SuSE 8.2 und KDE-Desktop

Dieses Thema: "SuSE 8.2 und KDE-Desktop" im Forum "SuSE / OpenSuSE" wurde erstellt von LinuxSchwedy, 08.04.2003.

  1. #1 LinuxSchwedy, 08.04.2003
    LinuxSchwedy

    LinuxSchwedy ehem. Mod

    Dabei seit:
    12.12.2002
    Beiträge:
    1.797
    Zustimmungen:
    0
    Moin,

    habe meinen Desktop "eingerichtet" und melde mich ab oder starte neu. Danach werden die ganzen Symbole auf dem Desktop durcheinander geworfen. Bei KDE 3.04 konnte man noch "Sitzung speichern" beim Abmelden auswählen. Jetzt nicht mehr. Auch im Kontrolzentrum fand ich nichts.

    Hat jemand auch das gleiche Problem ? Und weiß einen Rat ?

    Gruß
    LinuxSchwedy
     
  2. Anzeige

    schau mal hier --> (hier klicken). Viele Antworten inkl. passender Shell-Befehle!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 slith76, 08.04.2003
    slith76

    slith76 Grünschnabel

    Dabei seit:
    20.03.2003
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    ab kde 3.1 ist diese einstellung eigentlich default,
    ich meine damit das abspeichern des profiles
    mfg
     
  4. devilz

    devilz Pro*phet
    Administrator

    Dabei seit:
    01.05.2002
    Beiträge:
    12.244
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen

    Wunderbar !

    Das gleiche passiert bei mir auch (bei bisher ALLEN INSTALLATIONEN) !

    Noch ein tolles beispiel das SuSE mit der 8.2 nur Mist gebaut hatt.

    Ich ärger mich immer mehr das ich dir "gekauft" habe ...

    Wenn das mit der 8.3 (9.0) auch so ist, schicke ich Sie zurück !
     
  5. #4 miketech, 08.04.2003
    miketech

    miketech Routinier

    Dabei seit:
    03.04.2003
    Beiträge:
    403
    Zustimmungen:
    0
    Servus,

    ihr seid nicht die einzigen, denen das passiert. In der SuSE Mailingliste wurde das Problem auch bereits angesprochen. Einer der User postete dabei folgenden Tipp:

    |: Maik Qualmann wrote:
    |: Die Icons die nicht an der richtigen Position sitzen, liegen in einem
    |: anderen Verzeichnis. Verschiebe die Icons von "/tmp/kde-$USER/Desktop-0"
    |: nach "$HOME/Desktop".


    Die Reaktionen zeigen jedoch, dass dieser Tipp nicht bei jedem zu 100% funktioniert. Aber ein Versuch ist es wert, bis von SuSE ein Fix rauskommt.


    Mike
     
  6. devilz

    devilz Pro*phet
    Administrator

    Dabei seit:
    01.05.2002
    Beiträge:
    12.244
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Jo ist ne Lösung die bei mir funktioniert !

    Bleibt trotzdem die Frage, warum SuSE den User Desktop nach /tmp/<user>-kde/Dekstop-0 gemüllt hatt ?
     
  7. miret

    miret im Ghost-Modus
    Moderator

    Dabei seit:
    19.06.2002
    Beiträge:
    3.031
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrpott
    Ich hatte die selben Probs und einige mehr! Anfänger, die mit dieser Version einsteigen, werden wohl in Scharen davonlaufen!
    Langsam bekomme ich aber Griff rein!
     
  8. devilz

    devilz Pro*phet
    Administrator

    Dabei seit:
    01.05.2002
    Beiträge:
    12.244
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Ja ... denke auch das SuSE damit sich mehr schadet !

    Auch die Fontverwaltung ist grausam ... die (MS)Fonts zeigt er teilweise nicht richtig an ...
     
  9. #8 megamimi, 08.04.2003
    megamimi

    megamimi Nörgler vom Dienst

    Dabei seit:
    12.01.2003
    Beiträge:
    469
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    /home/megamimi
    hi...

