RedHat Userbericht!

Dieses Thema im Forum "RedHat,Fedora & CentOS" wurde erstellt von shorty, 21.05.2002.

  1. shorty

    shorty Moderator

    Dabei seit:
    21.04.2002
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    von der dunklen Seite der Macht
    Hab mir sie mal gezogen! Auf den ersten Blick echt cool!

    An der Installationsroutine hat RedHat zum Glück nix geändert! Unterstützung von NOCH MEHR Grafikkarten! Was auch neu ist, ist KDE3 und Gnome!Version weiss ich jetzt net! Aber jetzt gibts einen Update Agent, der immer Anzeigt, wenn RedHat neue Updates Bereitstellt! Ein Cooler E-Mail/Adress/usw... Client mit dem Namen Evolution hat Redhat dazugepackt! Hab noch net viel geguckt, aber macht mir auf den ersten Blick einen sauguten Eindruck, und nicht nur weil der Interne Name "Valhalla" ist.

    Also RedHat: :respekt:

    shorty
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Marco

    Marco Routinier

    Dabei seit:
    15.04.2002
    Beiträge:
    267
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Kann das gleiche nur bestätigen. Update Agent funktioniert super, schade nur dass man sich für die Benutzung erst bei RH registrieren muss.
    Umfangreicherer Bericht folgt noch :)

    Marco
     
  4. #3 Nightwing, 21.05.2002
    Nightwing

    Nightwing User

    Dabei seit:
    08.04.2002
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oberhausen
    Codename

    Die Codenamen von Pink Hat ( habt ihr das alle mitbekommen das RH "verboten" hat die dl-isos als red hat zu bezeichnen? :dagegen: ) sind eh immer wieder gut. z.b. Enigma ( Gerät zum verschlüsseln von Nachrichten in 2. Weltkrieg ), Guinness ( Irisches Malzbier *lecker* ) und nu Valhalla ( der ort an dem die gefallen krieger in der nordischen mythologie hinkommen ).
     
  5. Andre

    Andre Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    01.04.2002
    Beiträge:
    3.876
    Zustimmungen:
    0
    *g* mir eigentlich egal wie die distri heisst ...hauptsache es rennt gut :D
    aber was soll das für nen Sinn machen, das mann es nich RH nennen darf :frage:
     
  6. devilz

    devilz Pro*phet
    Administrator

    Dabei seit:
    01.05.2002
    Beiträge:
    12.244
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    www.prolinux.de
    ---------- SCHNIPP---------------
    Der amerikanische Distributor besteht allem Anschein nach darauf, dass seine ISO-Images nicht mehr unter dem Namen "Red Hat" vertrieben werden dürfen - viele Namen für ein und dasselbe Produkt sind vorprogrammiert.

    Anbieter von ISO-CDs dürfen im Moment ihrer kreativen Ader freien Lauf lassen. Wie nun diverse Shops bekannt gaben, untersagte der amerikanische Distributor den Vertrieb der eigenen ISO-Images unter dem Namen "Red Hat" und die Verwendung des markanten Logos. So bieten seit kurzem diverse Shops eine Distribution an, die "Green Shoe 7.3" heißt. Andere wiederum wollen ein Produkt unter dem Namen "Die Distro mit dem roten Hut 7.3" unter die Leute bringen.

    "Auf Grund rechtlicher Probleme zur Zeit ohne Firmenbezeichnung und ohne Logo. Die neue Version trägt den Codenamen ´Valhalla´ und enthält den Kernel 2.4.18, glibc 2.2.4, Xfree86 4.2.0, KDE 3.0, GNOME 1.4, Mozilla 0.9.9, gcc 2.96 und viele weitere Softwarepakete in aktuellen Versionen", schreibt der Versender lin24.de. "Shoe? WTF?!?", schreiben dagegen die Betreiber von iso-top.de. "Ja, diese Frage ist berechtigt. Aus Markenschutzgründen darf der wahre Name und das Logo der Distribution nicht verwendet werden. Darum ein paar Tipps, um was es sich bei Green Shoe handelt: Marktführer der Linux-Distributionen, besonders in den USA; Erfinder des Paketformates RPM".

    Liniso.de verwendet zwar den Namen "Green Shoe 7.3", linkt aber auf die Seite der Amerikaner, weshalb sogar der letzte merken sollte, was sich hinter dem Produkt verbirgt. Die Restriktionte, was sich hinter dem Produkt verbirgt. Die Restriktion bezieht sich keinesfalls nur auf den deutschen Markt. Auch ausländische Anbieter von ISO-Images wählten einen anderen Namen für Red Hat 7.3. CheapBytes führt seit kurzem eine Distribution auf, die "Pink Tie" (Rosa Krawatte) heißt. Rosa? Wenn das eine gewisse Firma aus Deutschland sehen würde.
    ----------- SCHNAPP ----------------
     
  7. Marco

    Marco Routinier

    Dabei seit:
    15.04.2002
    Beiträge:
    267
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Na gut dann hab ich eben keine "Red Hat ISOs" sondern "Die-Linux-Distri-mit-dem-roten-Hut-ISOs".
    Was sich RH wohl dabei denkt?!
     
