Suse 10: Mainboardtausch, Probleme mit SoftRaid

Dieses Thema im Forum "SuSE / OpenSuSE" wurde erstellt von vivo, 22.06.2007.

  1. vivo

    vivo Grünschnabel

    Dabei seit:
    22.06.2007
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    nachdem ein älteres Mainboard nur noch 15 Minuten läuft und danach Hitzeprobleme bekommt, habe ich einfach die beiden gespiegelten Platten in einen anderen Rechner (Intel 845G Chipsatz) gepackt und wollte Booten, mit diesem Ergebnis:

    md: raid1 personality registered as nr 3
    Waiting for /dev/hda1 to appear: ..... resume device /dev/hda1 not found
    (ignoring)
    Loading jdb
    Loading ext3
    raidautorun ...
    md: Autodetecting RAID arrays.
    md: autorun ...
    md: autorun DONE.
    done ...
    Waiting for device /dev/md0 to appear: ok
    no record for 'md0' in database
    rootfs: major=9 minor=0 den=2304
    /dev/md0: unknown volume type
    =: not found
    Mounting root /dev/md0
    Usage: mount [-r] [-w] [-o options] [-t type] device directory
    Kernel panic - not syncing: Attempted to kill init!

    Hier hängt das System, ich kann keine Eingaben machen.

    Also DVD 'rein und Install auf gerufen, Option Repair ausgewählt, Swap wird gefunden, md0 auch, aber mit der einer Meldung, dass keine gültige Linux-Partition erkannt wurde.

    Wenn ich das Rescue-System von DVD boote, kann ich md0 z.B. nach /mnt mounten und habe vollen Zugriff auf meine alten Daten!

    Was muss ich jetzt machen, um den neuen PC bootfähig zu bekommen? Ich kann zur Not noch den alten Rechner mit den Platten booten, aber das geht nur ca. 15 Minuten gut.

    Danke schonmal,

    vivo
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 hofmannc11, 22.06.2007
    hofmannc11

    hofmannc11 der der mit dem Tux tanzt

    Dabei seit:
    17.01.2007
    Beiträge:
    332
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bad Langensalza
    Das wohl einfachste wäre in diesem Fall: Live cd rein, daten sichern, neu installieren. Ein Mainboard wechseln ist was ganz anderes als eine Grafikkarte oder mal einen Speicherriegel. Nach einem solchen wechsel haut ja nix mehr hin (andere ide controller, andere Chips usw.)

    Wenn sowas wirklich ohne neue installation gemacht werden soll, muss das System auf sowas vorbereitet werden (und zwar vor dem umbau), was aber garnicht mal so einfach ist und selbst Profis tun sich sowas auch nur an, wenn es um leben und tod geht. Also System neu aufsetzen und fertig :D
     
  4. #3 nikster77, 23.06.2007
    nikster77

    nikster77 Routinier

    Dabei seit:
    15.03.2004
    Beiträge:
    307
    Zustimmungen:
    0
    Hmm... Linux kann es eigentlich halbwegs ab auch auf anderen Rechnern weiterzulaufen solange du nicht versuchst deinen 686-SuSE auf nen 486 zu packen oder eine 64 bit Distri auf nem 32 Bit Prozessor laufen zu lassen.
    Das ist hier nicht der fall wie's aussieht.

    Er findet hda1 nicht, die Partition wird wohl nicht beim Umbau verschwunden sein, ich wuerde mal tippen das die Platte am falschen IDE-Bus haengt?

    Das ist aber auch eigentlich nicht so wichtig, am besten du bootest das System mit einer Live-CD deiner Wahl und benutzt mdadm um dein SW-RAID zu reassemblen.
    mdadm --scan irgendwas (o.ae. hab's nicht im Kopf) sollte dir die ID's liefern die du brauchst um die RAIDS wieder zusammenzusetzen.

    Dann versuch dich ins System zu chrooten, die fstab ggf. anzupassen und einen Kernel zu kompilieren der auf die neue Hardware passt.
     
Thema:

Suse 10: Mainboardtausch, Probleme mit SoftRaid

Die Seite wird geladen...

Suse 10: Mainboardtausch, Probleme mit SoftRaid - Ähnliche Themen

  1. SUSE 13.2 Bumblebee dual monitor

    SUSE 13.2 Bumblebee dual monitor: Folgendes Problem: weder am VGA noch HDMI-Ausgang ist ein Signal für den Beamer vorhanden. Rechner: Lenovo Z70 SUSE 13.2 Kernel...
  2. Suse: Tomas Di Giacomo wird neuer CTO

    Suse: Tomas Di Giacomo wird neuer CTO: Suse hat seinen Vorstand um Dr. Tomas Di Giacomo erweitert, der als Chief Technology Officer ab sofort dem Unternehmen angehört. In der neu...
  3. OpenSuse Conference vom 22. bis 26. Juni in Nürnberg

    OpenSuse Conference vom 22. bis 26. Juni in Nürnberg: Zum mittlerweile achten Mal findet die OpenSuse Conference statt. In diesem Jahr wird sie vom 22. bis 26. Juni in Nürnberg abgehalten. Der Call...
  4. OpenSuse Conference vom 22. bis 26. Juni in Nürnberg

    OpenSuse Conference vom 22. bis 26. Juni in Nürnberg: Zum mittlerweile achten Mal findet die OpenSuse Conference statt. In diesem Jahr wird sie vom 22. bis 26. Juni in Nürnberg abgehalten. Der Call...
  5. Suse veröffentlicht OpenStack Cloud 6

    Suse veröffentlicht OpenStack Cloud 6: Mit Suse OpenStack Cloud 6 können Unternehmen private Clouds mit geringem Aufwand aufsetzen. Die Distribution beruht auf Suse Enterprise Linux und...