Sicherungskopie der Systemdateien

Dieses Thema im Forum "Installation & Basiskonfiguration" wurde erstellt von Gaiaworld, 22.03.2008.

  1. #1 Gaiaworld, 22.03.2008
    Gaiaworld

    Gaiaworld Jungspund

    Dabei seit:
    15.03.2008
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    jetzt muss ich leider doch mal posten, weil ich zu meinem speziellen Thema über die Suche nichts gefunden habe. Entweder ist meine Anfrage zu trivial oder ich habe die Suche falsch benutzt. kann ja alles ein.

    Zu meinem Problem: ich möchte die ganz stinknormale Funktion bei Yast nutzen (habe suse 10.3) um "Sicherungskopie der Systembereiche" zu erstellen und es ist doch wirklich unglaublich, dass es dazu im KDE-Anwendungshandbuch nichts zu finden gibt. Da bin ich echt erstaunt, wobei auch dieses Benutzerhandbuch ziemlich unübersichtlich ist und es natürlich sein kann, dass ich es bisher noch nicht gefunden habe.

    Also die Frage, die sich mir konkret stellt: es wird neben einem tar-Archiv auch eine .xml-Datei erstellt, soweit ich das verstanden habe, ist das die Installationsdatei, mit der dann das System aus dem backup wiederhergestellt werden kann.

    Nun meine Frage: wenn ich diese beiden Dateien (Archiv+xml) nun auf dvd brennen will, in welcher Reihenfolge kommen die beiden Dateien dann auf die Dvd, oder ist das egal?

    Also ein link würde mir schon reichen, in dem das explizit beschrieben wird. Dann wär ich schon glücklich.ich hab nichts gefunden und bin darüber schon etwas schockiert, da so einfache Fragen des user scheinbar gar nicht bedient werden. Hm vielleicht mach ich aber auch was beim Suchen falsch..........doppel hm.

    Also wenn ihr da ein paar ein links von euch hätte, wär super.

    Achso: und bitte --> nein ich möchte im Moment keine alternative Programme verwenden oder ausprobieren. Will im moment erstmal nur das bei yast beherrschen....

    Danke schonmal. Ps shell beherrsche ich auch noch nicht, deswegen ist es wohl am hilfreichsten, wenn ihr mir nur links oder sowas gebt. Kommandos in der shell werd ich bei solchen Sachen jetzt NOCH nicht anwenden.

    Danke euch schonmal
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. sinn3r

    sinn3r Law & Order
    Moderator

    Dabei seit:
    28.12.2006
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wentorf
    Ist jetzt fuer mich nicht weiter verwunderlich, da es sich da um eine Yast-Funktion handelt und nicht um eine KDE-Funktion.

    Und die Brennreihenfolge sollte ziemlich wumpe sein ;)
     
  4. #3 supersucker, 22.03.2008
    supersucker

    supersucker Foren Gott

    Dabei seit:
    21.02.2005
    Beiträge:
    3.873
    Zustimmungen:
    0
    Da kuckst du im KDE-Handbuch wirklich an der falschen Stelle.....:devil:

    Yast ist eine reine Suse-Geschichte, die es so bei anderen Distributionen nicht gibt. (bzw. nicht per default wie bei Suse)

    -> http://de.opensuse.org/Dokumentation

    Kuck dir da mal speziell den Abschnitt "Benutzerdokumentation" an, das sollte deine Fragen beantworten.

    Des Weiteren hat doch auch yast IMHO eine Hilfefunktion.....
     
  5. #4 Gaiaworld, 23.03.2008
    Gaiaworld

    Gaiaworld Jungspund

    Dabei seit:
    15.03.2008
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    danke euch für den link. Werd ich mir mal genauer durchlesen...

    Denn auch Wiki finde ich ein bischel unübersichtlich, oder naja sagen wir es mal so...selten finde ich das was ich suche....aber jede Menge anderes. Naja mal gucken was im link dazu steht. Also danke schonmal

    Das mit der Hilfefunktion direkt in yast ist mit gestern auch nochmal eingefallen. Dass Yast mit KDE nix am Hut hat, wusst ich natürlich nicht. Jetzt erklärt sich mir, warum ich da so selten fündig werden, wenn es um Programme in Suse geht....thnxs....

    Brennreihenfolge ist schnuppe? Ok, keine Ahnung, kenn mich PC`s generell noch nich so aus.... hoffe das stimmt und ich kann mich drauf verlassen ? Naja mal antesten und wenn nicht ist halt ne DVD für umsonst geplättet....das wollt ich halt vermeiden...

    Trotzdem danke erstmal, mit den Infos kann ich arbeiten.....:)
     
  6. Gast1

    Gast1 Guest

    Die einfachste Art einer "Sicherung der Systemdateien" besteht in einem regelmässigen Backup des Ordners "/etc", welcher die ganzen, systemweiten Konfigurationsdateien enthält.

