Spaniens 11. September

Dieses Thema im Forum "Member Talk & Offtopic" wurde erstellt von redlabour, 11.03.2004.

  1. #1 redlabour, 11.03.2004
    redlabour

    redlabour -

    Dabei seit:
    23.05.2003
    Beiträge:
    4.353
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wuppertal, NRW
    Hallo,

    El Kaida hat sich bekannt.

    http://www.n-tv.de/5223364.html

    Ich bin dafür auch wenn es so gar nichts mit GNU/Linux zu tun hat hier einen kleinen Kondolenzthread zu eröffnen.

    In Fassungslosigkeit und Trauer

    André (redlabour)

    [​IMG]
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. devilz

    devilz Pro*phet
    Administrator

    Dabei seit:
    01.05.2002
    Beiträge:
    12.244
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Da stime ich dir voll und ganz zu !

    Aber noch ist nicht 100%ig klar obs wirklich die El Kaida war....
     
  4. #3 ma-games, 11.03.2004
    ma-games

    ma-games Kapuziner-Trinker

    Dabei seit:
    19.12.2003
    Beiträge:
    315
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lichtenfels in Bayern
    Ja, ich kann mich dir nur anschließen! Sehr schlimm und bedauerndswert was da wieder passiert ist!
    Wo soll das nur hinführen?
    Christoph
     
  5. #4 redlabour, 11.03.2004
    redlabour

    redlabour -

    Dabei seit:
    23.05.2003
    Beiträge:
    4.353
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wuppertal, NRW
    Gegen die ETA sprechen einige Tatsachen die von der "rechten" Regierung Spaniens innenpolitisch genutzt werden.

    Eine Bombenanalyse dauert ca. 48 Stunden. Es ist unmöglich nach wenigen Stunden (wie heute geschehen) zu sagen ob es Sprengstoff wie von der ETA verwandt war. Es ist auch möglich das die beiden Gruppen zusammen agiert haben. Es gibt so viele Möglichkeiten .... die Toten macht es nicht lebendig.

    Übrigens - die meisten Toten waren Kinder auf dem Weg zur Schule.... ;(
     
  6. #5 RadioMan, 12.03.2004
    RadioMan

    RadioMan Mitglied

    Dabei seit:
    12.10.2003
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    So eine Scheisse. Mein Beileid an die Angehörigen der Opfer und die Verletzten. Ein Cousin von mir studiert in Madrid. Er hat sich bis jetzt noch nicht gemeldet und ich hoffe, es geht ihm gut.
     
  7. tr0nix

    tr0nix der-mit-dem-tux-tanzt

    Dabei seit:
    11.07.2003
    Beiträge:
    1.585
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz, Opfikon/Glattbrugg
    RedLab: Ich wollte genau dasselbe tun! So eine Art Schweigethread oder so.. ich finde es geht alle an auf dieser Welt. Also sind solche Threads wie diese ueberall am richtigen Ort.

    Ich finde es tragisch und traurig, dass ein Volk welches mehrheitlich gegen den Krieg war, nun das ausbaden muss, was vom Staat bestimmt worden ist (Spanien unterstützt ja die USA). Dem Terror muss ein Ende gesetzt werden, irgendwie.
    Doch wie setzt man einem religiös motivierten Terror ein Ende? Es werden keine Forderungen gestellt, es werden einfach "ungläubige" umgebracht.. ich finde diese Situation ziemlich zum verzweifeln.
     
  8. ozoon

    ozoon Chefdiplomat

    Dabei seit:
    13.04.2003
    Beiträge:
    434
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    AUT
    ist es eigentlich immer notwendig sich aufzuführen als wäre mann gott auf erden? Es nicht ganz klar ob dafür wirklich El Kaida verantwortlich ist oder ob es doch die ETA war. Ich meine die Zünder der Sprengstoff würden zu ETA passen doch nicht die viel zu große Opfer anzahl. Nein das passt nich zur ETA.

    In Trauer

    Matthias (ozoon)
     
  9. codc

    codc /dev/null

    Dabei seit:
    12.01.2004
    Beiträge:
    607
    Zustimmungen:
    0
    Halt, halt. Es steht nicht fest wer oder welche Gruppe die Anschläge verübte. Und letztlich spielt das auch überhaupt keine Rolle wer es war sondern schlimm ist nur das dies geschah.

    Diese ganze Nummer mit Religion ist auch nicht die Frage da JEDE der großen Religionen solche Sachen wie diese Anschläge (oder die des 11.9.2001 in den USA) ablehnt und scharf verurteilt. Man sollte nicht der Versuchung unterliegen für sich dieses schwarz-weiss-Bild zu bilden. Islamisten, Faschisten, Nationalisten und so weiter sind einfach ein Krebsgeschwür unserer Gesellschaft.

    Gerade im Open Sourceler sollten hier Toleranz gegenüber großer Teile der Weltbevölkerung üben denn Frag dich wie viele Moslems, Buddisten oder was auch immer an dem beteiligt waren was auf deinem Rechner läuft.

    Ich will nicht sagen daß es nicht El Kaida war aber diese "üblichen Schuldigen Nummer " find ich verkehrt.

    Lasst uns an die Opfer denken aber die Politik und Religion da mal außen vor lassen. Die Opfer wurden schließlich auch nicht nach diesen Kriterien ausgewählt sondern rein zufällig.
     
