Suse Linux 9.1 und vmware

Dieses Thema im Forum "Installation & Basiskonfiguration" wurde erstellt von ahne, 19.09.2006.

  1. ahne

    ahne Grünschnabel

    Dabei seit:
    19.09.2006
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich bin leider völlig neu auf diesem Gebiet (Linux).

    Habe den neuesten vmware-player installiert und habe eine CD Suse Linux 9.1.

    Nunmehr möchte ich dieses Linux installieren, habe aber leider nicht die leiseste Idee was ich hierzu tun muss.

    Ich habe auf meinem Rechner derzeit installiert auf der Bootplatte:
    c: Win98
    d: WinXP Pro
    und eine leere Partition (10 GB) für eine 2. XP-Installation, die ich noch nicht durchgeführt habe.

    Ferner 3 weitere Festplatten, die für Backups, Dateien etc. eingebaut sind.

    Bitte wo finde ich eine Anleitung, was ich zu tun habe?

    Herzlichen Dank!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 damager, 19.09.2006
    damager

    damager Moderator

    Dabei seit:
    27.08.2003
    Beiträge:
    3.065
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Munich
    hallo und willkommen beim UB :winke:

    irgendwie ist mir deine fragestellung etwas unklar :think:
    willst du suse 9.1 (seeeehr alt) nun auf eine partition oder unter vmware installieren?
    sollte letzeres der fall sein hast du schon verloren. er nennt sich ja vmware-player und damit kannst du nur schon vorhandene vmware-images "abspielen" aber keine neuen erstellen. da brauchst du dann schon die vmware-workstation :]

    willst du das allerdings auf eine leere partition machen ...dann cd / dvd einlegen und der benutzerführung folgen :]

    btw: warum noch suse 9.1 und win98 benutzen?
     
  4. ahne

    ahne Grünschnabel

    Dabei seit:
    19.09.2006
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Danke!!!

    Also zu der "alten" Version: das hängt damit zusammen, dass auf einem Server in einem Betrieb, den ich mal mit administrieren soll, neu diese Version aufgespielt wurde, bzw. sogar 9.0. Daher wollte ich mir diese ansehen und "testen". 10 habe ich ebenfalls hier.

    Das mit dem Player wußte ich nicht.

    Kann ich nachträglich diese Linux Version installieren, ohne dass ich mein Win98 und XP gefährde? Wieviel Platz benötige ich dafür?
     
  5. #4 damager, 19.09.2006
    damager

    damager Moderator

    Dabei seit:
    27.08.2003
    Beiträge:
    3.065
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Munich
    du meinst jetzte eine reale installation auf ein der freien partitionen?
    grundsätzlich ist die empfehlung vorher immer die daten wiederherstellbar zu sichern :]

    klar kann man installation von linux parallel zu win98 und xp haben...man muss aber bei der partitionierung, dem evtl. resize der partitionen und der konfigirationen des bootmanagers schon wissen was man tut!
    ne volumenfrage ist so pauschal nicht zu benatworten ... je nach dem was du alles installieren willst.

    setzt du das beruflich ein? dann sollte die "paar" euro für die vmware-workstation drinnen sein :sly:
     
  6. ahne

    ahne Grünschnabel

    Dabei seit:
    19.09.2006
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Gute Antwort mit der Sicherung :) Klar!

    Was ich aber meinte war, muss ich vorher einen Bootmanager einbauen? Oder kann ich JETZT die Suse Linux Version installieren ohne meinen Bootblock zu zerstören? Jetzt heißt für mich, nachträglich, nachdem hier Win98 und XP-Pro installiert sind.

    Was für Vor- Nachteile habe ich mit der workstation?
     
  7. framp

    framp Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2006
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Was ich soweit denke verstanden zu haben:

    1) Du willst ein SuSE 9.0 unter VMWARE installieren (nicht native)
    2) Du willst VMWARE Player benutzen

    Kein Problem. Ich habe da mit 9.2 gemacht aber das sollte auch mit 9.0 tun. Allerdings solltest Du den VMWARE Server benutzen! Der PLAYER erlaubt nur fertige VMWARE Images laufen zu lassen und keine neuen Installationen vorzunehmen.
     
  8. ahne

    ahne Grünschnabel

    Dabei seit:
    19.09.2006
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Es sollte 9.1 sein.

    Ich habe mir die VM angesehen. Da gibt es so viele verschiedene.

    Vermutlich ist die Workstation die richtige, oder? Die ACE ist mir unklar wofür die sein soll. Aber da gibt es ja noch die Server etc.. Da blicke ich nimmer durch.

