SATA II Platte udma mode verstellen

Dieses Thema im Forum "Linux OS" wurde erstellt von Cruz, 12.04.2009.

  1. Cruz

    Cruz No Bullshit

    Dabei seit:
    30.08.2005
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bonn
    Hallo!

    Ich habe versucht mit hdparm das acoustic und das power management und den spin down bei meiner Samsung Festplatten einzustellen und habe dabei irgendwie bei einer Platten den udma modus verzockt. :( Die Platte, die noch gut ist sagt:

    # hdparm -i /dev/sda

    /dev/sda:

    Model=SAMSUNG HD200HJ , FwRev=KF100-06, SerialNo=S16KJ1KQB00087
    Config={ Fixed }
    RawCHS=16383/16/63, TrkSize=34902, SectSize=554, ECCbytes=4
    BuffType=DualPortCache, BuffSize=8192kB, MaxMultSect=16, MultSect=?16?
    CurCHS=16383/16/63, CurSects=16514064, LBA=yes, LBAsects=390721968
    IORDY=on/off, tPIO={min:120,w/IORDY:120}, tDMA={min:120,rec:120}
    PIO modes: pio0 pio1 pio2 pio3 pio4
    DMA modes: mdma0 mdma1 mdma2
    UDMA modes: udma0 udma1 udma2 udma3 udma4 udma5 *udma6
    AdvancedPM=yes: unknown setting WriteCache=enabled
    Drive conforms to: unknown: ATA/ATAPI-3,4,5,6,7

    * signifies the current active mode

    scheint auf udma6 gestellt zu sein. Die benchmarks sehen auch gut aus:

    # hdparm -tT /dev/sda

    /dev/sda:
    Timing cached reads: 898 MB in 2.00 seconds = 448.54 MB/sec
    Timing buffered disk reads: 232 MB in 3.00 seconds = 77.31 MB/sec

    Die andere Platte allerdings:

    r# hdparm -i /dev/sdb

    /dev/sdb:

    Model=SAMSUNG HD103SI , FwRev=1AG01113, SerialNo=S1Y5J1NS124455
    Config={ Fixed }
    RawCHS=16383/16/63, TrkSize=34902, SectSize=554, ECCbytes=4
    BuffType=DualPortCache, BuffSize=32767kB, MaxMultSect=16, MultSect=?16?
    CurCHS=16383/16/63, CurSects=16514064, LBA=yes, LBAsects=1953525168
    IORDY=on/off, tPIO={min:120,w/IORDY:120}, tDMA={min:120,rec:120}
    PIO modes: pio0 pio1 pio2 pio3 pio4
    DMA modes: mdma0 mdma1 mdma2
    UDMA modes: udma0 udma1 *udma2 udma3 udma4 udma5 udma6
    AdvancedPM=yes: unknown setting WriteCache=enabled
    Drive conforms to: unknown: ATA/ATAPI-3,4,5,6,7


    # hdparm -tT /dev/sdb

    /dev/sdb:
    Timing cached reads: 940 MB in 2.00 seconds = 470.08 MB/sec
    Timing buffered disk reads: 124 MB in 3.52 seconds = 35.26 MB/sec



    Wie kriege ich das jetzt wieder zurück gebastelt?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 schwedenmann, 12.04.2009
    schwedenmann

    schwedenmann Foren Gott

    Dabei seit:
    18.11.2003
    Beiträge:
    2.635
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Wegberg
  4. Cruz

    Cruz No Bullshit

    Dabei seit:
    30.08.2005
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bonn
    Nein, das hilft leider nicht. Ich glaube bei SATA Platten kann man den DMA Modus nicht mehr einfach ein und aus schalten.

    r# hdparm -d1 /dev/sdb

    /dev/sdb:
    setting using_dma to 1 (on)
    HDIO_SET_DMA failed: Inappropriate ioctl for device
    HDIO_GET_DMA failed: Inappropriate ioctl for device

    Und wenn ich es mit -X probiere:

    # hdparm -X udma6 /dev/sdb

    /dev/sdb:
    setting xfermode to 70 (UltraDMA mode6)
    HDIO_DRIVE_CMD(setxfermode) failed: Input/output error
    root@harvester:/home/harvester#

    Geht auch nicht.
     
