Segmentation Fault bei ausführen von cp oder rpm Kommandos

Dieses Thema im Forum "SuSE / OpenSuSE" wurde erstellt von sensey, 06.09.2006.

  1. sensey

    sensey Grünschnabel

    Dabei seit:
    06.09.2006
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich habe neuerdings das Problem, dass ich beim ausführen von den Kommandos cp oder rpm, die Fehlermeldung "Segmentation Fault" bekomme.

    Ursprünglich fing es an mit "Illegal Instruction", unzwar direkt nach dem Login. Man hat ein Kommando z.B. dir eingegeben, woraufhin die Fehlermeldung "Illegal Instruction" geliefert wurde.

    Dann hatte ich die Idee, dass es noch eine andere Shell außer die /bin/bash gibt - denn die wird ja direkt nach dem Login gestartet - Nämlich die /bin/sh.

    Nun funktioniert zwar der Befehl dir, aber die Befehle cp und rpm nicht. Es werden höchstwahrscheinlich noch ein paar mehr Befehle sein, die nicht funktionieren. Die ein nüchternes "Segmentation fault" liefern.

    Das System läuft soweit korrekt. Webserver und Datenbank sind alles funktionstüchtig. Ich kann halt "nur" ein paar Befehle nciht mehr vernünftig absetzen.


    Vielen Dank im voraus!

    Gruß

    sensey
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 oyster-manu, 06.09.2006
    oyster-manu

    oyster-manu toast

    Dabei seit:
    26.06.2003
    Beiträge:
    1.055
    Zustimmungen:
    0
    also eigentlich gibt es den befehl "dir" unter linux nicht. hier heisst der "ls". manche distributionen haben aber ein alias auf ls, so dass bei eingabe von "dir" "ls" ausgeführt wird.

    man muss unterscheiden zwischen shell-befehl und programm. manche shells bieten z.b. "echo" intern an. d.h. bei eingabe von "echo" wird dann nicht das programm unter /usr/bin, /bin, ... gestartet sondern der shell-interne befehl verwendet. diese befehle unterscheiden sich dann auch meist etwas von den eigentlichen programmen.

    es könnte sein, dass cp von mancher shell intern behandelt wird, rpm ist definitiv ein externes programm.
    vllt solltest du mal überprüfen ob du cp bzw. rpm korrekt installiert hast. vllt sind einige benötigte datein defekt.
     
  4. theton

    theton Bitmuncher

    Dabei seit:
    27.05.2004
    Beiträge:
    4.820
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin, Germany
    Vielleicht wurde die Kiste aber auch einfach geknackt und einzelne Programme wurden durch einen Rootkit ausgetauscht. Moeglichkeiten gibt es da viele. Ich wuerde das System, um sicher zu gehen, neu aufsetzen. Wenn hier von Webserver und Datenbank die Rede ist, scheint es sich ja um einen Server zu handeln.
     
  5. rikola

    rikola Foren Gott

    Dabei seit:
    23.08.2005
    Beiträge:
    2.133
    Zustimmungen:
    0
    Ich hatte so ein Problem mal, als ein Programmskript die Variable LD_KERNEL_VERSION (oder so aehnlich) auf einen 2.4er Kernel setzte. Schau doch mal mit 'export' und 'set' nach, ob etwas gesetzt ist, was seltsam oder alt aussieht. Wenn nicht, hilft wohl nur noch eine Neuinstallation, solange Du nicht rausfindest, wann und wobei der Fehler aufgetreten ist.
     
  6. #5 DennisM, 07.09.2006
    DennisM

    DennisM Moderator u. Newsposter

    Dabei seit:
    08.05.2004
    Beiträge:
    4.883
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    GER/NRW/Essen
    Versuch mal die coreutils neu zu installieren.

    Evtl kannst du das noch mit YaST machen, wenn auch rpm ein segfault ausgibt.

    MFG

    Dennis
     
  7. sensey

    sensey Grünschnabel

    Dabei seit:
    06.09.2006
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Die Idee cp und rpm neu zu installieren finde ich gar nicht mal so verkehrt!

    Nur wie installiere ich diese Befehle. Das sind doch Grundbefehle. Welches Paket muss ich installieren, damit die Grundbefehle neu installiert werden?Coreutils?

    Ich habe den Hosting-Firma beauftragt eine Prüfung durchzuführen. Er schrieb folgendes:

    "Zunächst sah es für mich nach einem "gehacktem" Server aus. Aber das CheckKit konnte nichts finden."

