SuSE und Debian Client an Windows Domäne anmelden?

Dieses Thema im Forum "SuSE / OpenSuSE" wurde erstellt von hitman, 06.07.2004.

  1. hitman

    hitman Jungspund

    Dabei seit:
    15.10.2003
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute,

    habe ein kleines problem und zwar möchte ich mit dem Linux Client (SuSE und Debian) an der Windows Domäne anmelden.

    Meine Frage ist wie ich das bewerkstelligen soll, diese Möglichkeit habe ich leider noch nicht durchgeführt!

    Über jede kleine Hilfe wäre ich sehr DANKBAR!

    MFG
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. hopfe

    hopfe Haudegen

    Dabei seit:
    01.04.2003
    Beiträge:
    733
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Aachen
    Wie anmelden?
    Willst du den benutzernamen von deinen PDC prüfen lassen, oder nur Zugriff auf die freigegeben Daten der Domäne haben?
     
  4. #3 marcelcedric, 06.07.2004
    marcelcedric

    marcelcedric GNU/Punk ;-)

    Dabei seit:
    29.01.2004
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    ${home}
    moin,

    Wie willst du den Linux Client einbinden? Einfach nur Zugriff auf die Freigaben? Soll er das Passwort von der Win2k Maschine kriegen? Soll dein LinuxPC sein Homeverzeichnis vom WIN2k Server in der Domaene bekommen?
    Fuer den einfachen Zugriff auf 'ne Freigabe reicht das:

    mfg
     
  5. hitman

    hitman Jungspund

    Dabei seit:
    15.10.2003
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Linux an Win Domäne anmelden

    Hallo hallo,

    vielleicht habe ich mich falsch ausgedrückt, aber der Fall ist wie folgt!

    1. Windows Domäne
    + ADS 2003
    + Benutzerkonto für XYZ ist vorhanden

    2. Linux Client
    + Linux Client an ADS 2003 anmelden

    hoffe das es etwas deutlicher ist.

    Habe es unter SuSE -->Yast-->Sambaclient versuch aber ich schaffe es nicht mich unter Windows anzumelden.

    eine andere Lösung habe ich noch nicht gefunden!
    MFG :frage: :frage:
     
  6. #5 hagbard, 07.07.2004
    hagbard

    hagbard Grünschnabel

    Dabei seit:
    06.07.2004
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    vienna
    wie reinhängen

    linux verträgt doch keine win profile ;)

    nein einerseits kannst du netzfreigaben über mount -t smbfs benutzen
    (optionen können gesetzt werden , diese entsprechen den win domänen optionen)
    (setze sie in die rc.local eventuell)

    berechtigungen übernehmen fällt mir nur der umweg über samba / winbind ein
     
  7. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 BennyFaMe, 11.01.2005
    BennyFaMe

    BennyFaMe Grünschnabel

    Dabei seit:
    11.01.2005
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Möchte mich auch an Win-Domäne anmelden

    Hallöchen zusammen....
    Ich habe das gleiche Problem. Ich möchte mich mit einem SUSE-Linux-Rechner an einer NT-Domäne anmelden. Das Anmelden soll den Sinn und Zweck haben, daß ich mich z.B. fürs Intranet nicht nochmal authentifizieren muss.
    Es geht jedenfalls nicht umbedingt um irgentwelche Desktop-Profile oder Freigaben. Hauptsächlich zur Authentifizierung im Netzwerk, da in unserem Firmen-Intranet diverse Seiten nur mit Benutzername und Paßwort zugänglich sind. Mit einem an der Domain angemeldeten Windows-Rechner brauche ich sozusagen nur beim Rechnerstart meine Benutzerdaten eingeben und kann dann ohne nochmalige Eingabe von Benutzername und Paßwort im Intranet lesen.

    Ich denke das gleiche Problem hat auch der Thread-Eröffner....

     
  9. #7 h2owasser, 11.01.2005
    h2owasser

    h2owasser Sxe Power User

    Dabei seit:
    07.12.2002
    Beiträge:
    491
    Zustimmungen:
    0
    Bedeutet das, auf dem Win-server läuft ein Proxy und eine Firewall ?
     
Thema:

SuSE und Debian Client an Windows Domäne anmelden?

Die Seite wird geladen...

SuSE und Debian Client an Windows Domäne anmelden? - Ähnliche Themen

  1. Welche Distri koennt Ihr empfehlen Suse - Ubuntu - Debian - Mandriva

    Welche Distri koennt Ihr empfehlen Suse - Ubuntu - Debian - Mandriva: Hallo zusammen ! Ich habe jetzt eine Zeit lang Vista getestet und habe nun genug von dem sch.... ! Nun moechte Ich mein Laptop gern mit Linux...
  2. Umsteiger von SuSE 10.1 auf Debian Etch

    Umsteiger von SuSE 10.1 auf Debian Etch: Hallo, der Umstieg auf Debian bringt ein paar Fragen mit sich. Nachdem ich debian erfolgreich über netinstall installiert habe und meine W-Lan...
  3. SuSe oder Debian für Server, Was ist schneller?

    SuSe oder Debian für Server, Was ist schneller?: Hallo, habe schon sied einer weile V-Server bei Strato gemietet. ---------- 10GB Festplatte 1500GB RAM 2,5MHZ Prozessor ---------- So, bin...
  4. Installation von Suse und Debian

    Installation von Suse und Debian: Hallo, da ich mich nicht entscheiden kann ob ich lieber Suse oder Debian installieren soll, und viele c't artikel sich überwiegend auf Suse...
  5. Festplatte wird bei Debian und SuSe -Installation nicht erkannt

    Festplatte wird bei Debian und SuSe -Installation nicht erkannt: Hallo, ich versuche momentan Debian 3.1 r1a zu installieren, allerdings scheitert es bei mir schon während der Installation. Es treten mehrere...