Rechner Grafisch herunterfahren

Dieses Thema im Forum "Linux OS" wurde erstellt von joerg66, 10.01.2007.

  1. #1 joerg66, 10.01.2007
    joerg66

    joerg66 Grünschnabel

    Dabei seit:
    10.01.2007
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    nach dem Einrichten und umstellen auf Grafisches Login moechte ich meinen Rechner jetzt per Maus-Click herunterfahren. Ich benutze den WM blackbox.
    Wenn ich per Maus-Click herunterfahren will, lande ich immer wieder im Login, heruntergefahren wird der Rechner nicht.
    Ich habe schon alles probiert:
    "shutdown -h now" direkt ins Mausmenu,
    "halt" ins Mausmenu,
    eine batch-Datei aufrufen #!/bin/sh
    shutdown -h now

    nichts hat funktioniert :-(
    Wenn ich im xterm "shutdown -h now" eingebe, funktioniert alles.
    Kann mir jemand helfen ??
    Ach ja, es laeuft Slackware 11.0

    Gruss Joerg
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Kategorie an. Dort findest du bestimmt etwas.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Vegeta

    Vegeta Tripel-As

    Dabei seit:
    23.06.2006
    Beiträge:
    187
    Zustimmungen:
    0
    Ich nutze weder Slackware noch Blackbox, aber ich vermute mal das Deinem Benutzer
    einfach die Rechte fehlen um den PC runterzufahren.
     
  4. #3 joerg66, 10.01.2007
    joerg66

    joerg66 Grünschnabel

    Dabei seit:
    10.01.2007
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Wie gesagt, es geht ja, wenn ich's im xterm eingebe !
    Ausserdem bin ich als root angemeldet.
     
  5. Cyber

    Cyber .:DISTORTED:.

    Dabei seit:
    16.05.2003
    Beiträge:
    999
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    D -> BW -> Karlsruhe
    In der shell hat er den Pfad zu shutdown, im "Mausmenu" nicht. Mittels "which shutdown" solltest Du sehen wo das executable liegt. Dann einfach den Pfad mit angeben und schon ist gut.
    Abgesehen davon sollte man aber als $USER arbeiten und nur im Bedarfsfalle root werden.
     
  6. #5 Bâshgob, 10.01.2007
    Bâshgob

    Bâshgob freies Radikal

    Dabei seit:
    29.07.2004
    Beiträge:
    2.334
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    X-Window und dann root? Bääh...

    Ich würd das so machen:

    sudoers anpassen und das ganze dann so
    Code:
    /bin/sudo /sbin/shutdown -hp now
    man sudo
    man sudoers
    man shutdown

    HTH
     
  7. #6 joerg66, 11.01.2007
    joerg66

    joerg66 Grünschnabel

    Dabei seit:
    10.01.2007
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Zu X und root: Wenn man als User so gar nicht weiter kommt, dann muss halt root mal her, Standart ist das nicht.
    Ich werd's mit dem Pfad ausprobieren, heute Abend. Kann mir aber nicht vorstellen, das es daran liegt.
    Er reagiert ja auf den Befehl, sonst wuerde er ja gar nichts tun. Er springt aber auf den Login-Screen zurueck und erwartet eine Anmeldung.
    Fuer mich sieht das so aus, als wenn das shutdown unter X laeuft, X wird als erstes beendet und im gleichen Moment das "Kind" shutdown. Dann wird X wieder gestartet. Was natuerlich aeusserst seltsam waere :-)?

    Aber trotzdem Danke fuer die Antworten, ich werd's, wie gesagt, probieren.
    Gruss Joerg
     
  8. #7 joerg66, 12.01.2007
    joerg66

    joerg66 Grünschnabel

    Dabei seit:
    10.01.2007
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Es geht einfach nicht

    Moin,
    habs probiert, geht nicht :-(( grrrrr

    in sudoers steht folgende Zeile:
    ALL Wotan = NOPASSWD: /sbin/shutdown

    im Mausmenu steht:

    [exit] (Rechner runterfahren) {/usr/bin/sudo /sbin/shutdown -h now}

    habe ich als User X gestartet, und gebe die Zeile aus dem Mausmenu im xterm ein, faehrt der Rechner runter.
    Waehle ich mit der Maus aus, klackt der Monitor -X wird wohl beendet und gleich wieder gestartet- und ich soll mich wieder einloggen.

