Stromspar-CPU und ssh

Dieses Thema im Forum "Mobile / PDA / Notebook" wurde erstellt von baud, 10.07.2011.

  1. baud

    baud Routinier

    Dabei seit:
    19.03.2007
    Beiträge:
    266
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    ich bin grade auf der Suche nach einem Mini-pc (htpc) der dazu dienen soll per LAN ein SSH-Laufwerk Mounten und HD-Filme abspielen koennen.
    Ab und zu dann noch mal ein paar Daten verschieben. Vielleicht auch noch mal ein Spiel wie "command and conquer generals" oder Counterstrike 1.6 spielen koennen.

    Nun zu meiner Frage. Momentan verrichtet ein Notebook mit core 2 duo t2400 Prozessor diese Arbeit. Und wenn ich da per SSH dinge Hoch und runterlade dann is der schon bei ca. 50 Prozent der CPU Auslastung ( beide Kerne ). Wir reden grade ueber Transfer Raten von ca. 60 Mbyte/s.

    packt das ein Atom 525 ? Haben die vielleicht schon Hardware Einheiten die dies uebernehmen ?
    Ich wuerde ungern auf diese 60 Byte/s verzichten.

    Mir ist die zBox Reihe von Zotac ins Auge gefallen und Preis/Leistung scheint ganz okay zu sein. Nur weis ich noch nicht welche ich nehmen darf... wegen der Rechenleistung.

    eigendlich stehe diese 3 Kandidaten zur Auswahl :

    ZBOX AD02 : AMD e-350 (1,6 GHz) mit Radeon 6310
    ZBOX HD-ND22 : Intel Celeron SU2300 (1,2 GHz) mit Nvidia ION1
    ZBOX ID41: Intel Atom 525 (1,8 GHz) mit Nvidia ION2


    Laut einigen Bechnmarks soll die Celeron CPU die schnellste sein.
    Und auch von der Grafik her soll die ION1 schneller sein als die ION2. Weil die ION2 angeblich langsamer angebunden wird.

    Vielleicht hat ja jemand schon so eine zBox oder eine gute Alternative dazu und kann mal berichten ;) Ich wuerde mich freuen

    LG
    baud
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. @->-

    @->- Guest

    Also, ich kenne die Boxen nicht, aber von den Daten würde ich sagen das der Celeron am schnellsten sein sollte. Wie es aber mit dem Stromverbrauch aussieht weiß ich nicht. Ich habe mit dem Atom 330 und 510 gute Erfahrungen im Desktop Bereich gemacht. Zum Surfen/Arbeiten reichen die locker aus.

    Ob jetzt ION/ION2 oder Radeon musst du selbst entscheiden. Radeon Chips haben einen guten OpenSource Treiber, Nvidia einen guten ClosedSource Treiber. Ich würde da eher zu ION tendieren. Schau auch das du evtl. weitere PCI/PCI-e Plätze hast dann kannst du im zweifel das System erweitern mit z.B eine Grafikkarte.

    Grüße
     
  4. T-One

    T-One Routinier

    Dabei seit:
    14.10.2008
    Beiträge:
    478
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Österreich
    Warum ladest du das zeug Via SSH, du verwendest die Box doch eh im LAN oder? Warum also nochmal alles verschlüsseln/entschlüsseln?
    Da reicht vollkommen FTP, die Transferraten sind höher und die Auslastung deines "Media-Centers" niedriger.
     
  5. baud

    baud Routinier

    Dabei seit:
    19.03.2007
    Beiträge:
    266
    Zustimmungen:
    0
    danke fuer den Tipp aber in einem großen Netzwerk mit ueber 500 Leuten ... mag ich doch lieber die verschluesselte Variante!
    Da der SSH Port sowieso als einziger beim Server auf is... bietet sich das super an. (Das ding wird ziemlich viel in Verbindung mit einem SSH Tunnel genutzt auch von extern )

    Aber zurueck zur Hardware Diskussion:
    Als einzige Alternative habe ich den Mac Mini gefunden, aber der is mir irgendwie zu teuer.
    Und da kommt letzendlich sowieso nur ein Debian das folgende Dinge koennen soll:
    XBMC, ein bisschen Spielkram fuer Partyabende, audacious ( wobei der schon ganz schoen Hardware gierig ist wenn man 400 GB Musik importiert, aber ich bin nun mal mit WinAmp groß geworden ) und er muss mal ein paar Youtube Videos abspielen.

