samba sehr langsam

Dieses Thema im Forum "Samba" wurde erstellt von tres, 22.07.2007.

  1. tres

    tres Grünschnabel

    Dabei seit:
    22.07.2007
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Zuerst mal seit alle herzlich gegrüßt (mein erster Beitrag bin ganz aufgeregt :D )
    ich konnte mich ja bisher ganz erfolgreich mit "Beiträge lesen" und googeln über Wasser halten doch für mein Samba Problem habe ich seit meinem Umstieg auf Linux noch keine Lösung gefunden. Vielleicht hat ja Jemand von Euch eine Idee.:hilfe2:

    Habe hier 3 Rechner an einem 100MBit Switch angeschlossen, der erste ist mein Linux-Rechner, OpenSuse 10.2 mit samba3.0.23d (Paket mittels Yast installiert), die Kiste sollte genug leistung haben (aktuelle Hardware), und 2 XP-Rechner.

    Die Datenübertragungsrate mittels smb zwichen den Rechner sieht folgendermaßen aus:

    XP-Rechner1 zieht von Linux-Rechner mit 1,48Mbyte/s
    Linux-Rechner zieht von XP-Rechner1 mit 7,2Mbyte/s
    XP-Rechner2 zieht von XP-Rechner1 mit 10,4 Mb/s (das selbe auch in verdreht)

    Bei der Benutzung von FTP habe ich einen Durchsatz von ca. 11,2MByte/s zwichen Linux und XP-Rechner.

    Ich denke das ein Durchsatz von 10Mbyte/s schon sein muss bei einem 100er Netz.Mit 7Mbyte wäre ich ja fürs erste auch schon glücklich, doch keine 2MB/s !?!

    habe hier auch mal meine smb.conf:

    Code:
    [global]
    	netbiosname = linuxpc
    	workgroup = Arbeitsgruppe
    	
    	security = user
    	restrict anonymous = yes
    	invalid users = root bin daemon adm sync shutdown halt mail news uucp
    	
    	usershare allow guests = No
    
    	domain logons = No
    	domain master = No
    	
    
    	local master = No
    	#debug level = 4
    	
    	#Performance verbessernde Einstellungen!?
    	protocol = NT1
    	interfaces = 192.168.0.110/255.255.255.0
    	socket options = SO_KEEPALIVE IPTOS_LOWDELAY TCP_NODELAY
    
    [homes]
    	browsable = No
    	read only = No
    	comment = Home Dirs
    	valid users = @smbuser
    	case sensitive = no
    	
    [data_vol01]
    	browsable = Yes
    	comment = Daten
    	path = /srv/smb_fs/
    	read only = No
    	valid users = @smbuser
    
    hier auch mal die Ausgabe des smb logs mit "debug level = 4" beim Login und den Kopiervorgang:
    Code:
    [2007/07/22 22:24:48, 0] smbd/server.c:main(847)
      smbd version 3.0.23d-19.5-1290-SUSE-SL10.2 started.
      Copyright Andrew Tridgell and the Samba Team 1992-2006
    [2007/07/22 22:24:48, 2] param/loadparm.c:do_section(3704)
      Processing section "[homes]"
    [2007/07/22 22:24:48, 2] param/loadparm.c:do_section(3704)
      Processing section "[data_vol01]"
    [2007/07/22 22:24:48, 2] lib/interface.c:add_interface(81)
      added interface ip=192.168.0.110 bcast=192.168.0.255 nmask=255.255.255.0
    [2007/07/22 22:24:48, 2] lib/tallocmsg.c:register_msg_pool_usage(61)
      Registered MSG_REQ_POOL_USAGE
    [2007/07/22 22:24:48, 2] lib/dmallocmsg.c:register_dmalloc_msgs(71)
      Registered MSG_REQ_DMALLOC_MARK and LOG_CHANGED
    [2007/07/22 22:24:48, 2] smbd/server.c:open_sockets_smbd(384)
      waiting for a connection
    [2007/07/22 22:25:30, 2] smbd/reply.c:reply_special(496)
      netbios connect: name1=LNX-WKST-ER     name2=WXP-NB-ER      
    [2007/07/22 22:25:30, 2] smbd/reply.c:reply_special(503)
      netbios connect: local=lnx-wkst-er remote=wxp-nb-er, name type = 0
    [2007/07/22 22:25:30, 2] smbd/sesssetup.c:setup_new_vc_session(799)
      setup_new_vc_session: New VC == 0, if NT4.x compatible we would close all old resources.
    [2007/07/22 22:25:30, 2] smbd/sesssetup.c:setup_new_vc_session(799)
      setup_new_vc_session: New VC == 0, if NT4.x compatible we would close all old resources.
    [2007/07/22 22:25:30, 2] auth/auth.c:check_ntlm_password(309)
      check_ntlm_password:  authentication for user [er] -> [er] -> [er] succeeded
    [2007/07/22 22:25:30, 1] smbd/service.c:make_connection_snum(950)
      wxp-nb-er (192.168.0.140) connect to service er initially as user er (uid=1000, gid=100) (pid 25667)
    [2007/07/22 22:25:30, 2] smbd/reply.c:reply_tcon_and_X(711)
      Serving er as a Dfs root
    [2007/07/22 22:25:38, 2] smbd/open.c:open_file(352)
      er opened file Downloads/VMware-server-installer-1.0.3-44356.exe read=Yes write=No (numopen=1)
    [2007/07/22 22:25:38, 2] smbd/close.c:close_normal_file(344)
      er closed file Downloads/VMware-server-installer-1.0.3-44356.exe (numopen=0) 
    [2007/07/22 22:25:38, 2] smbd/open.c:open_file(352)
      er opened file Downloads/VMware-server-installer-1.0.3-44356.exe read=Yes write=No (numopen=1)
    [2007/07/22 22:27:13, 2] smbd/close.c:close_normal_file(344)
      er closed file Downloads/VMware-server-installer-1.0.3-44356.exe (numopen=0) 
    
    ich finde im Log nichts was einen ungewöhnlichen Eindruck macht (zumindest nicht für mich).

