reiserfs4

Dieses Thema im Forum "Linux OS" wurde erstellt von StyleWarZ, 22.02.2005.

  1. #1 StyleWarZ, 22.02.2005
    StyleWarZ

    StyleWarZ Profi Daten Verschieber

    Dabei seit:
    05.03.2004
    Beiträge:
    1.929
    Zustimmungen:
    0
    morgen @ll


    hätte da mal so ein paar fragen zu reiserfs4. hab im net nicht viel schlaues gefunden. vieleicht kann jemand ja eine der untenstehenden fragen beantworten. würde mich freuen :D

    1. hat jemand von euch reiserfs4 am start?
    2. hast du gute erfahrung damit gemacht?
    3. ist das ganze "stabile" und "verlässlich" oder eher noch ein "gebastel"?
    4. wie oder nach welchem howto bist vo vorgegangen?
    5. ist die geschwindigkeits zunahme erheblich da es ja mit "on-the-fly" komprimierung arbeitet?
    6. würdes du es als root partition gebrauchen?

    gruss stylie
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 StyleWarZ, 22.02.2005
    StyleWarZ

    StyleWarZ Profi Daten Verschieber

    Dabei seit:
    05.03.2004
    Beiträge:
    1.929
    Zustimmungen:
    0
    nee, wusst nicht wo hin! und wenn ich ein reiserfs4 in mein system nehme unter gentoo machen werde. kannste ruhig verschieben wenn du findest es mache sich besser an einem andern ort :D wie gesagt. wusst net wo hin...
     
  4. #3 avaurus, 22.02.2005
    avaurus

    avaurus °°°°°°°°°°°°°

    Dabei seit:
    28.12.2003
    Beiträge:
    965
    Zustimmungen:
    0
    ich kann das nicht verschieben und wollte dich nur drauf hinweisen. Is ja nich schlimm :D...

    Also ich persönlich benutze reiserFS, aber noch die Vorgängerversion, 3.6 oder sowas. Kann dir zu der alten Version nur sagen, dass ich zufrieden bin.
     
  5. #4 StyleWarZ, 22.02.2005
    StyleWarZ

    StyleWarZ Profi Daten Verschieber

    Dabei seit:
    05.03.2004
    Beiträge:
    1.929
    Zustimmungen:
    0
    jo, mit der alten version bin ich auch zufrieden. nur hat ja die neue version on-the-fly komprimierung was meiner ansicht nach ja eine höhere datenübertragung zwischen hd und was auch immer ermöglich da ja alles kleiner ist und dann entpackt wird. oder bin ich da ganz falsch informiert?
     
  6. #5 avaurus, 22.02.2005
    avaurus

    avaurus °°°°°°°°°°°°°

    Dabei seit:
    28.12.2003
    Beiträge:
    965
    Zustimmungen:
    0
    ich kenne die Infos zu reiserFS 4 nicht, aber wenn Daten komprimiert werden, sehe ich da einen Vorteil und das ist der Vorteil des Platz sparen und ob das schneller wird, mag ich zu bezeweifeln, denn mit dieser Komprimierung werden ja mehrere Vorgänge nötig sein, um Daten zu lesen , zu verschieben usw...
    Sagen wir mal, wir möchten eine Datei lesen, die komprimiert ist und wenn das bei reiserfs4 alles on-the-fly passiert, passiert also grob folgendes: 1.) Datei dekomprimieren 2.) Datei lesen
    Wollen wir nun speichern: 1.) Datei komprimieren 2.) Datei speichern

    Also doch 2 Schritte mindestens mehr. Ich kann mir vorstellen, dass das bei großen Dateien evtl. nicht sehr sinnvoll ist, aber ich kenne die Details nicht, daher nur Vermutungen.
     
  7. #6 StyleWarZ, 22.02.2005
    StyleWarZ

    StyleWarZ Profi Daten Verschieber

    Dabei seit:
    05.03.2004
    Beiträge:
    1.929
    Zustimmungen:
    0
    das nimmt mich eben wunder. obs was bringt und obs stabil ist. habe nur gehört das es schneller macht, aber obs stimmt?! :einen schulterzuckenden smile gibts net:

    mit deinem vorgang beschreib stimm ich dir zu 100% zu (hab die selbe theorie)

    abr jetzt brauch ich mal handfeste fakten ;)
     
  8. #7 Edward Nigma, 22.02.2005
    Edward Nigma

    Edward Nigma Back again!

