Suse 10.2 und KnetworkManager konfigurieren

Dieses Thema im Forum "SuSE / OpenSuSE" wurde erstellt von Einstein, 14.02.2007.

  1. #1 Einstein, 14.02.2007
    Einstein

    Einstein Eroberer

    Dabei seit:
    31.01.2007
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    ich will meine w-lan karte unter suse 10.2 mit meinem router verbinden!
    Die Karte findet auch meinen router, aber ich kann nicht verbinden...

    hab das mit yast konfiguriert... er zeigt mir auch die netze meiner nachbarn an, und gibt dort überall wpa verschlüsselung an...

    selber ist auf meinem router wpa2 aktiv und er zeigt nur wep an... aber wenn ich manuel connecte, kann ich wpa2 einstellen...

    ich komm nicht weiter, wo is der fehler? könnt ihr mir tips geben? braucht ihr noch infos?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Yogibaer, 14.02.2007
    Yogibaer

    Yogibaer Routinier

    Dabei seit:
    01.11.2006
    Beiträge:
    330
    Zustimmungen:
    0
    Schmeiss the knetworkmanager über Bord

    Hallo Einstein,
    mache die Einrichtung mit der traditionellen Methode ifup statt mit Knetworkmanager, dann sollte das gehen. Dies ist die erste Auswahlmöglichkeit bei Einrichtung der WLAN-Karte.
    Viel Erfolg dabei
    Yogibaer
     
  4. #3 Einstein, 14.02.2007
    Zuletzt bearbeitet: 14.02.2007
    Einstein

    Einstein Eroberer

    Dabei seit:
    31.01.2007
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    hi,

    danke für den tip es mit ifup zu konfigurieren, leider bin ich da überhaupt net fit...
    wenn es ich per yast mache, geht gar nichts mehr, weder mein eth0 noch mein wlan...

    wie nehm ich da manuel einstellungen vor? wie starte ich den dienst neu?

    if config gibt nur:
    eth0 Protokoll:Ethernet Hardware Adresse 00:02:B3:06:3F:0E
    inet Adresse:192.168.0.105 Bcast:192.168.0.255 Maske:255.255.255.0
    UP BROADCAST NOTRAILERS RUNNING MULTICAST MTU:1500 Metric:1
    RX packets:300243 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
    TX packets:164880 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
    collisions:0 Sendewarteschlangenlänge:1000
    RX bytes:445590044 (424.9 Mb) TX bytes:11496660 (10.9 Mb)

    lo Protokoll:Lokale Schleife
    inet Adresse:127.0.0.1 Maske:255.0.0.0
    UP LOOPBACK RUNNING MTU:16436 Metric:1
    RX packets:173 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
    TX packets:173 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
    collisions:0 Sendewarteschlangenlänge:0
    RX bytes:12332 (12.0 Kb) TX bytes:12332 (12.0 Kb)

    und iwconfig:
    lo no wireless extensions.

    eth0 no wireless extensions.

    wmaster0 IEEE 802.11g Frequency:2.412 GHz
    RTS thr:off Fragment thr=2346 B

    wlan0 IEEE 802.11g ESSID:""
    Mode:Managed Frequency:2.412 GHz Access Point: Not-Associated
    RTS thr:off Fragment thr=2346 B
    Encryption key:off

    irda0 no wireless extensions.

    wo sind bei wlan0 die ganzen einstellungen die ich im yast mache? kein essid oder encryption key: off...

    ich werd daraus nicht schlau

    ich hab jetzt mal gegoogelt und etwas mit ifup rumgemacht...

    beim ersten mal ifup wlan0 kam, das keine config file da is... kein ding, hab ich angelegt in /etc/sysconfig/network
    dann hab ich if up wieder probiert diesemal kommt

    wlan0 device: RaLink RT2561/RT61 rev B 802.11g
    wlan0 Startmode is 'manual'

    was soll das heißen? an der iconfig ausgabe oder iwconfig, ändert sich nichts... :(

    ich halte euch mal auf dem laufenden mit einen config versuchen...

