Solaris 9 auf Ultra80

Dieses Thema im Forum "Unix Derivate & sonst. Unix Fragen" wurde erstellt von max_two, 14.06.2006.

  1. #1 max_two, 14.06.2006
    max_two

    max_two Grünschnabel

    Dabei seit:
    14.06.2006
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute,

    folgendes Problem:

    Wir haben eine Sun Ultra 80 mit Solaris 9 im Einsatz. Darauf läuft für unsere Domain der Presentation Server für Unix. Bis jetzt. :think:

    Aus mir unerfindlichen Gründen startet die Mühle nun nicht mehr richtig. Nicht mehr richtig heist: Sie führt hoch setzt noch den hme0 auf die richtige IP
    und schreibt noch was vom Default GW - Schluss.

    Nach ner ganzen Weile kommt dann noch die Message "overflow /dev/log ..."

    Jetzt mein Problem selbst: Wie zum Teufel komme ich nun überhaupt noch an die Kiste ran. Mit Linux hätte ich ne Knoppix genommen und würde wenigstens auf das Filesystem kommen und könnte wenn ich feststelle dass das Filesystem voll ist was löschen. Aber wie läuft das mit Solaris?

    Null Plan. :hilfe2:

    Gibt sowas wie ne Notfall-CD oder irgend ne Boot möglichkeit?
    Alles was ich noch raus gefunden habe ist das man den Systemstart mit stop-a anhalten kann, das wars auch schon.


    Über ein paar Tipps oder Denkanstöße währe ich sehr dankbar.

    Danke und Gruß

    max_two:winke:
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. hmhweb

    hmhweb Mitglied

    Dabei seit:
    29.11.2004
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    eigentlich läuft das genaus so:
    Solaris CD rein, diese mit boot -s cdrom oder boot cdrom -s hochfahren,
    (natürlich nichts installieren sondern die Installation abbrechen, falls sich der Installer meldet).
    Rootpartition der Platte nach /mnt mounten
    ( hinter dem aktuellen / steckt ein Mini-System, das auf dem swap installiert ist, welches auch fsck usw. kennt)
    und nachschauen.
    Man muß es eben nur per Hand machen und die Rootpartion der Platte kennen:
    ich meine sowas wie c0t0d0s0, wobei die SCSI-ID t0 natürlich 'ne andere sein kann. Sorry, ist schon einen Weile her :)
    Ich hoffe, das hilft !

    hmhweb
     
  4. #3 damager, 15.06.2006
    damager

    damager Moderator

    Dabei seit:
    27.08.2003
    Beiträge:
    3.065
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Munich
  5. mcas

    mcas Routinier

    Dabei seit:
    29.12.2005
    Beiträge:
    398
    Zustimmungen:
    0
    Hast du evtl. nen Patchcluster eingespielt? Wir haben bis jetzt bei jedem Patchcluster massive Probleme gehabt.
     
  6. #5 damager, 15.06.2006
    damager

    damager Moderator

    Dabei seit:
    27.08.2003
    Beiträge:
    3.065
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Munich
    @mcas:
    patchcluster waren schon immer sehr riskant ... und aus meiner sicht auch nur eine erfindug für "faulere" admins :D

    1. ist vieles drinnen was nicht unbedingt notwendig ist
    2. nicht so transparent
    3. macht, aus meiner erfahung, relativ oft trouble
     
Thema:

Solaris 9 auf Ultra80

Die Seite wird geladen...

Solaris 9 auf Ultra80 - Ähnliche Themen

  1. Solaris Login mit Active Directory User

    Solaris Login mit Active Directory User: Hallo zusammen, Ich arbeite daran unsere Solaris Systeme ans AD anzubinden. Teilweise ist mir das schon gelungen, teilweise stehe ich aber auch...
  2. Kleine Frage (Solaris ein Cloud Betriebsystem?)

    Kleine Frage (Solaris ein Cloud Betriebsystem?): ′
  3. NVIDIA Downgrade auf Legacy unter Solaris 11

    NVIDIA Downgrade auf Legacy unter Solaris 11: Hallo, ich habe ein Notebook mit einer 310 M von Nvidia. Solaris wurde frisch installiert. Es nimmt aber den aktuellen Treiber und das System...
  4. Solaris 8 ( unsupported) VmwareTools

    Solaris 8 ( unsupported) VmwareTools: Moin Community, ich habe Solaris 8 ( unsupported) in einer Vmware Workstation ( erst 10 jetzt 11) installiert. So weit so gut, wollte jetzt das...
  5. NVIDIA und Solaris

    NVIDIA und Solaris: Hallo! Nach tagelangem Herumärgern mit Debian, Ubuntu und OpenSuse (Netzwerk funktioniert irgendwie nicht) habe ich es einmal mit Solaris...