Samba und Passwörter

Dieses Thema im Forum "Samba" wurde erstellt von mariob, 16.10.2006.

  1. mariob

    mariob Grünschnabel

    Dabei seit:
    12.10.2006
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    und erst einmal Asche auf mein Haupt, ich denke mal ich bin Opfer meines eigenen Systems! Zur Sache Debian Sarge Minimalinstallation mit Samba im Netzwerk. Keine Passwortverschlüsselung, ist in diesem Netz nicht nötig und war von daher durch den vorherigen Samba vorgegeben. Wollte die Rechner nicht nochmal anfassen. Bisher einige Windows 98 Rechner bisher und nun eine Windows XP und eine Windows 2000 Kiste. Registry Einträge für Plaintext Passwort gemacht, funktioniert soweit alles, nur zwei Auffälligkeiten: Am Anmeldebildschirm werden Login und Paßwort korrekt eingegeben und nach der Bestätigung wird beim Mappen der Laufwerke das Passwort nochmal verlangt. Der freigegebene Drucker auf dem Samba Server druckt zwar, bringt aber recht eigenartige Fehlermeldungen (Zugriff verweigert, keine Verbindung möglich). Das will alles nicht so recht zusammenpassen, unter 98 läuft das System problemlos. Vielleicht kann jemand hier eine kurze Erklärung zu den zugrundeliegenden Mechanismen geben, das ich eine aufwandsmäßig optimale Lösung finden kann. Für mich sieht es jedenfalls so aus, als ob diese Windows Versionen irgendwie das Klartext Passwort nach dem Login nicht mitsenden.

    Danke
    Mario
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Lumpi

    Lumpi Haudegen

    Dabei seit:
    14.06.2006
    Beiträge:
    663
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dessau
    Hallo,

    Damit die Anmeldung funktioniert musst du deine Clients
    dem Serversystem und Samba bekannt machen.
    Erst dann erfolgt ein korrekter Login bei der Anmeldung vom Client.

    Sonst poste mal deine smb.conf in einem
    Code:
    -Block
    
    Gruß Lumpi
     
  4. mariob

    mariob Grünschnabel

    Dabei seit:
    12.10.2006
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    Lumpi, danke für die Antwort, aber Clients bekanntgeben? Unter Samba? Es gibt nur diesen einen Dienst, also keine Domäne oder sonstiges. smb.conf habe ich erst morgen zur Hand, security ist auf user eingestellt, habe schon überlegt, diese auf share zu ändern. Und wie gesagt: Warum geht Win 98 problemlos? - Ich weiß das ist etwas ganz anderes aber ein wenig mehr Licht im Dunkel.....

    Mario
     
  5. #4 Lumpi, 16.10.2006
    Zuletzt bearbeitet: 16.10.2006
    Lumpi

    Lumpi Haudegen

    Dabei seit:
    14.06.2006
    Beiträge:
    663
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dessau
    Hallo

    Wenn dein Client sich mit "max" anmeldet muss auf deinem Server
    und Samba der user "max" bekannt sein.
    Ich mache das (als root) so:
    Ich lege einen User an:
    useradd max -s /bin/false
    (-s /bin/false verbietet einen Login von max an einer Konsole)
    mit
    smbpasswd -a max

    lege ich max als Samba-User an.
    Ich würde es so lassen.
    Dann ist ein Login von "bekannten" ;) USERN notwendig...
    [EDIT] in der [global] muss IMHO noch
    encrypt passwords = no
    für die unverschlüsselte Authentifizierung

    Gruß Lumpi
     
  6. mariob

    mariob Grünschnabel

    Dabei seit:
    12.10.2006
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    Lumpi, da habe ich bestimmt was überlesen, als wenn ich das richtig verstanden habe ist die smbpasswd auch für die nicht verschlüsselten Passwörter zuständig. Hmm, ist mir zwar so nicht bewußt geworden, aber einen Versuch isses wert. Erklärt aber eben nicht, warum Win 98 funktioniert, deswegen kam mir der Gedanke auf der Windows - Seite nach dem Problem zu suchen, eine Alternative wäre zu sniffen, um mal zu sehen was da eigentlich hin und her geschoben wird.

    Mario
     
  7. Lumpi

    Lumpi Haudegen

    Dabei seit:
    14.06.2006
    Beiträge:
    663
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dessau
    Hallo,

    passwd USER --> legt User auf dem SYSTEM an
    smbpasswd -a USER --> legt nach "passwd" einen User für Samba an.
    Die Pfade von den Win-Versionen sind in der Registry unterschiedlich.
    "Sniffen" brauchst du nicht, Samba hat unter /var/log/samba seine Logdateien. Wenn nicht musst du das logging aktivieren.
    Die Einstellung "Win-NT Client gilt für W2k und XP
    Hier noch ein Link mit den Samba-Variablen.
    Da kannst du ja deine aus der smb.conf mal prüfen...

