Step by Step

Dieses Thema im Forum "Samba" wurde erstellt von dimichri, 19.12.2007.

  1. #1 dimichri, 19.12.2007
    dimichri

    dimichri Grünschnabel

    Dabei seit:
    19.12.2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Moin,

    das ist kein Hilferuf, aber bitte bringt mich auf den richtigen Weg.

    Ich habe einen DSL-Router. An dem hängt über LAN ein XP-Rechner und ein Nas-Server. Über Wlan gibt es da noch einen XP-Laptop. Der Router ist die 192.168.2.1 und die Geräte sind 192.168.2.32 bis 36. Auf dem NAS läuft das Linux-System "BusyBox v1.7.0". Von den beiden XP-Rechnern sollen drei Personen das NAS als reinen File-Server nutzen können.

    Das Howtodo "http://www.samba.org/samba/docs/Samba-Guide.pdf" ist zwar recht gut gemacht, aber mein Anwendungsfall ist da nicht dabei. Ich bin kein absoluter Linux-Neuling. Wie muss in meinem Fall die smbd.conf eingestellt werden? Wie wird XP "erlaubt" auf Samba zuzugreifen?

    Ich habe hier im Forum gesucht, aber noch nichts passendes gefunden. Wenn ich was übersehen haben sollte, dann einen Link bitte.

    mic :))
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Izual

    Izual His Divine Shadow

    Dabei seit:
    10.09.2007
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    Kann da denn bisher schon einer drauf zugreifen? Oder noch keiner? Wie sieht deine config im Moment aus?
     
  4. #3 dimichri, 19.12.2007
    dimichri

    dimichri Grünschnabel

    Dabei seit:
    19.12.2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    # vi smb.conf
    # This is the main Samba configuration file. You should read the
    # smb.conf(5) manual page in order to understand the options listed
    # here. Samba has a huge number of configurable options (perhaps too
    # many!) most of which are not shown in this example
    #
    # For a step to step guide on installing, configuring and using samba,
    # read the Samba-HOWTO-Collection. This may be obtained from:
    # http://www.samba.org/samba/docs/Samba-HOWTO-Collection.pdf
    #
    # Many working examples of smb.conf files can be found in the
    # Samba-Guide which is generated daily and can be downloaded from:
    # http://www.samba.org/samba/docs/Samba-Guide.pdf
    #
    # Any line which starts with a ; (semi-colon) or a # (hash)
    # is a comment and is ignored. In this example we will use a #
    # for commentry and a ; for parts of the config file that you
    # may wish to enable
    #
    # NOTE: Whenever you modify this file you should run the command "testparm"
    # to check that you have not made any basic syntactic errors.
    #
    #======================= Global Settings =====================================
    [global]
    - smb.conf 1/271 0%
    ; public = no
    ; writable = yes
    ; printable = no

    # a service which has a different directory for each machine that connects
    # this allows you to tailor configurations to incoming machines. You could
    # also use the %U option to tailor it by user name.
    # The %m gets replaced with the machine name that is connecting.
    ;[pchome]
    ; comment = PC Directories
    ; path = /usr/pc/%m
    ; public = no
    ; writable = yes

    # A publicly accessible directory, read/write to all users. Note that all files
    # created in the directory by users will be owned by the default user, so
    # any user with access can delete any other user's files. Obviously this
    # directory must be writable by the default user. Another user could of course
    # be specified, in which case all files would be owned by that user instead.
    ;[public]
    ; path = /usr/somewhere/else/public
    ; public = yes
    ; only guest = yes
    ; writable = yes
    ; printable = no

    # The following two entries demonstrate how to share a directory so that two
    # users can place files there that will be owned by the specific users. In this
    # setup, the directory should be writable by both users and should have the
    # sticky bit set on it to prevent abuse. Obviously this could be extended to
    # as many users as required.
    ;[myshare]
    ; comment = Mary's and Fred's stuff
    ; path = /usr/somewhere/shared
    ; valid users = mary fred
    ; public = no
    ; writable = yes
    ; printable = no
    ; create mask = 0765


    - smb.conf 271/271 100%


    Das sind die gegenwärtigen Einstellungen. Wo muss ich was verändern. Über putty kann ich ohne Probleme von xp aus die Konsole bedienen. Ping-Test ist okay. Samba kann ich von der Konsole starten. Leider habe ich noch keine Ahnung, wie ich den Samba beim Booten über die init.d mit starten lassen kann. Soweit stecke ich leider noch nicht drin. Vom XP-Explorer aus klappt noch garnichts.

    MfG

    Mic
     
  5. DiWoWo

    DiWoWo Grünschnabel

    Dabei seit:
    26.11.2007
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    hmmm.....das ist ja alles auskommentiert, also eigestellt ist da nicht wirklich was! Das wird scho der Grund sein wieso man nicht zugreifen kann!
     
  6. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Step by Step

Die Seite wird geladen...

Step by Step - Ähnliche Themen

  1. GNUstep erwägt Trennung von der FSF

    GNUstep erwägt Trennung von der FSF: GNUstep, ein freier Nachbau des Anwendungs-Frameworks OpenStep, erwägt, von der FSF und GNU unabhängig zu werden. Grund ist die praktisch nicht...
  2. GNUstep startet Kickstarter-Kampagne

    GNUstep startet Kickstarter-Kampagne: Der GNUstep-Entwickler Gregory Casamento hat eine Kickstarter-Kampagne aufgelegt, um das GNUstep-Projekt auf den neuesten Stand der Cocoa-API...
  3. NextStep 3.3

    NextStep 3.3: Hi Leute, aus Interesse habe ich mir NextStep 3.3 Intel als iso image gbesorgt. Leider kann mein Mac os X es nicht mounten. Gibt es da etwas zu...
  4. GNUstep Live-CD 2.0 freigegeben

    GNUstep Live-CD 2.0 freigegeben: Gürkan Sengün hat die neue Version 2.0 der freien GNUstep Live-CD mit mehr als tausend Softwarepaketen veröffentlicht. Weiterlesen...
  5. AMD Athlon 64 X2 QL 60 + Speedstepping / Wärme

    AMD Athlon 64 X2 QL 60 + Speedstepping / Wärme: Hallo, hab ein Asus Aspire 5530g... Nach einigen Anfangschwierigkeiten läuft jetzt auch Ubuntu drauf. Das Ding is nur das Notebook wird extrem...