    Dazu noch eine Paketliste, die man mit einem (sic!) Konsolenbefehl erhalten kann.

    Code:
    rpm -qa > Paketliste.txt
    Schliesslich ist z.B. nach einem Plattencrash das Neuinstallieren von Paketen der geringere Aufwand als die Konfiguration selbiger.

    Greetz,

    RM
     
  7. #6 Gaiaworld, 23.03.2008
    Gaiaworld

    Gaiaworld Jungspund

    Dabei seit:
    15.03.2008
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ehm, also reicht einfach nur das backup von /etc willst du mir sagen? Einfach nur diese Datei auf cd brennen?

    Ok, das leuchtet mir noch eventuell ein aber mit dem zweiten Teil kann ich als Neuling nichts anfangen.

    Was soll ich damit machen? Das als zweites ausführen in Konsole und dann? was soll ich damit anfangen? Also ich sagte ja, dass ich mit der shell noch nicht arbeiten kann und das müsste ja auch eigentlich über yast gehen. denn für die Bedienbarkeit für Nicht-Profis wurde sie ja eingerichtet oder?

    Also mit dem zweiten tip kann ich echt nichts anfangen, es sei denn man sagt auch dazu wie und in welcher Reihenfolge die Befehle auszuführen sind.

    K3b will auch meine Dateien nicht brennen: Fehler: "die nächste beschreibbare Adresse lässt sich nicht ermitteln"

    Keine Ahnung, was er damit meint. Ob es was mit den boot-Abbildern zu tun hat? Ka, ich bin noch auf der Suche nach einer Antwort. Hab immernoch nichts gefunden wo der Vorgang vielleicvht mal (auch für den otto-normal-user) in kleinen Schritten erklärt wird.
     
  8. Gast1

    Gast1 Guest

    Dann lerne es eben.

    Ja, natürlich.

    Dann hast Du eine Paketliste als Textdatei, die man auch sichern kann.

    BTW:

    Ich schreibe meine Hilfen auch für Querleser, mir ist es also schnuppe, ob Du den Willen zeigst/Lust hast, diesen Tipp zu befolgen.

    Greetz,

    RM
     
  9. Mike1

    Mike1 Niederösterreicher

    Dabei seit:
    21.12.2006
    Beiträge:
    1.376
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    Rain_Maker sein Befehl speichert eine Liste aller installierten Pakete in eine Textdatei. Sollte nun deinen Platte eingehen kannst du mit einem simplen Befehl die Pakete die in der Liste (die du klugerweise irgendwohin gesichert hast) stehen wieder installieren lassen.(wie der Befehl dafür lautet kann ich dir jetzt leider nicht sagen...Ewigkeiten her das ich SUSE verwendet habe...)

    wenn du den Befehl
    Code:
    rpm -qa > Paketliste.txt
    mal ohne das '> Paketliste.txt', dass dazu da ist die Ausgabe in eine Textdatei umzuleiten, ausführst siehst du selbst was der Befehl tut :)

    €: @Rain_Maker: mist, du warst schneller -_-
     
  10. #9 gropiuskalle, 23.03.2008
    Zuletzt bearbeitet: 23.03.2008
    gropiuskalle

    gropiuskalle terra incognita

    Dabei seit:
    01.07.2006
    Beiträge:
    4.857
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Naja, in /etc befinden sich die entscheidenenden Konfigurationsdateien für Dein System, z.B. /etc/X11 für Deine grafische Oberfläche, Monitoreinstellungen usw., oder die fstab für Deine Partitionstabelle und dergleichen. Die Ausgabe von

    Code:
    rpm -qa
    wirft Dir eine Aufstellung mit sämtlichen installierten Paketen aus (merken kann man sich dies ja wohl kaum). Beides zusammen definiert sozusagen "in a nutshell", wie Dein System aussieht und gibt Dir somit die Möglichkeit, Deine Systembereiche und die installierten Programme anhand dieser wiederherzustellen.

    Wenn Du das entsprechende YaST-Modul nutzt (welches ich allerdings nicht näher kenne), kannst Du die erstellte Datei im Fall der Fälle nach der Neuinstallation via "System wiederherstellen" einspielen, wodurch Du Dir einfach einiges an Konfigurationsarbeit ersparst. Das ganze ist also eine sehr schlichte Form des backups und nicht vergleichbar mit dem Erstellen von Abbildern und dergleichen.

    Was K3B da herummäkelt, weiß ich so auf die Schnelle nicht, sorry.
     
  11. #10 Gaiaworld, 23.03.2008
    Gaiaworld

    Gaiaworld Jungspund

    Dabei seit:
    15.03.2008
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ja schön, dann herzlichen Glückwunsch dazu. Dann brauch ich mich ja nicht weiter mit dir darüber zu unterhalten. War ja nicht an mich und mein Problem gerichtet. Mach doch dann nen eigenen thread dazu auf.

    Vielleicht noch jemand anders da, der wirklich willens ist jemandem zu helfen?