    Aber dennoch komme ich zurück auf meine andere Frage: Kann ich bedenkenlos auch die Suse Linux 9.1 ganz "normal" neben 98 und XP installieren? Zerstört dies meinen Bootblock o.ä.?
     
  9. #8 DennisM, 19.09.2006
    DennisM

    DennisM Moderator u. Newsposter

    Dabei seit:
    08.05.2004
    Beiträge:
    4.883
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    GER/NRW/Essen
    Nein, es wird nur ein Bootmanager installiert mit dem du auswählen kannst, welches Betriebsystem gestartet werden soll.

    MFG

    Dennis
     
  10. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 deadman, 20.09.2006
    Zuletzt bearbeitet: 20.09.2006
    deadman

    deadman Grünschnabel

    Dabei seit:
    13.09.2006
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hallo.

    Ich habe es selber zu Hause durch.

    Also erstmal zu VMware. Mit dem Player können nur VMX Datein abgespielt werden. Ich weiß das verschiedene Linuxdistris auch *.vmx Datein zum download anbieten(z.B. Damn Small Linux)
    Ach und selbst die Workstation kannst du erstmal 30 Tage kostenlos testen.

    So und nun zu der Linuxinstallation. Ich wäre da nicht so bedenkenlos, denn ich habe es bei meinen Kumpel selber durch. Er hatte erst XP und dann hat Linux draufgeprügelt und hat durch den Bootloader der Bootsektor von Windows zerschossen (weil er den Bootloader falsch installiert hat). Ich habe es dann nochmal retten können.

    Also wenn du ein starken Rechner hast und Linux erstmal nur testen willst, dann nehm die 30 Tage Version von VMWare und ein Linux.

    Hier ist auch eine super Anleitung:
    http://www.wintotal.de/Artikel/multiboot/multiboot.php
     
  12. #10 framp, 20.09.2006
    Zuletzt bearbeitet: 21.09.2006
    framp

    framp Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2006
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Willst Du nun ein Linux native oder unter VMWARE installieren?

    Im letzteren Falle geht das ganz einfach:

    1) VMWARE server unter Deinem XP installieren
    2) VMWARE Server starten und eine Platte mit 10 GB irgendwo unter XP anlegen
    3) Die SuSE CD einlegen
    4) Das VMWARE Image unter XP starten
    5) SuSE im VMWARE installieren

    that's it

    Kein Bootmanager Problem, keine Konflikte mit XP und Linux ...

    In irgendeinem Forum gab es mal jemanden der stellte Fragen zu Winlux das von einer Zeitschrift auf einer beiliegenden CD angepriesen wurde - und das war nicht anderes als ein fertiges VMWARE Image mit installiertem SuSE Linux. Also im WIndows ein liNUX. Ist es das was Du suchst?
     
Thema:

Suse Linux 9.1 und vmware

Die Seite wird geladen...

Suse Linux 9.1 und vmware - Ähnliche Themen

  1. Suse Linux Enterprise Server for SAP freigegeben

    Suse Linux Enterprise Server for SAP freigegeben: Der Linux-Anbieter Suse hat die neue Version des Suse Linux Enterprise Server for SAP Applications veröffentlicht. Die neue Version basiert auf...
  2. Suse Linux Enterprise 12 SP1 erweitert Hardware-Unterstützung

    Suse Linux Enterprise 12 SP1 erweitert Hardware-Unterstützung: Suse hat das erste Service Pack für Suse Linux Enterprise 12 veröffentlicht. Mehr als ein Jahr nach der Freigabe von Suse Linux Enterprise 12...
  3. Suse Linux Enterprise 11 SP4 verbessert Sicherheitsfunktionen

    Suse Linux Enterprise 11 SP4 verbessert Sicherheitsfunktionen: Suse hat das mittlerweile vierte Service Pack für Suse Linux Enterprise 11 veröffentlicht. Die neue Ausgabe liefert erweiterte...
  4. SUSE Linux Enterprise 12 unterstützt 64-Bit-ARM-CPUs

    SUSE Linux Enterprise 12 unterstützt 64-Bit-ARM-CPUs: Der Nürnberger Linux-Distributor SUSE hat sein Partner-Programm ausgeweitet und angekündigt, acuh 64-Bit-ARM-Prozessoren mit SUSE Linux Enterprise...
  5. Docker in Suse Linux Enterprise Server 12 nun vollständig unterstützt

    Docker in Suse Linux Enterprise Server 12 nun vollständig unterstützt: Der Linux-Distributor stellt eine vollständige Implementierung der Container-Software Docker für den im Oktober 2014 erschienenen Suse Linux...