suse 10.2 friert ein, auf T23

Dieses Thema im Forum "Installation & Basiskonfiguration" wurde erstellt von codi, 03.01.2007.

  1. #1 codi, 03.01.2007
    Zuletzt bearbeitet: 03.01.2007
    codi

    codi Grünschnabel

    Dabei seit:
    01.05.2006
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute,
    seit ein etwa einem Jahr betreibe mein Laptop, mit Debian und SuSE 10.0. Das Gerät ist ein IBM T23. Völlig problemlos soweit. Nun habe ich mehrfach versucht 10.2 zu installieren, wobei das System jedesmal beim Kopieren der Dateien einfrohr. Mit der Option acpi=off hat die Installation funktioniert, leider friert das laufende System nun hin und wieder immer noch ein (zumindest der XServer), ob acpi on oder off ist schein keine Rolle zu spielen.
    Ich hatte zwischenzeitig mal die 10.1 laufen, eigentlich auch ohne Probleme...

    Habt ihr vielleicht eine Idee was das einfrieren verursachen könnte? Läuft da irgendwas neuartiges das sich mit dem alten T23 nicht verträgt.

    Danke und Gruß
    Codi

    00:00.0 Host bridge: Intel Corporation 82830 830 Chipset Host Bridge (rev 02)
    00:01.0 PCI bridge: Intel Corporation 82830 830 Chipset AGP Bridge (rev 02)
    00:1d.0 USB Controller: Intel Corporation 82801CA/CAM USB (Hub #1) (rev 01)
    00:1d.1 USB Controller: Intel Corporation 82801CA/CAM USB (Hub #2) (rev 01)
    00:1d.2 USB Controller: Intel Corporation 82801CA/CAM USB (Hub #3) (rev 01)
    00:1e.0 PCI bridge: Intel Corporation 82801 Mobile PCI Bridge (rev 41)
    00:1f.0 ISA bridge: Intel Corporation 82801CAM ISA Bridge (LPC) (rev 01)
    00:1f.1 IDE interface: Intel Corporation 82801CAM IDE U100 (rev 01)
    00:1f.3 SMBus: Intel Corporation 82801CA/CAM SMBus Controller (rev 01)
    00:1f.5 Multimedia audio controller: Intel Corporation 82801CA/CAM AC'97 Audio Controller (rev 01)
    01:00.0 VGA compatible controller: S3 Inc. SuperSavage IX/C SDR (rev 05)
    02:00.0 CardBus bridge: Texas Instruments PCI1420
    02:00.1 CardBus bridge: Texas Instruments PCI1420
    02:02.0 Communication controller: Agere Systems WinModem 56k (rev 01)
    02:08.0 Ethernet controller: Intel Corporation 82801CAM (ICH3) PRO/100 VE (LOM) Ethernet Controller (rev 41)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 punkmuckel, 03.01.2007
    Zuletzt bearbeitet: 03.01.2007
    punkmuckel

    punkmuckel Grünschnabel

    Dabei seit:
    15.12.2006
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Marktheidenfeld
    Hallo codi,

    ich glaube ich hatte auf meinem alten Notebook (ECS A900) das gleiche Problem. Von Zeit zu Zeit fror der Desktop zusammen (Bild noch da, reagiert aber auf keine Klicks mehr). Nach längerem forschen fand ich heraus dass mein Prozessor (VIA SAMUEL 2 glaube ich mich zu entsinnen) dieses PowerManagment nicht vertrug. Das ständige anpassen der Frequenz des Prozessor führte dazu, dass der Rechner die Grätsche machte. Ich habe diese Funktion (Power on demand, glaube ich ?) deaktiviert (weiß leider auch nicht mehr wie), worauf der Desktop nicht mehr einfrierte.
    Vielleicht kann einer der Linux-Profs sagen wie man diese Funktion deaktiviert.

    Einen Versuch wäre es auf jedenfall wert.

    Ich hoffe ich konnte ein wenig helfen
    punkmuckel
     
  4. codi

    codi Grünschnabel

    Dabei seit:
    01.05.2006
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Punkmuckel,

    also das ich betreibe das Notebook seit über einem Jahr mit Debian und Suse 10.0, mit aktiviertem Powermanagement und dynamischer Anpassung der Taktfrequenz ohne Probleme. Ich vermute dass sich irgendetwas in der neuen Suse geändert hat, das ältere Systeme nicht so ohne weiteres Vertragen.

    Danke und Gruß
    Codi
     
  5. devilz

    devilz Pro*phet
    Administrator

    Dabei seit:
    01.05.2002
    Beiträge:
    12.244
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Also ich verwende das r50p und habe damit wirklich null probleme.

    Kannst du einen RAM Fehler ausschließen? Mal memtest laufen lassen?
     
  6. codi

    codi Grünschnabel

    Dabei seit:
    01.05.2006
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ich hatte mit 10.0 und 10.1 auch keine Probleme,... habe gestern mal den Memtest durchlaufen lassen,... ohne Fehler.

    Kann es vielleicht diesem neuen 3D Xserver liegen? Jetzt habe ich mal compiz und Xgl deinstalliert,... soweit ich weiß ist das dafür zuständig. Leider friert es immer noch ein. Jetzt wollte ich mal versuchen ob man von einer anderen Maschine per SSH darauf zugreifen kann wenn es eingefroren ist. Leider ist seit dem nicht mehr vorgekommen ;)...

    Danke und Gruß
    codi
     
Thema:

suse 10.2 friert ein, auf T23

Die Seite wird geladen...

suse 10.2 friert ein, auf T23 - Ähnliche Themen

  1. Suse 11.1 friert bei "Firewall-Einstellungen schreiben" ein

    Suse 11.1 friert bei "Firewall-Einstellungen schreiben" ein: Moin moin, ich hab mir heute erstmal openSuse 11.1 gekauft und installiert. Klappte auch alles wunderbar. Nun versuche ich verzweifeln ins...
  2. PCI rtl8180 Wlan opensuse 10.3 friert ein

    PCI rtl8180 Wlan opensuse 10.3 friert ein: Hallo zusammen , eine Freundin hat sich die 10.3 installiert (i586), soweit so gut nur das Wlan spinnt. mit folgenem Befehl lässt sich das...
  3. SUSE 10.2 friert häufig ein! Maus geht, aber nichts rührt sich, Reset erforderlich!

    SUSE 10.2 friert häufig ein! Maus geht, aber nichts rührt sich, Reset erforderlich!: Hallo liebe Leuts, nicht erst seit kurzer zeit friert meine Suse 10.2 häufig ein. Dachte anfangs, das regelt sich mit Updates automatisch...
  4. Suse friert unregelmäßig ein

    Suse friert unregelmäßig ein: Hi, leider friert Suse 10.2 seit neustem unregelmäßig ein.Ich kann auch nichts ausmachen das es an irgendwelchen Programmen liegt.Manchmal...
  5. SUSE 10.2 64 friert nach neuinstallation ein

    SUSE 10.2 64 friert nach neuinstallation ein: Hallo, Habe SUSE 10.2 (634-Bit) von DVD neu installiert, nach der installation leuft das system kurz, dan gefriert es ein. das Problem liegt...