    ich hab jetzt gelesen, das man mit dme befehl iwlist scan nach netzwerken suchen kann... knetworkmanager zeigt hier auch unteranderem mein netzwerk an... nur kann ich mich da nicht verbinden...
    if up, hm...
    ifup wlan0
    wlan0 device: RaLink RT2561/RT61 rev B 802.11g
    wlan0 Startmode is 'auto'

    das kommt wenn ich wlan0 starte... aber es ist nicht wirklich gestartet... weil wenn ich nun iwlist scan eintippe kommt

    wlan0 Interface doesn't support scanning : Network is down

    is doch komisch, also ich versteh leider nicht, wo ich falsch konfiguriert hab oder wo der wurm is... bitte um hilfe, danke
     
  5. #4 Yogibaer, 14.02.2007
    Yogibaer

    Yogibaer Routinier

    Dabei seit:
    01.11.2006
    Beiträge:
    330
    Zustimmungen:
    0
    nach der alten Methode

    Hallo Einstein, Du hast ja schon einen Thread über Deine WLAN-Karte und machst hier einen weiteren auf ???
    Du konfigurierst die Netzwerkkarte mit Yast. Nach oder vor der Auswahl der Netzwerkkarte kommt eine abfrage ob mit networmanager oder mit der konventionellen Methode zu konfigurieren ist. Dort nimmst Du nicht Networkmanager. Danach sollte es laufen. Vielleicht musst Du noch Deine Karte/Stick erst in Yast entfernen und neu hinzufügen. Das weiß ich nicht. Aber so sollte es gehen.
    Tschüß
    Yogibaer
     
  6. #5 Einstein, 14.02.2007
    Zuletzt bearbeitet: 15.02.2007
    Einstein

    Einstein Eroberer

    Dabei seit:
    31.01.2007
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    hi...

    also leider ist die welt nicht immer einfach, Yogibaer...

    erstens ging es im ersten thread darum, das meine karte nicht lief, sie gar nichts gemacht hat! Das tut sie mitlerweile, weil ich heraus bekommen hab, das ich die firmware in das passende verzeichniss kopieren musste...

    nun geht es darum, das die karte läuft, aber ich nicht mit meinem router connecten kann!!

    wenn du die daran störst, das ich 2 themen offen hab, das lass sie löschen...
    aber nur nörgeln ohne wirklich zu lesen... starke hilfe, so komm ich weiter! wenn du keine lust hast zu helfen, auch okey, musst du nicht

    als erste antwort hast du geschrieben, das ich es mit yast und ifup configurieren soll, stell dir vor, das hab ich sogar gecheckt, aber es läuft immer noch nicht, deswegen hab ich die ganzen auszüge aus meiner konsole gepostet... wenn du ließt was ich poste, is dir vielleicht aufgefallen, das ich mit ifup konfiguriert hab, aber es IMMER noch nicht geht...

    also, danke an alle die helfen wollen, wer nicht will oder kann, kein problem...

    also nochmal...

    hab die karte mit yast konfiguriert in dem klassischen ifup stil... es gibt configfile für die karte die ifcfg-wlan0

    IPV6INIT='no'
    ONBOOT='yes'
    USERCTL='no'
    PEERDNS='YES'
    TYPE='Wireless'
    DEVICE='wlan0'
    HWADDR='00:17:9a:73:e1:84'
    BOOTPROTO='dhcp'
    ESSID='wg'
    MODE='Managed'
    RATE='auto'
    WPA='yes'
    BROADCAST=''
    ETHTOOL_OPTIONS=''
    IPADDR=''
    MTU=''
    NAME=''
    NETMASK=''
    NETWORK=''
    REMOTE_IPADDR=''
    STARTMODE='auto'
    USERCONTROL='yes'
    WIRELESS_AP=''
    WIRELESS_AUTH_MODE='psk'
    WIRELESS_BITRATE='auto'
    WIRELESS_CA_CERT=''
    WIRELESS_CHANNEL=''
    WIRELESS_CLIENT_CERT=''
    WIRELESS_CLIENT_KEY=''
    WIRELESS_CLIENT_KEY_PASSWORD=''
    WIRELESS_DEFAULT_KEY='0'
    WIRELESS_EAP_AUTH=''
    WIRELESS_EAP_MODE=''
    WIRELESS_ESSID='wg'
    WIRELESS_FREQUENCY=''
    WIRELESS_KEY=''
    WIRELESS_KEY_0=''
    WIRELESS_KEY_1=''
    WIRELESS_KEY_2=''
    WIRELESS_KEY_3=''
    WIRELESS_KEY_LENGTH='128'
    WIRELESS_MODE='Managed'
    WIRELESS_NICK=''
    WIRELESS_NWID=''
    WIRELESS_PEAP_VERSION=''
    WIRELESS_POWER='yes'
    WIRELESS_WPA_ANONID=''
    WIRELESS_WPA_IDENTITY=''
    WIRELESS_WPA_PASSWORD=''
    WIRELESS_WPA_PSK='XXXX'

