Suse Linux 9.0 auf Notebook ohne cd-laufwerk Installiern

Dieses Thema im Forum "Installation & Basiskonfiguration" wurde erstellt von mic_uli, 22.06.2006.

  1. #1 mic_uli, 22.06.2006
    mic_uli

    mic_uli Jungspund

    Dabei seit:
    22.06.2006
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    hallo,
    ich würde gern auf einem alten Notebook Suse Linux 9.0, was ich auf cd habe installieren. Das Problem dabei nur ist, daß das Notebook kein cd-Laufwerk hat und sich auch keines einbauen läßt, aufgrund eins Einschubfaches und ein neues Einschubfach mit cd-laufwerk einfach viel zu teuer ist. Wie schaff ich es nun Linux von der cd auf das notebook zu kriegen? Das Notebook hat übrigens Phoenix Bios V3.00L11, besteht da die möglichkeit ein externes cd-laufwerk anzuschließen (USB) von dem gebootet wird oder kann ich irgendwie in dos USB treiber installiern und dann so auf ein externes laufwerk zugreifen?
    :hilfe2:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. theton

    theton Bitmuncher

    Dabei seit:
    27.05.2004
    Beiträge:
    4.820
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin, Germany
    Besorge dir irgendwo (zur Not leihweise) ein externes CD-Laufwerk, erstelle dir Boot-Disketten (der Laptop hat doch hoffentlich ein Diskettenlaufwerk) und starte damit die Installation.
     
  4. #3 cannonballgray, 25.06.2006
    cannonballgray

    cannonballgray Eroberer

    Dabei seit:
    19.02.2006
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    brauchste kein externes laufwerk dafür!!!

    wenn du inet hast oder sowas in der richtung dann

    anleitung wie folgt:

    1. Server mit der entsprechenden distribution aussuchen, anpingen und ip adresse speichern/aufschreiben! (ich würde suse.inode.at nehmen, ein geiler/schneller http server)

    2. das verzeichnis genau aufschreiben!!! fängt bei suse.inode.at mit /pub an

    3. system booten und netzwerk installation anfangen...

    4. http installation wählen und die angeforderten daten eintippen, also ip glaub ich (oder eben halt die server adresse), verzeichnis.. mehr muss man glaub ich da nich mehr machen... habs schon länger nich mehr gemacht...

    5. installieren!fertig
     
  5. #4 factorx, 25.06.2006
    factorx

    factorx Tripel-As

    Dabei seit:
    12.10.2005
    Beiträge:
    227
    Zustimmungen:
    0
    Die interessantere Frage ist erstmal:
    Wie bringe ich mein System überhaupt dazu, zu booten, wenn man keine bootfähige CD einlegen kann? ;)

    Ohne Diskettenlaufwerk geht es ansonsten nur noch über PXE. Wie genau das bei SUSE geht, musst du wohl den offiziellen Dokumentationen entnehmen.
     
  6. #5 damager, 25.06.2006
    damager

    damager Moderator

    Dabei seit:
    27.08.2003
    Beiträge:
    3.065
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Munich
    @cannonballgray
    wo soll er den eine "netzwerk installation" den auswählen wenn er von keinem medium booten kann die sowas anbietet?

    edit: factorx war nen tick schneller :]
     
  7. roBSch

    roBSch Mitglied

    Dabei seit:
    11.12.2005
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    gibt es die möglichkeit von usb zu booten?
     
  8. #7 damager, 25.06.2006
    damager

    damager Moderator

    Dabei seit:
    27.08.2003
    Beiträge:
    3.065
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Munich
    wenn das bios sowas kann ...ja :]
     
  9. theton

    theton Bitmuncher

    Dabei seit:
    27.05.2004
    Beiträge:
    4.820
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin, Germany
    Und woher soll dann dort der Installer kommen? Die wenigsten BIOS haben die Moeglichkeit direkt ueber das Netzwerk einen Installer zu laden. *anmerk* Die wollen da nen System booten und das muss erstmal auf dem angegebenen Server zur Verfuegung stehen. Da muss also ein Kernel und ein Installer-Image liegen, die von dem Rechner genutzt werden koennen und sowas findest du mit ziemlicher Sicherheit auf keinem Public-Server.
     
  10. #9 cannonballgray, 25.06.2006
    Zuletzt bearbeitet: 25.06.2006
    cannonballgray

    cannonballgray Eroberer

    Dabei seit:
    19.02.2006
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    ja.. man kann ja mal davon ausgehen, dass er eine möglichkeit hat ggf. über diskette booten kann.. oder anderes netzwerk o.ä.

    er hatte keinerlei spezifikationen bezüglich seiner config gemacht..

    deswegen booten über andere medien...

    ne!!!

    --nachtrag--

    booten von diskette!!! diskette wird er ja wohl haben leudde oder???? mal ernsthaft...!
     