    Hmmm, seltsam. Ich hatte keine Probleme mit der 8.2. Bei mir rennt alles perfekt und ohne probs.....da hab ich nochmal Glück gehabt:D

    cu mimi
     
  10. miret

    miret im Ghost-Modus
    Moderator

    Dabei seit:
    19.06.2002
    Beiträge:
    3.031
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrpott
    Eigentlich ja seltsam, da denkt man, eine neue Version kann eigentlich nur besser werden.
    Bei mir ist die erste Installation gründlich daneben gegangen. Einmal nicht richtig aufgepasst und schon hatte ich suse auf meiner 2.Platte! Gut, das war wohl irgendwie mein Bock, aber warum muß sich die Art und das Aussehen des Install-Vorgangs auch mit jeder Version so gravierend ändern, das es einen mehr verwirrt als hilft?
    Hab dann einfach mal unter win98 mit partitionmagic etwas aufgeräumt und neu strukturiert und suse erneut installiert. Auf einmal kann ich sogar wieder auf w2k zugreifen, was unter 8.0 ging und unter 8.1 nicht und auch bei der ersten Installation von 8.2 ging´s nicht!! Die Konsequenz ist, das ich zwar jetzt auch von suse wie gewohnt auf w98 zugreifen kann. w98 sich aber nicht mehr booten lässt! Woran das liegt weiß ich noch nicht! Aber da ist das wichtigste an meinem PC überhaupt drauf: Die Spiele meiner Tochter!8o Na ja, da kümmer ich mich später drum!

    Da ich entgegen meiner früheren Gewohnheiten schon bei der Install viele Sachen konfiguriert habe, wie zb. Modem etc. und die Vorauswahl an Software gemacht habe, dauerte die ganze Geschichte natürlich etwas länger als üblich!
    Einige neue Besonderheiten gefallen mir ganz gut, an andere muß ich mich wohl erst noch gewöhnen.

    Mozilla 1.2.1 hab ich ganz weggelassen, dafür gleich 1.3 installiert, was auch gut ging und läuft. Auch evolution läuft natürlich wieder. ;-) Vorherige gespeicherte Einstellungen, die ich auf cd gesichert hatte hat er fast klaglos übernommen!
    Bei der Softwareauswahl war ja auch das java-packet von Black-dingenskirchen dabei und ich hab´s auch zur Installation vorgemerkt, bzw. installiert, nur wie bekomme ich das dann jetzt in meinen Mozilla? Oder wo finde ich das jetzt auf meiner Platte?
    Und ich habe zum allerersten mal mit Linux KEINE Probleme gehabt, den Drucker zum laufen zu bekommen, das lief einfach glatt durch! :-)
    Das seltsamste allerdings war mal wieder die scsi-emu meiner laufwerke! Kleine historische Exkursion:
    Bei 7.3 ging beides nicht und musste meinerseits von Hand angegangen werden. Bei der 8.0 ging es automatisch nur beim Brenner. Bei der 8.1 ist beides gleich automatisch eingerichtet worden, was mich sehr entzückte.
    Nun, bei der 8.2 hab ich wieder nur den Brenner automatisch als scsi generiert!
    WAS soll so ein Mist???X(
    Wie läuft sowas denn mit grub? Kann mir das einer kurz erklären? Ich mache sowas ja nicht jeden Tag und in meinen Unterlagen find ich nur was mit lilo.conf!

    Alles in allem bin ich nicht gerade begeistert über eine so "einfache" Installation! Aber wenn sich das teil in der Praxis bewährt, kann man später ja drüber wegsehen!:]
     
  11. #10 LinuxSchwedy, 08.04.2003
    LinuxSchwedy

    LinuxSchwedy ehem. Mod

    Dabei seit:
    12.12.2002
    Beiträge:
    1.797
    Zustimmungen:
    0
    Die Sache mit den Laufwerken:

    Du mußt dem Grub mitteilen, mit welchen Kernelkomponenten er Dein Linux starten soll. Z.B.: hdd=ide-scsi. Und dafür gibt es mehrere Möglichkeiten.