  10. #9 redlabour, 12.03.2004
    redlabour

    redlabour -

    Dabei seit:
    23.05.2003
    Beiträge:
    4.353
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wuppertal, NRW
    Full Ack - ich wiederhole mich zwar aber : "Es gibt so viele Möglichkeiten .... die Toten macht es nicht lebendig."
     
  11. #10 mrhatch, 12.03.2004
    mrhatch

    mrhatch ./newbie

    Dabei seit:
    30.12.2003
    Beiträge:
    177
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Herne
    Hallo tr0nix.

    Ich denke seit dem 11. September 2001 um 15:15 Uhr darüber nach, wie man dem Terror ein Ende setzen kann. Dieses wie wurde dann bald zu einem "... ob man dem Terror ein Ende setzen kann...", und ich bin für mich zu der Überzeugung gekommen, dass die Antwort nein lautet.

    Ich habe heute morgen gelesen, dass irgendwo ein Brief oder eine eMail aufgetaucht ist, in der -sinngemäß- steht: "Wo sind denn eure Amerikanischen Freunde [...] wer sollte euch vor uns beschützen können?"
    Ich glaube, das trifft den Kern im Wesentlichen, denn es ist unmöglich in einer globalisierten Welt so etwas wie Sicherheit zu haben, zu unterschiedlich sind die Motive, zu gering die Auseinandersetzung miteinander.

    Wenn man in Deutschland über die Integration von Ausländern und fremden Kulturen spricht, macht man sich in Wirklichkeit was vor. Denn diese findet de fakto nur in einem sehr geringen Maß statt. Es gibt zu viele Ghettos auf dieser Welt, und dort keimt so viel Neid, Mißgunst, ja, Hass... und niemand interessiert sich wirklich dafür, solang es nicht knallt.

    "Homo hominem lupus est." Und genau daran geht die Welt zu Grunde.
     
  12. #11 DaRaven, 12.03.2004
    DaRaven

    DaRaven Tripel-As

    Dabei seit:
    08.04.2002
    Beiträge:
    218
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Süddeutschland
    Dem kann ich nichts hinzufügen.
     
  13. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. miret

    miret im Ghost-Modus
    Moderator

    Dabei seit:
    19.06.2002
    Beiträge:
    3.031
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrpott
    Mir tun die Opfer leid! Nein, nicht nur in erster Linie die Opfer. Mir tun die "Übriggebliebenen" der Opfer leid! Die müssen diesen Wahnsinn durchleben!
    Ich will hier nicht kondolieren, denn dann käme man bei dem Treiben auf der Welt aus dem kondolieren nicht mehr heraus! An der politischen Aufarbeitung möchte ich mich jetzt, wegen der zeitlichen Nähe der Ereignisse, nicht beteiligen.
    Mir stösst so vieles an Verlogenheit in der medialen Öffentlichkeit auf, da könnte ich leicht missverstnden werden. Vielleicht sollte man eine ernsthafte Diskussion dazu nächste Woche mal führen, vielleicht sind dann einige Spekulationen aufgelöst!
     
  15. #13 redlabour, 12.03.2004
    redlabour

    redlabour -

    Dabei seit:
    23.05.2003
    Beiträge:
    4.353
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wuppertal, NRW
    ETA weist jegliche Verantwortung zurück !

    Quelle : http://www.redlabour.de/thread.php?threadid=285&boardid=18

    [​IMG]

    Zitatquelle : Gara.net

    "Letzte Stunde: ETA bestätigt das "Sie keinerlei Verantwortung für dieses Attentat von gestern in Madrid übernimmt!" "

    Zum vollständigen Artikel auf gara.net (spanisch)

    Da Gara Verbindungen zu ETA unterstellt werden gilt die Quelle als "sicher". Gara hat bereits in der Vergangenheit des öfteren Warnungen der ETA entgegengenommen und ist in Kenntniss der üblichen "Codewörter".

    Zwischenstand :

    199 Tote
    1463 Verletzte
    200 noch in Behandlung
    18 kritischer Zustand
    32 sehr kritisch

    Wie anderen spanischen Quellen zu entnehmen ist wurde mittlerweile bestätigt das auch der Sprengstoff "doch nicht" der ETA entstammt.
     
Thema:

Spaniens 11. September

Die Seite wird geladen...

Spaniens 11. September - Ähnliche Themen

  1. Zweite Systemd-Konferenz Ende September in Berlin

    Zweite Systemd-Konferenz Ende September in Berlin: Die Systemd-Konferenz Ende September in Berlin ist die zweite Konferenz zum System- und Service-Manager Systemd und liegt zeitlich kurz vor der...
  2. Let's Encrypt startet im September

    Let's Encrypt startet im September: Das Verschlüsselungsproject Let's Encrypt hat sich auf die Fahnen geschrieben, kostenlose Serverzertifikate für jedermann auszustellen, ohne dass...
  3. Kieler Open Source und Linux Tage im September

    Kieler Open Source und Linux Tage im September: Die 13. Kieler Open Source und Linux Tage finden in diesem Jahr am 18. und 19. September statt. Wie immer bietet die Veranstaltung bei freiem...
  4. Java 9 soll im September 2016 erscheinen

    Java 9 soll im September 2016 erscheinen: Der Funktionsumfang von Java 9 zeichnet sich allmählich stärker ab. Doch die Entwickler haben noch bis zum 10. Dezember dieses Jahres Zeit,...
  5. Am 20. September ist Software Freedom Day

    Am 20. September ist Software Freedom Day: Zum elften Mal wird in diesem Jahr, wie gewohnt am dritten Samstag im September, der Software Freedom Day abgehalten. Bisher sind für dieses Jahr...