  5. Mike1

    Mike1 Niederösterreicher

    Dabei seit:
    21.12.2006
    Beiträge:
    1.376
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Österreich
    so weit ich weiß gibt es bei SATA Platten keine UDMA-Modi mehr. Die arbeiten einfach über SATA, oder wenn es Controller und Festplatte können als SATA II.

    Keine Ahnung wie dein seltsames Problem überhaupt zustande kommen konnte. Die meisten Mainboard tarnen aus Kompatibilitätsgründen SATA-Festplatten sozusagen als PATA-Festplatten, vielleicht hängt es irgendwie damit zusammen...
     
  6. Cruz

    Cruz No Bullshit

    Dabei seit:
    30.08.2005
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bonn
    Als ich die Platte eingesetzt habe, war sie noch schnell. Da bin ich ganz sicher, weil ich sie als erstes mit hdparm -tT getestet habe. Ich glaube nicht, dass das ein Board Problem ist.
     
  7. chb

    chb Steirer

    Dabei seit:
    01.06.2003
    Beiträge:
    2.359
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    ÖSTERREICH
    Schalt das Power Management aus und teste nochmal?
     
  8. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 schwedenmann, 12.04.2009
    schwedenmann

    schwedenmann Foren Gott

    Dabei seit:
    18.11.2003
    Beiträge:
    2.635
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Wegberg
    Sata

    Hallo

    Wie ja schon gesagt wurde (hab mcih jetzt auch mal schlau genacht), kannst du per hdparm gar nicht am DMA rumspielen, ich frage mcih, was du da vermukst hast.

    mit hdparm kannst du das jedenfalls nciht wieder geradebiegen.

    Es gibt noch das tool sdparm, wird aber auch nicht helfen.

    ich würde die Platte unter win einbauen und dann per
    1. Tool des Herstellers (Name ist nicht present, jeder Hersteller hat da sein eigenes Tool) benutzen

    2. Firmware neu flashen

    Und so die Platte in den Urzustand zurückversetzen, dann solltest du wieder die volle Geschwindigkeit erzielen.

    mfg
    schwedenmann
     
  10. Cruz

    Cruz No Bullshit

    Dabei seit:
    30.08.2005
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bonn
    Mittlerweile hat die Platte den Geist aufgegeben. Wahrscheinlich war ich es gar nicht selbst, der den udma Modus umgestellt hat, sondern es war von Anfang an ein Hardware Fehler.
     
Thema:

SATA II Platte udma mode verstellen

Die Seite wird geladen...

SATA II Platte udma mode verstellen - Ähnliche Themen

  1. Festplatte über SATA Controller wird nicht erkannt

    Festplatte über SATA Controller wird nicht erkannt: Hi! Hab mir vor einigen Wochen einen lautlosen PC gekauft. Allerdings hab ich übersehen, dass das Motherboard keinen SATA Anschluss besitzt....
  2. SATA Festplattenproblen mit Debian!

    SATA Festplattenproblen mit Debian!: Hallo, ich habe folgendes probllem! habe eine 320 GB SATA HDD bekommen, da mein alter server keine SATA anschluss hat habe ich mir einen PCI...
  3. Festplatten/optische Laufwerke Unterscheidung SATA oder IDE?

    Festplatten/optische Laufwerke Unterscheidung SATA oder IDE?: Hallo Leute, gibt es eine Möglichkeit per Software herauszufinden, ob ein SATA oder IDE-Geräte verbaut sind? In den aktuellen Kernel Versionen...
  4. Konflikt zwischen IDE und SATA Platte

    Konflikt zwischen IDE und SATA Platte: Hallo leute, ich habe mir gestern nen neuen Rechner gekauft und habe nun folgendes problem. damit ich meine alten daten behalten kann, habe...
  5. SATA(1) Platte und SATA2 Platte...

    SATA(1) Platte und SATA2 Platte...: Hallo Ich überlge mir gerade ob es irgendwelche Probleme (z.Bsp. Kommunikations, Transfer Probleme... etc.) bei einem gleichzeitgen Betrieb von...