    Vielleich hilft Dir folgende Seite aus der Support-Datenbank :

    http://sdb.suse.de/de/sdb/html/fhassel_bootoptions.html

    Ansonsten finde ich auch einige Sachen jetzt bei 8.2 gut und bei einigen Sachen könnte ich explodieren. X(

    Gut ist z.B. der Bootvorgang : ein Neuling wird mit den vielen Zeilen nicht überfordert. Möchte einer wie ich die ganzen Meldungen sehen, der drückt einfach F2. Klasse! :)

    Endlich sind MPlayer und Xine gleichzeitig bei SuSE. :)

    Zum ersten Mal hatte ich Probleme, meinen DSL-Zugang bei 1&1 zu konfigurieren. Es lag an der Vorkonfiguration ! X(

    Die Sache mit den Symbolen auf dem Desktop nervt mich gewaltig ...

    Gruß
    LinuxSchwedy
     
  12. #11 LinuxSchwedy, 08.04.2003
    LinuxSchwedy

    LinuxSchwedy ehem. Mod

    Dabei seit:
    12.12.2002
    Beiträge:
    1.797
    Zustimmungen:
    0
    Original geschrieben von miketech [/i]

    |: Maik Qualmann wrote:
    |: Die Icons die nicht an der richtigen Position sitzen, liegen in einem
    |: anderen Verzeichnis. Verschiebe die Icons von "/tmp/kde-$USER/Desktop-0"
    |: nach "$HOME/Desktop".

    Danke miketech für den Tipp. Der hat bei mir funktioniert. Ich muss mich jetzt nicht mehr bei jedem Start über die herumfliegende Symbole ärgern. :)

    Gruß
    LinuxSchwedy
     
  13. miret

    miret im Ghost-Modus
    Moderator

    Dabei seit:
    19.06.2002
    Beiträge:
    3.031
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrpott
    Das mit der scsi-emulation hab ich dann auch selber schon rausgefunden (Mann, bin ich gut!):D !Habe heute schon soviele Programme abschmieren sehen, wie bei 8.0 und 8.1 zusammen!
    Das mit den Icons hat gut geklappt!
    Dafür fang ich mit dem brennen unter linux fast bei null an. Da ich am liebsten guis nutze, hab ich mich zuletzt sehr an k3b gewöhnt!
    Warum ist bei suse eigentlich nie transcode und dessen ganzer Rattenschwanz an Abhängigkeiten dabei um k3b auch reibungslos für alle Aufgaben zu benutzen? Das geht mir mächtig auf den Sack! Außerdem macht es die Einstellungen bei jedem Neustart wieder platt. Ist das noch die version vor dem letzten Fixing?
    Beim Mplayer muß ich mich auch erst wieder rankämpfen, der zickt auch noch etwas rum, spielt aber schon mal wenigstens!
    Letzten Endes hätte ich es besser lassen sollen! Gewonnen hab ich durch den Sprung auf 8.2 gar nix!
    Aber man ist ja neugierig und da ich nur eine Kiste habe, mußte die halt dran glauben!:] 8)
     
  14. miret

    miret im Ghost-Modus
    Moderator

    Dabei seit:
    19.06.2002
    Beiträge:
    3.031
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrpott
    Ich sehe gerade, es ist doch die 0.8.1 von k3b. Neuer geht´s nicht!
    Und nach einem Systemneustart klappts auch mit den Einstellungen! (KDE nähert sich nicht nur optisch Windows an.....;) :D :P
    Nachher mach ich erst aml noch ´n paar Testbrennereien!
    xcdroast startet bei mir nicht!
    Und grip rippt keine vernünftigen ogg´s! Nur mit lame krieg ich was anständiges und das kann ja wohl nicht sein!
    Welchen encoder nutzt ihr für oggs? Ich nehme oggenc!
     
