RTL 8180 Trotz alles gelesen dieser Fehler im Wlan

Dieses Thema im Forum "Internet, lokale Netzwerke und Wireless Lan" wurde erstellt von IntruderEvil, 16.01.2004.

  1. #1 IntruderEvil, 16.01.2004
    IntruderEvil

    IntruderEvil Jungspund

    Dabei seit:
    12.01.2004
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Augsburg
    Hallo bekomme beim Befehl make den Fehler


    linux:~/rtl8 # make
    gcc -O6 -Wall -DMODULE -D__KERNEL__ -DLINUX -I /usr/src/linux-2.4.21/include/ -D
    RTL_IO_MAP -DRTL_LITTLE_ENDIAN -DRTL_ACT_AS_STA -DRTL8180_DRV_ON_PC -DENABLE_DBG
    _PRINT -c -o r8180_pci_init.o r8180_pci_init.c
    In file included from /usr/include/linux/module.h:20,
    from r8180_pci_init.c:21:
    /usr/include/asm/module.h:54:2: #error unknown processor family
    In file included from /usr/include/linux/mm.h:205,
    from /usr/include/linux/skbuff.h:26,
    from /usr/include/linux/netdevice.h:147,
    from r8180_pci_init.c:29:
    /usr/include/linux/page-flags.h:119: error: `CONFIG_X86_L1_CACHE_SHIFT' undeclar
    ed here (not in a function)
    /usr/include/linux/page-flags.h:119: error: requested alignment is not a constan
    t
    In file included from r8180_pci_init.c:29:
    /usr/include/linux/netdevice.h:165: error: `CONFIG_X86_L1_CACHE_SHIFT' undeclare
    d here (not in a function)
    /usr/include/linux/netdevice.h:165: error: requested alignment is not a constant
    In file included from /usr/include/linux/irq.h:19,
    from /usr/include/asm/hardirq.h:6,
    from /usr/include/linux/interrupt.h:10,
    from /usr/include/linux/netdevice.h:489,
    from r8180_pci_init.c:29:
    /usr/include/asm/irq.h:16:25: irq_vectors.h: No such file or directory
    In file included from /usr/include/asm/hardirq.h:6,
    from /usr/include/linux/interrupt.h:10,
    from /usr/include/linux/netdevice.h:489,
    from r8180_pci_init.c:29:
    /usr/include/linux/irq.h:67: error: `CONFIG_X86_L1_CACHE_SHIFT' undeclared here
    (not in a function)
    /usr/include/linux/irq.h:67: error: requested alignment is not a constant
    /usr/include/linux/irq.h:69: error: `NR_IRQS' undeclared here (not in a function
    )
    In file included from /usr/include/linux/irq.h:71,
    from /usr/include/asm/hardirq.h:6,
    from /usr/include/linux/interrupt.h:10,
    from /usr/include/linux/netdevice.h:489,
    from r8180_pci_init.c:29:
    /usr/include/asm/hw_irq.h:28: error: `NR_IRQS' undeclared here (not in a functio n)
    /usr/include/asm/hw_irq.h:31: error: `NR_IRQS' undeclared here (not in a functio n)
    In file included from /usr/include/linux/interrupt.h:10,
    from /usr/include/linux/netdevice.h:489,
    from r8180_pci_init.c:29:
    /usr/include/asm/hardirq.h:13: error: `CONFIG_X86_L1_CACHE_SHIFT' undeclared her e (not in a function)
    /usr/include/asm/hardirq.h:13: error: requested alignment is not a constant
    In file included from r8180_pci_init.c:40:
    r8180_type.h:62:1: warning: "ENABLE_DBG_PRINT" redefined
    <command line>:11:1: warning: this is the location of the previous definition
    In file included from r8180_pci_init.c:40:
    r8180_type.h:149: error: conflicting types for `timer_t'
    /usr/include/linux/types.h:31: error: previous declaration of `timer_t'
    make: *** [r8180_pci_init.o] Error 1
    linux:~/rtl8 #


    wer kann mir helfen? bin ich zu doof was mach ich falsch.


    MfG IntruderEvil
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. codc

    codc /dev/null

    Dabei seit:
    12.01.2004
    Beiträge:
    607
    Zustimmungen:
    0
    Also mich machen da ein paar Meldungen stutzig. :

    Und die Fragen sind, die sich mir da aufdrängen sind:

    1. Ist das ein 08/15-Kernel oder auf das System compiliert ?
    2. da scheint ein IRQ-Problem zu sein – kann dass sein ?
    3. ist das ein Laptop und wenn ja ist dann PCMCIA korrekt konfiguriert ?
    4. Ist da irgend ein ISA/PCI-Stress vorhanden – also irgend eine antike Karte drin die man noch umjumpern muss und die rumstresst ?
    5. Karte im Eimer – hatte ich jetzt erst mit einer alten Netzwerkkarte: modprobe eexpress wurde die Karte erkannt aber kein ping geht raus – LED an der NIC flackert aber HUB (ich weiss Switch ist besser – wer schenkt mir einen ...) nicht Link ist da Kabel in Ordnung also Karte Schrott.

    Dass war es was mir so spontan einfällt – ich bin auch nur ein Newbee mit meinem einem Jahr Linux-Erfahrung.
     
  4. #3 IntruderEvil, 16.01.2004
    Zuletzt bearbeitet: 16.01.2004
    IntruderEvil

    IntruderEvil Jungspund

    Dabei seit:
    12.01.2004
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Augsburg
    Hier mal noch ein paar Infos

    Also habe einen Gericom Supersonic M6T Laptop.