    HELP ME !!!!!
    Gruss Joerg
     
  9. z00k

    z00k I love my slack! Do u?

    Dabei seit:
    24.01.2005
    Beiträge:
    302
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    earth.getLocation("z00k");
    unter slack im zweifelsfall einfach das runlevel auf 0 switchen

    Code:
    init 0
    
    gReetZ
     
  10. #9 joerg66, 15.01.2007
    joerg66

    joerg66 Grünschnabel

    Dabei seit:
    10.01.2007
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Init 0 hatte ich schon probiert, allerdings ohne Sudo . . . . .
    Mit Sudo klappt das jetzt :-))
    Dank' an alle
    Gruss Joerg
     
  11. z00k

    z00k I love my slack! Do u?

    Dabei seit:
    24.01.2005
    Beiträge:
    302
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    earth.getLocation("z00k");
    jep also dass ein runlevel wechsel nur als superuser moeglich ist klingt doch irgendwie logisch oder? :D

    gReetZ
     
  12. #11 joerg66, 16.01.2007
    joerg66

    joerg66 Grünschnabel

    Dabei seit:
    10.01.2007
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    und wer lesen kann . . .
    mein zweiter Beitrag besagt eindeutig: ICH BIN ALS ROOT ANGEMELDET !!!!!:D
     
  13. Anzeige

    Vielleicht findest du HIER Antworten.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. z00k

    z00k I love my slack! Do u?

    Dabei seit:
    24.01.2005
    Beiträge:
    302
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    earth.getLocation("z00k");
    sudo macht aber nichts anderes als den gewuenschten command als root auszufuehren...

    also wenn du so und so root bist muesstest den command auch ohne sudo ausfuehren koennen...



    gReetZ
     
  15. #13 joerg66, 16.01.2007
    joerg66

    joerg66 Grünschnabel

    Dabei seit:
    10.01.2007
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Genau der Punkt bringt mich zur Verzweiflung,
    Als root funktioniert das Runterfahren immer noch nicht -per Mausmenu
    ist mir aber auch wurscht, kommt ja eigentlich nicht vor.
    Hauptsache die User koennen die Kiste jetzt ausschalten, per Maus oder Button (ACPI), klappt beides.
     
Thema:

Rechner Grafisch herunterfahren

Die Seite wird geladen...

Rechner Grafisch herunterfahren - Ähnliche Themen

  1. VoCore: Kleiner Open-Source-Platinenrechner mit OpenWrt

    VoCore: Kleiner Open-Source-Platinenrechner mit OpenWrt: VoCore ist Open Source, was Hard- und Software betrifft, kostet 20 US-Dollar und setzt beim Basteln eine Stufe tiefer an als der Raspberry Pi....
  2. Odroid C2: Einplatinenrechner als Konkurenz zum Raspberrry Pi 3

    Odroid C2: Einplatinenrechner als Konkurenz zum Raspberrry Pi 3: Das in Südkorea ansässige Unternehmen Hardkernel lässt auf den Odroid C1 und C1+ nun zeitgleich mit der Veröffentlichung des Raspberry Pi 3 den...
  3. Rechner im lokalen Netzwerk finden

    Rechner im lokalen Netzwerk finden: Hallo, in meiner Firma habe ich zwei Linux-Rechner, die ganz modern mit dem Internet verbunden sind. Jetzt möchte ich von dem einem Rechner...
  4. Maru verwandelt Smartphones zu Desktop-Rechnern

    Maru verwandelt Smartphones zu Desktop-Rechnern: Mit Maru sollen auch Android-Anwender ihre Geräte einfach mit einem Display verbinden können und sie als vollwertige Desktop-Systeme nutzen....
  5. Odroid-XU4: Einplatinenrechner mit acht CPU-Kernen

    Odroid-XU4: Einplatinenrechner mit acht CPU-Kernen: Der Einplatinenrechner Odroid-XU4 soll den Vorgänger XU3 ersetzen. Die bemerkenswerte Preisreduktion gegenüber dem XU3 geht allerdings mit einer...