Soundkartenausgänge

Dieses Thema im Forum "Sound" wurde erstellt von tr0nix, 13.04.2004.

  1. tr0nix

    tr0nix der-mit-dem-tux-tanzt

    Dabei seit:
    11.07.2003
    Beiträge:
    1.585
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz, Opfikon/Glattbrugg
    Hallo zusammen

    Ich liebäugle schon seit einer Ewigkeit mit einem selbstgebauten Mediacenter. Dabei frage ich mich jedoch oft, ueber welche Ausgaenge man von dem PC auf die Anlage gehen kann? Ich muss dabei ueber einen Receiver gehen (kann heute Abend mal ein Photo machen von den vorhandenen Anschluessen wenns was hilft) der auf die Boxen (surround sound) & den Subwoofer verteilt.

    Gruss
    Joel
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. devilz

    devilz Pro*phet
    Administrator

    Dabei seit:
    01.05.2002
    Beiträge:
    12.244
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Eine möglichkeit wäre eine Soundkarte mit Digitalausgang (Cinch oder Optisch) damit du über deine Anlage die bestmögliche Soundquali bekommst ...
     
  4. #3 Freakazoid, 13.04.2004
    Freakazoid

    Freakazoid inkompatibel

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    341
    Zustimmungen:
    0
    Das ist kein Problem, das einzigste was du brauchst ist ein Chinch-Klinke Kabel und schon sollte es klappen.
     
  5. #4 qmasterrr, 13.04.2004
    qmasterrr

    qmasterrr Foren Gott

    Dabei seit:
    01.01.2004
    Beiträge:
    2.735
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Germany/NRW/Wesel
    öm er möchte mehr als nur sterio
    mit dem kabel bekommt mannur sterio hin und mehr net
     
  6. tr0nix

    tr0nix der-mit-dem-tux-tanzt

    Dabei seit:
    11.07.2003
    Beiträge:
    1.585
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schweiz, Opfikon/Glattbrugg
    Ja also Surround-Sound waere natuerlich der Hammer ;). Ich habe ja bereits eine Surround-Sound Anlage und diese nicht zu nutzen waer natuerlich doof.

    Ich denke dabei an einen Thin-Client der nur ein CD-Rom hat und eine WLan-Karte (natuerlich noch die Soundkarte). Mittels einem Knoppix-aehnlichen Linux bootet diese und bezieht ueber das Netz eine IP (Optional befinden sich diese Informationen auf einer Konfigurationsdatei welche mit der CD gebrannt wird). Anschliessend mountet sie ueber NFS bzw. SMB einen Share zu den Musikdateien inkl. vordefiniertenn Playlists (da sich diese ja nicht auf dem Festplattenlosen Thinclient speichern lassen).

    Das ist so meine Utopie ;)
     
  7. #6 Freakazoid, 13.04.2004
    Freakazoid

    Freakazoid inkompatibel

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    341
    Zustimmungen:
    0
    Sind in einer Surround SoundKarte nich 2 Ausgange und in der Anlage 2x2 Eingänge???
    Da sollte es doch mit Surround-Sound klappen, oder? Müssen halt 2 Kabel gekauft werden.

    Kenne allerdings die Eingänge an einer Anlage nicht, da ich keine mehr Besitze.
     
  8. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Soundkartenausgänge