SAMBA shares mit Windows/7 Home Premium

Dieses Thema im Forum "Samba" wurde erstellt von hstoellinger, 10.07.2012.

  1. #1 hstoellinger, 10.07.2012
    hstoellinger

    hstoellinger Grünschnabel

    Dabei seit:
    07.12.2010
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ich betreibe einen LAMP-server unter Debian-Squeeze mit den entsprechenden Software-Paketen auf dem neuesten Stand. Ich kann von Debian-clients und einem W/Vista-client problemlos auf Freigaben des Servers zugreifen. Diese Clients greifen über Ethernet-LAN und Gateway und das österreichische A1-Breitbandnetz auf den Server zu. Nun will ich dasselbe auch von einem Laptop unter Windows/7 (Home Premium) Client erreichen. Dieser hängt über das Mobilnetz von A1 direkt am Server. Ich kann von diesem Windows/7 System meinen Server über ping (sowohl mit der IP-Adresse als auch mit FQDN, d.h. DNS dürfte funktionieren!) problemlos erreichen. Wenn ich aber (z. B. über net use X:\\name\share oder X:\\IP-Adresse\share) an die Freigaben des Servers kommen will, so bekomme ich den Fehler 53 (network path not found) zurück. Hat jemand eine Idee? Nach langem "googlen" und Einbau der verschiedenen Windows-registry-Einträge (z. B. NTLM...), Ausschalten der Firewalls auf beiden Seiten, usw. bin ich am Ende meiner Weisheit!!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 bitmuncher, 10.07.2012
    Zuletzt bearbeitet: 10.07.2012
    bitmuncher

    bitmuncher Der Stillgelegte

    Dabei seit:
    08.05.2007
    Beiträge:
    3.171
    Zustimmungen:
    0
    Samba hat im Internet nichts verloren. Das ist höchst unsicher. Du solltest ein VPN dazwischen schalten. Dann verhalten sich die Rechner auch so als wären sie zusammen in einem LAN und das Problem dürfte sich von allein erledigen. Das Problem ist, dass Samba für Rückkanäle häufig dynamisch Ports nutzt und somit schon eine Firewall auf Provider-Seite zu Problemen führen kann.

    Nachtrag: Mobile Verbindungen haben häufig einen Zwangsproxy dazwischen um z.B. Bilder zu komprimieren. Solche Zwangsproxies vertragen sich auch nicht mit Samba.
     
  4. #3 hstoellinger, 29.07.2012
    hstoellinger

    hstoellinger Grünschnabel

    Dabei seit:
    07.12.2010
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hallo bitmuncher, Danke für Deine Hinweise! Dazu ...
    Ich habe inzwischen mit OpenVPN ein VPN eingerichtet. Es funktioniert im Fall Linux<->Linux ebenso wie unter Linux(Server)<->W-Vista-Client über A1-Mobil-Breitband klaglos. Unter Windows-7 funktioniert die Sache NUR, wenn ich W-7 nicht über A1-Mobil-Breitband sondern per Ethernet-LAN und Router betreibe. Ich nehme an, ich sollte mich mit den A1-Leuten kurzschließen, oder hat noch jemand eine Idee?
     
  5. #4 hstoellinger, 06.08.2012
    hstoellinger

    hstoellinger Grünschnabel

    Dabei seit:
    07.12.2010
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Die Sache läuft inzwischen prinzipiell. Das Problem hatte nicht mit Windows-7 sondern mit der Firewall bei A1 zu tun...
    Ich kann jetzt OpenVPN von einer Windows-Befehlszeile (als Administrator) starten und dann auf definierte Shares auf meinem Debian-Server zugreifen. Was mir leider noch nicht gelingt ist, OpenVPN als service zu starten. Dies ist wünschenswert, da ich "normalen" Benutzern den Umgang mit Windows Commands nicht zumuten will. Der Dienst OpenVPN startet zwar, ich kann aber trotzdem kein Netz-Laufwerk einbinden. Die client.ovpn befindet sich in c:\"Program Files"\OpenVPN\config\client.ovpn. Wie gesagt - sie funktioniert im Fall des Starts von openvpn von der command-line als Administrator. Danke für Hinweise...
     
