solaris 10 - solstice bzw raidctl

Dieses Thema im Forum "Unix Derivate & sonst. Unix Fragen" wurde erstellt von pseiko, 04.12.2007.

  1. pseiko

    pseiko Jungspund

    Dabei seit:
    19.01.2007
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    hallo !
    melde mich mal wieder zurück :) mit meinem neuen problem.

    habe vor kurzem auf x86 solaris 10 installiert.
    der server ist ein x4200 sollte aber denk ich mal keine rolle spielen.

    hab alle aktuellen patches drin und gestern erst veritas installiert.

    bei der installation gibts ein fenster (habs mit grafischer oberfläche installiert) da gibts 4 fehler und im 1. steht standardmäßig "solaris" und rechts daneben wieviel MB man dafür verwenden will. später kann man die disken nochmal extra mit "modify" bearbeiten und die FS unterschiedlich groß machen. bei / hab ich 5GB und für /var 12GB angegeben.

    zurück zum anfang...
    jetzt wollte ich eigentlich mit solstice anfangen zu arbeiten doch brauch ich hierfür erst eine metadb.

    # vxdisk list
    DEVICE TYPE DISK GROUP STATUS
    c0t0d0s2 auto:none - - online invalid
    c0t2d0s2 auto:none - - online invalid
    c0t3d0s2 auto:none - - online invalid
    #

    # metadb -a -f c0t0d0s2 c0t2d0s2 c0t3d0s2
    metadb: uxcclas1: c0t0d0s2: overlaps with c0t0d0s0 which is mounted as '/'

    gut ich weiß ich hab da einen raid 0.

    Code:
    root@uxcclas1# raidctl -l
    
    Controller: 0
    
            Volume:c0t0d0
    
            Disk: 0.0.0
    
            Disk: 0.1.0
    
            Disk: 0.2.0
    
            Disk: 0.3.0
    
    root@uxcclas1# raidctl -l c0t0d0
    
    Volume                  Size    Stripe  Status   Cache  RAID
    
            Sub                     Size                    Level
    
                    Disk
    
    ----------------------------------------------------------------
    
    c0t0d0                  67.9G   N/A     OPTIMAL  N/A    RAID1
    
                    0.1.0   67.9G           GOOD
    
                    0.0.0   67.9G           GOOD
    
     
    
    root@uxcclas1# raidctl -l 0
    
    Controller      Type            Version
    
    ----------------------------------------------------------------
    
    c0              LSI_1064        1.04.00.00
    
     
    
    root@uxcclas1# raidctl -l 0.1.0
    
    Invalid argument(s).
    
     
    
    root@uxcclas1# raidctl -l -g 0.1.0 0
    
    Disk    Vendor  Product         Capacity        Status  HSP
    
    ----------------------------------------------------------------
    
    0.1.0   LSILOGI Logical Volume  67.9G           GOOD    N/A
    
     
    
    root@uxcclas1# raidctl -l -g 0.0.0 0
    
    Disk    Vendor  Product         Capacity        Status  HSP
    
    ----------------------------------------------------------------
    
    0.0.0   LSILOGI Logical Volume  67.9G           GOOD    N/A
    
     
    
    root@uxcclas1# raidctl -l -g 0.2.0 0
    
    Disk    Vendor  Product         Capacity        Status  HSP
    
    ----------------------------------------------------------------
    
    0.2.0   FUJITSU MAV2073RCSUN72G 68.3G           GOOD    N/A
    
     
    
    root@uxcclas1# raidctl -l -g 0.3.0 0
    
    Disk    Vendor  Product         Capacity        Status  HSP
    
    ----------------------------------------------------------------
    
    0.3.0   FUJITSU MAV2073RCSUN72G 68.3G           GOOD    N/A
    auflösen kann ich den raid 0 nicht weil sonst die daten futsch sind. wie kann ich dennoch die metadb anlegen?

    das eigentlich problem was ich aber wollte:

    meine disk ist jetzt nur 17 GB groß

    Code:
    Part      Tag    Flag     Cylinders        Size            Blocks
      0       root    wm      67 -  719        5.00GB    (653/0/0)  10490445
      1       swap    wu       1 -   66      517.72MB    (66/0/0)    1060290
      2     backup    wm       0 - 2286       17.52GB    (2287/0/0) 36740655
      3        var    wm     720 - 2286       12.00GB    (1567/0/0) 25173855
      4 unassigned    wm       0               0         (0/0/0)           0
      5 unassigned    wm       0               0         (0/0/0)           0
      6 unassigned    wm       0               0         (0/0/0)           0
      7 unassigned    wm       0               0         (0/0/0)           0
      8       boot    wu       0 -    0        7.84MB    (1/0/0)       16065
      9 unassigned    wm       0               0         (0/0/0)           0
    
    format>
    
    wobei sie wie die anderen knapp 70 GB haben sollte:

    Code:
    Part      Tag    Flag     Cylinders        Size            Blocks
      0        usr    wm       1 -    2       15.69MB    (2/0/0)        32130
      1        usr    wm       3 - 8920       68.32GB    (8918/0/0) 143267670
      2     backup    wu       0 - 8920       68.34GB    (8921/0/0) 143315865
      3 unassigned    wu       0               0         (0/0/0)            0
      4 unassigned    wu       0               0         (0/0/0)            0
      5 unassigned    wu       0               0         (0/0/0)            0
      6 unassigned    wu       0               0         (0/0/0)            0
      7 unassigned    wu       0               0         (0/0/0)            0
      8       boot    wu       0 -    0        7.84MB    (1/0/0)        16065
      9 unassigned    wu       0               0         (0/0/0)            0
    
    format>
    
    hab ich was falsch gemacht bei der installation?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. taran

    taran Mitglied

    Dabei seit:
    29.11.2006
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    sag mal, was willst du da machen. Warum jetzt SDS?
    Und wenn du metadb anlegen willst, dann brauchst du wenigstens ein slice zur Verfügung wo Platz ist.

    z.b.

    metadb -f -ac 3 c0t0d0s7

    Slice 2 zeigt dir die gesamte Platte an.
     
Thema:

solaris 10 - solstice bzw raidctl

Die Seite wird geladen...

solaris 10 - solstice bzw raidctl - Ähnliche Themen

  1. Solaris Login mit Active Directory User

    Solaris Login mit Active Directory User: Hallo zusammen, Ich arbeite daran unsere Solaris Systeme ans AD anzubinden. Teilweise ist mir das schon gelungen, teilweise stehe ich aber auch...
  2. Kleine Frage (Solaris ein Cloud Betriebsystem?)

    Kleine Frage (Solaris ein Cloud Betriebsystem?): ′
  3. NVIDIA Downgrade auf Legacy unter Solaris 11

    NVIDIA Downgrade auf Legacy unter Solaris 11: Hallo, ich habe ein Notebook mit einer 310 M von Nvidia. Solaris wurde frisch installiert. Es nimmt aber den aktuellen Treiber und das System...
  4. Solaris 8 ( unsupported) VmwareTools

    Solaris 8 ( unsupported) VmwareTools: Moin Community, ich habe Solaris 8 ( unsupported) in einer Vmware Workstation ( erst 10 jetzt 11) installiert. So weit so gut, wollte jetzt das...
  5. NVIDIA und Solaris

    NVIDIA und Solaris: Hallo! Nach tagelangem Herumärgern mit Debian, Ubuntu und OpenSuse (Netzwerk funktioniert irgendwie nicht) habe ich es einmal mit Solaris...