Systembackup erstellen

Dieses Thema im Forum "Linux OS" wurde erstellt von @->-, 12.01.2011.

  1. @->-

    @->- Guest

    Hallo, ich habe mal eine Frage an euch zu dem Thema Backup.

    Unter Windows nutze ich gerne Programme wie z.B von Paragon welches eine Kopie der Festplatte auf dvd/usb erstellt und mit welchem man ein System problemlos komplett wieder herstellen kann, auch wenn sich z.B der Datenträger ändert.

    Ich möchte nun von meinem System nachdem ich es komplett eingerichtet habe eine Sicherung anlegen. Also das komplette System nicht nur /home. Was gibt es hier für Möglichkeiten? Ist es möglich aus einem laufenden System heraus eine kopie der Daten anzufertigen oder geht das nur über ein Livesystem?

    Ich habe mir überlegt das ich einfach / komplett in ein Archiv packe und bei bedarf über ein Livesystem die Datenträger wieder vorbereiten kann um zum Schluss das Archiv einfach zu entpacken. Nach dem anpassen der fstab und installation des Bootloaders sollte das doch so gehen oder?

    Da wäre jetzt nur die Frage welches Archivformat würde sich eignen weil die Benutzerrechte ja erhalten bleiben müssen. Das Archiv sollte auch in Teilarchive (z.B 4 Gb pro Datei) aufgeteilt werden können.

    Habt ihr ein paar Tipps für mich wie ich das am besten machen könnte oder ob es schon fertige Lösungen gibt?

    Grüße
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 marcellus, 12.01.2011
    Zuletzt bearbeitet: 12.01.2011
    marcellus

    marcellus Kaiser

    Dabei seit:
    09.05.2007
    Beiträge:
    1.392
    Zustimmungen:
    0
    Wenn das ganze live sein soll kannst du einen lvm snapshot verwenden, vorausgesetzt du hast dein system auf einem lvm eingerichtet.

    Du brauchst natürlich keinen lvm snapshot, wenn du zfs/nilfs/btrfs verwendest, aber wer hat das schon?

    Dein backup kannst du mit dar machen, das unterstützt slices, gzip/bzip2/zlib komprimierung und differenzielle backups. Also ziemlich genau das, was du brauchst.

    E: du kannst natürlich auch mit tar und split arbeiten, aber das ist sicher nicht so komfortabel, wie dar
     
  4. #3 schwedenmann, 12.01.2011
    schwedenmann

    schwedenmann Foren Gott

    Dabei seit:
    18.11.2003
    Beiträge:
    2.635
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Wegberg
    Hallo

    Ich würde auch dasr empfehlen, daneben gibt es noch fsarchiver mit ähnlcihem Funktionsumfang (Komprimnierung, slices, Auschließen von Verzeichenissen oder Dateiformaten vom Archiv). Das geht nat. alles per Livesstem, also nicht vom alufenden System.

    Oder wendest dd in Verbindung mit gzip an



    mfg
    schwedenmann
     
  5. #4 gropiuskalle, 12.01.2011
    gropiuskalle

    gropiuskalle terra incognita

    Dabei seit:
    01.07.2006
    Beiträge:
    4.857
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Mein Backup-System schließt sowohl schlichtes Kopieren als auch das Erstellen von Images ein. Die /-Partition sichere ich als Image via →Clonezilla, welches ich schon oft empfohlen habe. Ein Beispiel aus der Praxis: 15GiB große /-Partition zu etwa 80% belegt, das Ganze wird (per default mit gzip, wenn ich mich richtig erinnere) auf 4.7GiB komprimiert, die Aktion dauert bei mir etwa 5 Minuten, die Wiederherstellung geht sogar noch etwas flotter (sofern unterstützt, sollte man die 64bit-Version verwenden). Clonezilla-Images lassen sich bei der Erstellung splitten. Man kann Clonezilla auch problemlos von einem USB-Stick oder ähnliches starten.

    Daten aus meinem /home sichere ich mittels rsync, wohl die beste Anwendung, wenn es um inkrementelle backups geht. Für rsync gibt es auch ein paar hübsche GUI-frontends wie z.B. →luckyBackup.
     
  6. @->-

    @->- Guest

    Besten dank für die Tipps. Habe mir jetzt Clonezilla angesehen das ist ganz nett. Denke das es für meine bescheidenen Zwecke aussreichend ist :)

    Grüße
     
  7. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. yai

    yai yet another idiot

    Dabei seit:
    22.01.2007
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    0
    ReaR ist nicht schlecht, das Recovery aber unbedingt testen :D
    rear.sourceforge.net
     
  9. yai

    yai yet another idiot

    Dabei seit:
    22.01.2007
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    0
Thema:

Systembackup erstellen

Die Seite wird geladen...

Systembackup erstellen - Ähnliche Themen

  1. Systembackup

    Systembackup: Hi, Benutze SL-12.2 Wie kann ich am besten ein komplettes Systembackup machen? Natürlich werden alle persönlichen Daten (~/*) 'gebackupt', das...
  2. Systembackup

    Systembackup: Aus der Windows-Welt kennt man ja diverse Möglichkeiten ein Backup der Installation auf CD/DVD zu machen und beim defekt einfach von CD/FD zu...
  3. Systembackups mit DVD-Rams

    Systembackups mit DVD-Rams: Hi@all Ich habe mir den LG 4163b zugelegt der unteranderem DVD-Rams unterstützt ,da ich gerne ein Systembackup machen wollte dachte ich mir...
  4. Systembackup auf DVD-RW

    Systembackup auf DVD-RW: Hi, habe mir endlich einen DVD +/- Brenner gegönnt und wollte heute morgen mein MDK9.2 darauf sichern. Leider kennt Drakebackup bisher nur...
  5. Wiederherstellen von überschriebenen Dokumenten auf debian samba

    Wiederherstellen von überschriebenen Dokumenten auf debian samba: Ich habe ein Problem. Vor Kurzem hat der Trojaner cryptologer einen Schaden eingerichtet. Glücklicherweise gab es eine Sicherung auf...