    wenn ich nun ifup starte kommt wie weiter oben schon gemeldet:

    ifup wlan0
    wlan0 device: RaLink RT2561/RT61 rev B 802.11g
    wlan0 Startmode is 'auto'

    so, sieht eigentlich gut, wie wenn er wlan0 startet... aber wenn ich mit ifup status wlan0 den status abfrage kommt:
    ifup status wlan0
    wlan0 device: RaLink RT2561/RT61 rev B 802.11g
    No configuration found for wlan0

    wenn ich iwconfig aufrufe, kommt:
    iwconfig
    lo no wireless extensions.

    eth0 no wireless extensions.

    wmaster0 IEEE 802.11g Frequency:2.412 GHz
    RTS thr:off Fragment thr=2346 B

    wlan0 IEEE 802.11g ESSID:""
    Mode:Managed Frequency:2.412 GHz Access Point: Not-Associated
    RTS thr:off Fragment thr=2346 B
    Encryption key:off

    also er übernimmt die einstellungen die in der ifcfg-wlan0 sind nicht, wenn ich ifup wlan0 eintippe...

    wo is der fehler?

    danke für eure hilfe...

    so bin nun wieder ein stück weiter...

    wenn ich "ifup wlan0" eintipp kommt

    ifup wlan0
    wlan0 device: RaLink RT2561/RT61 rev B 802.11g
    wlan0 warning: WPA configured but may be unsupported
    wlan0 warning: by this device
    wlan0 starting wpa_supplicant
    SIOCSIFFLAGS: No buffer space available
    Could not set interface 'wlan0' UP
    ioctl[SIOCSIWAUTH]: Operation not supported
    WEXT auth param 4 value 0x0 - ioctl[SIOCSIWAUTH]: Operation not supported
    WEXT auth param 5 value 0x1 - SIOCSIFFLAGS: No buffer space available
    Starting DHCP Client Daemon on wlan0... . . . . . no IP address yet... backgrounding.
    SIOCSIFFLAGS: No buffer space available
    Cannot enable interface wlan0.
    interface wlan0 is not up

    nun dachte ich wpa_supplicant ist nicht installiert... ist er aber... ist es nicht richtig konfiguriert?

    hab das ganze auf wep um gestellt dann bekomm ich folgende meldung:

    ifup wlan0
    wlan0 device: RaLink RT2561/RT61 rev B 802.11g
    command 'iwconfig wlan0 nick linux-laptop' returned
    Error for wireless request "Set Nickname" (8B1C) :
    SET failed on device wlan0 ; Operation not supported.
    SIOCSIFFLAGS: No buffer space available
    Starting DHCP Client Daemon on wlan0... . . . . . no IP address yet... backgrounding.
    SIOCSIFFLAGS: No buffer space available
    Cannot enable interface wlan0.
    interface wlan0 is not up

    jemand ne idee oder ein tip? danke
     
  7. #6 Yogibaer, 15.02.2007
    Yogibaer

    Yogibaer Routinier

    Dabei seit:
    01.11.2006
    Beiträge:
    330
    Zustimmungen:
    0
    WLAN konfigurieren leicht gemacht?

    so, ich hab nochmal versucht mit meinem router zu connecten... komisch ist nur, das er bei eigenschaften meines netzwerkes als verschlüsselung wep anzeigt...
    bei meinen nachbarn zeigt es wpa an... ich hab am router 100% wpa2 eingestellt... wieso erkennt knetworkmanager das nicht richtig?