    Haber Orginal Suse 9 Kernel will ihn aber gerade Patchen wer kann mir hierbei helfen .. da ich ich davon erhoffe das es dann tut.

    so nun kommt das

    inux:~ # make
    make: *** No targets specified and no makefile found. Stop.
    linux:~ # uname -a
    Linux linux 2.4.21-99-default #1 Wed Sep 24 13:30:51 UTC 2003 i686 i686 i386 GNU/Linux
    linux:~ #

    nach dieser Anleitung: http://www.zdv.uni-mainz.de/1619.html


    wer Weiss rat? bitte melden













    MfG IntruderEvil
     
  5. #4 homoeolin, 06.02.2004
    homoeolin

    homoeolin QT-Freak

    Dabei seit:
    07.12.2002
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Germany, Speyer
    Gleicher

    Hab den gleichen Fehler ! :help: :help:

    Diesen Fehler bekommt jeder mit SuSE 9.0 Pro oder net Pro ! :help:

    Liegt wahrscheinlich am Kernel !!! :]


    Ich versuch mal was da machbar ist. :frage:

    Ich lasse es dich dann wissen ! :]
     
  6. #5 homoeolin, 06.02.2004
    homoeolin

    homoeolin QT-Freak

    Dabei seit:
    07.12.2002
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Germany, Speyer
    Schauts euch mal um:

    3.24 Realtek RTL8180L cards
    Driver status : ?
    Driver name : PCI : rtl8180_24x.o
    Version : v1.3
    Where : http://www.realtek.com.tw/downloads/downloads1-3.aspx?Keyword=8180
    Maintainer : ShuChen <shuchen@realtek.com.tw>
    Documentation : Readme files
    http://www.alumni.caltech.edu/~rbell/Realtek8180.html
    http://www.linuxquestions.org/questions/showthread.php?s=&threadid=61832&perpage=15&pagenumber=1
    Configuration : Private Extensions
    Statistics : ?
    Modes : Managed, Ad-Hoc
    Security : WEP
    Scanning : No
    Monitor : No
    Multi-devices : ?
    Interoperability : 802.11-DS and 802.11-b, interoperate with Windows
    Other features : -
    Non implemented : -
    Bugs : ?
    License : Binary only driver + OpenSource Linux wrapper
    Vendor web page : http://www.realtek.com.tw/

    3.24.1 The device
    Realtek is a taiwanese company known for its Ethernet cards, which has recently released a 802.11 chipset. This chip seems to have all the usual 802.11 features, and offer only a PCI/CardBus interface (for lower CPU utilisation).
    3.24.2 The driver
    Realtek has released a binary driver for their device, with precompiled version for Red-Hat and SuSE. The driver doesn't use Wireless Extension (but some private extensions), and has a strange setup procedure (manual enable, require proper commands in the proper sequence).
    I didn't try this driver, but I got some feedback from many users. The driver version before 1.2 were difficult to install and prone to crash the kernel. The version 1.2 had many troubles (such as reassociation), but was working. Version 1.3 is more stable, but a little too talkative.


    Des findet ihr unter http://www.hpl.hp.com/personal/Jean_Tourrilhes/Linux/Linux.Wireless.drivers.802.11b.html#Ralink

    Ansonsten sind die Links da oben Gold wert !!

    Hoffe das hilft euch weiter ... :D
     
  7. #6 netrunner, 13.02.2004
    netrunner

    netrunner Grünschnabel

    Dabei seit:
    13.02.2004
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Wegen dieser Karte kann ich jetzt nicht genau nachgucken was ich genau gemacht habe (muss immer "umbooten") . Du musst auf alle Fälle die Kernel-Quellen installieren, ein Online-Update wäre auch nicht schlecht.
    Dann gib im Makefile die genaue Adresse der Includes Deiner Quellen an und die Kernel-Version, achja, in /usr/src/linux musst Du vorher make cloneconfig o.s.ä. ausführen (schau da mal ins makefile) anschließend make dep.
    Ich habe alles übersetzt bekommen, aber wenn ich die Karte über iwpriv aktiviere ("enabled") bleibt mein Rechner hängen. Hat dazu jemand eine Idee?

    ciao
    netrunner
     
  8. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

RTL 8180 Trotz alles gelesen dieser Fehler im Wlan

Die Seite wird geladen...

RTL 8180 Trotz alles gelesen dieser Fehler im Wlan - Ähnliche Themen

  1. PCI rtl8180 Wlan opensuse 10.3 friert ein

    PCI rtl8180 Wlan opensuse 10.3 friert ein: Hallo zusammen , eine Freundin hat sich die 10.3 installiert (i586), soweit so gut nur das Wlan spinnt. mit folgenem Befehl lässt sich das...
  2. RTL 8180 treiber installieren

    RTL 8180 treiber installieren: Hallo Leude Ich habe seit paar Tagen opensuse 10.2 installiert und möchte meine Wlankarte realtek 8180 im gange bringen, aber keine Ahnung wie...
  3. WLAN Realtek 8180 SuSE 10.0 Neukonfiguration bei Neustart notwendig

    WLAN Realtek 8180 SuSE 10.0 Neukonfiguration bei Neustart notwendig: Erstmal hallo an alle! Bin totaler WLAN-Anfänger. :D Bis jetzt war ich immer über Kabel verbunden. Ich hoffe, ich bekomme hier ein wenig...
  4. Wlan Realtek 8180 openSUSE 10.1

    Wlan Realtek 8180 openSUSE 10.1: !!!!Hat sich erledigt mit ndiswrapper funktioniert es!!!!!!!!!!!!!1 Hallo, ich habe folgendes Problem und hofffe das mir jemand weiterhelfen...
  5. Acer WLAN PCMCIA mit RTL8180

    Acer WLAN PCMCIA mit RTL8180: Hallo, habe gestern OPENSuse installiert und gerade meine o.g. Wlan Karte in das Notebook gesteckt. Sie wird in Yast als Realtek RTL8180L...