Schulserver

Dieses Thema im Forum "Linux OS" wurde erstellt von d2kx, 04.01.2007.

  1. d2kx

    d2kx Grünschnabel

    Dabei seit:
    04.01.2007
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hallo UnixBoard-Community!

    Ich möchte auf meiner Schule einen neuen Server aufsetzen. Ich bin schon den ganzen Tag auf der Suche nach einer passenden Serversoftware/Distribution. Folgendes soll machbar sein:

    - Gruppen/User/Anderes über ein Webinterface von überall im Netzwerk heraus konfigurierbar (Gruppe Schüler, Lehrer usw., jeder soll einen eigenen Account bekommen)
    - jeder User soll ein eigenes kleines Verzeichnis auf dem Server haben (für Arbeiten, nur so max. 50 MB)
    - der Server ist also eine Domäne für die Arbeitsrechner (Win2000/WinXP)

    Folgendes stelle ich mir vor:

    - Basis Debian/etch, wäre mir sehr wichtig, oder gute Möglichkeit darauf upzudaten ohne Fehler
    - Desktop-Environment, am besten KDE
    - standardmäßig sollte die Software installiert sein

    Von mir könnte ich auch ein reines Debian/etch installieren und das dann für Schulzwecke konfigurieren (Meta-Pakete?).

    Hat jemand einen Tipp?

    Slixs.at sah ganz gut aus, ein Update auf Etch war aber nicht mehr machbar (die Basis ist einfach zu alt).

    MfG,

    d2kx
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Mµ*e^13.5_?¿, 04.01.2007
    Mµ*e^13.5_?¿

    Mµ*e^13.5_?¿ Routinier

    Dabei seit:
    21.02.2006
    Beiträge:
    453
    Zustimmungen:
    0
    Webmin?
    So läuft es zumindest in unserer Schule.
    Das sollte beides mit Samba klappen.
     
  4. #3 schwedenmann, 04.01.2007
    schwedenmann

    schwedenmann Foren Gott

    Dabei seit:
    18.11.2003
    Beiträge:
    2.635
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Wegberg
    Hallo


    Da fällt mir spontan nur Skolinux als distri ein, auf Debian basierend.


    mfg
    schwedenmann
     
  5. d2kx

    d2kx Grünschnabel

    Dabei seit:
    04.01.2007
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Skolelinux hat keine Oberfläche, basiert auf Sarge (Etchversion noch nicht ready) und leider habe ich keine Unterschiede zu einem normalen Debian feststellen können!?
     
  6. #5 schwedenmann, 04.01.2007
    schwedenmann

    schwedenmann Foren Gott

    Dabei seit:
    18.11.2003
    Beiträge:
    2.635
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Wegberg
    Server

    Hallo


    Doch, per Webmin admistrierbar, Quotas, ist doch alles da was du willst.


    Ansonsten mußt du Ganze dann eben per Etch oder Sid realisieren und alles manuell aufsetzen.

    Eine Serverdistri extra für Schulzwecke, da wirst du sonst nichts fertiges finden. Außer 2-3 Projekten nur für Desktopzwecke (1 frz. Projekt + KmLinux) + k12 für server + ThinClients.

    mfg
    schwedenmann


    mfg
    schwedenmann
     
  7. Daryk

    Daryk Eroberer

    Dabei seit:
    15.05.2006
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    ein paar ehemalige Kollegen von mir haben einen Schulserver mal mit Slix realisiert. Vielleicht gefällt es dir ja auch.

    Viele Grüße
    Daryk
     
  8. #7 cuddlytux, 04.01.2007
    Zuletzt bearbeitet: 04.01.2007
    cuddlytux

    cuddlytux Alles außer unix ist sc..

    Dabei seit:
    25.11.2005
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rheinhessen
    Wenn das System auch später von daus administriert werden soll, kann ich Dir Arktur (basiert afaik auf suse) empfehlen. Das ist eine ziemlich verskriptete Distribution mit einem zentralen dialog (?) administrations skript. Wenn Du dich gut auskennst, dürfte die Distribution kein Problem für dich darstellen, allerdings musst du dich etwas in die skripte einlesen, wenn du etwas selbst machen willst. Außerdem ist sie auf win98/2k-Clients optimiert. Ist halt klasse, wenn später ein windows-user die administration regeln soll. Man kann halt alles wichtige über die skripte dieser Distribution einstellen, ohne viel davon zu verstehen. Oder wirst du für immer Lehrer/Schüler der Schule bleiben?
    EDIT
    Edubuntu wär natürlich auch noch zu nennen, wobei das ja wieder eher auf Edubuntu-Clients ausgerichtet ist.
     
