SLES10: Locale-Settings Problem

Dieses Thema im Forum "SuSE / OpenSuSE" wurde erstellt von supersucker, 21.01.2008.

  1. #1 supersucker, 21.01.2008
    Zuletzt bearbeitet: 21.01.2008
    supersucker

    supersucker Foren Gott

    Dabei seit:
    21.02.2005
    Beiträge:
    3.873
    Zustimmungen:
    0
    Moin moin,

    Das Problem in Kurzform:

    Egal wie ich mich anstelle, SLES will meine geänderten locales nicht übernehmen.

    Stand:

    -> Die Settings sehen derzeit so aus für root:

    -> Und so für einen beliebigen user:



    Wunsch:

    Das soll nun alles auf "en_US.UTF-8", und zwar für alle User + root.

    Vorgehensweise:

    Unter "yast2" -> "System" -> "Language" ist bei mir "English (US)" ausgewählt, unter "details" ist Folgendes eingestellt:

    -> Locale Settings for User root:

    "ctype only" (Ich möchte das alle - auch root - die gleichen locales haben)

    [x] Use UTF-8 Encoding

    -> Detailed Locale Setting

    "en_US"

    IMHO lässt sich via "yast2" -> "System" -> "Language" ja nur LC_LANG ändern.

    Deshalb hab ich noch im sysconfig-Editor unter:

    "System" -> "environment" -> "language"

    ebenfalls die entsprechenden Belegungen gesetzt:

    Code:
    INPUT_METHOD: File: /etc/sysconfig/language
    
    Desweiteren konnte ich folgendes setzen:

    -> "Finished" -> SuSEConfig ist ohne Fehlermeldung durchgelaufen.

    Die korrekten Belegungen stehen auch in /etc/sysconfig/language.

    Komischerweise sind nun die locale-Einstellungen des Users mit dem ich mich anmelde immer noch auf deutsch:

    Ich frage mich gerade nur wo das bitte definiert sein soll, eine Suche ergibt nämlich nichts:

    Code:
    ls -al ~
    insgesamt 16
    drwxr-xr-x 3 oesadm root   4096 2008-01-15 13:06 .
    drwxr-xr-x 4 root   root   4096 2008-01-18 12:01 ..
    -rw------- 1 oesadm tivoli  373 2008-01-18 18:18 .bash_history
    drwx------ 2 oesadm tivoli 4096 2008-01-15 13:52 .w3m
    
    Und

    Code:
     grep -rsI de_DE /etc/
    /etc/skel/.profile:#export LANG=de_DE.UTF-8     # uncomment this line for German output
    /etc/X11/xkb/symbols/de:    // or "export LC_CTYPE=de_DE.utf8" to your .profile.
    /etc/opt/gnome/gdm/locale.alias:German                  de_DE.UTF-8,de_DE
    /etc/profile.d/zzz-glib2.csh:    case de_DE*:
    /etc/profile.d/zzz-glib2.sh:    de_DE* )
    /etc/sysconfig/language:## Type:        string(POSIX,ca_ES.ISO-8859-1,ca_ES.UTF-8,cs_CZ.ISO-8859-2,cs_CZ.UTF-8,da_DE@euro,da_DK.ISO-8859-1,da_DK.UTF-8,de_DE@euro,de_DE.ISO-8859-1,de_DE.UTF-8,el_GR.ISO-8859-7,el_GR.UTF-8,en_GB.ISO-8859-1,en_GB.UTF-8,en_IE@euro,en_IE.ISO-8859-1,en_US.ISO-8859-1,es_ES@euro,es_ES.ISO-8859-1,es_ES.UTF-8,fr_FR@euro,fr_FR.ISO-8859-1,fr_FR.UTF-8,gl_ES@euro,gl_ES.ISO-8859-1,gl_ES.utf-8,hr_HR.ISO-8859-2,hu_HU.ISO-8859-2,hu_HU.UTF-8,it_IT@euro,it_IT.ISO-8859-1,it_IT.UTF-8,ja_JP.eucJP,ja_JP.UTF-8,lt_LT.ISO-8859-13,lt_LT.UTF-8,nl_NL@euro,nl_NL.ISO-8859-1,nl_NL.UTF-8,ru_RU.ISO-8859-5,ru_RU.KOI8R,ru_RU.UTF-8,sk_SK.ISO-8859-2,sk_SK.UTF-8,tr_TR.ISO-8859-9,tr_TR.UTF-8,ko_KR.eucKR,ko_KR.UTF-8,zh_TW.Big5,zh_TW.UTF-8,zh_CN.GB2312,zh_CN.UTF-8)
    
    (/etc/profile.d/zzz-glib2.sh ist es _nicht_).