    Ich verlasse mich nun darauf, dass es kein Hack ist!
     
  8. #7 damager, 08.09.2006
    damager

    damager Moderator

    Dabei seit:
    27.08.2003
    Beiträge:
    3.065
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Munich
    cp = coreutils-paket
    rpm = rpm-paket

    genau zu prüfen mit:
    rpm -qf /bin/cp
    und
    rpm -qf /bin/rpm
     
  9. sensey

    sensey Grünschnabel

    Dabei seit:
    06.09.2006
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hab grad versucht, die coreutils zu installieren! Es kam immer ein Fehler zurück.

    Wo kann ich den Fehler nachschaun?
     
  10. #9 damager, 08.09.2006
    damager

    damager Moderator

    Dabei seit:
    27.08.2003
    Beiträge:
    3.065
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Munich
    willst uns auch sagen welcher fehler das war oder sollen raten??
    ansonsten -> google
     
  11. sensey

    sensey Grünschnabel

    Dabei seit:
    06.09.2006
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Der Fehler stand nicht ausführlich in yast!

    Es stand nur "Folgende Pakete haben einen Fehler verursacht"

    Nun meine Frage: Kann ich den Fehler irgendwo nachgucken?
     
  12. Xanti

    Xanti Mouse Organist

    Dabei seit:
    05.09.2004
    Beiträge:
    1.855
    Zustimmungen:
    0
    Entweder yast in der Konsole starten oder schauen, ob es eine ~/.xsession-errors gibt und dort mal nachsehen.
     
  13. sensey

    sensey Grünschnabel

    Dabei seit:
    06.09.2006
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Danke ich guck mal nach und schreibe den Fehler hierrein
     
  14. #13 damager, 08.09.2006
    damager

    damager Moderator

    Dabei seit:
    27.08.2003
    Beiträge:
    3.065
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Munich
  15. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 sensey, 08.09.2006
    Zuletzt bearbeitet: 08.09.2006
    sensey

    sensey Grünschnabel

    Dabei seit:
    06.09.2006
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Es ist ein entfernter Server in einem Serverfarm.

    Die ~/.xsession-errors gibt es nicht. Ich habe Yast über die Konsole benutzt also kein XWINDOW vorhanden

    Hier eine Meldung, die nachdem beenden von yast zu sehen ist:

    /sbin/yast: line 191: 22574 Speicherzugriffsfehler rm -f /var/run/yast.pid
     
  17. #15 DennisM, 08.09.2006
    DennisM

    DennisM Moderator u. Newsposter

    Dabei seit:
    08.05.2004
    Beiträge:
    4.883
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    GER/NRW/Essen
    Mach mal ein strace yast und poste die Ausgabe.

    MFG

    Dennis
     
Thema:

Segmentation Fault bei ausführen von cp oder rpm Kommandos

Die Seite wird geladen...

Segmentation Fault bei ausführen von cp oder rpm Kommandos - Ähnliche Themen

  1. Segmentation fault -- warum?

    Segmentation fault -- warum?: Hallo, liebe Forengemeinde. Ich habe mal versuch mit meinen spärlichen Programmierünsten in C++ ein programm zu schreiben, welches den...
  2. pacman verabschiedet sich mit 'segmentation fault'

    pacman verabschiedet sich mit 'segmentation fault': Tag auch. Ich suche jetzt seit 2 Tagen nach einer Lösung für mein Problem und dachte ein paar mal, sie gefunden zu haben - letztendlich steh ich...
  3. Segmentation Fault bei strcat?

    Segmentation Fault bei strcat?: Heyho, Ich habe folgendes Progrämmchen versucht, zu schreiben. (Was es machen soll, steht weiter unten ;) ). /* * filewatch.c * * Created on:...
  4. Segmentation Fault unter Firefox und Seamonkey

    Segmentation Fault unter Firefox und Seamonkey: Sobald ich yahoo.de öffnen möchte kracht mein Seamonkey und Firefox. Terminal Ausgabe: ---------- s.wiederspahn@ws5-43-fra:~> seamonkey...
  5. Segmentation fault at /usr/share/YaST2/clients/sw_single.ycp:162 Segmentation f

    Segmentation fault at /usr/share/YaST2/clients/sw_single.ycp:162 Segmentation f: Moin Moin, ich hab hier auf SLES 9 ein Problem mit yast. Starte ich ihn aus der Konsole (kein X vorhanden, und das soll / muss auch so bleiben)...