Solaris9-Rechner soll mit Telekom Speedport W770V ins Internet

Dieses Thema im Forum "Internet, lokale Netzwerke und Wireless Lan" wurde erstellt von Gutemine, 06.04.2007.

  1. #1 Gutemine, 06.04.2007
    Gutemine

    Gutemine Grünschnabel

    Dabei seit:
    05.04.2007
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Guten Tag!

    Unsere Familie hat sich DSL und dazu den Telekom-Router Speedport W700V zugelegt. Wir betreiben ein Ethernet-LAN, in dem neben dem Router und einem Drucker drei PCs mit (verschiednen) Windows (95, 2000 und XP) und eine Workstation Sun Blade 1500 mit Solaris 9 arbeiten.

    Alle wollen ins Internet.

    Die PCs haben alle drei keinerlei Probleme.

    Mit der Sun kann aber derzeit mittels ping oder z.B. mit dem Firefox-Browser nur Kontakt ins Internet hergestellt werden, wenn IP-Adressen direkt angegeben werden. Namen wie z.B. www.t-online.de werden nicht aufgeloest, Firefox gibt Grafiken nicht wieder, wenn diese im zugrundeliegenden HTML-Code mit Bezug auf Namen angegeben sind, zum Beispiel background="http://www.t-online.de/international/images/bg.gif",
    und so weiter.

    Bei den PCs ist der Speedport als 'bevorzugter DNS-Server' eingetragen.

    Welche Eintragungen muss ich in welchen Systemdateien als Root vornehmen, damit auch die Sun den Speedport als Name Server erkennt? Oder habe ich das Problem nicht richtig erkannt?

    Bin kein Informatiker und habe nur oberflaechliches Solaris-Wissen. Kann mir jemand helfen?

    Danke fuers Lesen!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Fallout, 06.04.2007
    Fallout

    Fallout Doppel-As

    Dabei seit:
    02.03.2007
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    ich hab hier zwar kein Solaris 9, aber wenn ich mich nicht total irre, ist auch bei deisem OS der anzusprechende Nameserver in /etc/resolv.conf einzutragen.

    Bitte nicht schlagen, falls ich hier Mist verzapfe :brav:

    Gruß Daniel
     
  4. #3 Keruskerfürst, 06.04.2007
    Keruskerfürst

    Keruskerfürst Kaiser

    Dabei seit:
    12.02.2006
    Beiträge:
    1.366
    Zustimmungen:
    0
    1. Erstmal feststellen, welche IP-Adresse der Router hat.
    2. Dann als DNS-Server die IP-Adresse des Router angeben.
     
  5. #4 supersucker, 06.04.2007
    supersucker

    supersucker Foren Gott

    Dabei seit:
    21.02.2005
    Beiträge:
    3.873
    Zustimmungen:
    0
    Auf der Solaris-Kiste:

    Code:
    echo "nameserver deine_router_ip" > /etc/resolv.conf
    EDIT: zu lahm..........
     
  6. #5 Gutemine, 06.04.2007
    Gutemine

    Gutemine Grünschnabel

    Dabei seit:
    05.04.2007
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Eintraege, die ich schon habe

    Hallo, Daniel, hallo, Ihr anderen!
    Die IP vom Speedport lautet 192.168.2.1, wie von der Telekom standardmaessig vorgeschlagen. Ich habe den DHCP-Dienst des Speedport abgeschaltet und entsprechend unser Hausnetz 192.168.2.0 mit Netzmaske 255.255.255.0 eingerichtet und allen Teilnehmern passende feste IPs zugewiesen. Wie geagt, die PCs (und auch der Drucker) kommen damit gut zurecht.
    Die Sun hat die feste IP 192.168.2.134. Auf der Sun hatte ich schon folgendes gemacht, ehe ich Euch meine Frage vorgelegt habe:

    Inhalt von /etc/defaultrouter lautet
    192.168.2.1
    Inhalt von /etc/resolv.conf lautet
    nameserver 192.168.2.1
    Inhalt von /etc/netmasks lautet
    192.168.2.0 255.255.255.0

    Offenbar habe ich nicht alle Dateien erwischt, die einen Eintrag brauchen?

    Vielleicht habe ich aber auch hier etwas falsch gemacht:
    route -v add net 192.168.2.0 192.168.2.134 255.255.255.0
    route -v add host default speedport 1
    Bezueglich dieser Befehle habe ich mich an U.Hertzog, Solaris9, Markt+Technik-Verlag,2003 (S. 650) angelehnt. Aber weil ich keine Ahnung von diesen Dingen habe, kann es sein, dass ich da etwas falsch verstanden habe ...

    Danke fuer Euere Geduld!
    Peter
     
  7. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 Gutemine, 20.04.2007
    Gutemine

    Gutemine Grünschnabel

    Dabei seit:
    05.04.2007
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Die Sache ist erledigt

    Die Sache ist nach einigem Hin und Her erledigt mit ein paar kleinen aber zielführenden Profi-Tips des T-Online-Teams (:brav: :brav: :brav: ). Falls jemand aehnliche Sorgen hat, bitte in den T-Online-Foren (T-Online->Service->Community->Foren->email,webmail,fax&fon->POP3email nachlesen. Dies ist nicht meine erste gute Erfahrung mit dem T-Online-Service! Vielen Dank!!!
     
  9. #7 nikster77, 20.04.2007
    nikster77

    nikster77 Routinier

    Dabei seit:
    15.03.2004
    Beiträge:
    307
    Zustimmungen:
    0
    Tja, dann poste doch einfach mal den Link oder gleich die Loesung, vllt. will das ja noch jemand wissen der mit solaris 9 ins netz moechte (wieso ueberhaupt ;)?).
     
Thema:

Solaris9-Rechner soll mit Telekom Speedport W770V ins Internet

Die Seite wird geladen...

Solaris9-Rechner soll mit Telekom Speedport W770V ins Internet - Ähnliche Themen

  1. User sollen Dateien speichern und ändern, aber nicht neu anlegen dürfen

    User sollen Dateien speichern und ändern, aber nicht neu anlegen dürfen: Hallo liebe Helfer, welche Einstellungen muss ich in der smb.conf bzw. unter Linux vornehmen, damit User vorhandene Dateien öffnen und speichern...
  2. Ubuntu 16.10 soll »Yakkety Yak« heißen

    Ubuntu 16.10 soll »Yakkety Yak« heißen: Ubuntu-Gründer Mark Shuttleworth hat sich für »Yakkety Yak« als Name für die nächste Ubuntu-Version entschieden. Weiterlesen...
  3. Ubuntu soll nativ unter Windows 10 laufen

    Ubuntu soll nativ unter Windows 10 laufen: In einer Keynote bei Microsofts derzeit stattfindender Entwicklerkonferenz Build werden am 31. März Einzelheiten zur einer nativen Integration von...
  4. Ur-Unix soll reanimiert werden

    Ur-Unix soll reanimiert werden: Der Australier Warren Toomey plant die erste Version von Unix wieder zum Laufen zu bringen. Dazu möchte er den in Ausdrucken vorhandenen...
  5. Jolla: Tablet-Finanzierer sollen entschädigt werden

    Jolla: Tablet-Finanzierer sollen entschädigt werden: Der ins Trudeln geratene finnische Smartphonehersteller Jolla will ab Februar 540 weitere Jolla-Tablets ausliefern. Die restlichen Unterstützer...