Shell Script zum Benutzer anlegen

Dieses Thema im Forum "Shell-Skripte" wurde erstellt von aeson, 22.04.2008.

  1. aeson

    aeson Foren As

    Dabei seit:
    25.04.2007
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich suche mir schon nun einige Zeit die Finger im Internet wund und habe auch schon einiges gefunden aber nichts hat mich bisher weiter gebracht. Da ich in diesem Forum gute Erfahrung gemacht habe wende ich mich nun an euch.

    Ich möchte mir ein Simples Shell-Script Programmieren. Diesem Script will ich 3 Parameter übergeben.

    1. Benutzername
    2. Passwort
    3. Die Gruppe

    Das sieht dann in etwa so aus:

    addftpusr.sh Benutzername Passwort Gruppe

    Bisher habe ich es leider nur geschafft den Benutzer anzulegen und das Problem an dem ich hänge ist, das Linux nach anlegen des Benutzers ein Passwort via Eingabeaufforderung haben möchte. Leider habe ich bisher keine Möglichkeit gesehen das Passwort als Parameter mitzuschicken. Ich habe nur oft gelesen das es ein Sicherheitsrisiko darstellen würde das Passwort als Parameter mitzuschicken und es deshalb nicht geht.

    Es muss doch irgendwie möglich sein einen Benutzer mit einem Shell Script anzulegen ohne jedes mal das Passwort manuell eingeben zu müssen.

    Ich würde mich über Ratschläge und Lösungsansätze sehr freuen. Auch wenn jemand einen guten Link hat kann er ihn gerne Posten.

    gruß aeson
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Graf_Ithaka, 22.04.2008
    Graf_Ithaka

    Graf_Ithaka Routinier

    Dabei seit:
    29.01.2005
    Beiträge:
    487
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Steiermark nahe Graz
    Hallo aeson,

    lies dir doch mal die manpage zu useradd durch, die sollte Aufschluss darüber geben was möglich ist.

    MfG,
    Graf_Ithaka
     
  4. aeson

    aeson Foren As

    Dabei seit:
    25.04.2007
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Selbst das habe ich schon gemacht :) Aber im Endeffekt konnte ich auch hier nur Informationen über die Parameter von adduser finden. Da es den Parameter den ich suche aber nicht zu geben scheint wurde ich leider auch hier enttäuscht.
     
  5. grey

    grey -=[GHOST]=-

    Dabei seit:
    28.07.2006
    Beiträge:
    303
    Zustimmungen:
    0
    Du solltest auch die man-Page von useradd lesen und nicht von adduser ... ;)

     
  6. aeson

    aeson Foren As

    Dabei seit:
    25.04.2007
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Ok perfekt jetzt habe ich schonmal das was ich gesucht habe. Großes Danke schonmal dafür. Jetzt habe ich noch eine kleine Frage und dann komme ich erstmal wieder alleine zu recht. Die man useradd sagt folgendes:

    Das heißt dieser Parameter erwartet ein bereits verschlüsseltes Passwort. Hierzu habe ich zwei Fragen.

    1. crypt(3) hat nichts mit md5 zu tun oder?
    2. Gibt es eine fertige Funktion die ich in meinem SHELL Script nutzen kann, die mir einen String zu crypt(3) generiert?

    gruß aeson
     
  7. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 Aqualung, 22.04.2008
    Aqualung

    Aqualung Routinier

    Dabei seit:
    12.02.2008
    Beiträge:
    404
    Zustimmungen:
    0
  9. #7 Gott_in_schwarz, 26.04.2008
    Gott_in_schwarz

    Gott_in_schwarz ar0

    Dabei seit:
    22.04.2007
    Beiträge:
    546
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niedersachsen
    Ist zwar schon ein wenig angestaubt, aber:
    ad 1:
    crypt(3) ist eine c-Funktion, welche unter anderem in der GNU-c-Library implementiert ist.
    Wie dort steht wird wohl heute auch teilweise MD5 statt nur DES mitverwendet. (Näheres siehe Artikel.)

    ad 2:
    mit perl zum Beispiel:
    Code:
    SALT="23";PASSWORD="secret"; perl -e 'print crypt("'$PASSWORD'", "'$SALT'")'
    (Beachte das gruselige quoting, sprich wie ich $PASSWORD und $SALT aus dem single quote "ausgesperrt" habe, damit die shell sie expandiert..)
    Das "verschlüsselte" Passwort ist übrigens nur 11 Zeichen lang, die ersten 2 Zeichen sind der "Salt", welchen du ja auch im Funktionsaufruf angeben musst.
    Siehe auch:
    PasswdMD5
    Oder hier ist eine python-Implementierung.
     
Thema:

Shell Script zum Benutzer anlegen

Die Seite wird geladen...

Shell Script zum Benutzer anlegen - Ähnliche Themen

  1. Shell Script Problem

    Shell Script Problem: Hallo zusammen, ich arbeite momentan mit einem Plagiat Tool, die ich über Git Bash ausführe. Es wird im Endeffekt ein Link generiert, die ich...
  2. Shellscript für rotierende Datensicherung

    Shellscript für rotierende Datensicherung: Hallo, ich beschäftige mich erst seit ein paar Wochen mit der Shell und habe mich entschlossen meine ersten Scripterfahrungen in diesem kleinen...
  3. Shellscript unerwartetes Dateiende

    Shellscript unerwartetes Dateiende: Hallo zusammen, folgendes Script führe ich in einer .bat via cygwin und curl aus. Beim Ausführen erhalte ich die einen Syntaxfehler:...
  4. shell-script mit plink starten

    shell-script mit plink starten: Hallo, auf meinem kleinen QNAP-Backupserver möchte ich von meinem Windows 7 PC mittels Windows-Batch ein kleines shell script starten. So sieht...
  5. Einfaches Shellscript - dateinamen ändern

    Einfaches Shellscript - dateinamen ändern: Hey, kann mir jemand vielleicht bei diesem miniscript helfen? ich habe dateien die folgendermaßen aussehen MM-DD-YY-dateiname und...