skript hat mein mailfile vollgemüllt

Dieses Thema im Forum "Shell-Skripte" wurde erstellt von belubaba, 28.02.2006.

  1. #1 belubaba, 28.02.2006
    belubaba

    belubaba Tripel-As

    Dabei seit:
    20.09.2005
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe ein Skript in die Crontab eingeplant das einen Fehler produziert hat.

    Jetzt habe ich ein paar hundert Fehlermeldungen im Mailfile :)

    Da ich keine Lust habe hundertmal "d" <-| zu drücken ...

    Gibts einen Befehl um alle vorhanden mails für einen User zu löschen? (Solaris)

    Gruß

    b.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. nic

    nic typeT

    Dabei seit:
    25.01.2006
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    /var/spool/mail/username - oder das fuer Solaris entsprechende Verzeichnis.
     
  4. #3 Wolfgang, 28.02.2006
    Wolfgang

    Wolfgang Foren Gott

    Dabei seit:
    24.04.2005
    Beiträge:
    3.978
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erfurt
    Hallo
    Das ist zwar mehr ein Anwendungsproblem, hat mit shell nix zu tun.
    Aber bei mir:

    Mail version 8.1.2 01/15/2001.

    geht das mit d X-Y
    Wobei alle Mails von Nummer X bis Y mit einem Commando gelöscht werden.
    Alternativ kannst du die gesamte mbox leeren, indem du auf diese folgenden Befehl setzt.
    :>/var/spool/mail/user
    Wo bei dir die mbox ist, musst du selbst wissen.

    Gruß Wolfgang
     
  5. #4 Schlaubi_fi.de, 01.03.2006
    Schlaubi_fi.de

    Schlaubi_fi.de Mac OS X User

    Dabei seit:
    22.12.2004
    Beiträge:
    304
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Wolfgang,

    wo ist denn der Vorteil von:

    :>/var/spool/mail/user

    im Gegensatz zu:

    >/var/spool/mail/user

    : liefert IMHO nur "true" zurück oder? :think:
     
  6. #5 Wolfgang, 01.03.2006
    Wolfgang

    Wolfgang Foren Gott

    Dabei seit:
    24.04.2005
    Beiträge:
    3.978
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erfurt
    Ja, verwende ich immer im Script, um zu überprüfen ob die Aktion erfolgreich war.

    Gruß Wolfgang
     
  7. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 Schlaubi_fi.de, 01.03.2006
    Schlaubi_fi.de

    Schlaubi_fi.de Mac OS X User

    Dabei seit:
    22.12.2004
    Beiträge:
    304
    Zustimmungen:
    0
    ah okay, vielen Dank :D
     
  9. #7 belubaba, 03.03.2006
    belubaba

    belubaba Tripel-As

    Dabei seit:
    20.09.2005
    Beiträge:
    184
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die Infos

    b
     
Thema:

skript hat mein mailfile vollgemüllt

Die Seite wird geladen...

skript hat mein mailfile vollgemüllt - Ähnliche Themen

  1. Mein erstes größeres Skript.

    Mein erstes größeres Skript.: Hi Leutz, ich habe mal angefangen ein Skript für Debian-Gameserver zu schreiben womit man seinen TS & CSS Server sogut wie vollautomatisch...
  2. Parameter an mein Shellskript

    Parameter an mein Shellskript: Hallo Ich hab an meinem Shellskript verschiedene Parameter -s -f -d <Datei> -v Ich hab das jetzt statisch geskriptet, also man darf...
  3. Kontextmenü mit einem Skript verbinden

    Kontextmenü mit einem Skript verbinden: Abend, wenn ich z. B. eine simple Umwandlung eines Bildformates in ein anderes über das KDE-Kontextmenü (Servicemenü nennt es sich im KDE oder...
  4. [Erledigt] Shell-Skript lässt sich nicht mit Cron ausführen

    [Erledigt] Shell-Skript lässt sich nicht mit Cron ausführen: Hallo, ich hoffe ihr könnt mir helfen. Ich entwerfe im Moment ein Skript, welches den Callmonitor (Telnet) auf meiner FritzBox abfragt und wenn...
  5. Kunden-Skript ausgelöst durch Linux-Cluster Pacemaker

    Kunden-Skript ausgelöst durch Linux-Cluster Pacemaker: Hallo! Ich komme aus der AIX-Welt wo es im HACMP-Cluster die Möglichkeit der Ausführung eines Start- bzw. Stop-Skriptes im Zuge einer...