"sicheres entfernen" von usb-sticks

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von oyster-manu, 12.05.2006.

  1. #1 oyster-manu, 12.05.2006
    oyster-manu

    oyster-manu toast

    Dabei seit:
    26.06.2003
    Beiträge:
    1.055
    Zustimmungen:
    0
    hallo.

    bei KDE gibt es ja die funktion "sicheres entfernen" für usb-sticks. ich gehe mal davon aus, dass diese einfach aus einem umount /dev/<usb-device> besteht (was anderes macht eigentlich auch keinen sinn).

    kann da denn irgendwas passieren wenn der aus dem pc gezogen wird, ohne ein vorheriges umount außer datenverlust?
    ich habe an meinem stick eine LED, die laut manual immer bei lese- oder schreibzugriff leuchtet. wäre dann ein herausziehen bei nicht leuchtender lampe ungefährlich?
    es geht mehr weniger um die daten auf dem stick, als um den stick an sich.

    manu
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 hoernchen, 12.05.2006
    hoernchen

    hoernchen UBERgarstiges nagetier

    Dabei seit:
    17.02.2005
    Beiträge:
    1.081
    Zustimmungen:
    0
    kein umount vor dem rausziehen bedeutet, daß die aenderungen nicht auf den stick geschrieben werden.
     
  4. #3 oyster-manu, 12.05.2006
    oyster-manu

    oyster-manu toast

    Dabei seit:
    26.06.2003
    Beiträge:
    1.055
    Zustimmungen:
    0
    das kann ich nicht bestätigen. ich habe auch schon daten erfolgreich auf den stick speichern können ohne anschliessendes umount. unter win98 waren sie nachher lesbar.
     
  5. #4 Bâshgob, 12.05.2006
    Bâshgob

    Bâshgob freies Radikal

    Dabei seit:
    29.07.2004
    Beiträge:
    2.334
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Viel Spaß beim fröhlichen Zerschiessen des Dateisystems auf dem Stick.
    Happy formatting!
     
  6. #5 ChrisMD, 13.05.2006
    ChrisMD

    ChrisMD Haudegen

    Dabei seit:
    30.06.2005
    Beiträge:
    619
    Zustimmungen:
    0
    Wenn sync verwendet wird dann ists egal. Wird je nach Distro vielleicht sogar automatisch gemacht?!
    Dann werden alle Daten direkt draufkopiert. Wärend dem Kopiervorgang abziehen is dann aber immernoch doof.
     
  7. #6 hoernchen, 13.05.2006
    hoernchen

    hoernchen UBERgarstiges nagetier

    Dabei seit:
    17.02.2005
    Beiträge:
    1.081
    Zustimmungen:
    0
    man kann auch ein auto effektiv damit bremsen, in dem man gegen die wand faehrt. besser ist jedoch, das pedal zu nehmen.

    ergo : sicher & sauber ist es mit umount.
     
  8. Cappy

    Cappy Eroberer

    Dabei seit:
    13.06.2005
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe auch schon versucht, meinen Stick ohne unmount
    aus dem Recher zu ziehen (Dachte: ist ja hotplug...).
    War aber mein erster versuch mit Memsticks.
    Ergebnis:

    Formatieren des Sicks unter Windows (weil nicht mer lesbar)
    und verlust sämtlicher daten......

    Ist halt ein Glücksspiel....
    Gruß Cappy.
     
  9. #8 damager, 13.05.2006
    damager

    damager Moderator

    Dabei seit:
    27.08.2003
    Beiträge:
    3.065
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Munich
    es hängt aber wirklich an der art wie man den stick gemountet hat ... mit der sync option schreibt er alle zugriffe sofort auf den stick. nach beenden des schreibvorgangs kann der stick ohne probleme entfernt werden.

    suse zum beispiel macht das automatisch mit den optionen:
    rw,nosuid,nodev,sync,fs=floppyfss,procuid,iocharset=iso8859-15

    sync ist aber dann sehr langsam...dafür eben etwas "sicherer"
     
  10. #9 oyster-manu, 14.05.2006
    oyster-manu

    oyster-manu toast

    Dabei seit:
    26.06.2003
    Beiträge:
    1.055
    Zustimmungen:
    0
    lieber sicher als schnell :)
    ich weiss jetzt schon, dass die gefahr bei mir sehr hoch ist, dass ich den stick einfach nach dem kopieren rauszieh ohne an umount zu denken :)
     
  11. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10 shellmaster, 16.05.2006
    shellmaster

    shellmaster Doppel-As

    Dabei seit:
    21.08.2003
    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    0
    naja die sync option ist z.T schon nervig langsam. benutz einfach autofs&automount, dann wird der stick automatisch bei zugriff gemountet und nach ner bestimmten zeit wieder umountet. subfs ist ne andere möglichkeit, wird von suse benutzt.
     
  13. name

    name Inactive user

    Dabei seit:
    28.08.2004
    Beiträge:
    592
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wien->127.0.0.1
    Nicht nur langsam, angeblich wird das FS schneller kaputt dadurch

    --name
     
Thema:

"sicheres entfernen" von usb-sticks

Die Seite wird geladen...

"sicheres entfernen" von usb-sticks - Ähnliche Themen

  1. CopperheadOS: Sicheres und offenes Android als Alphaversion

    CopperheadOS: Sicheres und offenes Android als Alphaversion: Die kanadische Sicherheitsfirma Copperhead will eine speziell gehärtete Variante von Android erstellen. Die erste Alphaversion dieses CopperheadOS...
  2. MyKolab.com: Sicheres Groupware-Hosting aus der Schweiz

    MyKolab.com: Sicheres Groupware-Hosting aus der Schweiz: Kolab Systems hat die Cloud-Version der Groupware Kolab unter dem Namen MyKolab.com gestartet. Der aus der Schweiz bereitgestellte Dienst soll...
  3. Picosafe: Sicheres Linux-Gerät mit Verschlüsselung

    Picosafe: Sicheres Linux-Gerät mit Verschlüsselung: Die Embedded Projects GmbH aus Augsburg hat unter der Bezeichnung Picosafe ein sicheres Mobilgerät auf Linux-Basis vorgestellt. Das 120 x 61 x 13...
  4. Sicheres Löschen?? Macosx10.6

    Sicheres Löschen?? Macosx10.6: Hi, ich hatte neulich ungefähr 15000 Dateien im Papierkorb und wollte diese löschen (250 mb). Nur das dauert unendlich (0.5 sec pro Datei)....
  5. Was ist für ein sicheres Gentoo für den Altagsgebrauch nötig?

    Was ist für ein sicheres Gentoo für den Altagsgebrauch nötig?: Seit einiger Zeit nutze ich nur noch gentoo. Aus diesem Grund wollt ich mal fragen was alles nötig ist um mein gentoo gegen alltägliche "Gefahren"...