  15. devilz

    devilz Pro*phet
    Administrator

    Dabei seit:
    01.05.2002
    Beiträge:
    12.244
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Also wenn ich nun mal nen Schlußstrich unter die 8.2 setzen müßte würde ich glatt ne Schulnote 5 vergeben !

    - Der Desktop schaut sowas von schlimm aus ... (irgendwie hatt der fontserver nen schlag weg) !
    - Die Icons auf dem desktop lassen sich nur (vorerst) von Hand ins "richtige" Verzeichnis verschieben !
    - Mozilla 1.2.1 mit grauenhaftem XFT Support ... (Fonts sehen schlimm aus)
    ...


    Alles in allem sehr traurig ...

    Aber SuSE ist die einzige die auf einem HighPoint 374 ohne Probleme lief !

    Tja ... leider gibts keine echte alternative ... Mandrake und Redhat haben auch ihre wehwehchen !

    Gentoo scheint mir ne gute Lösung, wenn nun noch nen Packetsystem drinn wäre, wo man auch vorkompilierte Packet zu Auswahl stehen (ist ja in Arbeit) dann ists "perfekt" !
     
  16. Tux63

    Tux63 Jungspund

    Dabei seit:
    08.04.2003
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neumünster/SH
    Kranke Schriften

    Moin
    Am schlimsten, finde ich im Konqueror die Schriftendarstellungen im Net, egal ob man andere Schriften oder eine andere Kodierung einstellt, mit mozilla und Netscape 7.2 ist es genau so, auch mit KWrite kann man nichts lesen, muß jetzt Emacs nehmen,dann versucht mal Ksteak aufzurufen, keine Buttons und wird mit einer Fehlermeldung beendet,dann hatte ich Probleme mit der Uhrzeit, verstellte sich bei jedem neuen Booten , um 6-8 Minuten, im Bios auch,einige Icons fehlen noch für Applikationen!
    So wie es aussieht, wird es noch einiges an Updates regnen


    gruss Tux63
     
Thema:

SuSE 8.2 und KDE-Desktop

Die Seite wird geladen...

SuSE 8.2 und KDE-Desktop - Ähnliche Themen

  1. Opensuse 13.1 erreicht Evergreen-Phase

    Opensuse 13.1 erreicht Evergreen-Phase: Version 13.1 der Linux-Distribution Opensuse hat jetzt das Ende ihrer regulären Lebensdauer erreicht. Doch im Rahmen des Evergreen-Projektes wird...
  2. Opensuse Leap jetzt in öffentlichen Clouds verfügbar

    Opensuse Leap jetzt in öffentlichen Clouds verfügbar: In den öffentlichen Clouds von Amazon, Google und Microsoft stehen ab sofort virtuelle Maschinen mit Opensuse Leap 42.1 zur Verfügung. Weiterlesen...
  3. Suse Linux Enterprise 12 SP1 erweitert Hardware-Unterstützung

    Suse Linux Enterprise 12 SP1 erweitert Hardware-Unterstützung: Suse hat das erste Service Pack für Suse Linux Enterprise 12 veröffentlicht. Mehr als ein Jahr nach der Freigabe von Suse Linux Enterprise 12...
  4. Suse: Hack Week und Hour of Code gestartet

    Suse: Hack Week und Hour of Code gestartet: Bei Suse haben zwei Veranstaltungen begonnen, die zum kreativen Hacken animieren sollen. Neben der »Hack Week«, bei der die Suse-Mitarbeiter ihren...
  5. Artikel: OpenSuse 42.1 Leap

    Artikel: OpenSuse 42.1 Leap: Ein Jahr ist es her, dass die von der Gemeinschaft erstellte OpenSuse-Distribution eine Aktualisierung erfuhr. Nun liefern die Entwickler die...