rm -r /

Dieses Thema im Forum "Linux OS" wurde erstellt von Winmacli, 05.03.2007.

  1. #1 Winmacli, 05.03.2007
    Winmacli

    Winmacli total unerfahrener Pingi

    Dabei seit:
    27.02.2007
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Fataler Fehler nach folgendem Befehl

    rm -r /

    eigentlich sollte hinter / noch das Verzeichiss aber ich bin zu früh auf die Tase gekommen und habe es nicht gemerkt X(

    Nun kann ich nicht mehr booten:
    Fehler: No inittab file found
    cannot open Password database
    Enter runlevel:

    Danach passiert nichts mehr.

    Ist alle snicht sooooooo schlimm, ich brauch nur ein paar daten wieder die auf dem Desktop und einem Verzeichniss lagen.
    Wie komme ich den dennoch ins Verzeichniss?
    ?( ;( ;(

    mann bin ich doof :-(
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 supersucker, 05.03.2007
    supersucker

    supersucker Foren Gott

    Dabei seit:
    21.02.2005
    Beiträge:
    3.873
    Zustimmungen:
    0
    Boote einfach von einer Live-CD, mounte die Partition die die Daten enthält und kopier sie auf eine andere Partition / Usb-Stick was auch immer.
     
  4. #3 Winmacli, 05.03.2007
    Zuletzt bearbeitet: 05.03.2007
    Winmacli

    Winmacli total unerfahrener Pingi

    Dabei seit:
    27.02.2007
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ja hatt ich gerade versucht mit Unbunt, aber irgendwie wollte es sich nicht mounten lassen .-)

    Versuche es nochmal, danke dennochmal :D

    Das Problem ist doch aber, darum hat es ja nicht geklappt.
    Das viele Daten durch das rm -r/ schon geöscht wurden?
     
  5. #4 Wolfgang, 05.03.2007
    Wolfgang

    Wolfgang Foren Gott

    Dabei seit:
    24.04.2005
    Beiträge:
    3.978
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erfurt
    Hast du das als root gemacht? :oldman
    Hast du nicht den Alias: rm="rm -i" in deiner .bashrc? :oldman
    Hier kannst du nur noch die Daten retten die noch gebraucht werden und neu installieren.

    Mit solchen Leichtsinn schießt man sich früher oder später in's Knie.
    Hoffe nur, du ziehst die richtige Lehre daraus.

    Gruß Wolfgang
    PS Von einer LiveCD aus kannst du auch eine völlig leere Partition mounten!
     
  6. #5 Winmacli, 05.03.2007
    Winmacli

    Winmacli total unerfahrener Pingi

    Dabei seit:
    27.02.2007
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Nein das Alias habe ich nicht gesetzt .-(
    defakto alle Daten weg?

    Ja ich habe es als root gemacht.
    Ich habe gerade ein Fernschule laufen und da sollte man im root Modus arbeiten :-(

    Na toll :-(
    Heul .-)


    Ja das klappte ja auch es sind nur ein paar wenige daten da.
    Alles erarbeitete ist auch weg :-(
    Root - Home Verzeichniss.
     
  7. saiki

    saiki Bratwurstgriller

    Dabei seit:
    18.03.2003
    Beiträge:
    934
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sachsen/ Meerane
    wieso hast du nicht gleich als du gemerkt hast, das du den falschen befehl bestätigt hast mit Strg+c abgebrochen, das hätte dir viel ärger erspart und vielleicht nicht alles gelöscht :) - stecker ziehen wäre auch gegangen ;)

    im root sollte man aber nicht arbeiten :) vor allem nicht mit solchen gewaltwerkzeugen und wenn man sich nicht auskennt. hat die fernschule nicht auf die gefahren des root-seins hingewiesen?
     
