SUSE => virtualbox => WindowsXP & Office2003

Dieses Thema im Forum "SuSE / OpenSuSE" wurde erstellt von Sandra, 24.09.2008.

  1. Sandra

    Sandra Tripel-As

    Dabei seit:
    05.07.2007
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    0
    Hi...

    Ich habe mir heute eine virtualbox installiert um mein WindowsXP zu virtualisieren. Läuft hervorragend bis jetzt. ABER, wenn ich versuche Office2003 über die Box zu installieren gibt es Probleme. Einen Teil der CD kann ich problemlos installieren, andere Pakete nicht? Ich bekomme bei setup.exe die Fehlermeldung "keine gültige WIN32 Anwendung". Woran könnte das liegen.

    Gruß

    P.S.: Es handelt sich um eine Original CD.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Gast1

    Gast1 Guest

    Wahrscheinlich an einer kaputten CD, egal ob original oder nicht.

    Jedenfalls ist das zu > 99% kein Linux- sondern ein Windowsproblem.

    Greetz,

    RM
     
  4. #3 Kleinweich, 16.06.2009
    Kleinweich

    Kleinweich Tripel-As

    Dabei seit:
    27.03.2007
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe mehrere Original-CDs für WindowsXP, aber alles nur - soweit ich erkennen - kann solche mit "Rettungs-CDs". Sind das nicht kastrierte oder Halb-Versionen, die man für Virtualbox etc. gar nicht nutzen, d.h. installieren kann?
    Es scheint so zu sein, denn keine der WindowsXP-CDs wird von der Virtual-Software akzeptiert bzw. erkannt.
    Muss ich also eine Vollversion von Microsoft (oder ebay) kaufen, um WindowsXP (obwohl ich es für denselben PC legal laufen lassen könnte (virtuell)?
     
  5. daboss

    daboss Keine Macht für niemand!

    Dabei seit:
    05.01.2007
    Beiträge:
    1.294
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    sydney.australia.world
    Hm, weder richtiger Threat, der dafür aber uralt, noch hat das was mit Linux zu tun, würde ich sagen...

    Es gibt laut c't Wege, aus den kastrierten CD's brauchbare zu machen, einigermaßen legal. Genaueres weiß ich jetzt aber auch nicht mehr...

    Ausserdem ist das nicht wirklich legal, eine solche CD/Lizenz von einem anderen Rechner dafür zu nehmen, weil diese afair gebunden sind! (aber ianal)
     
  6. #5 Kleinweich, 16.06.2009
    Kleinweich

    Kleinweich Tripel-As

    Dabei seit:
    27.03.2007
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Es *geht* um Linux, nämlich um die Nutzung von Linux als Host für eine Virtualisierung und die Möglichkeiten die passende Form der Gastsoftware zu finden.

    Hinweise auf einen spezielleren Thread (gesucht - nicht gefunden) nehme ich natürlich gern entgegen. Dein Hinweis darauf, der Thread sei uralt - eine Kritik am Thread oder hast du lieber keine Themenbündelung? Also lieber lauter, lauter neue Threads ...

    Die Illegalität der Nutzung eines originalen WindowsXP auf dem Rechner auf dem es vorinstalliert war ... die vermutest du nur, oder?

    All in all: Keine Hilfe, sorry.
     
  7. #6 supersucker, 16.06.2009
    supersucker

    supersucker Foren Gott

    Dabei seit:
    21.02.2005
    Beiträge:
    3.873
    Zustimmungen:
    0
    Exakt.

    Total lächerlich, aber ist so.
     
  8. #7 Gast1, 16.06.2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 16.06.2009
    Gast1

    Gast1 Guest

    Immer erst meckern und nicht lesen, ein deutlicher Hinweis, wie es gehen könnte, stand doch schon da:

    Tante G wird 100%ig etwas dazu ausspucken (nein, ich werde jetzt nicht suchen).

    Das Ganze setzt aber ein laufendes (IIRC das selbe System, welches mit dieser kastrierten Version ausgeliefert wurde) Windows voraus, womit wir allerdings wieder bei der Legalität wären;

    - existiert dieses noch, dann muss man die echte Installation löschen, wenn man eine VM damit aufsetzen möchte

    - ist es nicht mehr vorhanden, dann hat sich die Lösung erledigt.

    Daß diese Frage nichts mit Linux zu tun hat ist ebenfalls Fakt, das Hostsystem spielt hierfür nicht die geringste Rolle, oder glaubst Du unter einem Windows-Host würde das auf magische Weise ohne ordentliches Installationsmedium funktionieren?
     
  9. #8 daboss, 16.06.2009
    Zuletzt bearbeitet: 16.06.2009
    daboss

    daboss Keine Macht für niemand!

    Dabei seit:
    05.01.2007
    Beiträge:
    1.294
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    sydney.australia.world
    Nein, es geht darum, in einer virtuellen Umgebung ein Windows zu installieren.

    Wo habe ich das gesagt? Ich habe gesagt, das das Windows (in dem Fall) an den Rechner gebunden ist, und du somit das nicht auf einem anderen nutzen darfst (AFAIR darf man solche "Lizenzen" jedenfalls nicht gesondert verkaufen) Zusätzlich/parallel nutzen darf man so ein Windows schon 5mal nicht (das auf jeden Fall, und das gilt auch für jede "normale" Windows-Version, soweit ich weiß). Das dein aktuell laufendes Windows illegal rennt, hab ich nie behauptet!

