Suse/Unix neuling hat allgemeine fragen

Dieses Thema im Forum "SuSE / OpenSuSE" wurde erstellt von mousemaster, 12.12.2005.

  1. #1 mousemaster, 12.12.2005
    mousemaster

    mousemaster Grünschnabel

    Dabei seit:
    12.12.2005
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    hallo leute,
    also ich hab nun seit ca 1 woche suse 9.3 intstalliert und hab damit meinen ersten kontakt zur unix welt hergestellt hab bisher nur mit ms-windows und mit mac os X gearbeitet...
    der erste eindruck ist auf jeden fall schonmal sehr gut möchte ich sagen, der kde is sehr benutzerfreundlich und komfortabel - astrein ! die installation ging dank yast ohne probleme... und ich habs auf anhieb geschafft suse mit dem windows rechner zu vernetzen so dass ich mit dem suse über ms ins internet kann... geht noch net anders weil wlan... hab nur ein empfangsteil... aber des passt scho so... die gschwindigkeit is einwandfrei...

    so, nachdem ich nun kurz erklärt hab wie neu ich in der linux welt bin föhn ich euch mal ein paar fragen ins ohr...

    also wie is des mit viren bei suse ?? is ein virenscanner zwingend erforderlich ? das bequemste war bisher macosX dort hatte ich bisher nie probleme mit solchen gschichten.... meinen recherchen zufolge gibts dafür bislang nur nen "testwurm" ... der aber net gscheid funktioniert...

    bei windows weiss man es ja...

    bei linux weis ich noch gar nix !
    dann gleich mal die nächste frage... wie kann man bei suse 9.3 den stystemstart etwas beschleunigen ? hab ein bischen im in den "runleveln" nachgelesen... aber hat sich fast alles so angehört als bräuchte man das alles... - den druckerdienst hab ich abgeschaltet weil ich keinen drucker hab...

    is bei suse 9.3 eine kleine entwicklungsumgebung dabei ? ich will keine großen sachen bauen aber bei ms und mac hab ich mich jeweils ein wenig mit programmierung befasst und das hat mir ziehmlich geholfen die zusammenhänge im betriebssystem zu verstehen bzw. dessen aufbau...

    ok ich glaub des wars erstmal... hab ich mit suse als einsteiger die richtige wahl getroffen ?

    ich weiß ich bin sehr neugierig und es sind sicher auch dämliche fragen dabei... aber ich bin der totale neuling und hab die türe in die linux welt hat grad mal nen kleinen spalt aufgemacht....

    als reiner anwender mögchte ich nicht stehen bleiben und nur an der oberfläche kratzen obwohl ich sagen muss dass man bei diesem system gleich merkt dass daran mit totalem ergeiz gearbeitet wurde - absolut faszienierend ! millionenfachen respekt an alle die daran mitgewirkt haben kann man nur sagen.... ich hoffe mir gelingt der umstieg von ms zu linux komplett.... zocken is nicht mein ding und deshalb denke ich müsste ich in naher zukunft auch ohne ms auskommen ! - es lebe die freiheit :-))))

    und danke an jeden der mit tips zum einstieg geben kann !
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. devilz

    devilz Pro*phet
    Administrator

    Dabei seit:
    01.05.2002
    Beiträge:
    12.244
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    hi, erstmal willkommen im forum ;)

    eigentlich kannst du das thema viren vergessen. es gibt zwar rootkits (sowas wie trojaner) aber noch zu selten.
    ich denke mit der verbreitung werden auch die probleme steigen, aber nicht so extrem wie unter dem anderen bekannten system ;D

    naja, die runlevel kannst du noch etwas anpassen, aber viel mehr wirst du da nicht rausholen.

    was für eine entwicklungsumgebung suchst du denn ? reicht dir kdevelop ?

    nicht nur als einsteiger ;)
     
  4. #3 Graf_Ithaka, 12.12.2005
    Graf_Ithaka

    Graf_Ithaka Routinier

    Dabei seit:
    29.01.2005
    Beiträge:
    487
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Steiermark nahe Graz
    hallo mousemaster,

    also erstmal willkommen in der *nix - community, schoen, dass du den Schritt von MS zur OpenSource Welt wagst ;)

