Red Hat Enterprise Virtualization Manager - Woher?

Dieses Thema im Forum "RedHat,Fedora & CentOS" wurde erstellt von FHBecker, 07.02.2012.

  1. #1 FHBecker, 07.02.2012
    FHBecker

    FHBecker Grünschnabel

    Dabei seit:
    07.02.2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute,

    ich führe momentan eine Projektreihe zum Thema Desktopvirtualisierung durch und versuche im Moment einen Red Hat Enterprise Server für Desktops auf einem MS Server 2008 R2 aufzusetzen.

    Laut Anleitung sollte erst ein DNS, dann ein AD, ein ISS-Webserver und danach der Red Hat Enterprise Virtualization Manager installiert werden. Ich habe von Red Hat ein Testlizenz-Paket erhalten, worin dieser Manager aber nicht enthalten ist.

    An dieser Stelle meine Frage:
    A: Woher bekomme ich diesen Manager?
    B: Fällt dieser auch unter die Testlizenz oder ist er Lizenzfrei?
    C: Folge ich überhaupt der richtigen Dokumentation ^^

    Gruß,
    Max
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. T-One

    T-One Routinier

    Dabei seit:
    14.10.2008
    Beiträge:
    478
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Österreich
    Hallo,

    ist das noch ein 2er RHEV? In der Version 3 benötigst du die Windows Server nämlich nicht mehr da die Konsole von C# auf Java portiert wurde.
    Da ersparst du dir einiges an Arbeit und musst nicht zwischen Win und Linux mischen, sind halt noch die Qumranet altlasten.

    Die Managementkonsole sollte eigentlich ganz normal mitgeliefert sein, aber ich kenne nur die V3, habe mir die V2 wegen den Windowsabhängigkeiten nie angesehen.

    Grüße
     
  4. #3 FHBecker, 07.02.2012
    FHBecker

    FHBecker Grünschnabel

    Dabei seit:
    07.02.2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die schnell Antwort ^^

    also ich habe die neuste Version als Testversion von Red Hat bekommen, was eigentlich die 3 sein müsste und bin nach der Anleitung vorgegangen die auf der Red Hat Homepage zum Download bereit steht.

    Wenn ich mir den ganzen Windows Kram sparen kann wäre das natürlich optimal. Hast du eine gute Anleitung dafür?
     
  5. T-One

    T-One Routinier

    Dabei seit:
    14.10.2008
    Beiträge:
    478
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Österreich
  6. #5 FHBecker, 08.02.2012
    FHBecker

    FHBecker Grünschnabel

    Dabei seit:
    07.02.2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Also meine Doku ist für 2.2 :P

    ich werd mir die die du gepostet hast mal heute anschauen .. danke :)
     
Thema:

Red Hat Enterprise Virtualization Manager - Woher?

Die Seite wird geladen...

Red Hat Enterprise Virtualization Manager - Woher? - Ähnliche Themen

  1. Red Hat Enterprise Virtualization 3.5 veröffentlicht

    Red Hat Enterprise Virtualization 3.5 veröffentlicht: Red Hat, Anbieter von Open-Source-Lösungen, liefert ab sofort die Version 3.5 von Red Hat Enterprise Virtualization aus. Die neue Version bietet...
  2. Red Hat Enterprise Virtualization 3.4 veröffentlicht

    Red Hat Enterprise Virtualization 3.4 veröffentlicht: Red Hat, Anbieter von Open-Source-Lösungen, liefert ab sofort die Version 3.4 von Red Hat Enterprise Virtualization aus. Sie bietet unter anderem...
  3. Red Hat Enterprise Virtualization 3.2 verfügbar

    Red Hat Enterprise Virtualization 3.2 verfügbar: Der Linux-Distributor Red Hat hat Version 3.2 seiner Virtualisierungslösung Enterprise Virtualization mit Live-Migration von Speicher und einem...
  4. Red Hat Enterprise Linux OpenStack Platform 8 veröffentlicht

    Red Hat Enterprise Linux OpenStack Platform 8 veröffentlicht: Der Linux-Distributor Red Hat hat Version 8 seiner OpenStack-Distribution vorgestellt. Sie integriert die zahlreichen Neuerungen von OpenStack...
  5. ownCloud 9.0 Enterprise Edition freigegeben

    ownCloud 9.0 Enterprise Edition freigegeben: Die neueste Version der OwnCloud Enterprise-Serverlösung bietet sicheren Zugriff auf Dateien über Datensilos hinweg – mit...