  6. #5 bitmuncher, 06.08.2012
    bitmuncher

    bitmuncher Der Stillgelegte

    Dabei seit:
    08.05.2007
    Beiträge:
    3.171
    Zustimmungen:
    0
    Du kannst als normaler User auf dem Windows einmalig 'runas /user:administrator /savecred deinopenvpnbefehl' ausführen. Dann wird beim ersten Mal das Admin-Passwort abgefragt und in Zukunft kann ein normaler User die VPN-Verbindung genau so aufbauen, nur eben ohne '/savecred' und er wird nicht mehr nach dem Admin-Passwort gefragt. Du könntest dann z.B. den Befehl in eine bat-Datei schreiben und auf dem Desktop des Users ablegen, so dass dieser nur noch die bat-Datei anklicken muss. Dort könntest du auch gleich die entsprechenden 'net use ...' mit reinpacken, so dass die Laufwerke automatisch verbunden werden.
     
  7. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 hstoellinger, 06.08.2012
    hstoellinger

    hstoellinger Grünschnabel

    Dabei seit:
    07.12.2010
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Danke, bitmuncher! super Idee! Ich werde Deinen Vorschlag implementieren. Trotzdem frage ich mich, was ich falsch mache, dass die Sache mit einem automatischen Start über die Windows-Dienste nicht funktioniert. Auf jeden Fall - vielen Dank für Deine Hilfe. Beste Grüße aus Salzburg
     
  9. #7 bitmuncher, 06.08.2012
    bitmuncher

    bitmuncher Der Stillgelegte

    Dabei seit:
    08.05.2007
    Beiträge:
    3.171
    Zustimmungen:
    0
    Ich vermute mit dieser Frage bist du hier im falschen Forum. ;) Aber evtl. findet sich ja noch jemand hier, der auch bei den Windows-Problemen helfen kann. Ich selbst skripte mir bei Windows meine Lösungswege lieber selbst zusammen (auch wenn es anders vermutlich wesentlich einfacher lösbar wäre), damit ich nicht in die Tiefen dieses unheimlichen Systems eintauchen muss.
     
Thema:

SAMBA shares mit Windows/7 Home Premium

Die Seite wird geladen...

SAMBA shares mit Windows/7 Home Premium - Ähnliche Themen

  1. FreeNAS Samba/CIFS Shares lassen sich nicht mit X_User einbinden

    FreeNAS Samba/CIFS Shares lassen sich nicht mit X_User einbinden: ***kann gelöscht werden!*** ***kann gelöscht werden!***
  2. Samba Konfiguration/Shares in LDAP verwalten

    Samba Konfiguration/Shares in LDAP verwalten: Hallo Leute gibt es eine Möglichkeit das mann zB: Samba Konfigurationen / Shares in LDAP ablegen/verwalten kann`? Danke für eute Hilfe LG...
  3. Samba shares

    Samba shares: Hallo Hab nur eine Frage zu shares, oder wie immer man die Freigaben benannt. Gibts es für shares in der smb.conf eine namenskonvention ?...
  4. SAMBA - Nur shares die anzeigen die zur Gruppe gehören

    SAMBA - Nur shares die anzeigen die zur Gruppe gehören: Foglednes Problem: Auf einem File Server habe ich Benutzer welche entweder zur Gruppe student oder zur Gruppe staff gehören. Beide gehören zur...
  5. Samba shares und OSX und Benutzerrechte

    Samba shares und OSX und Benutzerrechte: Hi, hab leider in der Forensuche nichts gefunden und Google hiflt leider auch nicht wirklich. Folgendes Problem: Samba mit LDAP als...