    Also grundsätzlich ist ein Virenscanner unter Linux nicht nötig, da du als normaler Benutzer auf Systemdateien und viele Konfigurationsdateien sowie Prozesse keinen Einfluss hast, daher koennte ein enventueller Virus (oder Konsort) keinen Schaden anrichten solange du nicht als root arbeitest!

    unnötige daemons abzuschalten, oder das Drucksystem nicht zu starten ist schon ein guter Anfang, desweiteren könntest du wenn du dich einmal ins System eingelebt hast, einen eigenen Kernel kompilieren, den du auf dein System abstimmst und der unnötige Module und Treiber, etc nicht mehr enthält. (Die "großen" Distributionen wie auch SuSe liefern viel im Standard-Kernel um groesstmoegliche Kompatibilitaet zu erreichen, zum Leidwesen der Bootgeschwindigkeit) Desweiteren kannst du auch einen alternativen Windowmanager verwenden, der sieht vielleicht im ersten Moment nicht so einfach aus wie KDE, aber das muss jeder für sich selbst wissen.

    Um ehrlich zu sein - ich bin kein SuSe User, aber mit meinen bescheidenen Programmen bin ich bisher mit einem einfachen Editor, wie zB vi und der GnuCompilerCollection (gcc) ausgekommen. Das sind beides Konsolentools, die einfach zu verstehen sind, uU ein wenig einlesen.

    Ja, Nein, sowas kann man nicht pauschal beantworten. Ja im Sinne SuSe ist einfach für den Umstieg, hat eine gute Hardwareerkennung und ist so populär, dass es viele Programme, HOWTO's und eine grosse Community gibt. Wenn du ein wenig vergleichen möchtest, kann ich dir Ubuntu, Mandriva, usw. vorschlagen.

    loeblich, ich wuensche dir, dass du gut mit deinem linux auskommst, ich selbst bin erst ein jahr dabei und kann ohne linux nicht mehr leben :)

    Ich hoffe ich konnte helfen!

    MfG,
    Graf_Ithaka

    EDIT: Mist, da war einer schneller ;) *fg*
     
  5. #4 mousemaster, 12.12.2005
    mousemaster

    mousemaster Grünschnabel

    Dabei seit:
    12.12.2005
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    danke !

    also erstmal vielen dank für den wirklich freundlichen empfang !
    zunächst fühle ich mich durch eure postings bestägt ersmal den richtigen schritt getan zu haben weil suse wohl die richtige wahl war... - als umsteiger findet man sich darin halt schnell zurecht finde ich...

    zur entwicklungsumgebung: also bei ms habe ich mit delphi gearbeitet des ist eine simple und sehr ausführliche umgebung .... so umfangreich muss die die ich hier suche gar net mal sein... unter mac habe ich realbasic verwendet das war schön handlich klein, beide waren zwar objektorientiert aber alles in allem hab ich mit denen ziehmlich schnell das betriebssystem kennengelernt bzw. dessen aufbau und zusammenhänge.... seither wähle ich eben für mich diesen weg wenn ich ein betriebssystem kennenlernen will.... weil ich dadurch einfach das gefühl habe viel zu lernen und zugleich evtl. produktiv zu sein.... also keine zeit nur durch lesen zu verschwenden, bzw. wenn ich lese kann ich es gleich anwenden....

    also vom kernel compilieren lass ich glaube ich erstmal die finge denn ich wüsste gar net wie ich bei linux den kernel überhaupt "anfasse" und wo ich über diesen etwas in erfahrung bringen kann...

    also schön wäre ne kleine entwicklungsumgebung bei der man sich nicht um das erzeugen von objekten groß kümmern muss.... objektorientiert...

    natürlich würd mich auch gleich interessieren wie es mit den scripten unter unix aussieht hab den befehl chmod schon erfolgreich für nen zweizeiler angewendet... nicht lachen :-) aber jeder fängt mal richtig klein an.... gibts irgendwo so ne art vocabel sammlung ?

    erstmal wieder vielen dank für eure hilfe !
    und ich kann es nur wiederholen - es ist fantstisch mit diesem system zu arbeiten... also mir gfällts ausgezeichnet gut !!
     
