Suse 10.2/ Packman

Dieses Thema im Forum "SuSE / OpenSuSE" wurde erstellt von 8307, 09.03.2007.

  1. 8307

    8307 Grünschnabel

    Dabei seit:
    09.03.2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo @ all!
    Weiss jemand die richtige Adresse die ich brauche um Packman unter Suse 10.2 als Installationsquelle hinzufügen zu können??(
    Meine scheint nicht zu funzen( http://packman.iu-bremen.de/suse/10.2 ) !?
    Wollte mir mplayer runterladen!
    Danke im Voraus!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 gropiuskalle, 09.03.2007
    Zuletzt bearbeitet: 09.03.2007
    gropiuskalle

    gropiuskalle terra incognita

    Dabei seit:
    01.07.2006
    Beiträge:
    4.857
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
  4. #3 sunmalz, 09.03.2007
    sunmalz

    sunmalz Mitarbeiter

    Dabei seit:
    06.12.2006
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hamburg
  5. #4 icehawk, 09.03.2007
    icehawk

    icehawk PIRAT

    Dabei seit:
    14.01.2007
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    www.piratenpartei.de
    ausprobieren.
     
  6. #5 gropiuskalle, 09.03.2007
    gropiuskalle

    gropiuskalle terra incognita

    Dabei seit:
    01.07.2006
    Beiträge:
    4.857
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Da dürfte ausprobieren wenig helfen, oder? smart benötigt zum Einrichten von channels ja noch ein paar mehr Infos außer der URL - Packman sieht z.B. so aus:

    [packman]
    type = rpm-md
    name = OpenSUSE 10.2 Packman Repository
    priority = 0
    baseurl = http://packman.iu-bremen.de/suse/10.2/

    ...die Adressen lassen sich aber als mirror einrichten.
     
  7. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. 8307

    8307 Grünschnabel

    Dabei seit:
    09.03.2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    @ gropiuskalle Danke für die links!!
    Habs versucht und da auch den Mplayer gefunden aber Yast wollte noch eine Datei (libslang.....) .
    Habe diese Datei als .rpm gefunden und installiert aber Yast bringt nach wie vor den selben Fehler.
    Habe den Mplayer auch als .rpm gefunden bei dem die Installation allerdings mit irgendeiner (i586) Fehlermeldung abgebrochen wird.:(
    Auf einem meiner anderen Rechner lässt sich Suse 10.2 aber nicht installieren (denke Grafikkarte) weil der Bildschirm kurz nach Installationsbeginn schwarz wird.
    Weiss jemand ob es Listen der Hardware gibt die bereits unterstützt wird?
    :hilfe2:
     
  9. #7 gropiuskalle, 10.03.2007
    gropiuskalle

    gropiuskalle terra incognita

    Dabei seit:
    01.07.2006
    Beiträge:
    4.857
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Bist Du sicher, dass Du das richtige 'libslang' (Version / Architektur) heruntergeladen und installiert hast? Solche Abhängigkeiten lassen sich immer nur mit der jeweils verlangten Version auflösen - YaST liest diese dependencies ja auch aus dem .rpm heraus und teilt sie Dir mitsamt der Versionsnummer mit, also achte mal darauf.

    Ansonsten fällt mir auf, dass bei mir libslang.so.2 durch das Paket 'slang' (Version 2.5.0-32) bereitgestellt wird, dieses aber wiederum durch die suse-oss-source bereitgestellt wird, also einem Standardrepository, welches Du in jedem Fall in Deinem YaST aktiviert haben solltest. Gleich doch mal Deine channels mit » dieser « Liste ab und ergänze sie nötigenfalls - dann müsstest Du Deinen mplayer eigentlich bekommen. Zudem empfehle ich Dir, bezüglich der Multimediatauglichkeit mal » hier « vorbeizuschauen.
     
Thema:

Suse 10.2/ Packman

Die Seite wird geladen...

Suse 10.2/ Packman - Ähnliche Themen

  1. SUSE 13.2 Bumblebee dual monitor

    SUSE 13.2 Bumblebee dual monitor: Folgendes Problem: weder am VGA noch HDMI-Ausgang ist ein Signal für den Beamer vorhanden. Rechner: Lenovo Z70 SUSE 13.2 Kernel...
  2. Suse: Tomas Di Giacomo wird neuer CTO

    Suse: Tomas Di Giacomo wird neuer CTO: Suse hat seinen Vorstand um Dr. Tomas Di Giacomo erweitert, der als Chief Technology Officer ab sofort dem Unternehmen angehört. In der neu...
  3. OpenSuse Conference vom 22. bis 26. Juni in Nürnberg

    OpenSuse Conference vom 22. bis 26. Juni in Nürnberg: Zum mittlerweile achten Mal findet die OpenSuse Conference statt. In diesem Jahr wird sie vom 22. bis 26. Juni in Nürnberg abgehalten. Der Call...
  4. OpenSuse Conference vom 22. bis 26. Juni in Nürnberg

    OpenSuse Conference vom 22. bis 26. Juni in Nürnberg: Zum mittlerweile achten Mal findet die OpenSuse Conference statt. In diesem Jahr wird sie vom 22. bis 26. Juni in Nürnberg abgehalten. Der Call...
  5. Suse veröffentlicht OpenStack Cloud 6

    Suse veröffentlicht OpenStack Cloud 6: Mit Suse OpenStack Cloud 6 können Unternehmen private Clouds mit geringem Aufwand aufsetzen. Die Distribution beruht auf Suse Enterprise Linux und...