Skript für rotierende Backups (z.B. mit rsync) cygwin!

Dieses Thema im Forum "Anwendungen" wurde erstellt von ohrobot, 20.06.2008.

  1. #1 ohrobot, 20.06.2008
    ohrobot

    ohrobot Grünschnabel

    Dabei seit:
    20.06.2008
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    ich suche ein einfaches skript für per cron (cygwin) angestoßene rotierende backups meines webservers, konkreter:

    * backup via ssh (verbindung zu einem entfernten webserver)
    * angestoßen per cronjob auf backup-rechner (mit cygwin)
    * bsp. 5 täglich rotierende backups; das älteste wird automatisch neu überschrieben
    * symlinks um ohne kompliziertes zusammenlegen von "differenz-dateien" auf die einzelnen komplettbackups zugreifen zu können und speicherplatz sparen
    * logfile mit backuplog und fehlern

    dies selber zu skripten überfordert mich noch etwas. kann mir jemand skripte unter nutzung von rsync, o.ä. empfehlen, die diesen anforderungen genügen? (konnte bislang lbackup ausfindig machen, was schon ziemlich genau dies abdecken, allerdings sehr mac-fixiert ist).

    ich schätze diese problemstellung ist ein relativ alte. bin für jede idee, links, skripthinweise sehr dankbar!

    schöne grüße,
    Bernd
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Wolfgang, 20.06.2008
    Wolfgang

    Wolfgang Foren Gott

    Dabei seit:
    24.04.2005
    Beiträge:
    3.978
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erfurt
    Da du nicht selber Scripten willst, und auch kein *nixuides OS verwendest, bist du hier falsch.
    Ich verschiebe dich mal nach Anwendungen, mach dir aber für cygwin wenig Hoffnung auf Interesse.
    Das fängt schon beim ssh-Zugang via Pubkey an, welcher dir unter nicht Windows eine sehr einfache Möglichkeit bietet remote Befehle abzuschießen.

    Wolfgang
     
  4. #3 ohrobot, 20.06.2008
    ohrobot

    ohrobot Grünschnabel

    Dabei seit:
    20.06.2008
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    hm ok, an der cygwin anforderung soll es nicht scheitern .. wäre nur recht praktisch wenn ich es auf dem selben rechner laufen laufen würde,
    also im zweifel cygwin als voraussetzung bitte ignorieren. ideen?
     
  5. #4 Aqualung, 20.06.2008
    Aqualung

    Aqualung Routinier

    Dabei seit:
    12.02.2008
    Beiträge:
    404
    Zustimmungen:
    0
  6. #5 saeckereier, 21.06.2008
    saeckereier

    saeckereier Graue Eminenz

    Dabei seit:
    08.05.2005
    Beiträge:
    1.920
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im schönen Norden
    Benutz rsnapshot auf dem Server als cron job. Auf dem Client richtest du mit rsync unter Cygwin einen rsync Server ein. Wenn Verschlüsselung gewünscht benutz stunnel. Ich bin mit der Lösung sehr zufrieden und sie läuft schon ein paar Monate. Es gibt auch genug Seiten, die dies beschreiben. Einfaqch mal google bemühen.
     
  7. #6 ohrobot, 22.06.2008
    Zuletzt bearbeitet: 23.06.2008
    ohrobot

    ohrobot Grünschnabel

    Dabei seit:
    20.06.2008
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    vielen dank! rsnapshot ist genau das was ich gesucht hatte :)
    .
    .
    .
    EDIT (autom. Beitragszusammenführung) :
    .

    hmm, da hätte ich noch 4 recht grundlegende fragen zu rsnapshot. vielleicht weiß noch jemand spontan die ein oder andere antwort ...

    [1] was passiert eigentlich, wenn während des syncens per rsnapshot abgebrochen wird (ausschalten des rechner, abstecken der platte etc., oder verbindungsabbruch)?
    wird dann beim nächsten aufruf in der selben rotation forgesetzt oder eine neue rotation mit einem neuen komplett-"kopie" angelegt?

    [2] der rsnapshot daily befehl funktioniert wunderbar. während der rsnapshot weekly und monthly immer folgendenn output ausgibt und nichts weiter macht
    Code:
    echo 15532 > /var/run/rsnapshot.pid 
    rm -f /var/run/rsnapshot.pid 
    
    der intervall ist in der rsnapshot.conf auskommentiert. die rsnapshot.pid exisitiert zum aufruf zeitpunkt nicht (was ja auch korrekt ist).. daher verstehe ich die fehlermeldung nicht.

    [3] ich starte das rsnapshot skript via anacron. hat anacron ein logfile in dem ich evtl. fehlgeschlagene backupversuche anhand entsprechender fehlerausgaben nachsehen kann. ich konnte leider nichts derartiges finden.

    hat jemand auf den ein oder anderen punkt eine antwort? .. würde mich freuen.
     
  8. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Skript für rotierende Backups (z.B. mit rsync) cygwin!

Die Seite wird geladen...

Skript für rotierende Backups (z.B. mit rsync) cygwin! - Ähnliche Themen

  1. Autostart-Skript für TightVNC löschen

    Autostart-Skript für TightVNC löschen: Hallo, ich habe auf meinem Raspberry Pi nach diesem HowTo (http://jankarres.de/2012/08/raspberry-pi-vnc-server-installieren/) TightVNC-Server...
  2. Skript für den Start

    Skript für den Start: Hallo, ich würde gerne ein Skript schreiben, wo ich die aktuelle Zeit und das Datum aus dem Internet beziehe. Es sollte kurz bevor ich mich...
  3. Installationskript für Ubuntu

    Installationskript für Ubuntu: Hallo, gibt es eine Möglichkeit, wenn ich ein Ubuntu System (zur Zeit 12.04 LTS) aufsetzte, dass ich alle Programme, die ich auf meinem System...
  4. Skript für Umlaute

    Skript für Umlaute: Hallo! Ich habe nach Umstieg von FreeBSD (UFS) auf Debian (ext3) auf meinen USB-Platten Probleme mit früheren Umlauten. Es handelt sich um sher...
  5. Skript für Aktionen auf einer Website

    Skript für Aktionen auf einer Website: Hallo, leider trennt sich der Speedport machmal sehr spontan vom Internet. Um die Verbindung wieder herzustellen, muss ich mich im Webbrowser...