  6. #5 mousemaster, 12.12.2005
    mousemaster

    mousemaster Grünschnabel

    Dabei seit:
    12.12.2005
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    noch was vergessen

    was ist kdevelop ? wo kann man was drüber erfahren ?
    danke !
     
  7. #6 Graf_Ithaka, 12.12.2005
    Graf_Ithaka

    Graf_Ithaka Routinier

    Dabei seit:
    29.01.2005
    Beiträge:
    487
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Steiermark nahe Graz
    In dem Fall ist google immer eine gute Idee ;)

    Über kdevelop
    Homepage von kdevelop

    MfG,
    Graf_Ithaka
     
  8. #7 mousemaster, 12.12.2005
    mousemaster

    mousemaster Grünschnabel

    Dabei seit:
    12.12.2005
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    ähm

    ok tschuldigung - mein fehler... :-) war grad dermassen am schreiben, dass ich vergessen hab selbst mal bischen zu suchen... sorry...

    danke !
     
  9. #8 Sir Auron, 12.12.2005
    Sir Auron

    Sir Auron Routinier

    Dabei seit:
    26.04.2004
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    0
    Hi,
    willkommen in der Freiheit ;).
    Also, ich würde dir für den Anfang Gambas empfehlen, das ist ähnlich scheiße und leicht wie Objekt Pascal (Delphi /Kylix (für Linux)) (ich darf das sagen habe 3 Jahre lang damit gearbeitet (aber zum Glück die Hälfte wider vergessen ;)) oder VB.
    Ich würde mir das Buch "Unix Power Tools" besorgen (gibt es auch als e-book ;)) und den vi editor und c oder c++ mit dem intel compiler oder gcc verwenden. Außerdem lass dich bitte nicht dazu verleiten deine Programme unter GPL zu releasen, nimm lieber die BSD Lizenz.
    Außerdem sind diese grafischen Dinger wie Yast meistens ziehmlich groß, unpraktisch und nicht immer verfügbar, deshalb würde ich mir mal ein bisschen Wissen über Systemadministration ohne diese Dinger aneignen (z.B. wie installiere ich Software per Konsole oder ändere die Runlevels, etc.).

    So das war's von meiner Seite.
     
  10. theton

    theton Bitmuncher

    Dabei seit:
    27.05.2004
    Beiträge:
    4.820
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin, Germany
    Wenn du Delphi kennst, wirst du dich bestimmt ganz flink in Kylix einarbeiten. Das is zwar schon etwas aelter, is aber quasi das Gleiche wie Delphi 6.
     
  11. #10 mousemaster, 12.12.2005
    mousemaster

    mousemaster Grünschnabel

    Dabei seit:
    12.12.2005
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    thanks

    ok da hab ich ne menge zu tun....

    ich glaube so richtig gut wäre ein buch wie linux für dummies - oder ? kylix hab ich schon gelesen.... da muss ich nochmal danach suchen...

    ja die konsole, da fehlt mir auch noch soviel know how... eigentlich weiss ich gar net wie ich anfangen soll das system kennenzulernen vor allem die "innereien"
    also ich habs mir zumexperimentieren auf genügend rechner gespielt.... wenn ich was kaputt mache dürfte das kein problem sein... einer davon ist ein reines testsystem.... aber nur in den verzeichnissen rumklicken wirft mich nicht vor... ich will irgendwie mehr und weiss nicht wo ich anfangen soll.... klingt bestimmt total bescheuert aber ich bin extrem neugierig..... ich bräuchte irgendwas das mir den kern und dessen aufbauten näher bringt.... und wo man überall rumschrauben kann ohne dass alles gleich den bach runter geht.... ok mit der root kennung bin ich erstmal vorsichtig des weiss ich..... der root sollte wissen was er tut.... :-)
     
  12. theton

    theton Bitmuncher

    Dabei seit:
    27.05.2004
    Beiträge:
    4.820
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin, Germany
    Dann schau doch mal hier im Forum in die Buch-Rezensionen, da ist bestimmt einiges fuer dich dabei. :)
     
  13. #12 Sir Auron, 12.12.2005
    Sir Auron

    Sir Auron Routinier

    Dabei seit:
    26.04.2004
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    0
    Außerdem blendet das Ding solche Dumme gelben Werbebanner ein (ins Programm), dass die Software nur privat genutzt werden darf oder so (kann mich nicht mehr so genau erinnern, habe das mal auf SuSE Prof. 8 ausprobiert vor ein paar Jahren). Mein Frend meint Kylix funktioniert nicht auf 9.3 - zu alte libc(++) oder sowas (k.A., ob er recht hat, er ist noch nicht so Linux erfahren). Ich würde es aber auch nicht ausprobieren wollen, es sei denn du wirst von der Ausbildung/Schule/Job oder so dazu gezwungen, denn Gambas für den Anfang oder C++ später ist wirklich besser.

