root locked

Dieses Thema im Forum "FreeBSD" wurde erstellt von xxcantor, 09.01.2010.

  1. #1 xxcantor, 09.01.2010
    Zuletzt bearbeitet: 09.01.2010
    xxcantor

    xxcantor Grünschnabel

    Dabei seit:
    29.11.2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    hey people,

    folgendes problem behindert mich, ich möchte mich über die console als root einloggen um z.B. mein system herunterzufahren ich benutze "sudo shutdown",
    pw wird benötigt, das prob ist jetzt es kann keine eingabe gemacht werden, keine zeichen etc nur enter ist möglich !? was tun, wie lösen !?


    --------------------------
    desktop BSD 1.6
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 marcellus, 09.01.2010
    marcellus

    marcellus Kaiser

    Dabei seit:
    09.05.2007
    Beiträge:
    1.392
    Zustimmungen:
    0
    Da wird sich ein Prozess nicht beeden lassen, poste /var/log/lastlog
     
  4. alamar

    alamar Grünschnabel

    Dabei seit:
    18.01.2004
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    coburg
    Oder er denkt nur weil nichts angezeigt wird dass nichts eintippen geht ;) *SCNR*
     
  5. #4 Bâshgob, 09.01.2010
    Bâshgob

    Bâshgob freies Radikal

    Dabei seit:
    29.07.2004
    Beiträge:
    2.334
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Treffer, versenkt.
     
  6. #5 marcellus, 09.01.2010
    marcellus

    marcellus Kaiser

    Dabei seit:
    09.05.2007
    Beiträge:
    1.392
    Zustimmungen:
    0
    Oh ich hab das so verstanden, dass er das passwort eingegeben hat und das system einfriert.
     
  7. #6 saeckereier, 09.01.2010
    saeckereier

    saeckereier Graue Eminenz

    Dabei seit:
    08.05.2005
    Beiträge:
    1.920
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im schönen Norden
    Nein wie geil... Das passiert eben wenn jeder denkt er kann Unix installieren ohne sich damit zu beschäftigen. Vielen Dank an ubuntu und Konsorten.. Noch schlimmer ist, dass eine einfache Suche bei google die Antwort in wesentlich weniger Zeit gebracht hätte.
     
  8. #7 Gast1, 09.01.2010
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 09.01.2010
    Gast1

    Gast1 Guest

    Eine kleine -moderne- Weihnachtsgeschichte .....

    Die Personen des folgenden Dialogs sind frei erfunden, Ähnlichkeiten mit lebenden Personen sind rein zufällig und unvermeidbar:

    Darsteller:

    - Sohn, zwischen 12 und 16 Jahren Jahre alt, im weiteren als "S" abgekürzt

    - Mutter (hält das blaue "e" für "das internet"), im Weiteren "M" genannt

    - Vater (hält "das Internet" eh für eine Ausgeburt der Hölle), wird ab sofort nur noch als "V" bezeichnet

    Vorhang auf:

    Die Familie sitzt beim gerade beendeten Abendessen, Mutti will gerade anfangen den Tisch aufzuräumen, Vati liest die Tageszeitung und Sohnemann rutscht unruhig auf seinem Stuhl herum.

    Nach einigen Sekunden hält er es nicht mehr aus und bricht die allgemeine Stille:

    S (mit neugierigen und glänzenden Augen, taktierend, wen er ansprechen soll, aber die Wahl fällt wie immer leicht):

    Mami, Mami, krieg ich nen Rootserver zu Weihnachten?

    M (leicht verwirrt ob des englischen Begriffes):

    Was ist das denn? Kann man damit spielen?

    S (im Brustton der Überzeugung und beim Wort "spielen" an seinen CS-Clan denkend):

    Ja, spielen kann man damit auch, aber da kann man auch richtig viel mit lernen und es ist nicht mal teuer, nur ein paar Euro pro Monat und auch erst mal nur für 1(2) Jahr(e).

    M (im Gedanken, daß das wohl eine Art "Lernspielzeug" sein könnte):

    Macht das auch keinen Dreck oder nimmt dieses Ding etwa viel Platz weg?

    S (voller Überzeugung die richtigen Argumente zu haben):

    Nein, das steht auch gar nicht mal in meinem Kinderzimmer rum, also weder Dreck noch Platzprobleme.

