Slack für Normalformate!..das erste mal...

Dieses Thema im Forum "Slackware" wurde erstellt von miret, 24.07.2003.

  1. miret

    miret im Ghost-Modus
    Moderator

    Dabei seit:
    19.06.2002
    Beiträge:
    3.031
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrpott
    Ich wollte einfach nur mal aufschreiben und erzählen, wie es mir als einfacher User beim erproben einer neuen Distribution ergangen ist:


    Was hab ich mich gefreut, mal eine neue Distribution auszuprobieren. Und dann noch eine kultige wie slackware (9.0)!
    Eins vorweg: Wäre das mein erster Griff gewesen, anstelle von suse, wäre ich wohl immer noch win-user! :-(
    Gut, die Installation war recht einfach! Nach dem dritten Versuch hatte ich es dann auch richtig gemacht! Arbeite zur besseren Eingewöhnung am Anfang nur mit KDE 3.1!
    Ich wusste ja, das slack nicht unbedingt was für Newbies ist, aber so gute 1,5 jahre bin ich ja nun auch schon Linuxer, allerdings ein Normaluser und kein Freak. Trotzdem bereitet mir die Konfiguration enorme Schwierigkeiten.
    Meine Tastatur spinnt, obwohl bei der Auswahl während des setups der test positiv verlief! Auch nachträglich bekam ich es bis jetzt nicht hin, das die Sonderzeichen mit den Tasten zu tippen sind, wo auch entsprechendes zeichen drauf steht!
    Den Bildschirm halbwegs vernünftig "einzu-Xen" nervte mächtig und so richtig den Bildschirm ausnutzen kann ich noch immer nicht!
    Eine Modemverbindung war wie bei linux üblich, leicht eingerichtet.
    Auch die Erweiterung der fonts mit ttfs war easy!
    Das neue k3b-9.0 zu installieren war recht (sehr!) einfach, nur leider läufts nicht, weil ne Datei (irgendwas.so) fehlt!
    Irgendwie hackts und klemmts aber noch an allen Ecken und Kanten und irgendeinen Vorteil für einen Normaluser wie mich gegenüber SuSE auszumachen gelang mir nicht! SuSE ist eindeutig runder, schneller, einfacher!
    Ich stehe natürlich mit slack ganz am Anfang und werde mich da wohl noch mehr reinbeissen! Aber nur, weil ich Spaß daran habe. Bräuchte ich das System zum Arbeiten, würde ich wohl heftigste Wutattacken bekommen!
    Man fragt sich dann natürlich auch, warum man sowas wie slackware benutzen sollte! Die Antwort suche ich noch! (Hab aber keineswegs schon aufgegeben sie zu finden!)
    Natürlich weiss ich auch, das ein echter Crack die Probleme nicht hätte, weil er sich wohl auf jedem Linuxsystem bewegen könnte. Ich kanns scheinbar nicht!
    Na mal sehen, wie ich in einem Monat darüber denke! (Wenn es dann noch drauf ist!) ;-):]
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. ookami

    ookami Haudegen

    Dabei seit:
    06.07.2002
    Beiträge:
    543
    Zustimmungen:
    0
    naja, das kommt noch :)

    wenn du slack gemeistert hast, kannst du mit jeder linux distribution arbeiten!
     
  4. chb

    chb Steirer

    Dabei seit:
    01.06.2003
    Beiträge:
    2.359
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    ÖSTERREICH
    Stimme varg zu.

    Aber das tolle in Slack iss ja das du alles selbst machen kannst. Schau mal in /etc rein und les dir paar config files durch usw ..
    Die Zeit zum einarbeiten ist gegenüber SuSE oder Mandrake sicher länger aber wennst des mal kannst bist schneller mit dem Handeditieren von /etc/HOSTNAME zb als das ganze dann im YaST zu suchen ..

    Nur so nebenbei - was hast denn falsch gemacht bei den Installationen vorher ?
     
