Solaris 10: Netzwerkanschluss ohne DHCP

Dieses Thema im Forum "Unix Derivate & sonst. Unix Fragen" wurde erstellt von KlausR, 21.03.2005.

  1. KlausR

    KlausR Grünschnabel

    Dabei seit:
    21.03.2005
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    auf der CeBIT habe ich von SUN eine Solaris-DVD ergattert und jetzt auch fast erfolgreich installiert. Probleme habe ich aber bei der Einrichtung der Netzwerkverbindung:

    Ich will den Solaris-PC (x86) mit fester IP-Adresse an einen Router (Siemens DSL 515) anschließen, standardmäßig ist Solaris aber wohl auf DHCP ausgerichtet. Ich habe bei SUN bereits in diversen Unterlagen nachgesehen, aber bisher habe ich es leider nicht geschafft, eine Verbindung herzustellen ... Wie kann ich denn einen Router mit fester IP angeben ?(

    Das sind meine ersten Schritte mit Solaris, ich wäre daher für leicht verständliche Tipps sehr dankbar !

    Gruß KlausR

    P.S.: Bisher habe ich nur Erfahrungen mit Linux (v.a. Suse) und Windoof
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 YellowSPARC, 25.03.2005
    YellowSPARC

    YellowSPARC Doppel-As

    Dabei seit:
    12.12.2004
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Was sagt denn die Management Console unter "Computer und Netzwerke"?
     
  4. KlausR

    KlausR Grünschnabel

    Dabei seit:
    21.03.2005
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo YellowSparc,

    ich habe mich weiter durch die erstaunlich umfangreichen Informationen von SUN gewühlt, bislang kriege ich aber trotzdem noch keine Verbindung zu meinem Router hin ...

    Die Management Console weist bei mir die Netzwerke 10 (nicht benutzt), 127 und 192.168 für das lokale Netz auf. Als Computer werden Localhost (127.0.0.1), "acersolaris" (192.168.1.100) und "se515"(Router 192.168.1.1) angezeigt.

    Unter /etc habe ich eine Datei "defaultrouter" mit der IP des Router eingetragen.

    Wenn ich im Browser nun versuche, eine Verbindung zum Router oder gar ins Internet herzustellen, passiert aber leider gar nix (... kann keine Verbindung herstellen ...)

    Irgendeine Idee ?

    Gruß KlausR
     
  5. mjup

    mjup Tripel-As

    Dabei seit:
    20.05.2003
    Beiträge:
    229
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BGLD
    Lass uns zusammenfassen!
    Du hast in /etc/hostname.xxx (xxx steht für den interfacenamen) deinen rechnernamen stehen.
    in /etc/hosts steht der rechnername genauso und hat einen Tab dafor die richtige IP stehen.(z.b. 192.168.1.100)
    In /etc/defaultrouter steht die IP deines Routers (z.b. 192.168.1.1)
    Wenn du ifconfig -a eingibst, wird 192.168.1.100 bei dem interface angezeigt, welches du bei punkt 1 verwendet hast.
    wenn du netstat -r eingiebst, steht bei default als gateway 192.168.1.1
    kannst du einen ping auf 192.168.1.1 machen?
    kannst du einen ping auf 192.168.1.100 machen?
    kannst du die IP eines Nameservers deines ISP's pingen?

    Check das mal.
     
  6. #5 badfinger, 30.03.2005
    badfinger

    badfinger Jungspund

    Dabei seit:
    27.01.2005
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Meiner Meinung nach muss er einfach eine statische Route legen, bzw. die IP des Router als Default-Gateway setzen.

    Zum Einsehen des Routetable:

    Code:
    netstat -rn

    Um eine Defaultroute zu installieren:
    Code:
    route -n add default "ipaddress"
    Ansonsten noch mal die Manpages scannen :)
     
  7. KlausR

    KlausR Grünschnabel

    Dabei seit:
    21.03.2005
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Danke für eure Hinweise. Es klappt immer noch nicht, aber mir ist dabei aufgefallen, dass das Interface vermutlich nicht richtig erkannt wird!

    ifconfig -a gibt nur die Angaben für das Loopback-Interface "lo0" zurück. Für das eigentliche Network/Ethernet-Interface müsste doch auch "eth0" aufgeführt werden ? Oder wird der Anschluss anders als bei Linux bezeichnet ?