    Alternativ hatte ich mir eine Xbox 360 angeschaut, aber das ist wohl nicht ganz einfach die Gamesoftware und ein Linux drauf zu packen und beides voll auszunutzten. Sprich wenn man Gamesoftwareupdates macht dann laeuft auf einmal das Linux nicht mehr. Allerdings hat das Ding dann ja schon mal eine gute CPU drin.
    Leider fiel das fuer mich flach auf grund der 100er Netzwerks. Aber vom Preis und von der Hardware an sich war ich relativ begeistert.

    Wenn noch jemand Anregungen hat, ich freu mich ;)

    LG
     
  6. @->-

    @->- Guest

  7. baud

    baud Routinier

    Dabei seit:
    19.03.2007
    Beiträge:
    266
    Zustimmungen:
    0
    nein ... das Ding soll nicht als Server dienen, es greift nur auf einen zu und das per SSH
    Ich habe keine Blue-Ray DVDs und er hat zu wenig Leistung.
    Falls es dir aufgefallen is, das warscheinlich das gleiche Innenleben wie die zBox id-41 nur halt mit Laufwerk.
    Brauch ich aber nicht !
     
  8. #7 marcellus, 11.07.2011
    marcellus

    marcellus Kaiser

    Dabei seit:
    09.05.2007
    Beiträge:
    1.392
    Zustimmungen:
    0
    Mag zwar etwas in eine andere Richtung gehen, aber was hältst du von boxee, oder einer dreambox?

    Wenn samba nicht zu anstrengend ist vllt auch eine patriotbox(mir ist samba zu viel arbeit).

    Wenn das ding direkt neben einem Fernseher steht könntest du ja auch das kabel/sat/dvb* ausnutzen und Fernsehprogramme aufzeichnen, um später über die Werbungen springen zu können.
     
  9. baud

    baud Routinier

    Dabei seit:
    19.03.2007
    Beiträge:
    266
    Zustimmungen:
    0
    nein , das ist leider nicht das was ich suche. Dort Linux drauf zu bekommen das so vielseitig einsetzbar ist wie ich es gern haette dauert mir glaub ich zu lange ;)
    Aber trozdem danke fuer den Beitrag.

    Lg
    Chris
     
  10. T-One

    T-One Routinier

    Dabei seit:
    14.10.2008
    Beiträge:
    478
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Österreich
    Ich bin jetzt an dem Punkt angelangt an dem ich nicht mehr verstehe was du willst.....

    Es wird kein Home-Server, und Media-Center wirds wohl auch keines, du willst aber darauf Videos auf den TV Bringen, Musik hören und irgendwas mit SSH machen?
    Brings bitte nochmal auf den Punkt....

    Danke!
     
  11. baud

    baud Routinier

    Dabei seit:
    19.03.2007
    Beiträge:
    266
    Zustimmungen:
    0
    Hehe ! ja, einen Server hab ich ja schon. Auf den greife ich mit dieser zBox zu. Und ich habe keinen TV .. ich hab nur einen Bildschirm auf dem ich Videos gucken will.
    Und ja... der Computer is auch da um Musik zu hoeren. Und da selbst auf dem Geraet keine Daten liegen ist ein per sshfs gemountetes Laufwerk fuer die Datenversorgung zustaendig.

    Das is genau das was du beschrieben hast... ich verstehe nicht was daran nicht auf den Punkt gebracht ist ?

