Strom Sparen auf Laptop - Achtung Anfänger

Dieses Thema im Forum "Debian/Ubuntu/Knoppix" wurde erstellt von janis, 24.12.2008.

  1. #1 janis, 24.12.2008
    Zuletzt bearbeitet: 24.12.2008
    janis

    janis BOFH

    Dabei seit:
    02.09.2007
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland
    Hallo,

    ich habe Debian Etch auf einem USB-Stick installiert. Der PC soll nur als Router und DNS/DHCP Server dienen.
    Dafür habe ich nur das Grundsystem (Inhalt der Netzwerk-Setup CD) installiert und die für mich notwendigen Programme einzeln. Jetzt möchte ich aber auch noch alle "überflüssigen" Kernel-Module abschalten. (Am besten deaktivieren, dass sie nie mehr geladen werden)
    Da würde ich gerne wissen, welche ich nicht brauche. (Liste im Anhang)

    Dann kann Windows die Taktrate der CPU regeln. Wie geht das unter Debian.

    PS: Folgende Funktionen des Notebooks brauche ich nicht: Bluetooth, Sound, Infra-Rot, FireWire und Modem.
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 hagbard celine, 24.12.2008
    hagbard celine

    hagbard celine Routinier

    Dabei seit:
    02.06.2005
    Beiträge:
    251
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Chemnitz
    Kernel selber kompilieren/bauen? Dabei nur die Module einbauen diedu wünschst!
     
  4. Gast1

    Gast1 Guest

    Wozu? Das wäre mit Kanonen auf Spatzen schiessen.

    Code:
    lspci -nnk
    und dann die ausgespuckten Kernelmodule blacklisten, die man nicht braucht (und nein, ich schaue mir die Liste jetzt nicht an).

    Der "Geschwindikeitsgewinn" im laufenden Betrieb wird so oder so marginal sein und einen Server bootet man alle Jubeljahre.
     
  5. janis

    janis BOFH

    Dabei seit:
    02.09.2007
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland
    Und wie kann ich die Tacktrate senken?

    Ich will keinen Speed sondern einen geringeren Stromverbrauch!
     
  6. Gast1

    Gast1 Guest

    Wie wäre es als root?

    Auch das wird sich in Grenzen halten.
     
  7. janis

    janis BOFH

    Dabei seit:
    02.09.2007
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland
    Da es ein Notebook ist, ist jedes Watt schon ein Fortschritt!

    Und habt ihr hierfür Antworten:
     
  8. Gast1

    Gast1 Guest

    Zu lpsci steht sie schon da.

    Und die Taktrate regeln moderne Distributionen automatisch und über ACPI, das sollte sogar "Debian Antik" mittlerweile beherrschen.
     
  9. #8 beomuex, 24.12.2008
    beomuex

    beomuex Routinier

    Dabei seit:
    11.03.2007
    Beiträge:
    354
    Zustimmungen:
    0
  10. Mike1

    Mike1 Niederösterreicher

    Dabei seit:
    21.12.2006
    Beiträge:
    1.376
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    sollte nicht irgendein Modul fehlerhaft funktionieren dann kann sich das Nicht-Laden der Module sogar negativ auswirken. Lässt sich das W-LAN Interface beispielsweise nur per Software ausschalten so wird das ohne Modul nichtmehr klappen und du hast plötzlich eine höhere Leistungsaufnahme...
     
  11. janis

    janis BOFH

    Dabei seit:
    02.09.2007
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland
    @ beomuex:
    Danke, sieht gut aus!

    @Rain_Maker:
    Ich hab mich als root eingeloggt!

    @Mike1:
    Hast du nen Vorschlag, wie ich die ganze Hardware abschalte?
     
  12. Gast1

    Gast1 Guest

    Ich kann es mir zwar kaum vorstellen, daß dieses zentrale Paket nicht bei einer Debian-Grundinstallation dabei ist, aber:

    Code:
    rpm -qf /sbin/lspci
    [B]pciutils[/B]-3.0.0-12.1
    Dürfte auch unter Debian so oder sehr ähnlich heissen.

    Und die Hilfeseiten zu apt, namentlich zu den Befehlen "apt-cache policy" und "apt-cache search" solltest Du Dir auch mal ansehen, dann findest Du so etwas auch selbst.
     