    Hallo Einstein,
    meinst Du nicht, Du bist etwas unhöflich? Du sagst, Du hast kein Problem mit der WLAN-Karte, aber postest im WLAN thread folgendes?
    ok
    dmesg hat das ausgespuckt:

    wlan0: authenticate with AP 00:00:00:00:00:00
    wlan0: cannot create symlink to default key
    wlan0: authenticate with AP 00:00:00:00:00:00
    wlan0: authenticate with AP 00:00:00:00:00:00
    wlan0: authentication with AP 00:00:00:00:00:00 timed out
    wlan0: starting scan
    wlan0: scan completed
    wlan0: starting scan
    wlan0: scan completed
    wlan0: cannot create symlink to default key

    was sagt mir das? ich bin zu blöd um zu verstehen, welches problem mir mein pc damit mitteilen will

    Das sagt mir, der ich laut Deiner Aussage nichts weiß, dass Du die Karte noch nicht r ichtig konfiguriert hast. Wieso du dann so große Töne spucken kannst, verstehe ich nicht. Ich bin kein Experte wie Theton oder andere hier im Forum, aber ich habe versucht, Dir zu helfen.
    Ein letztes mal.
    Bei mir sind folgende PAkete installiert
    wireless-tools
    wlan-kmp-default
    wpa_supplicant
    kdenetwork3-wireless

    Deinstallierte Deine WLAN-Karte in Yast.

    installier mit Netzwerkkarte eine neue Karte, benutze damit die konventionelle Methode.
    Wähle Ethernet, Name WLAN0, static-0 und Deinen Treiber als Modul. Wie der heißt mußt Du selber wissen. Startmode ist bei Mir automatisch. Nach erfolgter Eingabe und weiter sollte das Bild aufgehen, in dem Du Verschlüsselung, Essid etc eingeben kannst. Danach war es zumindest bei mir erledigt und es hat funktioniert. Wenn es bei Dir danach nicht mehr tut, kann ich Dir nicht mehr helfen.
    Nochmal, anmachen hier im Forum ist unerwünscht. Wir sind alle nur Menschen mit Fehlern und die Art, wie Du das gemacht hast, finde ich sehr unpassend.
    Viel Spaß noch beim posten

    Yogibaer
     
  8. #7 Einstein, 15.02.2007
    Einstein

    Einstein Eroberer

    Dabei seit:
    31.01.2007
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    ich find es toll, das du helfen willst...
    wieso es zwei themen gibt hab ich extra erklärt... dein dmesg zitat is alt, ein paar beiträger später hab ich erklärt, das das problem behoben ist! es fehlte die firmware...
    wieso ließt du meine beiträge nicht zuende?
    in diesem thema hab ich als letztes geschrieben, das ich es mit yast und ifup konfiguriert hab! die softwarepakete die du installiert hast hab ich auch installiert...
    danke für deine hilfe, aber es funktioniert ja auch mit ifup noch nicht... die meldungen von ifup hab ich ja gepostet

    iwconfig gibt folgendes von sich:
    lo no wireless extensions.

    wmaster0 IEEE 802.11g Frequency:2.437 GHz
    RTS thr:off Fragment thr=2346 B

    eth0 no wireless extensions.

