T-dslviasat (bitte mal reinschauen danke)

Dieses Thema im Forum "Internet, lokale Netzwerke und Wireless Lan" wurde erstellt von Fatkiller[NBK], 04.06.2004.

  1. #1 Fatkiller[NBK], 04.06.2004
    Fatkiller[NBK]

    Fatkiller[NBK] Grünschnabel

    Dabei seit:
    13.05.2004
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Liebe Linuxaner

    Also ich habe t-dslviaSat nun unter Suse 9.0 zum laufen bekommen. Nur leider hat mein Bekannter nun gestern sehr kurzfristig seine Distribution zurück haben wollen, und ich hatte keine Zeit mehr mir eine copie zumachen. SO

    Heute neue Suse gekauft die 9.1 mit kernel 2.6.4-52-default, Kde 3.2.1
    Ich, neues Sytem drauf gemacht und nun gehts los

    Also habe es noch net geschafft, meine ATI 9700 Pro zum laufen zu bringen (mit 3d beschleunigung) vieleicht kann mir da ja auch einer helfen, ist aber nicht soooo dringend.

    wichtiger ist es für micht T-DSL via Sat auch unter Suse 9.1 zum laufeb zu bringen. Ich zeige hier mal meine schritte auf dir ich ausführe
    und Ihr sagt mir dann bitte wo mein fehler ist

    Dvb- Karte ist eine Hauppauge Nexus-s ohne CI und cam


    als ersten schritt dvbtune 0.3-428 (original von suse)

    linux:~ # dvbtune -c 0 -f 10773250 -p H -s 22000 -n 253
    Using DVB card "STV0299/TSA5059/SL1935 based"
    tuning DVB-S to L-Band:28458, Pol:H Srate=22000000, 22kHz=off
    polling....
    Getting frontend event
    FE_STATUS: FE_HAS_SIGNAL FE_HAS_LOCK FE_HAS_CARRIER FE_HAS_VITERBI FE_HAS_SYNC
    Bit error rate: 8192
    Signal strength: 48961
    SNR: 55353
    FE_STATUS: FE_HAS_SIGNAL FE_HAS_LOCK FE_HAS_CARRIER FE_HAS_VITERBI FE_HAS_SYNC
    Failed to open DVB NET DEVICElinux:~ #

    Das ist das ergebnis
    also wurde das device nicht geöffnet (mann bin ich intelligent) :-)

    mit dvbtune 0.5 würde es gehen. Siehe unten

    linux:~ # /home/fatkiller/test/dvbtune-0.5/dvbtune -c 0 -f 10773250 -p H -s 22000 -n 253
    Using DVB card "STV0299/TSA5059/SL1935 based"
    tuning DVB-S to L-Band:1073954040, Pol:H Srate=22000000, 22kHz=off
    polling....
    Getting frontend event
    FE_STATUS: FE_HAS_SIGNAL FE_HAS_LOCK FE_HAS_CARRIER FE_HAS_VITERBI FE_HAS_SYNC
    Event: Frequency: 10774179
    SymbolRate: 22000000
    FEC_inner: 5

    Bit error rate: 62464
    Signal strength: 49882
    SNR: 55590
    FE_STATUS: FE_HAS_SIGNAL FE_HAS_LOCK FE_HAS_CARRIER FE_HAS_VITERBI FE_HAS_SYNC
    Successfully opened network device, please configure the dvb interface


    als nächstes
    linux:~ # ifconfig -a dvb0_0
    dvb0_0 Link encap:Ethernet HWaddr 00:01:00:00:00:00 (von mir geändert)
    BROADCAST NOARP MULTICAST MTU:4096 Metric:1
    RX packets:0 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
    TX packets:0 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
    collisions:0 txqueuelen:1000
    RX bytes:0 (0.0 b) TX bytes:0 (0.0 b)


    linux:~ #
    die nächsten Schritte sind dann
    ifconfig dvb0_0 192.168.0.99 (zuweisung der IP Adresse)
    ifconfig dvb0_0 hw ether >mac-adresse< (ich habe hier die richtige adresse eingegeben)

    wenn ich dann nach wolles Hotow
    tcpdump -ni dvb0_0 eingebe passiert folgendes

    linux:~ # tcpdump -ni dvb0_0
    tcpdump: verbose output suppressed, use -v or -vv for full protocol decode
    listening on dvb0_0, link-type EN10MB (Ethernet), capture size 96 bytes


    und das ist alles. Bei suse 9.0 war da bedeutend mehr zu sehen auch wenn die firewall an war und instaliert war

    dann mit Strg+c abegbrochen und nun steht da
    0 packets captured
    0 packets received by filter
    0 packets dropped by kernel

    also das heist doch dass ich nichts empfangen habe oder ????