  11. theton

    theton Bitmuncher

    Dabei seit:
    27.05.2004
    Beiträge:
    4.820
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin, Germany
    Nun, wenn er Floppy hat, sollte der Debian-Netinstaller tatsaechlich eine gute Wahl sein. SuSE auf einer scheinbar so alten Kiste halte ich nicht fuer sinnvoll, da es viel zu Ressourcen-fressend ist. Debian dagegen koennte (sofern genug RAM fuer den Installer vorhanden ist) problemlos funktionieren. http://www.debian.org/distrib/floppyinst
     
  12. #11 mic_uli, 26.06.2006
    mic_uli

    mic_uli Jungspund

    Dabei seit:
    22.06.2006
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    ja, floppy hat das Dingen schon noch :D
    ich würde nur trotzdem gerne das Linux von der CD irgendwie installiern. ?( sofern es sinn macht

    Ob man von USB Booten kann weiß ich nicht, es ist Phoenix Bios V3.00L11 drauf ?(


    "er hatte keinerlei spezifikationen bezüglich seiner config gemacht.." was möchtet ihr denn genau wissen?
     
  13. #12 damager, 26.06.2006
    damager

    damager Moderator

    Dabei seit:
    27.08.2003
    Beiträge:
    3.065
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Munich
    irgendwie stehe ich auf der leitung. du "willst" von cd installieren und hast aber kein laufwerk?
    was soll sinn machen? eine installation über ein nicht-vorhandenes cd-laufwerk? das ist leicht zu benautworten: nein! *scnr* ;)

    hast du die möglichkeit die ein usb-cdrom auszuleihen? das sehe ich als einzige möglichekeit wenn du von cd installieren willst ...aber auch keins einbauen willst.
     
  14. #13 mic_uli, 26.06.2006
    mic_uli

    mic_uli Jungspund

    Dabei seit:
    22.06.2006
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    mit ob es Sinn macht war gemeint, ob es überhaupt Sinn macht Suse Linux 9.0 zu installieren oder ob es besser ist wie oben angesprochen Debian zu installieren ?(
     
  15. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. theton

    theton Bitmuncher

    Dabei seit:
    27.05.2004
    Beiträge:
    4.820
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin, Germany
    Das kommt ganz auf die sonstige Leistung des Laptops an.
     
  17. #15 damager, 26.06.2006
    damager

    damager Moderator

    Dabei seit:
    27.08.2003
    Beiträge:
    3.065
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Munich
    man kann fast jede distribution entsprechend der hardware leistung und seinen anspüchen anpassen....bzw entsprechend paketiert installieren. soll sagen das man auch suse entsprechend "schlanker" installieren kann ... auch die aktuell 10.1 von suse könnte das. dazu braucht man etwas wissen was sich hinter welchen paketen verbirgt.

    als beispiel würde ich auf schwacherer hardware als windowmanager (grafische oberfläche) nicht kde installieren sonder eher fluxbox oder ice-wm.

    sinn macht jede distribution ... da du aber eher "nicht so erfahren bist" würde ich dir pers. von debian abraten ..denn dort muss man schon genauer wissen was man tut :]

    ...und eben von den eigenen ansprüchen ;)
     
Thema:

Suse Linux 9.0 auf Notebook ohne cd-laufwerk Installiern

Die Seite wird geladen...

Suse Linux 9.0 auf Notebook ohne cd-laufwerk Installiern - Ähnliche Themen

  1. Suse Linux Enterprise Server for SAP freigegeben

    Suse Linux Enterprise Server for SAP freigegeben: Der Linux-Anbieter Suse hat die neue Version des Suse Linux Enterprise Server for SAP Applications veröffentlicht. Die neue Version basiert auf...
  2. Suse Linux Enterprise 12 SP1 erweitert Hardware-Unterstützung

    Suse Linux Enterprise 12 SP1 erweitert Hardware-Unterstützung: Suse hat das erste Service Pack für Suse Linux Enterprise 12 veröffentlicht. Mehr als ein Jahr nach der Freigabe von Suse Linux Enterprise 12...
  3. Suse Linux Enterprise 11 SP4 verbessert Sicherheitsfunktionen

    Suse Linux Enterprise 11 SP4 verbessert Sicherheitsfunktionen: Suse hat das mittlerweile vierte Service Pack für Suse Linux Enterprise 11 veröffentlicht. Die neue Ausgabe liefert erweiterte...
  4. SUSE Linux Enterprise 12 unterstützt 64-Bit-ARM-CPUs

    SUSE Linux Enterprise 12 unterstützt 64-Bit-ARM-CPUs: Der Nürnberger Linux-Distributor SUSE hat sein Partner-Programm ausgeweitet und angekündigt, acuh 64-Bit-ARM-Prozessoren mit SUSE Linux Enterprise...
  5. Docker in Suse Linux Enterprise Server 12 nun vollständig unterstützt

    Docker in Suse Linux Enterprise Server 12 nun vollständig unterstützt: Der Linux-Distributor stellt eine vollständige Implementierung der Container-Software Docker für den im Oktober 2014 erschienenen Suse Linux...