Sarge -> Edge

Dieses Thema im Forum "Debian/Ubuntu/Knoppix" wurde erstellt von ChrisMD, 13.12.2006.

  1. #1 ChrisMD, 13.12.2006
    Zuletzt bearbeitet: 13.12.2006
    ChrisMD

    ChrisMD Haudegen

    Dabei seit:
    30.06.2005
    Beiträge:
    619
    Zustimmungen:
    0
    Ja Hallo.
    Ach Etch heißt das Ding...

    Das ganze Eilt aber niemand kann mir irgendwie helfen also versuch ichs hier nochmal.
    Ich möcht einen Rootserver zu dem ich über ssh verbunden bin von Sarge zu Etch updaten.
    Das Ding lief jetzt zur Hälfte durch, alle Fragen mit der Standardantwort bejaht.
    Dann kam das Ding bei ssh an.

    Erstes Problem:
    Code:
    perl: warning: Setting locale failed.
    perl: warning: Please check that your locale settings:
            LANGUAGE = "de_DE:de:en_GB:en",
            LC_ALL = (unset),
            LANG = "de_DE@euro"
        are supported and installed on your system.
    perl: warning: Falling back to the standard locale ("C").
    locale: Cannot set LC_CTYPE to default locale: No such file or directory
    locale: Cannot set LC_MESSAGES to default locale: No such file or directory
    locale: Cannot set LC_ALL to default locale: No such file or directory
    Locales hab ich generieren lassen, diese erste Option (exakten Wortlaut vergessen).
    Aber das wäre erstmal unwichtig.
    In der locale.gen steht de_DE@euro ISO-8859-15. $LANG steht auf de_DE@euro.

    Zweites Problem und das was die anderen Updates behindert:
    Code:
    Preconfiguring packages ...
    (Reading database ... 35708 files and directories currently installed.)
    Unpacking openssh-client (from .../openssh-client_1%3a4.3p2-7_i386.deb) ...
    Transferring ownership of conffile /etc/ssh/moduli ...
    Transferring ownership of conffile /etc/ssh/ssh_config ...
    dpkg: error processing /var/cache/apt/archives/openssh-client_1%3a4.3p2-7_i386.deb (--unpack):
     trying to overwrite `/etc/ssh/ssh_config', which is also in package ssh
    Aborting ownership transfer of conffile /etc/ssh/moduli ...
    Aborting ownership transfer of conffile /etc/ssh/ssh_config ...
    Unpacking openssh-server (from .../openssh-server_1%3a4.3p2-7_i386.deb) ...
    perl: warning: Setting locale failed.
    perl: warning: Please check that your locale settings:
            LANGUAGE = "de_DE:de:en_GB:en",
            LC_ALL = (unset),
            LANG = "de_DE@euro"
        are supported and installed on your system.
    perl: warning: Falling back to the standard locale ("C").
    locale: Cannot set LC_CTYPE to default locale: No such file or directory
    locale: Cannot set LC_MESSAGES to default locale: No such file or directory
    locale: Cannot set LC_ALL to default locale: No such file or directory
    Transferring ownership of conffile /etc/default/ssh ...
    Transferring ownership of conffile /etc/init.d/ssh ...
    Transferring ownership of conffile /etc/pam.d/ssh ...
    dpkg: error processing /var/cache/apt/archives/openssh-server_1%3a4.3p2-7_i386.deb (--unpack):
     trying to overwrite `/etc/init.d/ssh', which is also in package ssh
    Aborting ownership transfer of conffile /etc/default/ssh ...
    dpkg-deb: subprocess paste killed by signal (Broken pipe)
    Aborting ownership transfer of conffile /etc/init.d/ssh ...
    Aborting ownership transfer of conffile /etc/pam.d/ssh ...
    Errors were encountered while processing:
     /var/cache/apt/archives/openssh-client_1%3a4.3p2-7_i386.deb
     /var/cache/apt/archives/openssh-server_1%3a4.3p2-7_i386.deb
    E: Sub-process /usr/bin/dpkg returned an error code (1)
    

    Und jetzt geht garnichts mehr weiter.
    Ich bin mit Debian nicht so befreundet, aber es lief nunmal dort. Eine eigene Distribution installieren lassen kann man nicht. Und hinlaufen und mal die Etch CD einlegen für ne frische Installation ist ja nicht sehr möglich.

    Weiß jemand was man da tun könnte?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 kbdcalls, 13.12.2006
    kbdcalls

    kbdcalls Master of Universe

    Dabei seit:
    16.10.2006
    Beiträge:
    518
    Zustimmungen:
    0
    Poste mal die Datei /etc/locale.gen und /etc//default/locale. Eventuell würde ich mal POSIX eintragen
     
  4. #3 Goodspeed, 13.12.2006
    Zuletzt bearbeitet: 13.12.2006
    Goodspeed

    Goodspeed Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    21.04.2004
    Beiträge:
    4.165
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Dresden
    Etch ist halt doch noch nicht ganz stable ;)
    Da Du ja auf den SSH-Server angewiesen bist und das alte Paket nicht einfach so kicken kannst ...
    Versuch mal
    Code:
    apt-get remove ssh openssh-server+ openssh-client+
    
    und wenn das nicht funktioniert, dann benenn die Files halt um ...