    so nu geht weiter

    pptp ses.hsi.astra-net.com debug user >mein name< mru 1452 mtu 1452 (ich weis bebug brauche ich nicht)

    ich weiss man muss online sein oder Dod eingestell haben
    da passiert dann dieses (ps. habe laut wolles how to dann noch dementsprechen die pap und chap.secrets bearbeitet)

    linux:~ # pptp ses.hsi.astra-net.com debug user fatkiller mru 1452 mtu 1452
    using channel 2
    Using interface ppp0
    Connect: ppp0 <--> /dev/pts/56
    sent [LCP ConfReq id=0x1 <mru 1452> <asyncmap 0x0> <magic 0xd37f3677> <pcomp> <accomp>]
    rcvd [proto=0x506c] 75 67 69 6e 20 2f 75 73 72 2f 6c 69 62 2f 70 70 70 64 2f 32 2e 34 2e 32 62 31 2f 72 61 64 69 75 ...
    Discarded non-LCP packet when LCP not open
    sent [LCP ConfReq id=0x1 <mru 1452> <asyncmap 0x0> <magic 0xd37f3677> <pcomp> <accomp>]
    rcvd [LCP ConfAck id=0x1 <mru 1452> <asyncmap 0x0> <magic 0xd37f3677> <pcomp> <accomp>]
    rcvd [LCP ConfAck id=0x1 <mru 1452> <asyncmap 0x0> <magic 0xd37f3677> <pcomp> <accomp>]
    rcvd [LCP ConfReq id=0x1 <asyncmap 0x0> <auth chap MD5> <magic 0x87fd883d> <pcomp> <accomp>]
    sent [LCP ConfAck id=0x1 <asyncmap 0x0> <auth chap MD5> <magic 0x87fd883d> <pcomp> <accomp>]
    sent [LCP EchoReq id=0x0 magic=0xd37f3677]
    rcvd [CHAP Challenge id=0x1 <0660fc6cabfa1f1e21be6a05f27bc841e5f5bb>, name = "g2hsig03"]
    sent [CHAP Response id=0x1 <4eda07741144e6d426de8040aa2fb64c>, name = "mein name"] hier wurde von mir geändert
    rcvd [LCP EchoRep id=0x0 magic=0x87fd883d]
    rcvd [CHAP Success id=0x1 "Welcome to g2hsig03."]
    CHAP authentication succeeded: Welcome to g2hsig03.
    sent [CCP ConfReq id=0x1 <deflate 15> <deflate(old#) 15> <bsd v1 15>]
    sent [IPCP ConfReq id=0x1 <compress VJ 0f 01> <addr 0.0.0.0>]
    rcvd [CCP ConfReq id=0x1 <deflate 15> <deflate(old#) 15> <bsd v1 15>]
    sent [CCP ConfAck id=0x1 <deflate 15> <deflate(old#) 15> <bsd v1 15>]
    rcvd [IPCP ConfReq id=0x1 <compress VJ 0f 01> <addr 212.56.240.59>]
    sent [IPCP ConfAck id=0x1 <compress VJ 0f 01> <addr 212.56.240.59>]
    rcvd [CCP ConfAck id=0x1 <deflate 15> <deflate(old#) 15> <bsd v1 15>]
    Deflate (15) compression enabled
    rcvd [IPCP ConfNak id=0x1 <addr 172.24.128.78>]
    sent [IPCP ConfReq id=0x2 <compress VJ 0f 01> <addr 172.24.128.78>]
    rcvd [IPCP ConfAck id=0x2 <compress VJ 0f 01> <addr 172.24.128.78>]
    local IP address 172.24.128.78
    remote IP address 212.56.240.59
    Script /etc/ppp/ip-up started (pid 7800)
    Script ?? finished (pid 7778), status = 0x0
    Script /etc/ppp/ip-up finished (pid 7800), status = 0x0

    also schien die vebindung und der login geklapt zu haben

    wenn ich jetzt ifconfig ein gebe kommt dieses

    dvb0_0 Link encap:Ethernet HWaddr <meine mac adresse>
    inet addr:192.168.0.99 Bcast:192.168.0.255 Mask:255.255.255.0
    inet6 addr: fe80::2d0:5cff:fe21:ea29/64 Scope:Link
    UP BROADCAST RUNNING NOARP MULTICAST MTU:4096 Metric:1
    RX packets:0 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
    TX packets:0 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
    collisions:0 txqueuelen:1000
    RX bytes:0 (0.0 b) TX bytes:0 (0.0 b)