  9. d2kx

    d2kx Grünschnabel

    Dabei seit:
    04.01.2007
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Daryk! Wie schon gesagt, basiert Slixs leider auf Sarge und lässt sich nicht gut updaten.

    Hallo cuddlytux! Arktur werde ich mir evtl. anschauen, aber nur, wenn sonst nichts geht. Ein Debian als Basis ist mir eigtl. lieber und das verscriptete YaST-SuSE mit einem verscriptetem Aufsatz... ich weiß nicht. Ich bin aktuell Schüler der 10. Klasse, bleibe also bestimmt noch 3 Jahre Administrator und die Nachfolger sind auch schon im Dienst (7. Klasse). So viele Probleme, wie unser aktueller SuSE Linux School Server macht, da können die garnichts schlimmer machen. Edubuntu sagt mir eher nicht zu.
     
  10. #9 d2kx, 05.01.2007
    Zuletzt bearbeitet: 05.01.2007
    d2kx

    d2kx Grünschnabel

    Dabei seit:
    04.01.2007
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    So ich habe jetzt ein schönes Sidux, nur mit kde-core, Iceweasel, Siduxkernel, Webmin und Samba. Super schnell - super klasse. Windows erkennt Samba auch als Domänencontroller. Jetzt muss ich mich nur in Samba einarbeiten (Domänenbesitzer, User/Gruppen vernünftig verwalten usw.).

    #edit: Nach langem Knobeln habe ich die erste Hürde. Alles, was ich machen musste, war "smbconf-sidux" für eine simple Konfiguration zu benutzen und dann noch 3 Zeilen in die smb.conf zu packen. Jetzt kann ich mich mit Windows schonmal in die Domäne einloggen.
     
  11. MrBoe

    MrBoe Routinier

    Dabei seit:
    13.06.2006
    Beiträge:
    399
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    braunschweig/nds/de/world
    Du schreibst leider nicht, ob es was kosten darf...

    Für deine Zwecke perfekt ist meiner Meinung nach Univention Corporate Server. -> www.univention.de

    Die bieten auf jeden Fall auch günstige Lizenzen für Bildungseinrichtungen an.
    Ist Debian basierend und zentral verwaltbar. Nebenbei kannst du es jederzeit um weitere Server erweitern, Linux und Windows Arbeitsplätze werden prima unterstützt, auch Thinclients funktionieren wunderbar.

    Schau es dir mal an, es gibt grad ne neue Version. (Heise berichtete: http://www.heise.de/newsticker/meldung/83118 )
     
  12. #11 element, 05.01.2007
    element

    element Guest

    könnteste die 3 zeilen für die config mal posten? in meiner schule herscht das gleiche porblem
     
  13. d2kx

    d2kx Grünschnabel

    Dabei seit:
    04.01.2007
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Meine Domäne heißt "apfelsaft", mein Servername ist "star". Zuerst habe ich eine Minimalkonfiguration mit Sidux angelegt. Wichtig ist folgendes:

    [global]
    os level = 100
    domain master = Yes
    domain logons = Yes
    security = user
    workgroup = apfelsaft
    netbios name = star

    Dann evtl. noch "smbpasswd -a -m STAR$". Dann Samba neustarten.

    Ich weiß leider gerade nicht, was genau davon zum Erfolg geführt hat. Melde dich, wenn es nicht geht, dann schaue ich nochmal nach.
     
  14. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13 pitschi5, 06.01.2007
    pitschi5

    pitschi5 ***BOFH

    Dabei seit:
    30.04.2005
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wasserliesch, Germany
  16. #14 Atomara, 06.01.2007
    Atomara

    Atomara Debrandeter User

    Dabei seit:
    06.03.2004
    Beiträge:
    1.255
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland , Nrw , Münsterland
    dieser uninvention server was macht den so besonders ? warum dafür geld ausgeben wenns auch kostenlos geht ;)
     
Thema:

Schulserver