    Lg
    baud
     
  12. #11 marcellus, 12.07.2011
    marcellus

    marcellus Kaiser

    Dabei seit:
    09.05.2007
    Beiträge:
    1.392
    Zustimmungen:
    0
    Wieso stellst du dann nicht einfach deinen Server dort hin?
     
  13. baud

    baud Routinier

    Dabei seit:
    19.03.2007
    Beiträge:
    266
    Zustimmungen:
    0
    Och Leute.... ich will hier nicht ueber Alternativen zu meiner Struktur Diskutieren.
    Ich hab mir da schon was bei gedacht. Der Server ist an einem anderen Ort und wird auch dort stehen bleiben.
    Außerdem ist kommt auf meine Server keine GUI.

    Ich weis was ich will und ich hoffe ihr koennt mich verstehen.
    Dafuer suche ich jetzt einfach eine gute und guenstige Loesung.

    lg
    baud
     
  14. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. T-One

    T-One Routinier

    Dabei seit:
    14.10.2008
    Beiträge:
    478
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Österreich
    Jetzt hab ich dich....

    Ich mache ungefähr sowas ähnliches mit einem ThinClient von HP, ist ein AMD Geode 1000 drinnen mit ner ATI Onboard-Grafik die noch brauchbar 1080P macht.
    Auf meinem Server habe ich dafür das MythTV Backend installiert und auf dem ThinClient das MythTV frontend welches die Filme und Musik vom Server auf den TV via HDMI bringt. (Der Server ist BTW das selbe Thin-Client Modell nur ohne ATI grafik)

    Warum du das ganze aber unbedingt über SSH machen willst ist mir ein Rätsel, wenn du eh nur Filme und Musik abrufst reicht doch NFS mit Benutzerauthentifizeirung, somit ist die last auf Server und Client-Seite niemals so hoch, denn was bringt dir eine Stromspar-CPU wenn sie für jeden Stream 80-100% CPU last generiert? Verbunden mit /etc/hosts.allow kommen dir andere Rechner aus dem Netzwerk auch garnicht auf die NFS-Shares drauf.

    Erweiterbar ist das ganze dann noch via DLNA/UPnP damit du mit jedem DLNA/UPnP fähigen Client auf die Bibliothek des Server zugreifen kannst. Ich streame somit z.b. Videos/Musik auf mein Tablet oder auf jeden PC/Notebook im Haus. Desweiteren läuft der Server via Ampache noch als Multiroom-Soundsystem.

    Da ich meine Hardware in naher zukunft umstelle und den Server direkt als Mediabox am TV verwenden möchte tausche ich bald meine 2 ThinCliens (Mythtv Client und Server) durch einen HP T5745 aus. Dieser bietet genügent Leistung um Server für mein Homenetzwerk zu spielen und nebenher noch 2 TVs mit Daten zu füttern. Ein weiterer vorteil dieser Hardware ist die möglichkeit zur erweiterung via PCI-Express Karten, somit lässt sich auch gleich der TV-Receiver dort verbauen.
     
  16. baud

    baud Routinier

    Dabei seit:
    19.03.2007
    Beiträge:
    266
    Zustimmungen:
    0
    Joa.. klingt ganz gut.

    Gibts hier denn niemanden der so einen kleine CPU mal mit SSH belastet hat ueber dem 40 Mbyte/s bereich ?
    Ich haette jetzt irgendwie erwartet das das ganz viele machen, weil es so genial und einfach sicher ist.
    Ich Streame damit ueber einen externen Server mit ueber 10 Mbyte/s per SSH-Tunnel. Ich finds geil.

    Aber ich denke die zBox hat dann doch ein bisschen mehr Leistung. Und wenn man dann damit noch mal im i-net surft und auch noch mal Falsh abspielt, dann is warscheinlich der groeßte unter den kleinen CPUs am geeignetsten.
    ich danke euch fuer eure Hinweise, aber ich werd mir wohl die zBox ND22 holen.

    LG
    baud
     
Thema:

Stromspar-CPU und ssh