  13. #12 janis, 24.12.2008
    Zuletzt bearbeitet: 24.12.2008
    janis

    janis BOFH

    Dabei seit:
    02.09.2007
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland
    Danke!

    War nicht drauf.
    Und ich kann nicht riechen, dass lspci zu den pciutils dazu gehört.

    Genauso musste ich die cpufrequtils nachinstallieren.

    Und wie kann ich Debian sagen, dass das Modul acpi-cpufreq automatisch geladen werden soll?

    Edit:// Ausgabe von lspci is im Anhang

    Noch mal Edit://
    Wie deaktiviere ich z.B. folgendes Gerät?
     

    Anhänge:

  14. Gast1

    Gast1 Guest

  15. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 janis, 24.12.2008
    Zuletzt bearbeitet: 24.12.2008
    janis

    janis BOFH

    Dabei seit:
    02.09.2007
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland
    OK, Danke mein Fehler!
    Funktioniert ja jetzt :)

    Wie kann ich jetzt nicht notwendige Geräte abschalten?
    Festplatte geht ja mit hdparm.
    Gibt es da einen allgemeinen Befehl oder muss ich für jedes Gerät den Treiber ansprechen?

    Mal wieder ein Edit://
    Hab was für die Soundkarte gefunden: http://www.unixboard.de/vb3/showthread.php?t=29285 .
    Nur gibt es bei mir die beschriebenen Dateien gar nicht :(
     
  17. #15 Mike1, 24.12.2008
    Zuletzt bearbeitet: 24.12.2008
    Mike1

    Mike1 Niederösterreicher

    Dabei seit:
    21.12.2006
    Beiträge:
    1.376
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    falls du ein gutes BIOS hast (was bei Notebooks nicht wahrscheinlich ist) geht das damit, ansonsten hast du wohl Pech gehabt. Genau dieses Abschalten ist ja die Kunst beim Senken der Leistungsaufnahme (im Idle/Akkubetrieb), und genau darum erreicht man mit Windows auf manchen Notebooks deutlich längere Akkulaufzeiten, weil die Treiber es da anscheinend schaffen die Komponenten schlafen zu schicken.

    Im verlinkten Thread wollte der bloß das seine onboard-Soundkarte im Betriebsystem nicht auftaucht, wie gesagt, gebracht haben dürfte das nicht-Laden des Moduls bezüglich Leistungsaufnahme nichts.


    einfach in die /etc/modules eintragen :)


    Die Festplatten mit `hdparm -S` in den Standby zu schicken ist, wenn sie ohnehin selten/nie gebraucht werden schon mal eine gute Sache. Noch besser wäre es wenn du sie gleich ausbaust. Mit `powertop` kannst du schauen was die CPU aufweckt und dementsprechend handeln.
     
Thema:

Strom Sparen auf Laptop - Achtung Anfänger

Die Seite wird geladen...

Strom Sparen auf Laptop - Achtung Anfänger - Ähnliche Themen

  1. Strom sparen ?

    Strom sparen ?: Ok, den schnellsten PC habe ich nicht, aber ich muss die Abzocker der Stromindustrie nicht noch schneller noch reicher machen. Überlegung: 90%...
  2. Strom sparen unter Ubuntu Gnome auf Laptop

    Strom sparen unter Ubuntu Gnome auf Laptop: hi Leute, also weil der Stromverbrauch auf Laptops schon recht hoch ist, im Batterybetrieb, hab ich versucht da mal ein paar Anpassungen...
  3. Mit Linux Strom sparen

    Mit Linux Strom sparen: Nachdem das freie Betriebssystem oftmals der Stabilität wegen eingesetzt wird, spricht für Linux nun auch die bessere Ausnutzung der vorhandenen...
  4. Stromsparen Multimediabox

    Stromsparen Multimediabox: Hi bin zwar kein großer Freund vom Stromsparen aber langsam hab ich es doch mal überlegt was dran zu machen. Und zwar hab eine Dreambox die muss...
  5. Wleches stromsparende und schlanke LINUX für Sony's Vaio C1???

    Wleches stromsparende und schlanke LINUX für Sony's Vaio C1???: Hallo. Ich bins mal wieder. Nach einigem Suchen und Durchstöbern von diversen Foren wollte ich hier mal eine kleine Frage mit Voraubauswahl...