    /Edit: Trotz deiner netten Art noch ein Tipp: Jeder XP-Key funktioniert mit jeder XP-CD. Also falls du einen gültigen/legalen Productkey hast, kannst du von jeder belieben richtigen CD aus dein Windows installieren. (Mit der Einschränkung, glaub ich, das Professional-Keys nur mit Prof-CDs und Home-Keys nur mit Home-CDs funktionieren). Aber auch hier gilt: Das Windows, zu dem der Key gehört, den du eigeben wirst, darf nicht zusätzlich/parallel wo anders laufen, also nicht gleichzeitig auf deinem realen und dem virtuellen Rechner installiert sein.
     
  10. #9 Kleinweich, 26.06.2009
    Kleinweich

    Kleinweich Tripel-As

    Dabei seit:
    27.03.2007
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Sorry, mein erster Kommentar ist falsch rübergekommen. War nicht bös' gemeint, ich fühlte mich missverstanden. Vielleicht war ich auch schlecht gelaunt - ich weiß es nicht mehr.
    Aber wenn man so "begrüßt" wird:

    "Hm, weder richtiger Threat, der dafür aber uralt, noch hat das was mit Linux zu tun, würde ich sagen..."

    läuft einem schon mal die Galle über, wie meine Oma noch sagte.

    Zur rechtlichen Lage fand ich das Folgende:
    http://www.afs-rechtsanwaelte.de/urteile/artikel05-unbundling-oem-software.php

    Mit anderen Worten: Es *ist* legal, wenn ich mein OEM-WindowsXP für die Virtual Machine nutzen würde. Das Microsoft-Kleingedruckte ist für deutsche Käufer irrelevant *und* das deutsche Urhebergesetz würde sogar dann, wenn es doch relevant wäre, dieses wiederum aushebeln.

    Und natürlich es kein 100 % unmittelbares Linux-Thema; aber zu 100 % interessant für fast alle Linux-Nutzer bzw. Interessierten ("kann ich da meine Windows-Programme noch nutzen?") - wollt ihr da haarfein einen Unterschied machen? Aber lassen wir das. Wohl besser.
     
  11. Gast1

    Gast1 Guest

    Richtig, nur eben _entweder_ auf _einer_ echten Maschine _oder_ in _einer_ virtuellen Maschine, nicht mehr und nicht weniger.

    Meine Rede (siehe Post 7).
     
  12. #11 Kleinweich, 13.07.2009
    Kleinweich

    Kleinweich Tripel-As

    Dabei seit:
    27.03.2007
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
  13. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. Mairos

    Mairos Doppel-As

    Dabei seit:
    28.02.2004
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    0
    Übrigens läuft Office 2007 bei mir hervorragend per Wine. Ich könnte mir vorstellen, dass es sich mit Office 2003 ähnlich verhält.
     
  15. Matz

    Matz Foren As

    Dabei seit:
    06.01.2006
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    ich habe am Anfang auch versucht meine gewohnten Programme von Windows unter Linux zu nutzen. Ist aber wirklich Unsinn. Was das Officepaket angeht, das wird prima durch OpenOffice aufgefangen.
    Grafik ganz hervorragend durch Gimp usw.
    Ich habe Windows installiert und Linux. Mittlerweile benutze ich Windows nur als "Spielprogramm", dann boote ich eben Windows. Aber bisher konnte ich alles mit Linux lösen (natürlich nur durch die klasse Hilfe hier im Forum).
    Wenn Du es auch so machst, dann tauchen auch keine Lizensprobleme auf.
    Gruß, Matz
     
Thema:

SUSE => virtualbox => WindowsXP & Office2003

Die Seite wird geladen...

SUSE => virtualbox => WindowsXP & Office2003 - Ähnliche Themen

  1. SUSE 13.2 Bumblebee dual monitor

    SUSE 13.2 Bumblebee dual monitor: Folgendes Problem: weder am VGA noch HDMI-Ausgang ist ein Signal für den Beamer vorhanden. Rechner: Lenovo Z70 SUSE 13.2 Kernel...
  2. Suse: Tomas Di Giacomo wird neuer CTO

    Suse: Tomas Di Giacomo wird neuer CTO: Suse hat seinen Vorstand um Dr. Tomas Di Giacomo erweitert, der als Chief Technology Officer ab sofort dem Unternehmen angehört. In der neu...
  3. OpenSuse Conference vom 22. bis 26. Juni in Nürnberg

    OpenSuse Conference vom 22. bis 26. Juni in Nürnberg: Zum mittlerweile achten Mal findet die OpenSuse Conference statt. In diesem Jahr wird sie vom 22. bis 26. Juni in Nürnberg abgehalten. Der Call...
  4. OpenSuse Conference vom 22. bis 26. Juni in Nürnberg

    OpenSuse Conference vom 22. bis 26. Juni in Nürnberg: Zum mittlerweile achten Mal findet die OpenSuse Conference statt. In diesem Jahr wird sie vom 22. bis 26. Juni in Nürnberg abgehalten. Der Call...
  5. Suse veröffentlicht OpenStack Cloud 6

    Suse veröffentlicht OpenStack Cloud 6: Mit Suse OpenStack Cloud 6 können Unternehmen private Clouds mit geringem Aufwand aufsetzen. Die Distribution beruht auf Suse Enterprise Linux und...