    wlan0 IEEE 802.11g ESSID:"wg"
    Mode:Managed Frequency:2.437 GHz Access Point: 00:17:9A:66:E7:25
    RTS thr:off Fragment thr=2346 B
    Encryption key:off
    ifconfig:
    ifconfig
    eth0 Protokoll:Ethernet Hardware Adresse 00:02:B3:06:3F:0E
    inet Adresse:192.168.0.105 Bcast:192.168.0.255 Maske:255.255.255.0
    UP BROADCAST NOTRAILERS RUNNING MULTICAST MTU:1500 Metric:1
    RX packets:4552 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
    TX packets:4168 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
    collisions:0 Sendewarteschlangenlänge:1000
    RX bytes:3570829 (3.4 Mb) TX bytes:524219 (511.9 Kb)

    lo Protokoll:Lokale Schleife
    inet Adresse:127.0.0.1 Maske:255.0.0.0
    UP LOOPBACK RUNNING MTU:16436 Metric:1
    RX packets:140 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
    TX packets:140 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
    collisions:0 Sendewarteschlangenlänge:0
    RX bytes:10296 (10.0 Kb) TX bytes:10296 (10.0 Kb)

    wlan0 Protokoll:Ethernet Hardware Adresse 00:17:9A:73:E1:84
    UP NOTRAILERS RUNNING MULTICAST MTU:1500 Metric:1
    RX packets:1 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
    TX packets:49 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
    collisions:0 Sendewarteschlangenlänge:0
    RX bytes:121 (121.0 b) TX bytes:29339 (28.6 Kb)
    Basisadresse:0x2000

    wmaster0 Protokoll:UNSPEC Hardware Adresse 00-17-9A-73-E1-84-00-20-00-00-00-00-00-00-00-00
    UP BROADCAST RUNNING MULTICAST MTU:1500 Metric:1
    RX packets:0 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
    TX packets:0 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
    collisions:0 Sendewarteschlangenlänge:1000
    RX bytes:0 (0.0 b) TX bytes:0 (0.0 b)
    Basisadresse:0x2000

    und beim starten von ifup wlan0 kommt:

    wlan0 device: RaLink RT2561/RT61 rev B 802.11g
    wlan0 warning: WPA configured but may be unsupported
    wlan0 warning: by this device
    wlan0 starting wpa_supplicant
    ioctl[SIOCSIWAUTH]: Operation not supported
    WEXT auth param 4 value 0x0 - ioctl[SIOCSIWAUTH]: Operation not supported
    WEXT auth param 5 value 0x1 - Starting DHCP Client Daemon on wlan0... . . . . . no IP address yet... backgrounding.

    sieht irgendwie aus, als wäre wpa_supplicant nicht konfiguriert oder? wenigstens steht jetzt mal bei iwconfig als essid bei wlan0 "wg" was mein router ist... eine ip bekomm ich nicht zugewiesen, weil die verschlüsselung nicht funktioniert... is meine theorie, aber ich weiß nicht, wie ich wpa_supplicant noch konfigurieren soll...
    hab die wpa_supplicant.conf in /etc
     
  9. #8 Yogibaer, 15.02.2007
    Yogibaer

    Yogibaer Routinier

    Dabei seit:
    01.11.2006
    Beiträge:
    330
    Zustimmungen:
    0
    Das war Dein letztes dmesg Zitat. Aber ich will nicht streiten.
    Deine Meldung

    wlan0 warning: WPA configured but may be unsupported
    wlan0 warning: by this device
    wlan0 starting wpa_supplicant

    sehe ich beim Bootvorgang als Fehlermeldung, statt done, aber das Netzwerk ist trotzdem da :-)
    Hast du sowas wie KWLAN installiert. Falls Du es schon geschrieben hast, antworte mir trotzdem. Der grund, ich kannte das nicht und habe es eben nachinstalliert von der GURU-Seite. Danach lief mein Netzwerk auch nicht mehr. Also wieder weg damit und wie Du siehst. KWLAN lieferte immer so eine Fehlermeldung wie wpa-supplicant kann nicht gespeichert werden.
    Hast Du vielleicht so ein Problem, denn Du siehst ja ganz offensichtlich Deinen Router.