    M (noch weiter verwirrt, welche Art von Lernspielzeug das sein könnte)

    Wie? Es steht gar nicht in Deinem Zimmer? Und wie spielst Du dann damit?

    S (mit väterlichem Lächeln um seiner Mutter dieses Mysterium auch passend erklären zu können):

    Naja, ich spiele (dieses Wort scheint sich als hervorragend geeignet zu erweisen um die Eltern zu beruhigen und allzu viele Details brauchen sie eh nicht wissen, Hauptsache die Alten zahlen das Ding!) damit von meinem eigenen Computer aus.

    V (blickt von der Tageszeitung auf, immer dieser neumodische Kram, "jetzt fehlt nur noch eines" ist sein Gedanke, den man deutlich aus seinem Antlitz ablesen kann)

    S:

    Das ist auch ein Computer, aber er steht irgendwo im Internet und ich bediene ihn dann von meinem Computer aus übers Internet, toll oder?

    V (Sein Gesichtsausdruck spricht Bände, .."INTERNET", er hatte es doch geahnt):

    Immer dieser neumodische Kram, als ich so alt war wie Du, da haben wir draussen gespielt, ab auf den Bolzplatz, den ganzen Nachmittag. Da waren wir abends dann auch müde und sind nicht mehr bis spät in die Nacht vor dem Computer gesessen und haben Leute abgeballert! Sowas kommt mir nicht ins Haus!

    S (bedröppelt ob der Ablehnung, aber da war doch "nicht ins Haus", also sieht er seine Chance):

    Aber Paps, das Ding kommt ja gar nicht ins Haus und außerdem kann ich damit richtig viel lernen, z.B. ist da so ein "Linux" oder "Unix" drauf, das benutzen die echten Computerprofis und auf dem Server kann ich dann lernen, wie man damit umgeht.

    V (leicht zerknirscht, denn er sieht sich von seinem Bengel ausargumentiert, verdammt noch mal, wie konnte im das mit dem Haus nur passieren.
    Also sucht er seine letzte Chance bei seinem Eheweib und wälzt die Verantwortung treffsicher auf selbiges ab.):

    Von diesem Internetkram verstehe ich gar nichts, da ist Deine Mutter für zuständig, wenn es nicht allzu teuer ist, dann soll sie das entscheiden.

    S (freudig ob dieser Worte, Mami rumkriegen ist seine leichteste Übung, das konnte er schon immer):

    Und Mami? Es ist wirklich nicht teuer und ich will doch auch nicht nur ständig am Computer spielen (vor allem weil CS auf dem ollen Servern des Clans laggt wie Sau, genau deshalb muss ja auch eine stärkere Maschine für den Clan her!), ich will auch lernen wie die Profis mit Computern umgehen.

    M (sieht in das Gesicht ihres Sprößlings und fragt sich, seit wann sie diese Rehäuglein nicht mehr gesehen hat, das letzte Mal muss vor mindestens 5 Jahren gewesen sein, als er ein neues Fahrrad wollte .. und bekam. Kann man solchen Augen etwas abschlagen?)

    Na gut, aber versprich mir, daß Du das Ding gut behandelst nicht gleich kaputt machst, egal ob im Zimmer oder übers Internet.

    S: Jippieh, .......


    Fortsetzung folgt, spätestens ein paar Wochen später im *NIX-Forum ihrer Wahl

    (SCNR)

    RM

    //Nachtrag:

    Ach ja, bevor irgendwelche Schlaumeier ankommen und meinen "Wer sagt, daß der TE einen Rootserver hat?", hier meine Antwort darauf:

    Niemand sagt das, es deutet sogar Einiges darauf hin, daß bezüglich des ersten Posts diese kleine Geschichte "fehl am Platz" sein dürfte, aber das ist

    a) mir komplett wurscht, diese Story musste nun mal raus

    b) so oder so wurscht, da diese kleine Story (OK, das hätte ich als Zitat dazu machen sollen) von diesem Satz hier

    inspiriert wurde, denn der "Sohnemann" meiner Geschichte ist 100%ig Zielgruppe.
     
  9. daboss

    daboss Keine Macht für niemand!

