* Root filesystem could not be mounted read/write :(

Dieses Thema im Forum "Gentoo" wurde erstellt von netbui, 28.01.2007.

  1. #1 netbui, 28.01.2007
    Zuletzt bearbeitet: 28.01.2007
    netbui

    netbui Eroberer

    Dabei seit:
    08.06.2006
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    [SOLVED] * Root filesystem could not be mounted read/write :(

    Hallo,

    ich habe gestern einen weiteren Rechner mit der Gentoo minimal install cd 2006.1 befruchtet und bin dabei leider auf folgendes Problem gestoßen:

    Der Rechner bootet, checkt das Filesystem ...

    Code:
    /dev/hda2. clean, ...
    * Remounting root filesystem read/write ...
    * Root filesystem could not be mounted read/write :(
    
    ... und dan ist schluß. Habe mich nun als root angemeldet und versucht das filesystem rw zu remounten, leider ohne Erfolg.

    Code:
    # mount
    /dev/hda2 	on	/ 		type ext3 (rw,data=ordered)
    none 		on 	/proc		(rw)
    udev		on	/dev		type tmpfs (rw,nosuid)
    /dev/hda1	on  	/boot		type ext2 (rw,noatime)
    shm 		on 	/dev/shm	type tmpfa (rw,noexec,nosuid,nodev)
    Code:
    # df -h
    Filesystem		Size	Used	Avail	Use% 	Mount on
    /dev/hda2                 	19G	2,1G	16G	12%	/
    udev			379M	136k	379M	1%	/dev
    /dev/hda1		19G	2,1G	16G	12%	/
    shm			379M	136k	379M	1%	/dev/shm
    Code:
    # vi /etc/fstab
    /dev/hda1		/boot		ext2	noauto,noatime			1 2
    /dev/hda2		/		ext3	data=journal,defaults,noatime	0 1
    
    Code:
    # vi /etv/mtab
    /dev/hda2 		/		ext3	rw,data=ordered 			0 0
    none 			/proc		proc	rw					0 0
    udev			/dev		tmpfs	rw,nosuid				0 0
    /dev/hda1		/boot		ext2	rw, noatime				0 0
    shm			/dev/shm	tmpfs	rq,noexec,nosuid,nodev		0 0
    
    Code:
    # fdisk -l /dev/hda
    Device		Boot	Start	End	Blocks		ID	System
    /dev/hda1   	*	1	7 	50Mb		83	Linux
    /dev/hda   		8	2499 	19Gb		83	Linux
    Code:
    # uname -a 
    Linux (nome) 2.6.18-hardened i686 Pentium III GNU/Linux
    Das komisch ist die Ausgabe von df -h. Hier wird für /dev/hda1, welches eine Grüße von 50 Mb hat, 19 Gb angezeigt, genau die selben Werte wie für /dev/hda2. Das kann ja irgendwie nicht stimmen. Außerdem wird in der /etc/mtab für /dev/hda2 data=ordered anstatt data=journal angezeig, wie eigentlich in der /etc/fstab definiert.
    Da der Rechner ohne Firewall im Internet stehen wird, habe ich die Hardened Sources verwendet. Ext 3 ist fest im Kernel einkompiliert.

    Hat jemand einen Tipp für mich? Vielen Dank im voraus!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Keruskerfürst, 28.01.2007
    Zuletzt bearbeitet: 28.01.2007
    Keruskerfürst

    Keruskerfürst Kaiser

    Dabei seit:
    12.02.2006
    Beiträge:
    1.366
    Zustimmungen:
    0
    Dann mal fdisk verwenden, um die Partitionstabelle zu überprüfen.

    P.S.: Gentoo hat - wie ich schon des öfteren feststellen mußte - ein gewisses Eigenleben. Daher solltest Du nicht weiter verwundert sein, das da manchmal
    etwas Krampf herauskommt.
     
  4. netbui

    netbui Eroberer

    Dabei seit:
    08.06.2006
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Moin,

    danke für die sehr schnelle Antwort :D

    Ich hab in der Zwischenzeit nochmal den Kernel überprüft und festgestellt, das ich "Ext3 extended atributes" - aus welchem Grund auch imer - , ausgewählt hatte. Ich habe das nun deaktiviert, Kernel neu uübersetzt und nu gehts....
    Komischerweise habe ich diese Option auch auf allen meinen anderen Rechner aktiviert und dort bereitetet sie keine Probleme :think:
    Vielleicht hängt de mit den hardened sources zusammen ...

    Schönen Sonntag noch
     
  5. #4 Bloodsurfer, 28.01.2007
    Bloodsurfer

    Bloodsurfer Gentoo-User

    Dabei seit:
    15.10.2005
    Beiträge:
    243
    Zustimmungen:
    0
    Das ist nicht nötig. Solange es sich um einen normalen Rechner handelt, den du nicht als Server verwendest, brauchst du auch keine Firewall. Wir reden hier schliesslich nicht von Windows ;)
     
  6. netbui

    netbui Eroberer

    Dabei seit:
    08.06.2006
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    das Ding wird mal meinen Vserver bei HE ablösen und eine klein CRM für mich und meine Freundin beinhalten - ich werde mich wohl noch ausgiebig damit beschäftigen müssen.
     
Thema:

* Root filesystem could not be mounted read/write :(

Die Seite wird geladen...

* Root filesystem could not be mounted read/write :( - Ähnliche Themen

  1. [Debian]Waiting for root filesystem...

    [Debian]Waiting for root filesystem...: Hallo, So hab heute mein Debian geupdated...letztes Update was schon etwas her und auch ein neuer Kernel wurde mit installiert! Beim einrichten...
  2. Logs von debsecan, tiger, chkrootkit richtig auswerten.

    Logs von debsecan, tiger, chkrootkit richtig auswerten.: Hallo! ich habe debsecan drüber laufen lassen und der zeigt mir einen Haufen an low/medium/high urgency an, mit oder ohne remotly exploitable....
  3. Root Login nach installation ohne Desktop Environment

    Root Login nach installation ohne Desktop Environment: Hey, Ich habe mir gerade Linux Debian 8 auf meinen alten PC gezogen und bei Desktop Environment das Sternchen rausgenommen, da das ja bei nem...
  4. Rootserver für Linux

    Rootserver für Linux: Hallo liebe Profis, ich arbeite nun schon seit Längerem mit Linux. Habe es privat als Betreibssystem. Nun will ich für ein Internetprojekt...
  5. openn SuSE 13.1 - 64-BIt erlaubt nicht mehr als 20GB für /root

    openn SuSE 13.1 - 64-BIt erlaubt nicht mehr als 20GB für /root: Aus früheren Versionen von SuSE-Linux kenne ich es noch so, dass es keine gesonderte /home-Partition gab, sondern diese sich auf derselben...