Solaris 10 Systemplatte und RAID allgemein

Dieses Thema im Forum "Unix Derivate & sonst. Unix Fragen" wurde erstellt von Exar Kun, 20.02.2007.

  1. #1 Exar Kun, 20.02.2007
    Zuletzt bearbeitet: 22.02.2007
    Exar Kun

    Exar Kun Solaris-Nub

    Dabei seit:
    19.02.2007
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nähe Mainz
    Hi,

    also ich versuche gerade auf einer U60, ein Sol10 mit Raid laufen zu lassen. Die U60 hat einen internen Controller und sowie einen 3 externe SCSI Anschlüsse für 2 Plattentürme + 1 Tapedrive

    folgendes Problem habe ich:

    Ich möchte ein RAID 1 (Mirroring) auf der Systempartition/platte von Solaris 10 einrichten.

    mit Metainit komme ich soweit das ich es gespiegelt bekomme, problem hierbei ist er kann nicht davon booten.
    *Edit* Vergesst das, nach einer neuinstallation mecker er als das / gemounted ist und er deshalb aus c0t0d0s0 keine Metaslice draus machen kann, ich habe keine Ahnung was ich vorher anders gemacht habe, das es da funktionierte. */EDIT*

    viele grüße

    Exar
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Exar Kun, 22.02.2007
    Zuletzt bearbeitet: 05.03.2007
    Exar Kun

    Exar Kun Solaris-Nub

    Dabei seit:
    19.02.2007
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nähe Mainz
    also nach langem hin und her hab ich es rausgefunden. (mit etwas hilfe vonem Kollegen und der Erkenntnis das ich wohl noch mal in die erste klasse muss, um lesen zu lernen ^^)

    um ein Raid unter Solaris 10 auf der Systempartition zu erstellen nehmen man folgendes:

    0. metadb -a -f <slice für Metadb>
    1. metainit -f <devicenummer1> 1 1 <slice1> (Slice mit Mountpunkt auf / )
    2. metainit <devicenummer2> 1 1 <slice2>
    3. metainit <devicenummer3> -m <devicenummer1>
    4. metaroot <devicenummer3>
    5. lockfs -fa
    6. neustarten
    7. metattach <devicenummer3> <devicenummer2>


    vorbereitend zu allem muss wie unter 0. zu sehen ist eine Metadatenbank angelegt werden. Diese kann auf einer kleine Slice (10-20 mb) erstellt werden.

    Schritt 1. und 2. erstellt aus den Slices Metaeinheiten (<devicenummerX> = d + Nummer xy), das -f bei 1. übergeht dabei das Problem das auf slice1 / gemounted ist, da sonst die Fehlermeldung zurückkommt, das er aus Slices auf die irgendwas gemoutet ist keine metaeinheiten erstellen kann.

    zu 3. devicenummer3 stellt den Spiegel dar, die erste metaeinheit wird mit -m dem spiegel hinzugefügt.
    Mit dem Befehl Metaroot (4.) wird das devicenummer3 zur boot partition und in den entsprechenden Dateien eingetragen.
    mit metattach (7.) werden alle folgenden Metaeinheiten dem Spiegel hinzugefügt.

    gruß

    Exar
     
  4. #3 Exar Kun, 05.03.2007
    Exar Kun

    Exar Kun Solaris-Nub

    Dabei seit:
    19.02.2007
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nähe Mainz
    hab ne kleinigkeit vergessen deshalb ein kleiner Edit im Beitrag obendrüber
     
Thema:

Solaris 10 Systemplatte und RAID allgemein

Die Seite wird geladen...

Solaris 10 Systemplatte und RAID allgemein - Ähnliche Themen

  1. Solaris Login mit Active Directory User

    Solaris Login mit Active Directory User: Hallo zusammen, Ich arbeite daran unsere Solaris Systeme ans AD anzubinden. Teilweise ist mir das schon gelungen, teilweise stehe ich aber auch...
  2. Kleine Frage (Solaris ein Cloud Betriebsystem?)

    Kleine Frage (Solaris ein Cloud Betriebsystem?): ′
  3. NVIDIA Downgrade auf Legacy unter Solaris 11

    NVIDIA Downgrade auf Legacy unter Solaris 11: Hallo, ich habe ein Notebook mit einer 310 M von Nvidia. Solaris wurde frisch installiert. Es nimmt aber den aktuellen Treiber und das System...
  4. Solaris 8 ( unsupported) VmwareTools

    Solaris 8 ( unsupported) VmwareTools: Moin Community, ich habe Solaris 8 ( unsupported) in einer Vmware Workstation ( erst 10 jetzt 11) installiert. So weit so gut, wollte jetzt das...
  5. NVIDIA und Solaris

    NVIDIA und Solaris: Hallo! Nach tagelangem Herumärgern mit Debian, Ubuntu und OpenSuse (Netzwerk funktioniert irgendwie nicht) habe ich es einmal mit Solaris...