    Gruß Lumpi
     
  8. mariob

    mariob Grünschnabel

    Dabei seit:
    12.10.2006
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Lumpi, danke für den Link, bevor ich hier reinschaute war ich da eben auch. Um nochmal sicherzustellen, das wir nicht aneinander vorbeireden: Sowohl bei Win 98 wie auch bei W2k und XP sind bereits Plaintext Passwörter aktiviert. Die User werde ich wie gesagt morgen in die Samba - Datei einpflegen, mal sehen was dann passiert. Die Logs von Samba auf meiner Probierbüchse, die ich hier stehen habe habe ich mir auch grade mal angeschaut - werde ich morgen mal mit dem anderen Rechner vergleichen. Eigenartig ist das schon - bei 98 geht die Authentifizierung problemlos durch und bei 2000 und darüber ist eine erneute Passworteingabe nötig, aber nur beim ersten Mapping, alle anderen Laufwerke werden dann ohne Rückfrage gemappt?!?!? Und das wäre dann schon mal ein Sniffen wert.

    Mario
     
  9. Lumpi

    Lumpi Haudegen

    Dabei seit:
    14.06.2006
    Beiträge:
    663
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dessau
    Hallo

    Ich wollte nur sicher gehen, dass du die richtigen Einträge setzt. ;)
    Ich habe auf Arbeit alle drei Win-Versionen und sie funktionieren super.
    Wenn alles Obige nichts bringt muss der Fehler in deiner smb.conf liegen.

    Gruß Lumpi
     
  10. mariob

    mariob Grünschnabel

    Dabei seit:
    12.10.2006
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    nochmal also das mit dem Einpflegen der User läuft ins Leere, auf den Workstations keine Änderung. Werde jetzt mal auf der Probierbüchse mit verschiedenen Clienten dran sniffen, mal sehen...
    Ideen sind aber noch immer willkommen.

    Mario
     
  11. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. Lumpi

    Lumpi Haudegen

    Dabei seit:
    14.06.2006
    Beiträge:
    663
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dessau
    Hallo

    Dann poste doch nun mal die smb.conf.
    Wie soll dir sonst noch geholfen werden?

    Gruß Lumpi
     
  13. mariob

    mariob Grünschnabel

    Dabei seit:
    12.10.2006
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Jaja Lumpi,
    kommt auch noch - ich werde wahrscheinlich am Wochenende die Passwortverschlüsselung aktivieren, das sollte die Probleme aus der Welt schaffen, die eigenartigen Reaktionen der Clients sind eigentlich nur noch von technischen Interesse. Man lernt ja nie aus... Morgen werde ich die Probierbüchse umkonfigurieren, mal sehen wann und wie die Passwörter übertragen werden.

    mario
     
Thema:

Samba und Passwörter

Die Seite wird geladen...

Samba und Passwörter - Ähnliche Themen

  1. passwörter samba für jeden Ordner

    passwörter samba für jeden Ordner: (GELÖST) passwörter samba für jeden Ordner Hallo, mein probelm ist eigentlich ganz einfach. :hilfe2: Ich füge in Samba am Server einen neuen...
  2. Samba Passwörter laufen nicht mehr ab

    Samba Passwörter laufen nicht mehr ab: Hallo, ich hab hier seit dem Umstieg von Samba 3.0.23d auf 3.0.27a das Problem, dass Samba wohl die Passworteinstellungen nicht mehr abfragt,...
  3. Samba4 AD DC

    Samba4 AD DC: Hey Forum, das ist mein erster Post ich hoffe ich bin in der Richtigen section [IMG] Ich habe mit OpenSuSe 42.1 probiert einen Samba4 AD DC...
  4. Samba Active Directory SUBDOMAIN

    Samba Active Directory SUBDOMAIN: Hi, ich habe eine Samba Domäne ESC.LAN mit Samba 4.5 aufgebaut. Jetzt würde ich gern einen neuen Domänen AD im Tree MUNICH.ESC.LAN also eine...
  5. Wiederherstellen von überschriebenen Dokumenten auf debian samba

    Wiederherstellen von überschriebenen Dokumenten auf debian samba: Ich habe ein Problem. Vor Kurzem hat der Trojaner cryptologer einen Schaden eingerichtet. Glücklicherweise gab es eine Sicherung auf...