    Dabei seit:
    05.01.2007
    Beiträge:
    1.294
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    sydney.australia.world
    Naja, kann als Anfänger schon mal passieren... ;)

    (Von root las ich in seinen Beiträgen eher weniger was, bisher^^)
     
  10. Gast1

    Gast1 Guest

    Da kam mein Edit wohl exakt eine Minute zu spät.
     
  11. daboss

    daboss Keine Macht für niemand!

    Dabei seit:
    05.01.2007
    Beiträge:
    1.294
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    sydney.australia.world
    Hehe, sorry, ja, das war im Moment des "Direkt antworten"s noch nicht da ;)
     
  12. #11 saeckereier, 09.01.2010
    saeckereier

    saeckereier Graue Eminenz

    Dabei seit:
    08.05.2005
    Beiträge:
    1.920
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Im schönen Norden
    großartig. Offtopic, aber großartig!
     
  13. #12 Bâshgob, 09.01.2010
    Bâshgob

    Bâshgob freies Radikal

    Dabei seit:
    29.07.2004
    Beiträge:
    2.334
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    + 1
     
  14. rikola

    rikola Foren Gott

    Dabei seit:
    23.08.2005
    Beiträge:
    2.133
    Zustimmungen:
    0
    Hallo xxcantor, falls Du aus dem ganzen Geplaenkel nun die Antwort nicht rausgelesen haben solltest und Dich davon auch nicht abschrecken laesst, FreeBSD weiter kennenzulernen (die, die hier schreiben haben gewiss auch nicht das erste Mal einen Computer angefasst, _NACHDEM_ sie die Weisheit mit Loeffeln gefressen hatten), hier eine kleine Zusammenfassung:
    Bei der Eingabe des Passwortes an der Konsole wird absichtlich nichts angezeigt, d.h., gib einfach stur und blind das Passwort ein und druecke dann die Enter-Taste. Wenn es das richtige Passwort war, bist Du danach eingeloggt.
     
  15. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. myth88

    myth88 Haudegen

    Dabei seit:
    02.06.2007
    Beiträge:
    604
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Italien
    +1
     
  17. #15 marcellus, 10.01.2010
    marcellus

    marcellus Kaiser

    Dabei seit:
    09.05.2007
    Beiträge:
    1.392
    Zustimmungen:
    0
    Ich find die Geschichte auch nett, aber was hat das mit dem Thread zu tun? Ich geh mal davon aus, dass es sich um irgendeinen stinkigen testrechner handelt. Also versteh ich nicht, was das damit zu tun hat.

    Im übrigen fängt jeder einmal an, jetzt einen Neub anzustänkern, weil er ein Neub ist ist denk ich nicht Sinn der Übung.
     
Thema:

root locked

Die Seite wird geladen...

root locked - Ähnliche Themen

  1. Logs von debsecan, tiger, chkrootkit richtig auswerten.

    Logs von debsecan, tiger, chkrootkit richtig auswerten.: Hallo! ich habe debsecan drüber laufen lassen und der zeigt mir einen Haufen an low/medium/high urgency an, mit oder ohne remotly exploitable....
  2. Root Login nach installation ohne Desktop Environment

    Root Login nach installation ohne Desktop Environment: Hey, Ich habe mir gerade Linux Debian 8 auf meinen alten PC gezogen und bei Desktop Environment das Sternchen rausgenommen, da das ja bei nem...
  3. Rootserver für Linux

    Rootserver für Linux: Hallo liebe Profis, ich arbeite nun schon seit Längerem mit Linux. Habe es privat als Betreibssystem. Nun will ich für ein Internetprojekt...
  4. openn SuSE 13.1 - 64-BIt erlaubt nicht mehr als 20GB für /root

    openn SuSE 13.1 - 64-BIt erlaubt nicht mehr als 20GB für /root: Aus früheren Versionen von SuSE-Linux kenne ich es noch so, dass es keine gesonderte /home-Partition gab, sondern diese sich auf derselben...
  5. Krusader, Root- bzw Administratorrecht

    Krusader, Root- bzw Administratorrecht: Moinsen, Unter Windows2000 habe ich den Totalcommander verwendet, unter Ubuntu habe ich Krusader installiert. Allerdings wird mir der Zugriff...