    Bis demnächst, und ich lese die Posts nicht alle durch, da sie zu lang sind und zu viele Terminal meldungen beinhalten, die mir nichts sagen, da ich davon nicht so viel verstehe;)
    Yogibaer
     
  10. #9 Einstein, 15.02.2007
    Einstein

    Einstein Eroberer

    Dabei seit:
    31.01.2007
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    okey, das mit dme zitat war mein fehler, hätte nachschaun sollen bevor ich poste, sorry...

    streiten will ich auch nicht, einfach nur eine lösung finden^^

    nein, kwlan hab ich nicht installiert...

    ich seh den router, aber wpa funktioniert scheinbar nicht, leider finde ich auch nichts, wie ich wpa_supplicant von hand konfiguriere...

    schönen abend euch noch
     
  11. #10 Yogibaer, 15.02.2007
    Yogibaer

    Yogibaer Routinier

    Dabei seit:
    01.11.2006
    Beiträge:
    330
    Zustimmungen:
    0
  12. #11 Einstein, 16.02.2007
    Einstein

    Einstein Eroberer

    Dabei seit:
    31.01.2007
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    guten morgen,

    danke für dein link...
    ich hab folgendes noch gefunden: https://www.csn.tu-chemnitz.de/info/wlan/Linux_wpa.html

    da werden bei schritt 5 Änderungen im Skript if-up wireless vorgenommen...
    muss ich das vielleicht noch machen?
    aber wieso läuft es bei dir yogibaer ohne skript änderung?
     
  13. #12 Yogibaer, 16.02.2007
    Yogibaer

    Yogibaer Routinier

    Dabei seit:
    01.11.2006
    Beiträge:
    330
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Einstein,
    hast Du die Karte mal deinstalliert und das Ganze nochmal neu aufgesetzt mit ifup? Nicht dass noch alte Sachen irgendwo dazwischenklemmen
    Außerdem weiß ich nicht, warum es bei mir läuft.:brav:
    Bist Du sicher, dass der Treiber ok ist? Ich habe einen zd1211-Chip drin und da gibt es zwei module für , und nur mit dem richtigen tut es es.
    Ich habe aber auch bei 10.1 Probleme gehabt und wenn ich jetzt nicht dhcp sondern eine feste IP verwende, darf ich nach dem booten noch dhclient ausführen, um ins INET zu kommen. Wahrscheinlich kann ich dhclient irgendwo eintragen, aber es geht ja so mit dhcp.
    Weiter kann ich Dir leider nicht helfen, da mein Wissen scheinbar erschöpft ist.
    Yogibaer
     
  14. #13 Einstein, 16.02.2007
    Zuletzt bearbeitet: 16.02.2007
    Einstein

    Einstein Eroberer

    Dabei seit:
    31.01.2007
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    hi, trotzdem dank, für deine hilfe...

    wie überprüfe ich ob der treiber geht?

    hab die karte schon mehrer male mit ifup neu aufgesetzt... ich weiß leider auch nicht weiter

    so, habs nun mal wieder mit wep versucht und komme zu dem schluss, wpa_supplicant is nicht das problem...

    ich bekomm auch mit wep fehlermeldungen:



    dmesg:
    wlan0: cannot create symlink to default key
    rt61pci->rt61pci_init_bbp: Error - BBP register access failed, aborting.
    rt61pci->rt61pci_enable_radio: Error - Register initialization failed.

    hab nun mal das rt61pci modul entladen und wieder geladen...

    Loading module: rt61pci - CVS (N/A) by http://rt2x00.serialmonkey.com.
    PCI: Enabling device 0000:02:00.0 (0010 -> 0012)
    ACPI: PCI Interrupt 0000:02:00.0[A] -> Link [LNKA] -> GSI 11 (level, low) -> IRQ 11
    rt61pci->rt2x00_set_chip: Info - Chipset detected - rt: 0302, rf: 0003, rev: 561c.
    wmaster0: Selected rate control algorithm 'simple'
    rt61pci->rt2x00_set_chip_fw: Info - Firmware detected - version: 0.8.
    wlan0: cannot create symlink to default key
    rt61pci->rt61pci_conf_tx: Notice - Ignoring configuration for queue 5.
    rt61pci->rt61pci_config_channel: Info - Switching channel. RF1: 0x00002ccc, RF2: 0x00004786, RF3: 0x0006b655, RF4: 0x000ffa0b.
    rt61pci->rt61pci_init_channel_time: Notice - Channel change time has been set to 12000.
    rt61pci->rt61pci_init_bbp: Debug - Start initialization from EEPROM...
    rt61pci->rt61pci_init_bbp: Debug - ...End initialization from EEPROM.

    wieder dieser symlink fehler
     
  15. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 Einstein, 17.02.2007
    Einstein

    Einstein Eroberer

    Dabei seit:
    31.01.2007
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    hi,

    gibt es bei euch, wenn ihr den rt61 treiber laufen habt eine rt61sta.dat datei? wo liegt die bei euch?
     