  8. #7 Winmacli, 05.03.2007
    Winmacli

    Winmacli total unerfahrener Pingi

    Dabei seit:
    27.02.2007
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Doch klar haben sie das, es hat ja auch alles geklappt, selsbt Kernel neu aufsetzten etc... Nur bei dem Befehl ... .ahhhhhhhhh .-)

    nur den Befehl mit Strg+c abbrechen ging nicht war zu schnell .-(
     
  9. #8 SkydiverBS, 05.03.2007
    SkydiverBS

    SkydiverBS Tripel-As

    Dabei seit:
    15.01.2005
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Freising
    Du koenntest noch probieren ob du Teile deiner Daten mit foremost wiederhergestellt bekommst. Es unterstuetzt mehrere Dateiformate (siehe man page).

    Gruss,
    Philip
     
  10. #9 Keruskerfürst, 05.03.2007
    Zuletzt bearbeitet: 05.03.2007
    Keruskerfürst

    Keruskerfürst Kaiser

    Dabei seit:
    12.02.2006
    Beiträge:
    1.366
    Zustimmungen:
    0
    Fataler Fehler nach folgendem Befehl

    rm -r /


    Daten wieder herstellen:
    http://www.computerforensik.org/Ressourcen.html


    Kleiner Hinweis: wichtige Daten immer sichern. Diese Routine ist zwar lästig, erspart im Zweifelsfall aber viel Arbeit, Ärger und Zeit.
     
  11. #10 damager, 05.03.2007
    damager

    damager Moderator

    Dabei seit:
    27.08.2003
    Beiträge:
    3.065
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Munich
    wenn man ein jornaling-fs benutzt dann wäre "stecker ziehen" die beste wahl gewesen :]
     
  12. #11 Wolfgang, 05.03.2007
    Wolfgang

    Wolfgang Foren Gott

    Dabei seit:
    24.04.2005
    Beiträge:
    3.978
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erfurt

    Ich gestehe ehrlich, dass ich Systemdateien (Programme) nie sichere und das auch für überflüssig halte.
    z.B. würde ich nie /usr/bin oder /bin sichern.
    Konfigurationsdateien und eigene erstellte Dateien sind eine andere Sache.
    Die sollte man schon sichern.

    Fakt ist auch, dass mir unglaubhaft erscheint, dass dein Fernschulkusr root zum Arbeiten verlangt! Einzelne Befehle sehe ich ja per su noch ein, aber dann ist eben der genannte Alias Pflicht in jeder root .bashrc oder equivalenten Datei.

    Na egal, aus Schaden wird man klug.

    Bis du die alle wieder einzeln hergestellt hast, hast du das System auch neu aufgesetzt.

    Gruß Wolfgang
     
  13. #12 Winmacli, 06.03.2007
    Winmacli

    Winmacli total unerfahrener Pingi

    Dabei seit:
    27.02.2007
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Guten Morgen,

    es ging darum eine Partition komplett zu löschen und wieder herzustellen :-(
     
  14. #13 Wolfgang, 06.03.2007
    Wolfgang

    Wolfgang Foren Gott

    Dabei seit:
    24.04.2005
    Beiträge:
    3.978
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erfurt
    Hallo
    Das Problem ist aber etwas anders gelagert.
    Immerhin hast du Dateien gelöscht und nicht eine Partition.
    Da ist schon ein Unterschied.
    Außerdem löscht rm-r / alles rekursiv, also auch die verschiedenen Mountpoints und deren Inhalt.
    Damit handelt es sich ja unter Umständen um mehrere Partitionen.

    Gruß Wolfgang
     
  15. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 Winmacli, 06.03.2007
    Winmacli

    Winmacli total unerfahrener Pingi

    Dabei seit:
    27.02.2007
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Huhu
    ich wollte eigentlich rm -r/LPI2 machen
    (weil der geforderte Befehl rm -r aus dem Verzeichniss hertaus hat nicht funktioniert)
    um die Verzeichnisse und Datein dort drin zu löschen
    LPI2 war eine eingebunde Partition hda2 (ind der ich mich auch befand)
    /LPI2

    Ach sooo ein F**** natürlich auch all die Daten die auf dem Desktop lagen sind dann weg?
    Verzeichniss /root/Desktop/etc...

    Ich weiss ja aus Fehlern lernt mann :-)
     
  17. moev

    moev Eroberer

    Dabei seit:
    02.03.2007
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    rm -r ../PHAT die punkte machen die sache auch viel cooler
     
Thema:

rm -r /