    ippp0 Link encap:Point-to-Point Protocol
    inet addr:62.227.95.116 P-t-P:193.158.135.213 Mask:255.255.255.255
    UP POINTOPOINT RUNNING NOARP DYNAMIC MTU:1500 Metric:1
    RX packets:67 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
    TX packets:71 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
    collisions:0 txqueuelen:30
    RX bytes:4989 (4.8 Kb) TX bytes:5706 (5.5 Kb)

    lo Link encap:Local Loopback
    inet addr:127.0.0.1 Mask:255.0.0.0
    inet6 addr: ::1/128 Scope:Host
    UP LOOPBACK RUNNING MTU:16436 Metric:1
    RX packets:406 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
    TX packets:406 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
    collisions:0 txqueuelen:0
    RX bytes:26360 (25.7 Kb) TX bytes:26360 (25.7 Kb)

    ppp0 Link encap:Point-to-Point Protocol
    inet addr:172.24.128.78 P-t-P:212.56.240.59 Mask:255.255.255.255
    UP POINTOPOINT RUNNING NOARP MULTICAST MTU:1452 Metric:1
    RX packets:6 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
    TX packets:7 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
    collisions:0 txqueuelen:3
    RX bytes:253 (253.0 b) TX bytes:936 (936.0 b)

    und das device ppp0 wurde auch erstellt


    und nun muss ich laut wolles howto das routing änderen das mache ich dann so

    route add ses.hsi.astra-net.com dev ippp0
    route del default
    route add default ppp0

    und nun müsste es eigentlich klappen oder ????

    leider aber nicht , es scheint als ob er den connect zum VPN abbricht (zumindest kann ich in dem befehlsfester wieder eingaben machen)

    am ende steht dann

    Modem hangup
    Connection terminated.
    Connect time 2.7 minutes.
    Sent 184468848 bytes, received 253 bytes.
    Terminating on signal 15.
    Connect time 2.7 minutes.
    Sent 184468848 bytes, received 253 bytes.

    und das erscheint mir doch a bissel viel in der kurzen zeit :-) wäre schön wenn so wäre.

    so jetzt gibst da ja noch szap (habe mit scan, das bei DVB-apps-1.1.0 meine channels.conf generiert und auch da hin gemacht wos hingehört)
    szap -i (für den interaktiven modus) und gebe dann T-DSL VPN 1 (im channels.conf zu finden T-DSL VPN 1:10773:h:0:22000:0:0:7553)
    und nu versuche ich es mit dvbnet, nur muss ich da dahinter noch PID eingeben, und ich weis nicht was da hingehört, muss ich da auch nochirgentwoe eine Mac adresse angeben, oder wie funktioniert das mit szap und dvbnet, mache aich das mit dem routing richtg ?????? ich weiss echt nimmer weiter, ach ja die DVB lade ich mit dem runlevel editor auf 2,3 und 5 also gleich von anfang an

    sorry für das lange posting. Aber ich wills endlich zum laufen bringen.... bitte helft mir einwenig auf die sprünge


    danke schon mal im vorraus

    In diesem sinne Fatkiller


    Ps. lsmod will ich hier jetzt nicht auch noch rein posten , nur wenn es jemand braucht
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

T-dslviasat (bitte mal reinschauen danke)

Die Seite wird geladen...

T-dslviasat (bitte mal reinschauen danke) - Ähnliche Themen

  1. Prob mit T-dslviasat

    Prob mit T-dslviasat: Ups :-)) Also ich habe ein Problem mit meine configuration der Hauppauge Nexus DVB-s Ich will einen VPN zugang ins internet, da ich den bei der...
  2. Umfrage: Computer Bild Linux Artikel (bitte auch posten)

    Umfrage: Computer Bild Linux Artikel (bitte auch posten): Hallo... In der aktuellen Computer Bild ist ein Artikel über Linux, von dem mich mal interessieren würde wie ihr ihn findet. ----------...
  3. Transparenter Squid Proxy (bitte hilfe!!)

    Transparenter Squid Proxy (bitte hilfe!!): Hallöchen alle zusammen, mein Proxy will einfach nicht! Hätte die Weiterleitung von Port 80 auf Port 3128 eingestellt.. geht jedoch nicht....
  4. Autostart datei debian (bitte helft einem noob)

    Autostart datei debian (bitte helft einem noob): debian-3.1 / 20050608 diese version ist auf meinem VServer und wollte halt das mein VServer wenn man ihn started das er den teamspeak server...