  8. #7 Belkira, 18.06.2002
    Belkira

    Belkira Routinier

    Dabei seit:
    18.06.2002
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    -
    Da bist Du falsch informiert. Der interne Name von Red Hat Linux 7.3 war "Hampton".

    Eine Auflistung der offiziellen Release Namen gibt es z.B. hier.
     
  9. Andre

    Andre Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    01.04.2002
    Beiträge:
    3.876
    Zustimmungen:
    0
    vertsehe ich was falsch??

    deinem link nach zufolge ist der name für die 7.3 doch "Valhalla"?!?!
    :frage:
     
  10. #9 Belkira, 18.06.2002
    Belkira

    Belkira Routinier

    Dabei seit:
    18.06.2002
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    -
    $ cat /etc/redhat-release
    Red Hat Linux release 7.3 (Valhalla)

    "Valhalla" ist der offizielle Code-Name für 7.3, das ist aber weit entfernt vom internen Code-Namen. Siehe erstes Posting von shorty. Darauf bezog ich mich im Zitat.
     
  11. Andre

    Andre Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    01.04.2002
    Beiträge:
    3.876
    Zustimmungen:
    0
    jetzt klingelts !

    :D
     
  12. #11 Belkira, 18.06.2002
    Belkira

    Belkira Routinier

    Dabei seit:
    18.06.2002
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    -
    Garnichts. Wenn Du die von einem Mirror geladen hast und die MD5 Checksummen übereinstimmen, ist es weiterhin ein vollständig supportetes Red Hat Linux bzw. eben nur der GPL´ed Teil auf 3 CDs. Die zitierte News bezieht sich meiner Kenntnis auf Shops, welche die ISOs auf CD brennen und als vermeintlich offizielles Red Hat Linux anbieten oder sogar Pakete austauschen oder hinzufügen. Da entsteht Verwechslungsgefahr, gegen die Red Hat vorzugehen versucht. Verständlich, wie ich meine.
     
  13. Andre

    Andre Foren Gott
    Moderator

    Dabei seit:
    01.04.2002
    Beiträge:
    3.876
    Zustimmungen:
    0
    diese shops wird es denke ich mal sowieso nicht mehr lange geben..
    nach und nach werden wohl immer mehr leute Breitbandzugänge bekommen :)


    ----
    aber im Prinzip ist der Name doch egal :)) hauptsache das system rennt sauber *g*
    :]
     
  14. Marco

    Marco Routinier

    Dabei seit:
    15.04.2002
    Beiträge:
    267
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Ganz meine Meinung andre!! :) :)
     
  15. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. devilz

    devilz Pro*phet
    Administrator

    Dabei seit:
    01.05.2002
    Beiträge:
    12.244
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Marco sind die CDs schon da ?
     
  17. mo

    mo Grünschnabel

    Dabei seit:
    18.06.2002
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ich bins auch gerade am brennen! Bin schon gespannt, aber mein Arbeitskollege hat schon gesagt es wär goil!

    *kein Bock mehr auf YaST2 hat*

    gruss mo
     
Thema:

RedHat Userbericht!

Die Seite wird geladen...

RedHat Userbericht! - Ähnliche Themen

  1. Redhat 7 Installer zeigt keine vorhanenden Partitionen (SSD)

    Redhat 7 Installer zeigt keine vorhanenden Partitionen (SSD): Hallo zusammen, vielleicht kann mir hier einer helfen. Ich versuche Redhat Enterprise 7 auf einen Esprimo 720 zu installieren. Der Installer...
  2. Redhat 7 bootloader auf Partition installieren

    Redhat 7 bootloader auf Partition installieren: Hallo zusammen, ich habe ein System das seinen bootloader (grub) im MBR liegen hat auf sda1 installiert. Nun möchte ich ein RHEL7 drunter...
  3. RedHat Unix Administrator

    RedHat Unix Administrator: RedHat Unix Administrator gesucht Wir suchen zur Verstärkung unseres Unix Teams Administratoren mit RedHat Know How. Am liebsten mit Erfahrung...
  4. RedHat per Hyper-V virtualisieren (Netzwerkkarte nicht gefunden)

    RedHat per Hyper-V virtualisieren (Netzwerkkarte nicht gefunden): Guten morgen liebe unixboard Community =) Seit geraumer Zeit versuche ich auf einem Hyper-V Server eine RedHat Maschine zum laufen zu bekommen....
  5. redhat 6.4 Probleme grafische Konsole

    redhat 6.4 Probleme grafische Konsole: Hallo zusammen, ich habe ein komisches Phänomen. Nachdem ich einen Redhat 6.2 Server auf 6.4 upgegraded habe bekomme ich nach dem Login an der...