run-init: /sbin/init: No such file or directory

Dieses Thema im Forum "Linux OS" wurde erstellt von Che'tin'oich, 24.06.2008.

  1. #1 Che'tin'oich, 24.06.2008
    Zuletzt bearbeitet: 24.06.2008
    Che'tin'oich

    Che'tin'oich Jungspund

    Dabei seit:
    23.06.2008
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, ich hab gerade einen dummen fehler gemacht, durch ein fehlerhaftes Skript wurde (auch noch als root) rm -f in / ausgeführt. Nun kann man sich nicht mehr über SSH am Server anmelden und nach einen Neustart meldet dieser:

    nach Grub und ein paar Textzeilen:
    Eigentlich wurden doch diesen Befehl drei Symlinks gelöscht:
    cdrom, initrd.img und vmlinuz
    Diese habe ich nun neu erstellt, jedoch bleibt der Fehler - was tun?

    Ich habe über ein Live System die Festplatte gemountet und über
    Code:
    ln -s initrd.img /boot/initrd.img-2.6.18-5-amd64
    und
    Code:
    ln -s vmlinuz /boot/vmlinuz-2.6.18-5-amd64
    die Links neuerstellt. Die beiden Datein sind auch in /boot vorhanden

    Code:
    ls -l
    drwxr-xr-x  2 root root  4096 Oct 24  2007 bin/
    drwxr-xr-x  3 root root  4096 Sep 21  2007 boot/
    lrwxrwxrwx  1 root root    11 Jun 24 15:01 cdrom -> media/cdrom/
    drwxr-xr-x 11 root root 45056 Sep 20  2007 dev/
    drwxr-xr-x  3 root root  4096 Sep 20  2007 emul/
    drwxr-xr-x 60 root root  4096 Jun 23 20:20 etc/
    drwxr-xr-x  5 root root  4096 Jun 24 13:50 home/
    drwxr-xr-x  2 root root  4096 Sep 20  2007 initrd/
    lrwxrwxrwx  1 root root    30 Jun 24 15:00 initrd.img -> boot/initrd.img-2.6.18-5-amd64
    drwxr-xr-x 11 root root  4096 Sep 21  2007 lib/
    drwx------  2 root root 16384 Sep 20  2007 lost+found/
    drwxr-xr-x  3 root root  4096 Sep 20  2007 media/
    drwxr-xr-x  8 root root  4096 Jan 17 09:39 mnt/
    drwxr-xr-x  2 root root  4096 Sep 20  2007 opt/
    drwxr-xr-x  2 root root  4096 Oct 28  2006 proc/
    drwxr-xr-x  8 root root  4096 Jun 24 13:50 root/
    drwxr-xr-x  2 root root  4096 Sep 21  2007 sbin/
    drwxr-xr-x  2 root root  4096 Mar  7  2007 selinux/
    drwxr-xr-x  2 root root  4096 Sep 20  2007 srv/
    drwxr-xr-x  2 root root  4096 Jan 30  2007 sys/
    drwxrwxrwt  5 root root  4096 Jun 24 13:48 tmp/
    drwxr-xr-x 11 root root  4096 Oct 16  2007 usr/
    drwxr-xr-x 13 root root  4096 Sep 20  2007 var/
    lrwxrwxrwx  1 root root    27 Jun 24 15:01 vmlinuz -> boot/vmlinuz-2.6.18-5-amd64
    In der menu.lst von Grub steht folgendes:
    Code:
    title		Debian GNU/Linux, kernel 2.6.18-5-amd64
    root		(hd0,0)
    kernel		/boot/vmlinuz-2.6.18-5-amd64 root=/dev/hda1 ro 
    initrd		/boot/initrd.img-2.6.18-5-amd64
    savedefault
    
    title		Debian GNU/Linux, kernel 2.6.18-5-amd64 (single-user mode)
    root		(hd0,0)
    kernel		/boot/vmlinuz-2.6.18-5-amd64 root=/dev/hda1 ro single
    initrd		/boot/initrd.img-2.6.18-5-amd64
    savedefault
    
    ### END DEBIAN AUTOMAGIC KERNELS LIST
    Nachtrag:
    noch die fstab:
    Code:
    aufs / aufs defaults 0 0 # AutoUpdate
    devpts /dev/pts devpts gid=5,mode=620 0 0 # AutoUpdate
    proc /proc proc defaults 0 0 # AutoUpdate
    sysfs /sys sysfs defaults 0 0 # AutoUpdate
    /dev/hda1 /mnt/hda1 ext3 auto,noatime,users,suid,dev,exec 0 0 # AutoUpdate
    /dev/hda2 /mnt/hda2 swap auto,defaults 0 0 # AutoUpdate
    /dev/hda3 /mnt/hda3 ext3 auto,noatime,users,suid,dev,exec 0 0 # AutoUpdate
    /dev/hdb1 /mnt/hdb1 ext3 auto,noatime,users,suid,dev,exec 0 0 # AutoUpdate
    /dev/hdc1 /mnt/hdc1 ext3 auto,noatime,users,suid,dev,exec 0 0 # AutoUpdate
    /dev/sda1 /mnt/sda1 ext3 auto,noatime,users,suid,dev,exec 0 0 # AutoUpdate
    /dev/md0 /mnt/md0 ext3 auto,noatime,users,suid,dev,exec 0 0 # AutoUpdate
    /dev/sdc1 /mnt/sdc1 vfat auto,noatime,users,suid,dev,exec,quiet,umask=0,check=s,shortname=mixed 0 0 # AutoUpdate
    /dev/fd0 /mnt/floppy vfat noauto,noatime,users,suid,dev,exec 0 0 # AutoUpdate
    