    Dabei seit:
    30.08.2003
    Beiträge:
    1.193
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Erde
    Deine Fragen kann ich dir auch nicht beantworten. Ich weiß nur das es Reiser4 heißt und nicht ReiserFS4. ;)
    Hier mal ein Link, vielleicht hilft dir der weiter. :)

    http://www.namesys.com/v4/v4.html
     
  9. #8 StyleWarZ, 22.02.2005
    StyleWarZ

    StyleWarZ Profi Daten Verschieber

    Dabei seit:
    05.03.2004
    Beiträge:
    1.929
    Zustimmungen:
    0
    @avaurus
    jo, ausser beim löschen. aber wenn es sonst überall schneller ist --> kann mir das egal sein

    @Edward Nigma
    das könnte vieleicht der grund gewesen sein für die schlechten suchresultate :think:
    die link ist gut.. wusste gar nicht von wem das ist --> namesys

    finde das ganze interessant. vorallem da in ein paar bereichen die leistung erhöt wird und in paar ca. den selben wert hat.

    im test schwanken die datei grössen von "81% of files are chosen from the 0-10k size range and 19% from the 10-100k size range". wie würden die benchmarks bei nem 2gb file aufallen? also würde sich da was verändern oder kann man da sagen das die grösse nichts im vergleich ändern würde?!

    danke an beide für die info. werde mich heute abend mal nach einem gutem howto umsehen.
     
  10. #9 bananenman, 22.02.2005
    bananenman

    bananenman Routinier

    Dabei seit:
    07.03.2004
    Beiträge:
    410
    Zustimmungen:
    0
    reisrfs (3.6) komprimiert daten doch auch - zwar auf unterster ebene, aber in den leafe's (den speicherblöcken) werden die rohdaten komprimiert gespeichert. reiserfs 3.6 ist vom aufbau her eine datenbank - ein balancierter binärer datenbaum, an dessen letzten ende halt die jeweils 4k großen speicherblöcke sitzen (die leafe's). reiserfs komprimiert standardmäßig alle zu speichernden roh-daten (egal ob meta-daten oder nutz-daten) vor der speicherung (ein grund, weshalb ältere lilo's nicht mit reiserfs zurechtkommen: sie können die komprimierten daten nicht selbstständig lesen, bräuchten also eine initrd - die wiederum wird von den alten versionen noch nicht unterstützt). der effekt ist zwar nicht groß, aber immerhin lassen sich auf einer ein-gig raw-partition etwa 1150 mb daten speichern (ext2/3 schaffen ~970mb). der effekt des zeitverlustes durch die komprimierung/dekomprimierung ist eh zu vernachlässigen: wen juckt es, ob die platte 54mb/s oder 53mb/s schaufelt ... .

    der wesentliche unterschied scheint mir der wechsel von den balancierten binärbäumen zu den "tanzenden" binärbäumen zu sein.

    aber der gedankenanstoss war gut - ich wollte mich eigentlich schon länger mit reiser-4 beschäftigt haben. vielleicht schaff ich das ja mal in nächster zeit.

    mfg

    bananenman
     
  11. #10 StyleWarZ, 22.02.2005
    StyleWarZ

    StyleWarZ Profi Daten Verschieber

    Dabei seit:
    05.03.2004
    Beiträge:
    1.929
    Zustimmungen:
    0
    kannst du mir das tanzen des neuen baumes mal etwas erklären.. schnall das nicht so.. und was ist da der wesentliche vorteil (wenn es geschwindigkeit ist.. warum?)

    en guete

    stylie
     
  12. devilz

    devilz Pro*phet
    Administrator

    Dabei seit:
    01.05.2002
    Beiträge:
    12.244
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    BTW - Reiser4 läuft atm noch nicht mit grub zusammen - dazu müßt ihr grub erst patchen !
     
  13. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12 bananenman, 22.02.2005
    bananenman

    bananenman Routinier

    Dabei seit:
    07.03.2004
    Beiträge:
    410
    Zustimmungen:
    0
    hehe - die balancierten binärbäume werden regelmäßig umorganisiert - so, dass keiner ihrer äste wesentlich länger ist als andere äste. dadurch, das diese hierarchie-tiefe eingehalten wird, verkürzt sich das suchen und der zugriff auf die entsprechenden leafes erheblich. wie das bei den tanzenden binärbäumen genau ist weiß ich nicht (wie gesagt: mit reiser4 hab ich mich noch nicht näher beschäfftigt), ich verstehe das aber so, dass ganze "äste" online einfach "umgehängt" werden können. gleichzeitig rennt immerwährend ein programm durch die dateibäume, das dafür sorgt, das keine "löcher" entstehen, also wiederum andere äste in die entstandene lücke hineinsortieren. so bleibt alles schön im fluss. aber wie gesagt: das ist eine vermutung, die muss nicht stimmen (d.h. das sortierprogramm gibt es, die äste gibt es - hat jemand eine andere schlussfolgerung?).

    mfg

    bananenman
     
  15. hehejo

    hehejo blöder Purist

    Dabei seit:
    12.10.2003
    Beiträge:
    1.280
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Stein (Mittelfranken)
    höchst kompliziert

    Ich finde sowas immer cool.
    Da denkt man sich: Och, ist ja nur ein "dummer" Treiber für's Dateisystem und dabei geht da die Post ab!
     
Thema:

reiserfs4