Sound geht nicht

Dieses Thema im Forum "SuSE / OpenSuSE" wurde erstellt von Compufreak, 26.02.2005.

  1. #1 Compufreak, 26.02.2005
    Compufreak

    Compufreak Bassist

    Dabei seit:
    27.11.2003
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Braunfels (Hessen)
    Ja, jetzt hat SuSE endlich nach endlosem Warten eine Lösung für meine TV-Karte und jetzt fehlts am Sound... Also zum Problem:
    Ich habe wenn ich die Boxen in die normale Lautsprecher-Buxe stecke keinen Sound (ging alles vorm Kernel-Update dass fürs Fernsehn nötig war). So, wenn ich jetzt aber die Lautsprecher in den Sound-Input also Mikrofon-Port stecke, habe ich SOund. Dieser Sound ist allerdings nicht gerade schön ich komme nicht über eine bestimmt Lautstärke, es pfieft und rauscht fürchterlich und generell kann man so kein Stück Sound genießen...
    Nachdem ich endlose Lösungsvorschläge von SuSE durchgekaut habe und es aber immernoch net geht, seid ihr jetzt meine letzte Hoffnung, dass ich mit meinem Linux endlich einmal zufrieden sein könnte
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. devilz

    devilz Pro*phet
    Administrator

    Dabei seit:
    01.05.2002
    Beiträge:
    12.244
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
  4. #3 Compufreak, 26.02.2005
    Zuletzt bearbeitet: 26.02.2005
    Compufreak

    Compufreak Bassist

    Dabei seit:
    27.11.2003
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Braunfels (Hessen)
    Ok sorry, is halt alles net so doll grad. ALso jetzt mal detailliert.
    Ich habe SuSE 9.2 installiert. Es ging alles an Sound etc. Dann ging ich auf die Seite www.pinnaclefanboard.de wo es eine BEschreibung gab wie ich meine Tv-Karte(Pinnacle PCTVSat) zum laufen bekomme. Ich machte also ein YOU mit allen z.Z. verfügbaren Updates. Danach lud ich mir den angegebenen Kernel herunter(2.6.11-rc5-20050224122940-default) und installierte diesen. Hat soweit auch alles wunderbar geklappt also TV-Karte geht jetzt und so. Nur fiel mir dann eben auf dass der Sound nicht mehr ging. Ich habe einen On-Board-Chip(Via8233/A/8235/8237 AC97 Audio Controller). Jo und das Problem is oben ja geschildert

    Hier auchnoch ein auszug aus dmesg:
    Code:
    via_audio: ignoring drain playback error -11
    via_audio: ignoring drain playback error -11
    via_audio: ignoring drain playback error -11
    via_audio: ignoring drain playback error -11
    ISO 9660 Extensions: Microsoft Joliet Level 3
    ISO 9660 Extensions: RRIP_1991A
    UDF-fs: No VRS found
    ISO 9660 Extensions: Microsoft Joliet Level 3
    ISO 9660 Extensions: RRIP_1991A
    via_audio: ignoring drain playback error -11
    via_audio: ignoring drain playback error -11
    via_audio: ignoring drain playback error -11
    usb 3-1: USB disconnect, address 3
    via_audio: ignoring drain playback error -11
    usb 3-1: new full speed USB device using uhci_hcd and address 4
    usb 3-1: SerialNumber: 3E4065A5
    via_audio: ignoring drain playback error -11
    usb 3-1: USB disconnect, address 4
    via_audio: ignoring drain playback error -11
    
    Habe gerade noch etwas in dmesg gefunden was interessant sein könnte:
    Code:
    via_ircc: unsupported module, tainting kernel.
    
     
  5. devilz

    devilz Pro*phet
    Administrator

    Dabei seit:
    01.05.2002
    Beiträge:
    12.244
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
  6. #5 Compufreak, 26.02.2005
    Compufreak

    Compufreak Bassist

    Dabei seit:
    27.11.2003
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Braunfels (Hessen)
    Ok,
    habe den Kenreloftheday installiert also die Dateien kernel-default-.... und kernel-nongpl-default-...
    Habe weiterhin dasselbe Problem wie vorher. Habe gerade eben versucht manuell den Alsa-Treiber zu installieren doch da sagte er mir bim ./configure nur, dass ich doch bitte die vollen Kernel Sourcen installieren soll. Soweit so gut. Meine TV-Karte geht immernoch aber eben kein SOund. Ich werde jetzt mal probieren die vollen Kernel-SOurcen zu installieren(falls die auf dem FTP-Server vorhanden sind) und dann nocheinmal den ALsa-Treiber
     
  7. devilz

    devilz Pro*phet
    Administrator

    Dabei seit:
    01.05.2002
    Beiträge:
    12.244
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
  8. #7 Compufreak, 26.02.2005
    Compufreak

    Compufreak Bassist

    Dabei seit:
    27.11.2003
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Braunfels (Hessen)
    Ich habe die Kernel-SOurcen nun heruntergeladen und nach einigen Problemen mit dem ./configure gings dann. Jetzt meckert allerdings make dass er keine Regel zum erstellen von modules hat:
    Code:
    make[1]: Entering directory `/usr/src/linux-2.6.11-rc5-20050225175329'
    make[1]: *** Keine Regel, um »modules« zu erstellen.  Schluss.
    make[1]: Leaving directory `/usr/src/linux-2.6.11-rc5-20050225175329'
    make: *** [compile] Fehler 2
    
    Weiterhin habe ich versucht die Soundkarte übers Yast nocheinmal Manuell zu konfigurieren dabei taucht dieser Fehler auf:
    Code:
    Das Kernelmodul snd-via82xx für die Soundunterstützung konnte nicht geladen werden. Ein möglicher Grund dafür können falsche Modulparameter sein, sowie ungültige IO- oder IRQ-Parameter.
    
