smbmount Befehl richtig ?

Dieses Thema im Forum "SuSE / OpenSuSE" wurde erstellt von ElCheca85, 06.07.2006.

  1. #1 ElCheca85, 06.07.2006
    ElCheca85

    ElCheca85 Jungspund

    Dabei seit:
    03.07.2006
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Hi Ihr,
    besitze

    - Suse 10.1
    - Samba installiert
    - Netzwerkserver mit IP : 192.168.178.23 mit Unterordner /Mp3s

    Hab jetzt in allen möglichen Foren gelesen und bin zu folgeden Ergebnis gekommen...

    Um das Netzwerkverzeichnis Mp3s in Linux in /home/netzlaufwerk zu mounten muss ich folgenden Code im Therminal "eintippen":

    mount -t smbfs -o userername=mein benutzername,password=passwort //192.168.178.23/Mp3s /home/netzlaufwerk

    Kann mir jemand sagen ob das richtig ist !????

    Danke !
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 supersucker, 06.07.2006
    supersucker

    supersucker Foren Gott

    Dabei seit:
    21.02.2005
    Beiträge:
    3.873
    Zustimmungen:
    0
    1. Ja, das ist richtig, wenn du aus "userername" ein "username" machst.

    2. Warum probierst du sowas nicht einfach aus? Schiefgehen kann ja nichts.
     
  4. #3 ElCheca85, 06.07.2006
    ElCheca85

    ElCheca85 Jungspund

    Dabei seit:
    03.07.2006
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Jo...

    Das werde ich auch sofort tun, wenn ich zu Hause bin :D

    Bin gerade bei der Arbeit, und da ich gerade nichts zu tun habe, versuche ich alle Fehler auszuschließen damit ich zu Hause gleich loslegen kann! you understand ? :D

    Was ich aber an dem Befehl nicht ganz verstehe, das Leerzeichen nach
    ..../Mp3s /home...
    erkennt das Linux ??? nicht das das Teil noch denkt es geht weiter im Verzeichnis !

    Bleibt dieser gemountete Ordner eigentlich für "immer" oder ist der nur während meiner sitzung da ?
     
  5. #4 supersucker, 06.07.2006
    supersucker

    supersucker Foren Gott

    Dabei seit:
    21.02.2005
    Beiträge:
    3.873
    Zustimmungen:
    0
    Linux erkennt das richtig. Leerzeichen in Verzeichnisnamen müsssen mit "\" maskiert werden.

    Das gilt nur für die Sitzung.

    Möchtest du das immer gemountet haben willst, musst du das in die /etc/fstab eintragen. Da ist die Syntax allerdings etwas anders.

    siehe

    Code:
    man fstab
     
  6. #5 ElCheca85, 06.07.2006
    ElCheca85

    ElCheca85 Jungspund

    Dabei seit:
    03.07.2006
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Halt halt, nicht so schnell ...

    wo muss ich das Eintragen ??? /etc ??? wo finde ich denn das ? bzw. was ist das ???

    Sorry, sind warscheinlich totale Noobfragen, aber ich hab Linux erst seit dem WE ...

    Dank für die Bemühungen
     
  7. #6 supersucker, 06.07.2006
    supersucker

    supersucker Foren Gott

    Dabei seit:
    21.02.2005
    Beiträge:
    3.873
    Zustimmungen:
    0
    In der Datei fstab die sich im Verzeichnis /etc befindet.

    Und wie du die editierst sagt die dir man-page (man = manual = handbuch), die kannst du dir anschauen indem du in der Konsole

    man fstab

    eingibst.
     
  8. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 ElCheca85, 06.07.2006
    ElCheca85

    ElCheca85 Jungspund

    Dabei seit:
    03.07.2006
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Danke

    Okay,vielen Dank !

    Mit Konsole meinst du das Terminal da, jedenfalls heißt das glaub so bei SuSe Linux...

    Oh Man, ich komm mir vor wie am ersten Tag als ich Counter-Str. auf meinen Rechner instal. habe...

    wie schieße ich
    wie ducke ich mich
    was ist der Ping

    :D :D

    Vielen Dank @ Superspucker :D
    und an die Moderatoren die meine Noob Einträge nicht löschen :D


    - ihr hört von mir :D -

    ElCheca
     
  10. #8 MadJoker, 08.07.2006
    MadJoker

    MadJoker Tripel-As

    Dabei seit:
    06.06.2006
    Beiträge:
    219
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Tampa, FL
    Kannst du denn nicht ueber die grafische konsole darauf zugreifen:
    Ich meine auf dem Desktop solltest du ein Symbol haben das wie man es auch nicht glauben mag "Netzwerk Browser" nennt.
    Klick mal darauf. Dann SMB-Freigaben - Arbeitsgrummenname - Rechnername - Mp3s.
    Enn du jedoch schon nach SMB-Freigaben einen Fehler bekommst hast du wohl die einbindung ins W.-Netzwerk nicht richtig eingestellt oder die Firewall fuer Samba nicht geoeffnet.
    Wenn du natuerlich eine feste Einbindung brauchst dann über den weg wie es dir Supersucker beschrieben hat.
     
Thema:

smbmount Befehl richtig ?

Die Seite wird geladen...

smbmount Befehl richtig ? - Ähnliche Themen

  1. smbmount verlangt password wo es keins gibt

    smbmount verlangt password wo es keins gibt: Ich habe einen smb server im Netz stehen (USB NAS System ohne Möglichkeit der Konfiguration) das ich im Linux Rechner in der fstab mounten möchte....
  2. SMBMOUNT... Rechte auf dem Client

    SMBMOUNT... Rechte auf dem Client: Servus zusammen, irgendwie bin ich heute zu blöde für alles. :D Mein Plan sieht wie folgt aus: Eine SMB Freigabe auf einem Samba-Server wird von...
  3. smbmount: Was tun bei Cluster-Switch?

    smbmount: Was tun bei Cluster-Switch?: Hallo zusammen, Folgendes Szenario: Wir versuchen mittels Redhat ES Cluster Suite einen clustered Samba-Server (aktiv/passiv) aufzusetzen....
  4. LANDrive HD9-U2LA (Hotway) und smbmount Problem

    LANDrive HD9-U2LA (Hotway) und smbmount Problem: Hi. Ich bin vor ein paar Tagen auf folgenden Thread gestoßen: ( http://www.unixboard.de/vb3/showthread.php?t=19669 ), wo es um ein LANDrive und...
  5. logon-script (smbmount)

    logon-script (smbmount): hallo, forum, ich habe eine ganz simple frage: auf meinem notebook möchte ich einige freigaben vom samba-server mounten, und zwar bestimmte für...