  5. miret

    miret im Ghost-Modus
    Moderator

    Dabei seit:
    19.06.2002
    Beiträge:
    3.031
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrpott
    Na ja, eher so "Kleinigkeiten" ! Hab´s dann nur noch mal neu gemacht um das auszumerzen und wieder bei null anzufangen als gleich mit Fehlern. Was das alles genau war, weiss ich auch nicht mehr! (Eine Linux-Installation alleine ist nicht unbedingt mein einziger Lebensinhalt!;) )
    Hab nach der gescheiterten package-Installation von k3b die source versucht, aber make meldet 1 Millionen Fehler! Warum auch immer!
    Warum funzt meine Tastatur nicht richtig? Warum ist der sichtbare Teil des Bildschirms kleiner als der eigentliche Bildschirm. Warum scrollt mein Mausrad nicht!
    Nutze ich die entsprechenden Tools unter KDE um das zu beheben, lässt sich wohl das richtige einstellen, aber es ändert im Endeffekt gar nichts!
    Ins Netz komme ich von jetzt auf gleich auch nicht mehr und weiss nicht warum?
    Freagen über Fragen!:rolleyes: da steht mir noch einiges an Arbeit bevor!:P

    Das mit der Tastatur raffe ich am allerwenigsten! Bei der Installation konnte ich in der Testzeile alles funktionieren sehen. (105-Tasten-Keyboard, deutsch) Im Browser und in verschiedenen Editoren geht´s nimmer! Wie kommt das? Welches Layout nehmt ihr denn??(
     
  6. chb

    chb Steirer

    Dabei seit:
    01.06.2003
    Beiträge:
    2.359
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    ÖSTERREICH
  7. #6 miret, 25.07.2003
    Zuletzt bearbeitet: 25.07.2003
    miret

    miret im Ghost-Modus
    Moderator

    Dabei seit:
    19.06.2002
    Beiträge:
    3.031
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrpott
    Typhoon 40156A

    Läuft unter SuSE mit den Einstellungen für die IntelliMouse ps2!

    Und danke für den Tipp für die "Locales"!

    Hat vielleicht noch einer ´nen Tipp, wo man etwas "Deutsches" im Netz zu slackware findet? Gut, bin eigentlich nicht schlecht mit Englisch unterwegs, aber im technischen Bereich ist mir eine deutsche Anleitung eingfach lieber!
     
  8. chb

    chb Steirer

    Dabei seit:
    01.06.2003
    Beiträge:
    2.359
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    ÖSTERREICH
    Identifier "Mouse1"
    Driver "mouse"
    Option "Protocol" "ExplorerPS/2"
    Option "Device" "/dev/mouse"
    Option "Buttons" "7"
    Option "ZAxisMapping" "6 7"


    das sollte helfen ..
    einfach in XF86Config eintragen ..
     
  9. #8 LinuxSchwedy, 25.07.2003
    LinuxSchwedy

    LinuxSchwedy ehem. Mod

    Dabei seit:
    12.12.2002
    Beiträge:
    1.797
    Zustimmungen:
    0
    Das ist natürlich doof. Ich hatte bei mir 0.8.1 ohne Probs am Laufen.
    Hier habe ich ein Slackware-Paket gefunden (2MB):
    k3b für Slackware

    Deinstalliere aber das andere Paket lieber vorher.

    Gruß
    LinuxSchwedy
     
  10. ookami

    ookami Haudegen

    Dabei seit:
    06.07.2002
    Beiträge:
    543
    Zustimmungen:
    0
    mach mal ldd /pfad/zu/k3b-bin

    da steht dann was k3b alles braucht :)
     
  11. #10 LinuxSchwedy, 25.07.2003
    LinuxSchwedy

    LinuxSchwedy ehem. Mod

    Dabei seit:
    12.12.2002
    Beiträge:
    1.797
    Zustimmungen:
    0
    Hier sind einige Tipps zum Einrichten des Systems auf Deutsch.

    Leider fand ich auch ganz wenig Seiten auf Deutsch, möchte dir deswegen das deutsche Slackware-Forum ans Herz legen.
     
  12. #11 LinuxSchwedy, 25.07.2003
    LinuxSchwedy

    LinuxSchwedy ehem. Mod

    Dabei seit:
    12.12.2002
    Beiträge:
    1.797
    Zustimmungen:
    0
    Hast du mit der Auflösung im Kontrolzentrum (Option Size & Orientation) gespielt? Ich konnte unter Slackware bei mir immer eine optimale Einstellung finden.

    Zu der Tastatur: ich habe auch eine mit 105-Tasten. Bis jetzt bin ich gut mit der Einstellung für 104 Tasten klar gekommen. Vielleicht hilft es dir auch weiter.
     
  13. #12 LinuxSchwedy, 25.07.2003
    LinuxSchwedy

    LinuxSchwedy ehem. Mod

    Dabei seit:
    12.12.2002
    Beiträge:
    1.797
    Zustimmungen:
    0
    Keiner hat bisher gesagt, dass Slackware einfacher für einen Normaluser ist als SuSE.