  17. #15 Hello World, 17.02.2007
    Hello World

    Hello World Routinier

    Dabei seit:
    22.11.2006
    Beiträge:
    324
    Zustimmungen:
    0
    Hi,
    Ich hatte kürzlich ein ähnliches Problem mit einem Ralink-Chip, allerdings mit einem anderen (rt2500). Das Problem ließ sich lösen, indem ich die neueste CVS-Version des rt2x00-Treibers installiert habe, den gibt es hier dort wo steht "rt2x00 nightly CVS tarball: rt2x00-CVS - EXPERIMENTAL !!!!".
    Der rt2x00-Treiber unterstützt auch den rt61-Chipsatz (Ich meine NICHT den "rt61 PCI/PCMCIA nightly CVS tarball" oder "Latest BETA rt61 driver")

    Zum selber bauen brauchst Du natürlich erstmal die kernel-sources, den gcc und make, also per YaST diese Pakete installieren. Dann entpackst Du den Tarball, öffnest mit einem Texteditor die Datei "config" und setzt die Konfigurationsvariable CONFIG_RT2X00_DEBUGFS auf n statt y.
    Dann kompilierst Du die Sache mit einem einfachen "make".

    Dann schaltest Du den Adapter ab:
    su
    <passwort>
    ip link set wlan0 down (ggf. Interfacename anpassen)
    und entlädst alle Kernelmodule, die mit deinem WLAN zu tun haben (lsmod | egrep "(rt61|80211)" sollte eine Liste ausspucken)
    rmmod <modulname>

    Dann lädst Du zum testen die neu erzeugten Module:
    insmod 80211.ko
    insmod rt61pci.ko
    und startest den NetworkManager neu:
    /etc/init.d/network restart
    Vielleicht geht dein WLAN ja jetzt. Wenn ja, melde Dich am besten einfach wieder hier.
     
Thema:

Suse 10.2 und KnetworkManager konfigurieren

Die Seite wird geladen...

Suse 10.2 und KnetworkManager konfigurieren - Ähnliche Themen

  1. openSuSe 10.3 ohne KNetworkManager

    openSuSe 10.3 ohne KNetworkManager: Hallo, folgendes Problem: Ich kenn mich noch nicht so gut mit Linux aus. Ich hab Suse-Linux installiert und verwende MadWiFi. Die Karte...
  2. Knetworkmanager in opensuse 10.2

    Knetworkmanager in opensuse 10.2: Hallo, ich möchte die Frage stellen, bei wem unter Opensuse 10.2 der Networkmanager ohne Probleme läuft. Bei mir ist das nicht der Fall. Mit der...
  3. SUSE 10.1/WLAN/ndiswrapper/KNetworkManager

    SUSE 10.1/WLAN/ndiswrapper/KNetworkManager: Nach einem Firmware-Update meines WLAN-DLS-Routers mußte ich eine neue SSID akzeptieren. - Aus Anwendersicht bin ich jetzt "offline". Auch höre...
  4. SUSE 13.2 Bumblebee dual monitor

    SUSE 13.2 Bumblebee dual monitor: Folgendes Problem: weder am VGA noch HDMI-Ausgang ist ein Signal für den Beamer vorhanden. Rechner: Lenovo Z70 SUSE 13.2 Kernel...
  5. Suse: Tomas Di Giacomo wird neuer CTO

    Suse: Tomas Di Giacomo wird neuer CTO: Suse hat seinen Vorstand um Dr. Tomas Di Giacomo erweitert, der als Chief Technology Officer ab sofort dem Unternehmen angehört. In der neu...