    Also ist anscheinend das Modul angeschlagen... Wie kann ich das beheben? Der Alsa_treiber will ja Module erstellen allerdings streikt ja das make....
     
  9. devilz

    devilz Pro*phet
    Administrator

    Dabei seit:
    01.05.2002
    Beiträge:
    12.244
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Wenn du den KOTD hast, warum versucht er dann oben noch auf den "alten" 2.6.11er zuzugreifen ?
    Hast du mit dem neuen Kernel schon rebootet?
    Oder bei ./configure den Pfad angegeben ?
     
  10. #9 Compufreak, 26.02.2005
    Zuletzt bearbeitet: 26.02.2005
    Compufreak

    Compufreak Bassist

    Dabei seit:
    27.11.2003
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Braunfels (Hessen)
    Ich hatte gereboote. Das kam bei mir raus als ich via "rpm -Uhv *.rpm" den neuen Kernel installiert habe. man muss dazu sagen ich hatte alle Dateien in einen Ordner gelegt die zum installieren Notwendig waren. Ich veruschs jetzt einfach nochmal

    Edit: Nach dem erneuten installieren des Kernels steht da immernoch dass es der 2.6.11er Kernel ist
    Achja. Ich habe bei ./configure den Pfad angegeben weil dass ja nunmal mein Kernel ist und er es anderst net wollte da irgedwie der symbolische Link kaputt is

    Edit2: Habe gerade den Link gechekt bei dem ich den ersten Kernel downgeloadet habe. Es steht da zwar so nicht aber es scheint ebfalls der Kernel of the day gewesen zu sein.. Soll heißen der 2. download war ein Update auf die gleiche Version....
     
  11. devilz

    devilz Pro*phet
    Administrator

    Dabei seit:
    01.05.2002
    Beiträge:
    12.244
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Dann lösche dochmal deine alte KOTD installation mit rpm -e und reinstalliere dein frischen 2.6.10er Kernel ..
     
  12. Zico

    Zico Lebende Foren Legende

    Dabei seit:
    16.04.2004
    Beiträge:
    1.559
    Zustimmungen:
    0
    Wie wärs denn nen Kernel selbst zu compilieren?
    So schwer ist das garnicht, da man mir suse im /proc auf die alte config zugreifen udn diese clonen kann. Vllt liegt das Problem ja eher am RC5 Kernel. Vllt. wärst du mit 2.6.10 besser bedient?
     
  13. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12 Compufreak, 26.02.2005
    Compufreak

    Compufreak Bassist

    Dabei seit:
    27.11.2003
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Braunfels (Hessen)
    Das Problem ist, dass wenn ich den KOTD deinstalliere, meine TV-KArte nicht mehr funzt. Ich habe jetzt nochmal ein bisschen mit den Sound-Einstellungen rumgetüftel und es geht auch soweit zwar immernoch über die Mikrofon-Buxe aber es geht ohne großartiges rauschen oder so...
    Also es wäre schon schön wenns wieder normal gehen würde aber is jetzt ersteinmal egal. Ich werde dass mit dem Kernel 2.6.10 mal ausprobieren(da ich WIndows parallel laufen habe bin ich auf Linux net unbedingt angewiesen). Könnt ihr mir sagen, wo ich den 2.6.10 Kernel als RPM downloaden kann. Ich weiß zwar wie das selber kompliieren geht aber dass dauert eben recht lange...
     
Thema:

Sound geht nicht

Die Seite wird geladen...

Sound geht nicht - Ähnliche Themen

  1. Intel Sound geht nicht !

    Intel Sound geht nicht !: Hey, bin ein absoluter Neuling und bin froh das ich es soweit zum laufen bekommen habe. Mein System besteht aus Debian 6 (Ja ich weiss Testing...
  2. Sound geht nicht mehr nach Update

    Sound geht nicht mehr nach Update: Hallo, nachdem ich mit adept mein kubuntu abgedated habe läuft der Sound nicht mehr. Bei kmix erscheint ein Symbol mit dem Lautstärkeregler und...
  3. X-Fi Treiber wurde kompiliert aber Sound geht trotzdem nicht

    X-Fi Treiber wurde kompiliert aber Sound geht trotzdem nicht: Hallo, ich habe eine Creative X-Fi. Bisher habe ich sie über den Beta-Treiber den OSS am laufen gehabt aber von Zeit zu Zeit habe ich...
  4. Sound geht nicht -> HDA Intel

    Sound geht nicht -> HDA Intel: ich bräuchte etwas hilfe beim sound , der will einfach nicht gehn. OS=ubuntu7.10 installiert ist alsa-base usw. wenn ich eine mp3 abspielen...
  5. 2te Soundkarte: Mic geht nicht

    2te Soundkarte: Mic geht nicht: Hi, ich hab mir ne 2te Soundkarte geholt die ich nur für Teamspeak benutzen will, wenn ich in den Teamspeak Einstellungen als Device /dev/dsp1...