    Einfacher ist es aber dadurch, dass man die entsprechende Files von Hand editieren kannst. Bei SuSE kannst du es vergessen, weil sich da YaST in vielen Fällen dann querstellt.

    Schneller ist Slackware auf jeden Fall. Im Vergleich ist SuSE eine lahme Ente. ;)

    Und sehr heftige Wutattacken bekomme ich am meisten bei SuSE, weil das System schon fast windoofmässig zusammengeschustert ist. :rolleyes:

    Warum man Slackware benutzen soll ?

    Ich brauche z.B. keine 2000 Programme auf dem Rechner zum Leben. Da nehme ich Slack, installiere nur die dazu, die ich brauche und gut ist es.:)
     
  14. miret

    miret im Ghost-Modus
    Moderator

    Dabei seit:
    19.06.2002
    Beiträge:
    3.031
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrpott
    Re: Re: Slack für Normalformate!..das erste mal...

    :D
    Mit deiner meinung zu SuSE gehe ich zwar nicht konform, aber zumindest weiß ich jetzt, WARUM ich slack benutzen sollte!:P
    Mein Beitrag war ja stellenweise auch bewusst polemisch!:] Einfach nur mal, um meinen jetzigen Stand angemessen darzustellen. ;)
     
  15. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 LinuxSchwedy, 25.07.2003
    LinuxSchwedy

    LinuxSchwedy ehem. Mod

    Dabei seit:
    12.12.2002
    Beiträge:
    1.797
    Zustimmungen:
    0
    Habe ich auch so verstanden. :D

    Ich habe mich auch mal so ziemlich aufgeregt, wo ich Gentoo installiert habe und nur für die Programme, die ich brauche, trotz DSL 2 Tage lang ununterbrochen kompiliert habe. Gentoo liebe aber trotzdem noch. :)
    Ich musste mich nur von der Installationsorgie erholen.;)

    Slackware ist sehr gut, hat nur keine graphische Konfigurationswerkzeuge wie Yast oder *drake. Das ist aber eher ein Vorteil als Nachteil.

    Slackware ist, meiner Meinung nach, sogar noch schneller als Gentoo, wo dein system an den Prozessor angepasst wird. Und für die Installation von Slackware braucht man keine 2 Tage, sondern weniger als 1 Stunde. :)
     
  17. miret

    miret im Ghost-Modus
    Moderator

    Dabei seit:
    19.06.2002
    Beiträge:
    3.031
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrpott
    Die reine Installation ging wirklich sehr schnell. Bin [brigens gerade unter slack hier! Immerhin!
    Ich hatte die x86config mal nach den Vorgaben hier umge'ndert und dann startete X gar nicht mehr. Gut das ich mich mittlerweile auch ohne X einigermassen bewegen kann.
    Die tastatur spinnt immer noch. Ich kann hier im Moyilla noch nicht mal ein Ausrufeyeichen machen, ohne das ich gro- suchen m[sste.
    Das empfinde ich schon als sehr nervig und verstehe nat[rlich jetyt nicht ganz, welchen Vorteil mir das bringt.;)
     
Thema:

Slack für Normalformate!..das erste mal...

Die Seite wird geladen...

Slack für Normalformate!..das erste mal... - Ähnliche Themen

  1. Slackware für ARM

    Slackware für ARM: Die Linux-Distribution Slackware ist nun auch in einer Variante für ARM-Prozessoren verfügbar. Weiterlesen...
  2. fluxflux-sl - eine slackware-Distro für Notebooks und Netbooks

    fluxflux-sl - eine slackware-Distro für Notebooks und Netbooks: Ich habe eine neue sehr interessante nichtkommerzielle Distro bei mir installiert, die von zwei klugen Köpfen hier in D derzeit erstellt wird:...
  3. Slamd64 12.2: Slackware für 64-Bit-Systeme freigegeben

    Slamd64 12.2: Slackware für 64-Bit-Systeme freigegeben: Mit Slamd64 12.2 gab Fred Emmott knapp zwei Monate nach Freigabe von Slackware 12.2 eine neue Version des inoffiziellen Ports für 64-Bit-Systeme...
  4. KDE-Pläne für Slackware

    KDE-Pläne für Slackware: Die Linux-Distribution Slackware soll in der nächsten Version KDE 3.5.9 enthalten, die Integration von KDE 4 ist erst für die übernächste Version...
  5. startproc für slackware ?

    startproc für slackware ?: suche ne möglichkeit unter slack einen "startprock" zu machen #kommando& ist für meine zwecke unzureichend da die aufrufende shell nicht lange...