SUSE-ATI-Beryl-Konfusion

Dieses Thema im Forum "SuSE / OpenSuSE" wurde erstellt von gma, 17.08.2007.

  1. gma

    gma Grünschnabel

    Dabei seit:
    15.08.2007
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich habe alle Threads hier versucht abzuarbeiten, um ein Lösung für mein Problem zu erhalten, verliere aber ob der Vielfalt der relevanten Aspekte langsam den Überblick:

    Ich habe
    einen 64bit AMD-Rechner, aber
    das 32bit-SUSE 10.2 installiert (ich denke, da läuft mehr, oder macht sowas Probleme?)
    eine ATI X1550 mit
    den letzten fglrx-Treiber (8.40)


    Vorab: Beryl läuft irgendwie ganz gut unter einer XGL-Session (zumindest dafür, dass ich das jetzt seit einer Woche probiert habe, zum Laufen zu bringen).

    Das einzig dröge ist, dass die Windows beim Starten eines Programms ewig brauchen, bis sie da sind, dagegen ist z.B. das Öffnen eines weiteren Fensters einer bereits gestarteten Anwendung recht schnell), allerdings nicht nur unter XGL sondern auch in einer normalen Gnome-Session ohne XGL und auch wenn Beryl aus ist.

    Mein Problem:

    irgendwie ist mir unter

    Kontrollzentrum -> desktop konfigurieren

    das Symbol für "Desktop-Effekte" abhanden gekommen mir fällt nicht mehr ein welches Packet ich dafür zu installieren habe?

    Soweit ich mich errinerre konnte man da "3D-Beschleunigung" anschalten, die geht nämlich nicht:

    Code:
    glxinfo | grep direct
    Xlib:  extension "XFree86-DRI" missing on display ":0.0".
    direct rendering: No
    

    obwohl ja Beryl gerade unter XGL läuft (das geht doch nur mit 3D-Beschleunigung, oder?)

    Ob meine Treiber überhaupt richtig installiert sind, weiss ich auch nicht denn

    Code:
    fglrxinfo
    Xlib:  extension "XFree86-DRI" missing on display ":0.0".
    display: :0.0  screen: 0
    OpenGL vendor string: ATI Technologies Inc.
    OpenGL renderer string: Radeon X1300 / X1550 Series
    OpenGL version string: 1.2 (2.0.6747 (8.40.4))
    
    aber in Sax2 heist es

    Karte: VESA Framebuffer-Graphics

    Was ja nicht sein kann, denn ich kann mich noch gut errinnern wie das frisch aufgespielte System mit den VESA-Treibern funktioniert hat, nämlich nur gaaaaanz langsam.


    Wer kann mir helfen?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Gast1

    Gast1 Guest

    Zum 241237172937981273.ten mal.

    XGL deaktiviert DRI, das ist ganz "normal".

    Namen sind Schall und Rauch.

    Greetz,

    RM
     
  4. #3 Tomekk228, 17.08.2007
    Tomekk228

    Tomekk228 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    14.08.2007
    Beiträge:
    2.417
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    /home/tomekk/
    Ich glaube mich zu erinnern das man bei Ati cards AIGLX nimmt, hatt ich auch getan, hinterher hatte ich keine speed probleme usw. Hab ich auch mal unter lf.de gepostet. Wenn du willst bekommst du link.
     
  5. gma

    gma Grünschnabel

    Dabei seit:
    15.08.2007
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Danke und sorry für die Redundanz, also ist alles in Ordnung, was die Treiber und die Karte angeht!

    schön (und ein bißchen schade, was die Performance angeht, egal)
     
  6. #5 Gast1, 17.08.2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 17.08.2007
    Gast1

    Gast1 Guest

    Das wäre ausgesprochen interessant, wo doch der fglrx-Treiber bekanntermassen immer noch kein AIGLX unterstützt.

    Nachtrag:

    Wo wir gerade bei lf.de sind, bekommst Du nen Link von mir:

    http://www.linuxforen.de/forums/showthread.php?p=1564922

    @TE

    Mehr Performance ist ganz einfach zu erzielen.

    Schmeiss Beryl wieder raus.

    Greetz,

    RM
     
  7. gma

    gma Grünschnabel

    Dabei seit:
    15.08.2007
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ich komme vom Mac und bin derzeit ab und zu mit Suse aus arbeitstechnischen Gründen beschäftigt.

    Ich dachte halt, ich tweeke X11 so hin, dass ich garnicht mehr merke, dass ich nicht mehr auf nem Mac bin.

    Compiz-Fusion wird sich wahrscheinlich ähnlich verhalten?

    gma
     
  8. MoFo

    MoFo Tripel-As

    Dabei seit:
    23.06.2007
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Compiz ist in der Grundkonfiguration durchaus zum arbeiten zu gebrauchen.

    Compiz Fusion ist eh zu empfehlen da Beryl nicht mehr weiter entwickelt wird und schicker isses auch. Bei mir läufts schön schnell allerding. auf ner Nvidia Grafikkarte.

    Zum ernsthaften Arbeiten schalte ich es aber aus da ich dem ganzen noch nicht so über den Weg traue.Zum spielen isses aber allemal ne schön Sache.
     
  9. #8 Tomekk228, 17.08.2007
    Tomekk228

    Tomekk228 Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    14.08.2007
    Beiträge:
    2.417
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    /home/tomekk/
    @Rain_maker
    deswegen schrieb ich auch "glaub ich" x). Das ist paar monate her wo ich auch mal postete warum mein beryl anscheinend "zu schnell" war.

    Hab mich einfach an ein Wiki gehangen. Aber es kann auch sien das ich nen Intel chip habe...x)
     
  10. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. gma

    gma Grünschnabel

    Dabei seit:
    15.08.2007
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0

    compiz-fusion sieht ja tatsächlich schön aus, aber auch unter XGL, fglrx und ATI Graka? Alle threads, die ich finden konnten, gingen von KDE aus, oder macht das keinen Unterschied?

    gma
     
  12. Gast1

    Gast1 Guest

    => "Versuch macht kluch"

    Nein, macht es nicht.

    Greetz,

    RM
     
Thema:

SUSE-ATI-Beryl-Konfusion