Suse booten klappt nicht mehr?!

Dieses Thema im Forum "SuSE / OpenSuSE" wurde erstellt von Matz, 14.08.2009.

  1. Matz

    Matz Foren As

    Dabei seit:
    06.01.2006
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich arbeite jetzt schon einige Monate mit Suse 11.1, alles verlief prima. Vor ein paar Wochen konnte ich allerdings die Virtualbox nicht mehr starten. War nicht wichtig, also wars erstmal egal. Jetzt aber habe ich gesehen das ich gar nicht mehr wie bisher die openSUSE (default) boot sondern openSUSE (pae).

    Beim Versuch die (default) zu starten, stellte ich fest das der grafische Start nicht klappt, nur Konsole, und das meine Netzwerkkarte 2x eingetragen ist, wobei der erste Eintrag anscheinend mit WLan eingestellt ist und sich auch nicht entfernen lässt. Der 2. Eintrag ist nicht konfiguriert.

    Ich habe aber nicht (PAE) als Standard eingestellt. Was ist überhaupt PAE? Jedenfalls kann ich PAE starten, aber einiges wie eben Virtualbox oder auch PlayonLinux funktioniert nicht.

    Normalerweise würde ich jetzt sichern und neu installieren, so kenne ich das von Windows. Gibt es eine elegantere Lösung? Hat das etwas mit automatischen Updates zu tun oder weil ich etwas installiert habe?

    Falls Jemand einen Tip hat, danke. Gruß, Matz

    [​IMG]
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 tuxlover, 14.08.2009
    Zuletzt bearbeitet: 14.08.2009
    tuxlover

    tuxlover Der den Tux knuddelt

    Dabei seit:
    26.10.2005
    Beiträge:
    2.106
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    berlin
    der verwendete linux kernel für pae ist afaik für multiprozessoren. das wirst du sicherlich über nen update reingekriegt haben.

    einfach kernel-default auswählen bei yast .
     
  4. Matz

    Matz Foren As

    Dabei seit:
    06.01.2006
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    0
    Wow, so eine schnelle Antwort habe ich gar nicht erwartet! Danke.
    Aber - diese PAE Variante läuft ja, ich habe nur diese. Wenn ich da jetzt was ändere habe ich das Gefühl ich säge an dem Ast auf dem ich sitze?!
    Und wenn ich Default boote, dann klappt weder das Internet noch die grafische Oberfläche,
    Sax hilft mir da nicht weiter und bricht schon beim Test vor dem Speichern ab.
    Und da ist eigentlich alles richtig eingetragen, Monitor und Grafikkarte sind richtig, läuft trotzdem nicht.
    Gruß, Matz
     
  5. defcon

    defcon Kaiser
    Moderator

    Dabei seit:
    22.08.2005
    Beiträge:
    1.486
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bruchsal
  6. #5 Matz, 14.08.2009
    Zuletzt bearbeitet: 14.08.2009
    Matz

    Matz Foren As

    Dabei seit:
    06.01.2006
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    0
    ....danke für die Info, komisch, denn ich habe nur 2 GB installiert.

    Meine Frage ist eigentlich, wie bekomme ich die Version Default wieder in Gang? Ich habe alles probiert, Yast in der Konsole gestartet, Sax, aber alles klappt nicht.
    Ich bekomme die Netzwerkkarte nicht raus, löschen ist ausgegraut, bei Sax ist alles richtig eingetragen, kann aber den Test nicht aufrufen, bzw. speichern.
    Wozu auch, denn es ist ja alles richtig drin und klappt nicht.

    Falls man es nicht ändern kann, ich also neu installiere, dann mal gleich noch eine Frage. Ich habe Windows installiert und Suse.
    Ich möchte eigentlich aber auch Urbuntu mal testen, aber ich konnte es nicht installieren ohne den Bootmanager von Suse zu zerstören, bzw neu zu partitionieren.

    Wie gehe ich am besten vor?

    Wie bekomme ich Suse weg ohne meine Windowsinstallation nicht mehr booten zu können. Und dann zuerst Urbunto und danach Suse? Hat das schon mal jemand gemacht?
    Ist nicht wichtig, aber wenn ich wirklich neu installieren müsste, dann würde ich auch gern mal ne andere Distribution ansehen können, natürlich nicht ohne auf Suse verzichten zu müssen.

    Gruß, Matz
     
  7. defcon

    defcon Kaiser
    Moderator

    Dabei seit:
    22.08.2005
    Beiträge:
    1.486
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bruchsal
    CD/DVD rein, booten, und beim Partionieren einfach die Partitionen von SuSE benutzen (formatieren natürlich).

    In der menu.lst dann Windows eintragen, falls es nicht sogar automatisch erkannt wird.
     
  8. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Suse booten klappt nicht mehr?!

Die Seite wird geladen...

Suse booten klappt nicht mehr?! - Ähnliche Themen

  1. Wie kann ich SuSe wieder booten, nachdem ich den MBR repariert habe?

    Wie kann ich SuSe wieder booten, nachdem ich den MBR repariert habe?: Hallo :) Ich habe vor kurzem SuSe 11.1 als zweites Betriebssystem neben Vista auf meine externe Festplatte installiert. Mein System läuft auch...
  2. Suse 11.1 kommt nach smart upgrade und neubooten keine grafische Oberflaeche

    Suse 11.1 kommt nach smart upgrade und neubooten keine grafische Oberflaeche: Hallo, hab unter Suse 11.1 mittels smart einige Packete geupdatet, indem ich "smart upgrade" eingegeben habe und seitdem startet bei mir die...
  3. OpenSUSE 11.0 von Floppy booten?

    OpenSUSE 11.0 von Floppy booten?: Hallo zusammen, bisher habe ich, um mir den Ärger mit überschriebenen Multi-Bootern etc. zu ersparen, den boot-loader für SUSE auf eine Diskette...
  4. openSUSE 11 von USB-HDD booten

    openSUSE 11 von USB-HDD booten: Kann geschlossen werden...der Fehler lag am Bios (Festplatte zu groß).
  5. OpenSuse 10.3 WLAN automatisch beim booten starten

    OpenSuse 10.3 WLAN automatisch beim booten starten: Dieses HowTo beschreibt wie du unter OpenSuse 10.3 den WLAN Treiber so installiert das automatisch beim booten eine WLAN verbindung aufgebaut...