    Zur Hardware: ich habe Solaris auf einem Acer-Notebook installiert, weil ich nur auf dem noch eine primäre Partition frei hatte. Ich weiss, dass Solaris zwar eher für den Server ist, aber der vollständige Java-Desktop ist ja auch auf einem Notebook interessant und geschwindigkeitsmäßig ist es auch kein Problem. In der Hardware-Übersicht werden auch ne ganze Reihe an Notebooks aufgeführt, u.a. das ähnliche Modell Acer 4500( http://www.sun.com/bigadmin/hcl/data/sol/systems/details/780.html ).

    Das onboard-Interface ist von Broadcom (BCM 4401 100 Base-T). Der Befehl prtconf -pv ergibt bei mir die gleichen Angaben zu Network/Ethernet wie bei dem getestet Modell Acer. Übersetzt heisst das wohl:

    2/0x2/0 14e4,4401 (1025,64) Broadcom Corporation BCM4401 100Base-T
    Class 0x20000: Network controller/Ethernet controller

    Stellt sich jetzt also zunächst die Frage: wie kann ich das Interface ansprechen ?
     
  8. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 YellowSPARC, 02.04.2005
    Zuletzt bearbeitet: 02.04.2005
    YellowSPARC

    YellowSPARC Doppel-As

    Dabei seit:
    12.12.2004
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Interfaces werden von BSD/Solaris immer mit $drivernr bezeichnet, nr=0 in diesem Fall. Ich habe kA wie der Broadcom-Treiber heisst, wenn es ihn gibt (ich glaube brl oder so), aber wenn du mal dmesg | more ausführst bist du wahrscheinlich schlauer.
     
  10. KlausR

    KlausR Grünschnabel

    Dabei seit:
    21.03.2005
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Solaris: Treiber für Broadcom 4401 gefunden

    Ich wollte Solaris schon fast wieder vom Notebook verbannen, aber dann bin ich doch noch fündig geworden:

    Unter http://homepage2.nifty.com/mrym3/taiyodo/eng/ gibt es einen freien NIC-Treiber für Solaris. Installiert und Yupp ... es klappt ! :D

    Danke für eure Infos.
     
Thema:

Solaris 10: Netzwerkanschluss ohne DHCP

Die Seite wird geladen...

Solaris 10: Netzwerkanschluss ohne DHCP - Ähnliche Themen

  1. Solaris Login mit Active Directory User

    Solaris Login mit Active Directory User: Hallo zusammen, Ich arbeite daran unsere Solaris Systeme ans AD anzubinden. Teilweise ist mir das schon gelungen, teilweise stehe ich aber auch...
  2. Kleine Frage (Solaris ein Cloud Betriebsystem?)

    Kleine Frage (Solaris ein Cloud Betriebsystem?): ′
  3. NVIDIA Downgrade auf Legacy unter Solaris 11

    NVIDIA Downgrade auf Legacy unter Solaris 11: Hallo, ich habe ein Notebook mit einer 310 M von Nvidia. Solaris wurde frisch installiert. Es nimmt aber den aktuellen Treiber und das System...
  4. Solaris 8 ( unsupported) VmwareTools

    Solaris 8 ( unsupported) VmwareTools: Moin Community, ich habe Solaris 8 ( unsupported) in einer Vmware Workstation ( erst 10 jetzt 11) installiert. So weit so gut, wollte jetzt das...
  5. NVIDIA und Solaris

    NVIDIA und Solaris: Hallo! Nach tagelangem Herumärgern mit Debian, Ubuntu und OpenSuse (Netzwerk funktioniert irgendwie nicht) habe ich es einmal mit Solaris...