    Achso:
    http://www.freetechbooks.com/forum-8.html
    http://www.freetechbooks.com/forum-7.html
     
  14. theton

    theton Bitmuncher

    Dabei seit:
    27.05.2004
    Beiträge:
    4.820
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin, Germany
    Kylix funktioniert auf SuSE 9.3, wenn man vorher nen 'LD_ASSUME_KERNEL=2.4.20' ausfuehrt und die Banner, dass die Software unter der GPL steht (nix von wegen nur privat nutzen), werden nur bei der Open-Version eingeblendet.
    Ich will nicht abstreiten, dass C oder C++ zu lernen unter Linux sicherlich die bessere Alternative ist, aber Gambas, naja... wer's mag.
     
  15. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 mousemaster, 13.12.2005
    mousemaster

    mousemaster Grünschnabel

    Dabei seit:
    12.12.2005
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    weiss keinen titel...

    ok leute hm.... schlagt euch nicht :)
    also das delhpi wär schon interessant weil ich mich da schon auskenn aber für c spricht bei unix halt mehr... ich muss mal schauen ob ich was finde womit ich in c ein einfaches hello world zusammenbringe... dann seh ich ja obs was für mich ist...

    aber nichts desto trotz wenn jemand ne seite weiss die so nach dem motto unix für dummies aufgebaut ist - ich hätte da interesse dran... vor allem würde ich gerne mehr vokabeln für die konsole wissen wollen - die hilfe is mir fürn anfang noch bischen zu "unübersichtlich" ...

    danke leute...
     
  17. theton

    theton Bitmuncher

    Dabei seit:
    27.05.2004
    Beiträge:
    4.820
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin, Germany
    Ein (meiner Meinung nach) sehr gutes Buch zum Lernen von C findest du unter

    http://www.lnx-coderz.org/~theton/einf_in_c.pdf

    Damit habe auch ich vor Jahren mal C gelernt und kann es daher empfehlen. Es ist zwar schon einige Jahre alt, aber an der Sprache an sich hat sich ja nicht viel geaendert. Da es sich allgemein auf Unix-Systeme bezieht, lernst du auch gleich die Standards kennen.
     
Thema:

Suse/Unix neuling hat allgemeine fragen

Die Seite wird geladen...

Suse/Unix neuling hat allgemeine fragen - Ähnliche Themen

  1. Neuling im Forum

    Neuling im Forum: Hallo zusammen, mein Name ist Karl, ich bin vor kurzem 32 Jahre alt geworden und habe mich nach längerem Überlegen auch hier bei euch im Forum...
  2. Neuling mit einer Hacker Frage

    Neuling mit einer Hacker Frage: Guten Tag zusammen Ich las ein Buch, Underground: Die Geschichte der frühen Hacker-Elite. Völlig faszieniert davon stellte sich mir nun eine...
  3. Neuling braucht Hilfe bei Shellprogrammierung

    Neuling braucht Hilfe bei Shellprogrammierung: hey wollte mich in die Umgebung Shellskripte einarbeiten mein erstes Hindernis ist folgende Aufgabe: Ich soll ein einfaches Shellskript...
  4. windows und samba freigaben. neuling

    windows und samba freigaben. neuling: hallo, ich habe samba auf meiner nslu2 unter debian laufen. einstellungen nehme ich mit swat vor. es hängt an der nslu2 nur eine festplatte dran....
  5. Neuling bräuchte Hilfe zum Routiing

    Neuling bräuchte Hilfe zum Routiing: Hey Leute ! Ich habe auf meinem Server erfolgreich Debian / Webmin / Samba eingerichtet. Nun habe ich aber folgendes Problem : wlan0 ->...