    Die locales für root sind auch noch genau gleich (siehe oben).

    ABer auch in /root gibt es keine "bash_profile" usw, sprich keine Dateien die beim Starten der Bash eingelesen werden und über die die locales gesetzt werden.

    Hat jemand ne Idee was hier falsch läuft?

    P.S.: Ich weiss ich könnte auch ein script verwenden, ich will aber wissen warum das "normal" nicht klappt.
    P.P.S: Das auf der Kiste gnome usw. ist hat der Admin verbockt. X und Konsorten sind zwar auf dem System aber nicht gestartet, sollten also keine Rolle spielen.
    P.P.S: Ja, ich habe mich auch wieder aus- und eingeloggt.....:-)

    ---------------------------------------

    EDIT:

    Ich hab gerade mal testweise

    Code:
     SuSEconfig --module profiles
    
    und die Ausgabe sieht so aus:

    Code:
    Starting SuSEconfig, the SuSE Configuration Tool...
    Running module profiles only
    Reading /etc/sysconfig and updating the system...
    Module profiles does not exist
    Finished.
    
    
    Leider liefert Tante google bei "Suse Module profiles does not exist" wenig bzw. nichts was mir weiterhilft.
    Liegt da evtl. der Hund begraben?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Gast1

    Gast1 Guest

    *Ohne Gewähr*

    AFAIK liegen die module, die SuSEconfig "kennt" in /sbin/conf.d, wenn es dort also keine passende Datei "SuSEconfig.profiles" gibt, dann ist zumindest der Grund der Fehlermeldung gefunden.

    Ob/wo es dieses Modul allerdings wirklich gibt, kann ich Dir nicht sagen, hier finde ich jedenfalls nichts dazu (sehr wohl aber Treffer zu SuSEconfig.gtk2 um ein Beispiel zu nennen).

    http://packages.opensuse-community.org/

    (Am ehesten würde 10.1 SLES 10 nahe kommen, kann ja auch sein, daß sich da etwas gegenüber neuen SuSIs geändert hat)

    Greetz,

    RM
     
  4. #3 supersucker, 25.01.2008
    supersucker

    supersucker Foren Gott

    Dabei seit:
    21.02.2005
    Beiträge:
    3.873
    Zustimmungen:
    0
    Das Problem ist gelöst, nur warum ist mir schleierhaft.

    Ich hab mal auf einer anderen SLES 10 Maschine genau das gleiche gemacht (1:1) wie oben beschrieben.

    Da hat das anstandslos geklappt.

    Bei der Kiste, bei der es nicht geklappt hat, hat erst ein - aus anderen Gründen stattfindender - Reboot geholfen.

    Nun ja, muss ich nicht verstehen....:)
     
Thema: SLES10: Locale-Settings Problem
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. local setting unix SLES

    ,
  2. SLES Language

    ,
  3. sles 9 german locale

Die Seite wird geladen...

SLES10: Locale-Settings Problem - Ähnliche Themen

  1. SAN Multipathing in SLES10/SP3

    SAN Multipathing in SLES10/SP3: Hallo, ich möchte eine LUN im SAN über zwei QLogic Fibre-Channel Karten redundant verbinden. Installiert habe ich SLES10 SP3, Multipath-tools,...
  2. SLES10: Remote Desktop / VNC

    SLES10: Remote Desktop / VNC: Hallo, wie im anderen Thread schon erwähnt, habe ich SLES10 installiert. Jetzt würde ich gerne Remote Desktop einrichten. Dafür habe ich in Yast...
  3. SLES10SP.001 ins ADS integireren

    SLES10SP.001 ins ADS integireren: Hallo Linux-Gemeinde. Ich soll einen SLEs10-Server in eine ADS integireren. Nun habe ich im Netz gesucht und bin auf folgende Anweisungen...
  4. DataProtector 6.0 SAP / SLES10

    DataProtector 6.0 SAP / SLES10: Hallo, bei der Installation des HP-DataProtector 6.0 kann ich den DiskAgent, MediaAgent installieren, aber bei der SAP-Agent Installation, kann...
  5. SLES10-AD Pam-Konfiguration aus dem Linux-Magazin

    SLES10-AD Pam-Konfiguration aus dem Linux-Magazin: Guten Morgen, Ich habe einen SLES 10 in eine AD integriert. Läuft eigentlich alles, jedoch gibt es leichte Probleme mit einigen Rechten aus der...