    P.S.: Das locale-Problem würde ich ignorieren ... das hat sich bei mir nach dem Upgrade verflüchtigt ...
     
  5. #4 kbdcalls, 13.12.2006
    Zuletzt bearbeitet: 13.12.2006
    kbdcalls

    kbdcalls Master of Universe

    Dabei seit:
    16.10.2006
    Beiträge:
    518
    Zustimmungen:
    0
    Das künnte eventuell das Problem lösen. In der /etc/apt/apt.conf Fals die nicht existiert dann anlegen

    Code:
    DPkg::Options{"--force-overwrite"}  ;
    
    Ein Dump der Config sieht dann so aus.
    Code:
    matthias@biljana:~$ apt-config dump
    APT "";
    APT::Architecture "i386";
    APT::Build-Essential "";
    APT::Build-Essential:: "build-essential";
    APT::Get "";
    APT::Get::AllowUnauthenticated "1";
    Dir "/";
    Dir::State "var/lib/apt/";
    Dir::State::lists "lists/";
    Dir::State::cdroms "cdroms.list";
    Dir::State::userstatus "status.user";
    Dir::State::status "/var/lib/dpkg/status";
    Dir::Cache "var/cache/apt/";
    Dir::Cache::archives "archives/";
    Dir::Cache::srcpkgcache "srcpkgcache.bin";
    Dir::Cache::pkgcache "pkgcache.bin";
    Dir::Etc "etc/apt/";
    Dir::Etc::sourcelist "sources.list";
    Dir::Etc::sourceparts "sources.list.d";
    Dir::Etc::vendorlist "vendors.list";
    Dir::Etc::vendorparts "vendors.list.d";
    Dir::Etc::main "apt.conf";
    Dir::Etc::parts "apt.conf.d";
    Dir::Etc::preferences "preferences";
    Dir::Bin "";
    Dir::Bin::methods "/usr/lib/apt/methods";
    Dir::Bin::dpkg "/usr/bin/dpkg";
    DPkg "";
    DPkg::Pre-Install-Pkgs "";
    DPkg::Pre-Install-Pkgs:: "/usr/bin/apt-listchanges --apt || test $? -ne 10";
    DPkg::Pre-Install-Pkgs:: "/usr/sbin/dpkg-preconfigure --apt || true";
    DPkg::Tools "";
    DPkg::Tools::Options "";
    DPkg::Tools::Options::/usr/bin/apt-listchanges "";
    DPkg::Tools::Options::/usr/bin/apt-listchanges::Version "2";
    DPkg::Options "";
    DPkg::Options:: "--force-overwrite";
    APTITUDE "";
    APTITUDE::Install "";
    APTITUDE::Install::AllowUnauthenticated "1";
    matthias@biljana:~$                        
      
    Hintergrund ist übrigens die ssh ist in zwei Pakete gespliitet worden openssh-client und openssh-server

    http://wiki.debian.org/NewInEtch
     
  6. #5 Goodspeed, 14.12.2006
    Goodspeed

    Goodspeed Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    21.04.2004
    Beiträge:
    4.165
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Dresden
    Das würde ich haber nur im äußersten Notfall machen, da es schon seinen Grund hat, warum APT/DPKG nicht überschreibt.
    Code:
    dpkg -i --force-overwrite /var/cache/apt/archive/openssh-server /var/cache/apt/archive/openssh-client
    
    hätte den gleichen Effekt, aber halt nur für die 2 Pakete. Aber ich bin mir nicht ganz sicher, ob ein anschließendes entfernen des alten ssh-Pakete nicht ein kaputtes System hinterläßt ...
     
  7. MrBoe

    MrBoe Routinier

    Dabei seit:
    13.06.2006
    Beiträge:
    399
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    braunschweig/nds/de/world
    Ich hatte ein ähnliches Problem beim Update meines Kubuntu von 6.06 auf 6.10. Genauen Wortlaut weiss ich nicht mehr, aber ich habe einfach nach dem ersten Abbruch ein
    Code:
    apt-get -f install 
    
    eingeschoben. Das Problem hat sich in Luft aufgelöst, ohne Handarbeit.
     
  8. #7 kbdcalls, 14.12.2006
    Zuletzt bearbeitet: 14.12.2006
    kbdcalls

    kbdcalls Master of Universe

    Dabei seit:
    16.10.2006
    Beiträge:
    518
    Zustimmungen:
    0
    Nutzt nur nix wenn er wegen einer Overwrite Warnung stehen bleibt. Dann braucht man schon mal den Holzhammer.
     
  9. #8 Goodspeed, 14.12.2006
    Goodspeed

    Goodspeed Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    21.04.2004
    Beiträge:
    4.165
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Dresden
    Nö, brauch man nicht ... sieht Post 3
     
  10. #9 kbdcalls, 14.12.2006
    kbdcalls

    kbdcalls Master of Universe

    Dabei seit:
    16.10.2006
    Beiträge:
    518
    Zustimmungen:
    0
    Bei einem Rootserver halte ich das nicht für eine gute Idee. Da er sperrt sich doch selber aus.
     