    Zum testen habe ich die VMWare-Installations Datei genommen mit fast 150MB. (Wer die Logs gelesen hat weiß das ja bereits :-) )

    Aufgrund der Testergebnisse müsste man ja dann davon ausgehen, das es an Samba liegt und vielleicht weiß ja hier einer woran genau, oder hat eine Idee wie ich das raus finden kann.

    Danke schon mal
    tres
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. b00

    b00 Haudegen

    Dabei seit:
    28.03.2007
    Beiträge:
    597
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    /root
    ist schon merkwürdig :think:

    mach mal den gleichen benchmark mit knoppix satt xp auf den xp rechnern...

    du könntest auch oslevel & localmaster rumspielen aber ich glaube nicht das dass problem löst:(

    ih8smb :dagegen:

    btw die benchmarkdaten sollten dev /dev/random ähneln anstatt /dev/zero
     
  4. tres

    tres Grünschnabel

    Dabei seit:
    22.07.2007
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    War ja eine gute Idee ... hab auch promt ne Knoppix DVD gesaugt, da ist das ganze auch aktuell! Leider war die smb Performance richtig schlimm, 0,3MByte/s, hab auch mal zum testen einen "dd if=/dev/zero /mnt/lokale_ntsf_Partition" gemacht mit durchschnittlich 4MByte/s, nicht schön aber ausreichend für den Test. Daher denke ich das schlechte Ergebniss hängt mit dem Server zusammen und der (wahrscheinlichen) Fehlkonfiguration, des Samba-Servers.

    richtige Vermutung! das hat leider nicht geholfen, hab das "os level" mal auf 64 gesetzt (hab gelesen das sit wohl die höchste Priorität, die ich im Netzwerk einräumen kann) und "domainmaster" auf Yes gesetzt.

    Wenn Du ne bessere Lösung kennst zur Vernutzung von Windows uns Unix Systemen dann immer her damit :) ich wäre bestimmt nicht abgeneigt etwas anderes einzusetzen, das ähnlich schnell (zumindest im Normallfall) und auf beiden Plattformen komfortabel zu benutzen ist.

    Also wer noch ne Idee hat immer her damit.

    Gruß
    tres

    P.S.:
    wie sollte ich denn solche Daten erstellen mit dd? ... das ist schleppend langsam ... auf nem E6600 mit 6,6MByte/s ... und auf dem Notebook kommt das garnicht in die Füße ... da hatte ich nach 3 Mins keine Lust mehr.
     
  5. b00

    b00 Haudegen

    Dabei seit:
    28.03.2007
    Beiträge:
    597
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    /root
    nun hast du die gewissheit stark erhöt. mir ging es aber um die geschwindigkeit zwischen XP1<-->XP2 mit koppixboot.

    leider nicht :(

    Code:
    dd if=/dev/random of=/tmp/benchfile bs=1M count=1
    
    statt random kanst du auch urandom benutzen das ist um einieges schneller!

    ich kenn mich mit smb nicht wirklich aus aber schau mal mit tcpdump ob die pakete IO sind!
     
  6. tres

    tres Grünschnabel

    Dabei seit:
    22.07.2007
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Werde den Threat dann mal aus der Versenkung holen :D

    hab das Problem für meinen Fall gelöst durch den Kauf einer Intel Pro 1000, Merkwürdiger weise hat wohl meine onBoard RTL8111 ein Problem mit samba, respektive der Treiber mit dem Protokoll (so wurde das Problem auch in einem anderen Forum beschrieben, leider hab ich grad den Link nicht zur Hand).
    Hätte nicht auf ein Hardware bzw. Treiber Problem getippt, da ich davon ausging das die Chipsätze des Herstellers gut unterstützt werden, und die Übertragungsraten mit FTP ja i.O. waren.:think:
    Vielen Dank für die Hilfe!:))
     
Thema:

samba sehr langsam

Die Seite wird geladen...

samba sehr langsam - Ähnliche Themen

  1. Samba ab und zu sehr langsam

    Samba ab und zu sehr langsam: Hallo, die meiste Zeit ist Samba sehr schnell. Doch dann plötzlich hängt alles. Danach geht wieder alles schnell und dann stock alles wieder....
  2. Samba schreibgeschwindigkeit sehr lahm

    Samba schreibgeschwindigkeit sehr lahm: Hi zusammen. Also das Problem sieht folgendermassen aus: Falls ich von meinem FileServer was ziehe, komme ich locker auf 20% Netzwerkauslastung...
  3. Samba mit Gigabit sehr langsam / LVM

    Samba mit Gigabit sehr langsam / LVM: Hi Leute, also folgendes Problem: ich hab mir nen Fileserver zusammengebastelt bestehend aus: 1x bootplatte mit debian woody drauf 2x20gb...
  4. Samba4 AD DC

    Samba4 AD DC: Hey Forum, das ist mein erster Post ich hoffe ich bin in der Richtigen section [IMG] Ich habe mit OpenSuSe 42.1 probiert einen Samba4 AD DC...
  5. Samba Active Directory SUBDOMAIN

    Samba Active Directory SUBDOMAIN: Hi, ich habe eine Samba Domäne ESC.LAN mit Samba 4.5 aufgebaut. Jetzt würde ich gern einen neuen Domänen AD im Tree MUNICH.ESC.LAN also eine...