    Weiss einer was das für ne Fehlermeldung von k3b ist? Ich versteh nicht, warum der mir das jetzt nicht brennen will? Kann einer was mit der Fehlermeldung anfangen?

    Vielleicht ist das auch ein Problem von k3b?

    Also die beiden Dateien (.tar-Archiv und .xml) hatten vorher noch root-Rechte, die musste ich erstmal ändern, damit ich die Dateien überhaupt in k3b hinzufügen konnte. Hat es was damit zu tun? Ist da irgendwas falsch gelaufen. Also unter den links, die ihr mir gegeben hat stand jedenfalls nichts zum erstellen der Sicherungskopie. Nur, dass es möglich ist. Sehr witzig
     
  12. #11 gropiuskalle, 23.03.2008
    Zuletzt bearbeitet: 23.03.2008
    gropiuskalle

    gropiuskalle terra incognita

    Dabei seit:
    01.07.2006
    Beiträge:
    4.857
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Rain_Maker und Mike1 sind mal wieder schnell wie der Blitz. Allerdings:

    ...das wäre mir neu. So 'ne Liste ist halt nur praktisch zum vergleichen, aber so einfach einspielen lässt sich das meines Wissens nach nicht.

    Gaiaworld, wo ist das Problem? Du hast 'ne Sicherungsdatei erstellt, die kannst Du wie oben von mir beschrieben wieder einspielen, K3B ist ein anderes Thema. Was erwartest Du jetzt von uns?
     
  13. #12 Gaiaworld, 23.03.2008
    Zuletzt bearbeitet: 23.03.2008
    Gaiaworld

    Gaiaworld Jungspund

    Dabei seit:
    15.03.2008
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ach da kam schon ne Antowrt:

    Hm, in deinen Erklärungen hört sich das gar nicht soo kompliziert an Gropiuskralle:wenn es wirklich reicht diese eine Datei Datei zu speichern, wäre es denke ich einen Versuch wert....

    Danke
    .
    .
    .
    EDIT (autom. Beitragszusammenführung) :
    .

    Na ich muss doch die datei auch auf einer cd/dvd sichern. Bringt ja nichts, wenn das auf meiner Platte ist und wenn die dann hops geht.

    Es geht darum, dass k3b mich gerade daran hindert meine Sicherung zu Ende zu führen und meine Anfrage an euch war, ob ihr mir da näheres zu sagen könnt, bzw. auch irgendein anderer im Forum, denn es wäre ja schon möglich, dass diesen Vorgang schon jemand anders so wie ich hat durchführen wollen, bei dem das dann auch geklappt hat (im Gegensatz zu mir) und der noch weiss wie er das gemacht und mir sagen kann, was ich vieleicht verkehrt gemacht habe. Aber ich glaube nicht, dass ihr mir da weiterhelfen könnt, denn ihr macht das ja ausschließlich über die shell.

    Mich hätten einfach die Erfahrungen auch anderer Leute mit diesem Vorgang interessiert.
     
  14. #13 gropiuskalle, 23.03.2008
    gropiuskalle

    gropiuskalle terra incognita

    Dabei seit:
    01.07.2006
    Beiträge:
    4.857
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Naja, ganz so einfach ist das mit /etc nicht. Wenn Du z.B. einfach die alte /etc/X11/xorg.conf auf das frischinstallierte System brezelst, ist ein damit unter Umständen angesprochener Treiber ja noch nicht installiert. Man muss also schon schauen, was die einzelnen Vezeichnisse und Konfigurationsdateien tun und dementsprechend diese übertragen. Diese Arbeit versucht YaST zu vereinfachen, wie gut das funktioniert, weiß ich jedoch nicht. Ich persönlich nehme als backupstrategie die von Rain_Maker gepostete Methode (im kleinen) bzw. Acronis TrueImage (wenn alles restlos überm Jordan ist und es schnell gehen muss).
     
  15. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 Gaiaworld, 23.03.2008
    Gaiaworld

    Gaiaworld Jungspund

    Dabei seit:
    15.03.2008
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Hab nochmal ne Frage: wo speichert der denn diese Paketliste.txt denn dann? Das ich die auch wiederfinde. In meinem Homeordner? oder wo? /etc kann ich dann auch einfach so unter "System wiederherstellen" einspielen?
     
  17. sinn3r

    sinn3r Law & Order
    Moderator

    Dabei seit:
    28.12.2006
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wentorf
    In dem aktuellen Ordner in dem du dich gerade mit deiner Konsole befindest (herauszufinden via 'pwd')
     
Thema:

Sicherungskopie der Systemdateien

Die Seite wird geladen...

Sicherungskopie der Systemdateien - Ähnliche Themen

  1. Sicherungskopie

    Sicherungskopie: Kann mir vielleicht jemand helfen eine Sicherungskopie meines Computers herzustellen, so daß ich das einfach nur mehr installiere, und der...