  11. #10 ChrisMD, 14.12.2006
    ChrisMD

    ChrisMD Haudegen

    Dabei seit:
    30.06.2005
    Beiträge:
    619
    Zustimmungen:
    0
    Ja das tut man aber anscheinend schon ohne das ganze...
    Naja es hat sich jetzt dahingehend geklärt als das der ssh down ist. Das ist aber dann direkt ne gute Gelegenheit die Typen wieder zu SuSE wechseln zu lassen. Beides ist nicht mein Favorit aber da die weder ein aktuelles SuSE haben noch ein aktuelles Debian ist das SuSE dann doch noch das geringere Übel.
    Ich werde dort aber nicht mehr updaten.
    Lass ich alles veralten, schreib Configs nurnoch lokal damit ich nen ordentlichen Editor hab (Vim 7 is in den 10.0er Repos ja nicht drin bei SuSE) und dann wirds gut.

    Holzhammermethode ala remove hab ich nicht benutzt, trotzdem ist der ssh nicht mehr erreichbar gewesen.

    Nochmal zerhauen will ich in den nächsten Tagen nicht. Der Admin von denen wird noch verrückt wenn er jeden Tag ein neues Supportticket von uns findet.
    So in 1-2 Wochen dann nochmal mit dem Update probieren... :D
     
  12. #11 Goodspeed, 14.12.2006
    Goodspeed

    Goodspeed Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    21.04.2004
    Beiträge:
    4.165
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Dresden
    Da passiert ... gar nix. Solang Du die aktuelle SSH-Session nicht "vorzeitig" beendest (was ChrisMD ja leider getan hat), passiert da überhaupt nix, da im gleichen Atemzug wie die Deinstall läuft, auch der neue SSH-Server installiert wird ...
    Und nein, dass ist nicht nur Theorie!
     
  13. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12 ChrisMD, 14.12.2006
    ChrisMD

    ChrisMD Haudegen

    Dabei seit:
    30.06.2005
    Beiträge:
    619
    Zustimmungen:
    0
    Deinstalliert war er ja nich deshalb bin ich davon ausgegangen das er weiter läuft. Schlimmes Zeug...
     
  15. #13 Goodspeed, 15.12.2006
    Zuletzt bearbeitet: 15.12.2006
    Goodspeed

    Goodspeed Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    21.04.2004
    Beiträge:
    4.165
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Dresden
    Naja ... mehr oder weniger schon.
    In Etch gibt es statt dem ssh-Paket die 2 openssh-Pakete.
    Was ist also passiert?
    Während dem dist-upgrade hat der das alte ssh-Paket entfernt und ersetzt es duch das "neue" ssh-Paket, was aber eigentlich keinen Inhalt hat, sondern durch Abhängigkeiten nur dafür sorgt, dass die openssh-Pakete mitinstalliert werden (Metapaket).
    Dummerweise ist die Paketbeschreibung des neuen ssh-Paketes nicht korrekt (gibts da schon nen Bug-Report?), so dass APT beim Austausch der Pakete an einigen Dateien scheitert.
    Ergebnis: Zu dem Zeitpunkt ist kein ssh mehr installiert, sondern nur noch Reste des alten Paketes und das neue Meta-Paket.
    Die aktuelle SSH-Session steht aber noch, da sich die daür benötigten Programmteile noch im Speicher befinden. Nur ein Neuanmelden klappt halt nicht.

    P.S.: Bug-Report ist raus ...
     
Thema:

Sarge -> Edge

Die Seite wird geladen...

Sarge -> Edge - Ähnliche Themen

  1. probleme mit debian sarge und pakete

    probleme mit debian sarge und pakete: Hallo Leute ich habe auf nem Laptop Debian Sarge installiert. Dies ist aber schon 1 jahr her. Hat ohne probleme funktioniert. Jetzt wollte ich...
  2. Security Updates für Debian 3.1 "Sarge" werden zum 31.März 2008 eingestellt

    Security Updates für Debian 3.1 "Sarge" werden zum 31.März 2008 eingestellt: http://www.debian.org/News/2008/20080229 Nachdem "Etch" (Debian 4.0) nun seit fast einem Jahr freigegeben ist, wird es ab Ende März 2008 keine...
  3. Problem nach Sarge --> Etch

    Problem nach Sarge --> Etch: Hallo, ich hoffe mir kann einer von euch bei meinem kleinen Problem helfen... Wie in der Überschrift erkennbar habe ich mein System von Sarge...
  4. Debian 3.1 Sarge vsFTPd user einrichten

    Debian 3.1 Sarge vsFTPd user einrichten: Hallo Leute ich bin seit Wochen dabei raus zu finden wie ich Nutzer für meine vsFTPd anlegen kann. Schaffe es aber nicht richtig mit Adduser kann...
  5. [Debian 3.1 (sarge)] make problem

    [Debian 3.1 (sarge)] make problem: Hallo zusamm, erstmal n Hallo an alle, bin neu hier :D Und nu muss ich euch sofort mit einer Noob Frage nerven.. Also: Ich hab seit...