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Aqualung, 24.06.2008
    Aqualung

    Aqualung Routinier

    Dabei seit:
    12.02.2008
    Beiträge:
    404
    Zustimmungen:
    0
    Gibts denn die Datei

    Code:
    /sbin/init
    ?

    riecht streng nach Neuinstallation ...:D
     
  4. #3 Che'tin'oich, 24.06.2008
    Che'tin'oich

    Che'tin'oich Jungspund

    Dabei seit:
    23.06.2008
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    ja die gibt es, eine Neuinstalltion wäre ungünstig
     
  5. #4 supersucker, 24.06.2008
    supersucker

    supersucker Foren Gott

    Dabei seit:
    21.02.2005
    Beiträge:
    3.873
    Zustimmungen:
    0
    Eigentlich hast du Recht, von welcher Distribution sprechen wie hier?

    Debian oder Ubuntu oder Knoppix oder.....?
     
  6. #5 Che'tin'oich, 25.06.2008
    Che'tin'oich

    Che'tin'oich Jungspund

    Dabei seit:
    23.06.2008
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Debian 4.0 AMD64
    Könnte es daran liegen das ich die symlinks mit einem 32bit LiveSystem erstellt habe?
     
  7. Mixi

    Mixi Hobbypinguin

    Dabei seit:
    12.12.2007
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    0
    Gibt es unter dem Livesystem eine /mnt/hda1/sbin/init ?
     
  8. espo

    espo On the dark side

    Dabei seit:
    17.05.2003
    Beiträge:
    391
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stuttgart
    In Bezug auf Post #3, beantworte ich dir nun mal die Frage des TEs.
    Ja die gibt es.

    greetings
     
  9. #8 Che'tin'oich, 25.06.2008
    Zuletzt bearbeitet: 25.06.2008
    Che'tin'oich

    Che'tin'oich Jungspund

    Dabei seit:
    23.06.2008
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Ich hab die Symlinks jetzt nochmal in Rescuemode mit der Debian 4.0 AMD64 CD neuerstellt, bringt leider auch nichts.

    Evtl. kann jemand mit diesem Fehler etwas anfangen:
    [​IMG]

    Ja gibt es:
     
  10. #9 El Kassem, 25.06.2008
    El Kassem

    El Kassem scan my network and die

    Dabei seit:
    23.01.2008
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    da dürft dir irgendwie eine wichtige systemdatei fehlen btw. dürfte die nicht korrekt sein.
    Ich glaub die Fehlersuche würde viel zu lange dauern. da wäre neuaufsetzen "wirtschaftlich" korrekter.
     
  11. #10 Che'tin'oich, 25.06.2008
    Che'tin'oich

    Che'tin'oich Jungspund

    Dabei seit:
    23.06.2008
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Hmm ärgerlich, vorschlag wie ich das am besten mache, ohne die ganzen Einstellungen zuüberschreiben?
     
  12. #11 supersucker, 25.06.2008
    supersucker

    supersucker Foren Gott

    Dabei seit:
    21.02.2005
    Beiträge:
    3.873
    Zustimmungen:
    0
    Moment mal......

    Poste mal vor dem worst-case (Neuinstallation....) die Ausgabe von

    Code:
    file /sbin/init
    
    und vor allem von

    Code:
    ls -alh /boot
     
  13. #12 Che'tin'oich, 25.06.2008
    Zuletzt bearbeitet: 25.06.2008
    Che'tin'oich

    Che'tin'oich Jungspund

    Dabei seit:
    23.06.2008
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    (siehe meinen nächsten beitrag)
     
  14. #13 supersucker, 25.06.2008
    supersucker

    supersucker Foren Gott

    Dabei seit:
    21.02.2005
    Beiträge:
    3.873
    Zustimmungen:
    0
    Häh?

    Hast du nicht vorhin deine /boot/grub/menu.lst gepostet?

    Ich sehe von der bzw von grub generell nichts mehr hier? Auch von deinem erwähnten kernel (rot markiert oben) nichts mehr....

    Also ich hab keine Ahnung was du noch alles gemacht hast, aber das hier kann schon mal nicht hinhauen......

    Versuch mal grub mit einer live-cd neu zu installieren (grub-install .....) und konfiguriere dann gleich die menu.lst entsprechend.

    Bist du dir auch wirklich sicher, nur ein

    Code:
    rm -f /
    gemacht zu haben? Das von oben sieht nämlich nicht so aus.....
     
  15. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 Che'tin'oich, 25.06.2008
    Che'tin'oich

    Che'tin'oich Jungspund

    Dabei seit:
    23.06.2008
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Wie geschrieben war es die falsche Ausgabe, halt die vom LiveSystem. Hier nun die richtigen:
     
  17. #15 supersucker, 25.06.2008
    supersucker

    supersucker Foren Gott

    Dabei seit:
    21.02.2005
    Beiträge:
    3.873
    Zustimmungen:
    0
    Häng mal an deine Kernel-Zeile beim Booten (oder in der menu.lst) noch ein

    Code:
    init=/sbin/init
    wenn das auch nicht klappt, bin ich mit meinem Latein am Ende.

    P.S.:

    Poste dann bei Nicht-Erfolg mindestens die letzten 5 Zeilen auf dem Screen hier.
     
Thema:

run-init: /sbin/init: No such file or directory